Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 98

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1981-1995

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 1.0 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die Frauenstelle für Friedensarbeit wurde 1981 als Abteilung des Christlichen Friedensdienstes (cfd) gegründet. Zu den wichtigsten Initiantinnen der Frauenstelle gehörten Marga Bührig, damals Präsidiumsmitglied des Weltkirchenrats, und Rosmarie Kurz, Schwiegertochter der cfd-Gründerin Gertrud Kurz. Beide waren später langjährige Mitglieder der Begleitgruppe der Frauenstelle. Anfänglich war die Arbeit der Frauenstelle stark vom Widerstand gegen den Einbezug der Frauen in die Gesamtverteidigung bestimmt. Eine wichtige Rolle spielten später die Ansätze der feministischen Theologie. Ein zentrales Anliegen war und blieb es, die Frage nach der Gewalt im Geschlechterverhältnis in die Friedensarbeit einzubringen.

Übernahmemodalitäten

Die Akten der cfd-Frauenstelle für Friedensarbeit gelangten am 11. November 2003 als Leihgabe ins Schweizerische Sozialarchiv. Nachlieferung im Herbst 2006.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle und Akten der Begleitgruppe 1982-1995; Unterlagen von und über die Frauenstelle 1981-1995; Unterlagen zu Projekten, Aktivitäten und Tagungen, 1981-1995: u.a. Frau und Gesamtverteidigung (1981-1989), Internationaler Frauentag für Frieden und Abrüstung / 24. Mai (1982-1991), Projekt "Politisch wirksam sein" (1987-1992), Unterlagen des Oltener Kreises (1992-1995), Bosnien-Aktion "Frauen wehren sich gegen Gewalt und Krieg" (1993), Frauenseminar Hertenstein (1994), Frauen-Seminar "Macht und Sinnlichkeit" (1984-1985), Tagung "Von der persönlichen Betroffenheit zum feminstischen Handeln" (1993), Veranstaltungswoche "Frauenleben gegen Gewalt" (1994); Bild und Tondokumente; Verschiedenes.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doppel- und Mehrfachexemplare sowie einzelne Buchhaltungsbelege.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 76: Schweizerischer Friedensrat
SOZARCH Ar 513: Frauen für den Frieden, Frauen für den Frieden Sektion Zürich
SOZARCH Ar 201.267: Gruppe Frauenstimmen gegen den Krieg
SOZARCH Ar 201.221: Verein Arbeitsgemeinschaft für politische Frauenbildung

Veröffentlichungen

Danièle Lenzin, Seiltänzerin zwischen Frauenbewegung und institutioneller Politik: 20 Jahre cfd-Frauenstelle für Friedensarbeit, Zürich 2002. Signatur: SOZARCH 115969

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Bearbeitung erfolgte im Oktober 2003 durch Claudia Galli, Praktikantin der cfd-Frauenstelle.


Aktenserien

zum Anfang

Akten

Ar 98.10.1Historisches
1981-1995
10 Jahre cfd-Frauenstelle für Friedensarbeit.
Frauenstelle-Info, 1986-1995.
Zeitungsausschnitte, Selbstdarstellungen, Verschiedenes; 1981-1995: 2 Mappen.
Ar 98.10.2Team
1982-1995
Akten Gesamtteam, 1982-1995.
Ar 98.10.3Begleitgruppe
1982-1995
Akten der Begleitgruppe, 1982-1995. 3 Mappen.
Ar 98.10.4Akten
1982-1987
1 Mappe.
Ar 98.10.5Akten
1988-1995
4 Mappen.

zum Anfang

Projekte und Aktivitäten

Ar 98.20.1Frau und Gesamtverteidigung
1981-1989
„Kein Ort für Frauen“. Argumente gegen den Einbezug der Frauen in die Gesamtverteidigung, Aktionen und Reaktionen zum Weitzelbericht und zur Meierkommission, Frauenmanifest, Gegen die Wache mit schwerer Munition
4 Mappen.
Ar 98.20.2Internationaler Frauentag für Frieden und Abrüstung
1982-1991
Unterlagen zum 24. Mai: Internationaler Frauentag für Frieden und Abrüstung
1 Mappe
Ar 98.20.3PWS
1987-1992
Projekt „Politisch wirksam sein“, Veranstaltungsreihe
2 Mappen.
Ar 98.20.4Aktionen
1989-1990
Gott-Fried-Stutz.
Frauen machen den Prozess.
Frauen-Ge-Recht.
Ar 98.20.5Feministische Theologie
1990-1995
Unterlagen zum Thema Feministische Theologie
1 Mappe.
Ar 98.20.6Aktionen
1991-1993
Frau-Forum: EG als Herrschaftsform. 1991.
Aktionen zum Golfkrieg. 1991.
Frauen-Identität-Gewalt-Sicherheit. 1991-1993.
Friedens-Frauen-Koordination Zürich. 1992-1993.
Oltener Kreis. 1992-1995 (2 Mappen).
Aktionen zum Krieg in Bosnien, „Frauen wehren sich gegen Gewalt und Krieg“. 1993.
Ar 98.20.7Aktionen
1994-1995
Politisches Frauenseminar Hertenstein. 1994.
Weltkonferenz der EATWOT-Frauen in Costa Rica und feministisch-theologische Tagung dazu. 1994.
4. UNO-Weltfrauen-Konferenz in Peking. 1995.
Soldatenmütter Moskau. 1995.
Ar 98.20.8Diverse Aktivitäten
1982-1983
„Frauen wagen Schritte zum Frieden“, Friedenscamp, Zürcher Friedenswoche, Synodalinnengespräch zum Thema „Frieden schaffen“, Frauen-Seminar „Formen des Widerstands“.
Ar 98.20.9Diverse Aktivitäten
1984-1991
1984-1985: Frauen-Seminar „Macht und Sinnlichkeit“, Kagas-Nachmittage, Abstimmung „Recht auf Leben“, Hiroshima/Nagasaki-Gedenktage im Friedensdorf St. Dorothea Flüeli-Ranft.
1986-1987: Frauenkirchentage, Lesegruppe „Die friedfertige Frau“, Seminar „Macht – Gewinn und Verlust“, cfd-Frauentag, Frauengottesdienst im Fraumünster.
1988: Zürcher Friedenswoche, Tagung „Feminisierung der Gesellschaft“, cfd-Kongress Herzberg „Wir nehmen Partei“.
1989-1991: Tagung „Wir wollen nur Gerechtigkeit“, Zürcher Volks-Uni
Ar 98.20.10Diverse Aktivitäten
1993-1995
1993: Tagung „Von der persönlichen Betroffenheit zum feministischen Handeln“
1994: Veranstaltungswoche „Frauenleben gegen Gewalt“, Tagung „Überlegungen in Schwarz und Weiss“.
1995: „Stopp dem Krieg in Bosnien“.

zum Anfang

Sammelgut

Ar 98.30.1Sammelgut
1987-1995
- „...Und ist noch nicht erschienen, wer wir werden sein!“ Für Marga Bührig zum achtzigsten Geburtstag von der cfd-Frauenstelle und ihrer Begleitgruppe, Zürich 17. Oktober 1995.
- Frauen im Exil 1987, Kalender des cfd.
- Politisch wirksam sein (1987), Interview mit Stella Jegher in Echo der Zeit, DRS 2 (1993), Tagung 1994 [Tondokument]

zum Anfang

Nachlieferung 2006

Ar 98.40.120 Jahr-Jubiläum
2001
Presseausschnitte, Korrespondenz (u.a. mit Monika Stocker, Ruth Dreifuss), Einladungen, Programm, Feedback
Ar 98.40.2Begleitgruppe
1996-2004
Protokolle, Korrespondenz
Ar 98.40.3Protokolle Vorstand
2003 - 2006
Ar 98.40.4Aktivitäten
1997-1999
Flugblätter, Einladungen, Presseausschnitte.
Ar 98.40.5Aktivitäten
1988-2002
Frauenreise UdSSR 1988, Dossier Jugoslawien 1991, Frauenzmorge 1995, Frauen-Tram gegen Gewalt 2000, Seminar "Frieden den Menschen auf Erden" 2002, Feministisches Forum 2002-2003
Ar 98.40.6Projekt „Beteiligung von Frauen an friedenspolitischen Entscheidungen“
Studie, Fragebogen, Diverses Dokumente.
Ar 98.40.7Vorträge / Artikel
ca. 1988-2000
u.a. über die Situation von Frauen in der West-Sahara; Revision des Militärgesetzes 2001, (feministische) Friedenspolitik, Friedensarbeit, über die Arbeit der Frauenstelle für Friedensarbeit.
Ar 98.40.8Frau und Gesamtverteidigung
1983-1984
(Siehe Ar 98.20.1) Stellungnahmen verschiedener Organisationen, Reaktionen, Positionen, Presseausschnitte.
2 Mappen
Ar 98.40.9Korrespondenz
1990-2004
Enthält u.a.: Gleichstellungspreis der Stadt Zürich 2001, Beiträge der Kampagne für den Frieden
Ar 98.40.10Womanoevres 2003
2003
Texte, Workshop-Berichte, Organisatorisches, Drucksachen, Presseausschnitte, Feedback
Ar 98.40.11Publikation „Informationen“
1990-2006
Ausgaben 1/1996-3/2006 (ab 2005 als "cfd-Zeitung")
Ausgaben 1/1990-3/1995 (unvollständig)
Ar 98.40.12Coalition féministe FemCo
1998-2003
Protokolle, Berichte 1998-2003; Plattform, Drucksachen, Finanzen, Medien, Kampagnenunterlagen (AHV, Fristenregelung), diverse Unterlagen.
4 Mappen

zum Anfang

Bilddokumente

SOZARCH F_5012ca. 50 digitalisierte Einheiten
ca. 1983-1996
Kleiner Bestand mit rund 50 Fotos und (selbstgemachten) Pins: hauptsächlich Veranstaltungen und Demonstration des cfd aus den 1980er und frühen 1990er Jahren
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen