Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 97

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1890-1914

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.25 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

1898 schlossen sich die österreichisch-ungarischen Arbeitervereine zu einem Bund zusammen. Aus dem Zusammenschluss der deutschen und österreichisch-ungarischen Arbeitervereine entstand an Ostern 1899 die Landesorganisation der deutschen und österreichisch-ungarischen Sozialdemokraten in der Schweiz. Sie zählte 35 bis 50 Sektionen mit insgesamt 2‘500-3'000 Mitgliedern. Die lokalen Sektionen betätigten sich nun auch im Rahmen der Arbeiterunionen. 1911 erfolgte eine Namensänderung in „Landesorganisation der internationalen Arbeitervereine in der Schweiz“. Die Landesorganisation wurde im Frühjahr 1914 per Urabstimmungsbeschluss aufgelöst.

Übernahmemodalitäten

Der Aktenbestand der Landesorganisation gelangte Ende 2002 aus dem Sekretariat der GBI Zürich ins Schweizerische Sozialarchiv.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle 1901-1914, Kassabücher 1898-1914, Statuten, Reglemente, Rundschreiben, diverse Drucksachen, Korrespondenz. Korrespondenz Fritz Platten, 01.07.1912-30.06.1913 (enthält u.a. Briefe von Max Bock, Alexandra Kollontay, Robert Grimm, Josef Schreyer, Leonhard Ragaz, Ernst Nobs, Robert Danneberg, Karl Renner, Fritz Adler, Julius Deutsch). Unterlagen betr. Schriftendepot der Landesorganisation der deutschen und österreichisch-ungarischen Sozialdemokraten in der Schweiz (Copie de Lettres, 1. November 1907-28. August 1913). Kassabücher des Reservefond für Politische Flüchtlinge, 1897-1914.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden einzelne Doppel- und Mehrfachexemplare.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 3: Arbeiterbildungs-Verein Eintracht Zürich
Einzelne Drucksachen und Archivalien der Landesorganisation der deutschen und österreichisch-ungarischen Sozialdemokraten gelangten zu einem früheren Zeitpunkt ins Schweizerische Sozialarchiv und wurden in die Kleinschriftensammlung integriert (Signatur: SozArch KS 335/239 [Deutsche Arbeitervereine in der Schweiz]). Dort sind auch die Tätigkeitsberichte 1901-1903, 1909-1914 vorhanden.

Veröffentlichungen

Urner, Klaus: Die Deutschen in der Schweiz : von den Anfängen der Kolonienbildung bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Frauenfeld/Stuttgart (Huber) 1976. Signatur: SOZARCH 57816.

Gruner, Erich u. Dommer, Hermann: Entstehung und Entwicklung der schweizerischen Sozialdemokratie. Ihr Verhältnis zu Nation, Internationalismus, Bürgertum, Staat und Gesetzgebung, Politik und Kultur (Arbeiterschaft und Wirtschaft in der Schweiz 1880-1914, Band 3). Zürich (Chronos) 1988. Signatur: SOZARCH Gr 5438:3.

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Bearbeitung erfolgte im September 2003 durch Urs Kälin.


Aktenserien

zum Anfang

Protokolle

Ar 97.10.1Protokolle 1901-1910
Protokollbuch: Sitzungsprotokolle 19.08.1901-19.09.1910. Enthält: zahlreiche Rundschreiben der Landesorganisation sowie die Nachrichten, 1. Jg./Nr. 1 (10.05.1907) – 2. Jg./Nr. 5 (31.08.1908).
Ar 97.10.2Protokolle 1911-1914
Protokollbuch: Protokolle der Landesausschusssitzungen, 29.01.1911-18.08.1914.

zum Anfang

Akten

Ar 97.10.3Akten 1890-1914
Pressspanheft: Protokoll der Tagung vom 28.03.1914 im Gewerkschaftshaus Eintracht Zürich (Präsident: Kugler).
Kassabuch 08.01.1898-31.07.1914.
Mappe: Nachrichten der Landesorganisationen der deutschen und österr.-ungar. Sozialdemokraten in der Schweiz (ab 1911: Landesorganisation der internationalen Arbeitervereine in der Schweiz), 1. Jg./Nr. 1 (10.05.1907) – 30.05.1914. Zirkulare, Rundschreiben und Zeitungsausschnitte 1907-1914.
Korrespondenz, Zirkulare, Aufrufe, Flugblätter, Reglemente, Statutenentwürfe: ca. 1890-1914. Darin: Korrespondenz 1890-1908 (u.a. Briefe von August Merk, Franz Helms, F. Thies [Biel], Ch. Schlüer [Basel], Wilhelm Liebknecht [31.03.1896], Allgemeiner Arbeiter-Bildungs-Verein Herisau); Ausarbeitung der Preisfrage des Landesausschusses der deutschen, österreichisch-ungarischen Sozialdemokraten in der Schweiz: „Welche Bedeutung hat das allgemeine Wahlrecht für die österreichische Sozialdemokratische Partei?“, undat. (1902); Reglement für den Sekretär des S.V. Eintracht & Verwalter des Schriftendepot, 30.06.1909 [Enthält auch: Unterlagen der Landes-Konferenz der deutschen sozialistischen Mitgliedschaften und der deutschen Arbeiter-Vereine in der Schweiz bzw. des Landesausschusses der deutschen Socialisten in der Schweiz, 1890-1899]
Quittungen, 1907-1914.
Schriftendepot: Copie de Lettres, Schriftendepot der Landesorganisation der deutschen und österreichisch-ungarischen Sozialdemokraten in der Schweiz 1. November 1907-28. August 1913. Nach dem Generalstreik 1912 wurde das Centralschriftendepot (Sozialdemokratisches Zentral-Schriftendepot [Genossenschaftsbuchhandlung]) vom Sozialdemokratischen Verein Eintracht verwaltet.
Ar 97.10.4Korrespondenz Fritz Platten 1912-1913
Korrespondenz des Sekretärs Fritz Platten, 01.07.1912-30.06.1913. 4 Mappen (660 Briefe und Karten).
Mappe 1 [A-B]: Allgemeiner Arbeiterverein Aarau, Grütliverein Aarau, Sozialdemokratische Mitgliedschaft Affoltern a. Albis u. Umgebung, Sozialdemokratische Partei des Bezirkes Affoltern, Slobodna Rijec Agram [Zagreb, Wilhelm Bukseg], G. Forster [Altstetten], Joseph Karg [Amriswil], Arbeiterunion Amriswil, Jungburschenverein Arbon, Internationaler Arbeiterverein Arbon [Hans Paintner], Internationaler Arbeiterbildungsverein Arosa [Josef Böhmer], Internationaler Arbeiter-Bildungsverein „Eintracht“ Baden [Anton Falle], Aargauisches Gewerkschaftskartell, Aargauisches Arbeiter-Sekretariat Baden, Deutscher Arbeiterverein Basel, Schweizerischer Arbeiterinnen-Verband [Frau Schmid-Bindler, Basel], Arbeitersekretariat Basel [Max Bock], Internationaler Sozialisten-Kongress Basel, Arbeiterpartei Beinwil [Ernst Hintermann], Sozialdemokratische Partei Deutschlands [Berlin], Alexandra Kollontay [Berlin], Internationaler Arbeiterverein Bern, Robert Grimm [Bern], Verband Schweizerischer Postbeamter [Bern], Unionsdruckerei Bern, O. Hörsing [Beuthen O/S], Internationaler Arbeiterverein Biel [Karl Leichert], Hans Bähr [Bischofszell], Internationaler Arbeiterbildungsverein Bischofszell, Sozialdemokratische Partei Straubenzell [Bruggen].
Mappe 2 [C-M]: Internationer Arbeiterverein La Chaux-de-Fonds, Allgemeiner Arbeiterverein La Chaux-de-Fonds, Fritz und Wilma [Chemnitz], Arbeiter-Bildungs-Verein Chur, Bündner Volkswacht [Chur], Internationaler Arbeiterbildungsverein Davos, Arbeiterunion Davos, Internationaler Sozialdemokratischer Arbeiterverein Dietikon [H. Striehl], Alexandra Kollontay [Dresden], Auskunftstelle der im Auslande lebenden Socialdemocraten deutscher Zunge [Josef Schreyer, Enghien-les-Bains], Arbeiterpartei Erstfeld, Urnerische Arbeiterpartei Sektion Erstfeld, Allgemeiner Arbeiterverein Frauenfeld, Thurgauisches Arbeitersekretariat [Frauenfeld], Internationaler Arbeiterverein Freiburg, Allgemeiner Arbeiterverein Genf [Oskar Apel], Genfer Volkszeitung [Fritz Drach], D. Grünberg [Genève] Arbeiterverein Eintracht Glarus, Arbeiter-Union Grenchen, Allgemeiner Arbeiter-Bildungs-Verein Herisau, Arbeiterbildungsverein Horgen, Leonhard Ragaz [Horgen], Unterrichtskomitee des Gewerkschaftsverbandes Klagenfurt, Arbeiterbildungsverein Eintracht Küsnacht ZH, Sozialdemokratische Mitgliedschaft Langnau a. Albis, Allgemeiner Arbeiterverein Lausanne, El. Schweber [Lemberg], Internationaler Arbeiter-Verein Luzern, Arbeitersekretariat Luzern u. Umgebung, Centralschweizer Demokrat Luzern [Ernst Nobs], Deutscher Arbeiterbildungsverein Milano [Oscar Saile, Josef Grün, Wilhelm Neumann, Albert Martin, Eugen Heilig], Sozialdemokratische Partei Baden [Mannheim].
Mappe 3 [N-U]: Internationaler Arbeiterverein Neuenburg, Internationaler Arbeiterverein Ober-Engadin [Willibald Weiss], Arbeiterunion Oberengadin, Schweizerischer Metallarbeiterverband Oerlikon, Arbeiterverein Oerlikon u. Umgebung, Jacques Schmidt [Olten], Internationaler Arbeiterverein Payerne, Arbeiterbildungsverein Rapperswil, Arbeiter-Union Rheinfelden u. Umgebung, Internationale Sozialisten Rorschach [Robert Räber], Arbeiter-Union Rorschach u. Umgebung, Landesvorstand der Sozialdemokraten Württembergs [J.A.J. Schleicher], Allgemeiner Arbeiterbildungsverein Schaffhausen, Gewerkschaftshaus zum Tannenhof, Schaffhausen am Rheinfall, Arbeiter-Sekretariat Schaffhausen, Sozialdemokratischer Frauen- und Töchter-Verein Schaffhausen, Allgemeiner Arbeiterbildungs-Verein St. Gallen, Arbeiter-Union St. Gallen, Jungburschen-Verein Töss, Freie Jugend Töss, Internationaler Leseklub Turin [Emil Neibig], Allgemeiner Arbeiter-Bildungs-Verein Concordia Uster [G. Ehrenmann], Allgemeiner Arbeiterverein Uzwil [Karl Gessler].
Mappe 4 [V-Z]: Allgemeiner Arbeiter-Verein in Vivis [Georg Schmidtpeter], Allgemeiner Arbeiterverein Wädensweil [Wädenswil, Johann Weber], Schweizerischer Textilarbeiter-Verband, Holzarbeitergewerkschaft Weinfelden, Arbeiterbildungs-Verein Weinfelden, Arbeiter-Union Weinfelden, Allgemeiner Arbeiterverein Wil, Sozialdemokratische Arbeiterpartei in Oesterreich [Fritz Adler, Julius Deutsch], Verein der Industriemaler Wien [Josef Neuhardt], Karl Renner [Wien], Robert Danneberg [Wien], Arbeitersekretariat Winterthur [Albert Wyss], Allgemeiner Arbeiterbildungsverein Winterthur [D. Zinner], Freie Jugend Winterthur, Arbeiterunion der Bezirke Winterthur, Pfäffikon und Uster, Mädchen-Organisation Jung-Winterthur [Fanny Ehrensperger], Fritz Studer [Winterthur], Freie Jugend Wipkingen, Sozialdemokratische Mitgliedschaft Zollikon, Allgemeiner Arbeiter-Verein Zug [Heinrich Zeyer], Südslavischer Arbeiter-Verein Zürich, Sozialdemokratische Mitgliedschaft Zürich V, SPS [Zürich], Holzarbeiter-Verband Zürich, Sozialdemokratischer Verein Eintracht Zürich, Dramatischer Club Eintracht [Zürich], David Farbstein [Zürich], Genossenschaftsdruckerei Zürich, Orion Automobil-Werkstätten Zürich, Schweizerischer Metallarbeiter-Verband Sektion Neumühle [Zürich], Schweizerischer Lederarbeiter-Verband Zürich, Unterstützungskasse der russischen politischen Flüchtlinge [Ed. Pawlowski], Arbeiter-Union Zürich, Schweizerischer Grütliverein [Zürich], Buchhandlung des Schweiz. Grütlivereins in Zürich, Sozialdemokratischer Arbeiterinnen-Verein Zürich, Leonhard Ragaz [Zürich], Freie Jugend Zürich [Willy Trostel], Gärtnerverein Edelweiss [Zürich], Sozialdemokratische Mitgliedschaft Hard [Zürich, Gottfried Fischer], Sozialdemokratische Mitgliedschaft Aussersihl, Sozialdemokratische Mitgliedschaft Zürich-Industriequartier, E. Brodsky [Zürich], Volksrecht [Emil Hauth], Verein sozialdemokratischer Beamten und Angestellten der Stadt Zürich, Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands/Zürcher Gruppe [E. Schrag], Schweizerisches Arbeitersekretariat [Herman Greulich], Schweizerischer Holzarbeiterverband, Beda Enderli [Zürich], Sozialdemokratische Jugendorganisation der Schweiz SJO [Edy Meyer, Willy Trostel], Schweizerisches Arbeiterinnen-Sekretariat [Marie Walter], Schweizerischer Holzarbeiter-Verband Sektion Tapezierer Zürich, Zentralverband der Zimmerleute der Schweiz Sektion Zürich, G. Forster [Zürich].
Ar 97.10.5Reservefonds 1897-1914
Buch „Einnahmen für Politische Flüchtlinge“, 1897-1914. Darin: Sammlung zu Gunsten eines Denkmals für Leo Frankel, 1900; Sammlung Gedenkstein für Ph. Becker, Genf, 1912/1913.
Buch „Reservefond für Politische Flüchtlinge“, 1897-1914 (Deserteure, flüchtige Italiener, Inhaftierte, Russische Emigrantenkasse etc.).
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen