Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 86

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1983-2001

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 3.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die Gruppe Schweiz-Philippinen (GSP) war eine Solidaritätsorganisation mit Sitz in Zürich, die als Verein konstituiert war. Zunächst führte Thomas Weishaupt mit freiwilligen Mitgliedern die Sekretariatsarbeiten auf ehrenamtlicher Basis, später erhielt er ein Honorar. 1993 professionalisierte sich die Organisation und stellte Sabine Braunschweig als neue Geschäftsführerin ein. Von 1996 bis 1999 folgte auf sie Matthias Drilling, anschliessend für kurze Zeit Albert Ullmann. Im Jahr 2000 wurde die Auflösung beschlossen, weil der Vorstand keine neuen Mitglieder rekrutieren konnte und die Geschäftsführung nicht mehr besetzt war.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen der GSP wurden von Sabine Braunschweig vorgeordnet und dem Schweizerischen Sozialarchiv am 7. Dezember 2001 übergeben.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand umfasst das schriftliche Material sowie Fotos und Dias der GSP. Neben den verschiedenen Kampagnen, öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und Konferenzen sind auch die Aktivitäten der Regionalgruppen Bern, Genf, Luzern und Zürich sowie diverser philippinischer Organisationen gut dokumentiert.

Das Dokumentationszentrum, das Zeitschriften, Broschüren und weiteres Material von zahlreichen philippinischen NGO’s umfasste, wurde dem International Institute of Social History in Amsterdam übergeben, das ein Archiv zu den Philippinen führt (Social and political movements in the Philippines Collection; http://www.iisg.nl/archives/en/files/s/10884355.php).

Die Plakate aus den Philippinen und der Schweiz wurden der Plakatsammlung des Museum für Gestaltung in Zürich (www.museum-gestaltung.ch) übergeben, das einen Schwerpunkt mit politischen Plakaten aus den Ländern des Südens hat.

Die Bücher der Bibliothek und die Videos mit Dokumenten vor allem aus Fernsehsendungen wurden dem Philippinenzentrum Tuluyang Pinoy in Zürich übergeben.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache


Aktenserien

zum Anfang

GSP-Dokumente

Ar 86.10.1GSP Protokolle
Mappe 1: Gründungsversammlung 28.8.1983. Nationale Treffen 1983-92.
Mappe 2: Nationale Treffen 1993-2001. Mitgliederversammlungen. Auflösung.
Mappe 3: GSP-Protokolle 1983-86.
Mappe 4: GSP-Protokolle 1987-90. inklusive Berichte des Sekretariates.
Mappe 5: Vorstand, Protokolle. 1993 – Juli 1996.
Mappe 6: Vorstand, Protokolle, Aug. 1996 – 1999. Vorschläge Logo. Akten betr. Auflösung, 2000-2004.
Ar 86.10.2GSP Jahresberichte, Interne Dokumente
Mappe 1: Gründung, Statuten, Leitbild. GSP Umstrukturierung. Organisationsanalyse 1992. Jahresberichte 1985-98.
Mappe 2: Doku-Material.
Mappe 3: Personelles.
Mappe 4: Administratives. Steuerbefreiung. VPOD-Sektion NGO.
Mappe 5: Oeffentlichkeitsarbeit für NON-Profit-Organisationen. Kurse 1994.
Mappe 6: Fichen und Staatsschutzakten, 1991-95.
Ar 86.10.3GSP Buchhaltung und Finanzielles
Mappe 1: Finanzielles 1985-93.
Mappe 2: Finanzielles 1994-96.
Mappe 3: Journale, Kassabücher 1983-96.
Mappe 4: Buchhaltung 1983-84. Belege, Unterlagen.
Ar 86.10.4GSP Finanzielles
Mappe 1: Buchhaltung 1988. I
Mappe 2: Buchhaltung 1988. II
Mappe 3: Buchhaltung 1991. Abrechnung Studienreise.
Mappe 4: Buchhaltung 1993. I
Mappe 5: Buchhaltung 1993. II. Belege.

zum Anfang

Projekte, Studienreisen, diverse Aktivitäten

Ar 86.20.1GSP Projekte und Projektvorschläge
Mappe 1: Projektvorschläge (Auswahl) 1988-92.
Mappe 2: Projektvorschläge (Auswahl) 1985-87.
Mappe 3: Projektvorschläge (Auswahl) 1993-95.
Mappe 4: GSP-Projekte. 1986-88. Landprogramm auf Negros 1986-87. Gesundheitsprojekt 1987.
Mappe 5: GSP-Projekte. 1989-91. Nothilfe- und Aufbauprojekt auf Negros.
Mappe 6: GSP-Projekte. 1991-92. Pinatubo-Opfer-Projekt. Bewässerungsprojekt auf Negros, 1992.
Mappe 7: GSP-Projekte. 1993-98. Schulprojekte in Manila 1995-97. Stipendienprogramm in Manila 1998.
Ar 86.20.2Studienreisen, 1984-97
Mappe 1: Korrespondenz KSP, Reiseberichte, Exposures. 1985-89.
Mappe 2: Organisation, Vorbereitungen Reise 1995.
Mappe 3: Teilnehmende an Studienreisen. 1984-87.
Mappe 4: Teilnehmende an Studienreisen. 1988-97.
Ar 86.20.3GSP - Studienreisen, 1989-98
Mappe 1: GSP – Studienreise 1990. GSP und oekumenischer Jugenddienst Schweiz.
Mappe 2: GSP – Studienreisen. Planung Organisation. Fotos, Berichte. 1991.
Mappe 3: GSP – Studienreisen. 1993.
Mappe 4: GSP – Studienreisen. 1995.
Mappe 5: GSP – Studienreisen. 1996 und 1998.
Ar 86.20.4Diverse Aktivitäten
Mappe 1: Diverse Aktivitäten 1984 – 85. Diavorträge, Rundschreiben, Solidaritätsaufrufe, Menschenrechtsaktivitäten, Internationale Solidaritätskonferenz Mindanao, 7.-21.9.1985.
Mappe 2: Diverse Aktivitäten 1986 – 87. Petition betr. Marcos-Gelder, Bankenplatz Schweiz, Symposium USA-Schweiz-Dritte Welt, Fribourg, 16.5.1987.
Mappe 3: Diverse Aktivitäten 1988. Kritik und Petition an Regierung C. Aquino.
Mappe 4: Diverse Aktivitäten 1989 - 91. US-Basen, Landreform, NPA-Film, International Peace Festival (Philippines).
Mappe 5: Diverse Aktivitäten 1992-99. Kairos Europa – Schweiz. Romerohaus Luzern. 12.-14. Juni 1992. gesundheitsfragen. Friedensarbeit 1995. Forum 98, Brig 1998.
Ar 86.20.5Diverse Aktivitäten
Mappe 1: Diverse Aktivitäten 1994-97. Gesundheit, Meditation (Shibashi), Kooperation mit kirchlichen Kreisen.
Mappe 2: Diverse Aktivitäten 1985-86.30.Nuklearfreie Zone, US-Militärbasen.
Mappe 3: Diverse Aktivitäten 1996-97. Moro-Tour.
Mappe 4: Diverse Aktivitäten 1998-2000. Freiwilligenarbeit, Jugendarbeit und Arbeit in Schulen, Stipendien.
Mappe 5: Aktivitäten 1998: Philippine Centennial.

zum Anfang

Öffentlichkeitsarbeit, Korrespondenz

Ar 86.30.1GSP Medienarbeit, Philinfo.
Mappe 1: Presseartikel und Korrespondenz.
Mappe 2: Artikel, Korrespondenz 1995-98. Bibliographie. Fallstudie. Veröffentlichte Texte 1997.Veröffentlichte Texte 1998.
Mappe 3: GSP Publikationen, Werbung.
Mappe 4: Philinfo. 1990-1997.
Mappe 5: Philinfo. 1998-1999
Ar 86.30.2GSP Korrespondenz
CDRom GSP-Korrespondenz und Protokolle 1996-1999.
Mappe 1: Korrespondenz GSP-Privatpersonen. Gesuche Einreisevisa, ca.1988 – 1992.
Mappe 2: Korrespondenz, Diverses. 1997-2001.
Mappe 3: Korrespondenz, Diverses. 1988-92.
Mappe 4: Korrespondenz, Diverses. 1993-94.
Mappe 5: Korrespondenz, Diverses. 1995-96.
Ar 86.30.3Karten, Korrespondenz.
Mappe 1: Post- und Glückwunschkarten. 1993-96.
Mappe 2: Post- und Glückwunschkarten. 1993-96.
Mappe 3: Korrespondenz GSP – epic (Ecumenical Partnership for International Concerns – Philippines), PGX (Peoples' Global Exchange). Korrespondenz mit Vim, Lora, Gemma.
Mappe 4: Korrespondenz mit div. philippinischen NGO's. 1996 – 99.
Mappe 5: Korrespondenz mit NGO's: Bayan, KMU.
Ar 86.30.4Korrespondenz GSP-Philippinen, Europa
Mappe 1: Aktionsgruppe Philippinen e.V. (agphi).
Korrespondenz, Aktionsplanung und Koordination. 1983-91.
Mappe 2: Korrespondenz GSP-Philippinen. 1984-86.30.
Mappe 3: Korrespondenz GSP-Philippinen. 1987-88.
Mappe 4: Korrespondenz GSP-Philippinen. 1988-89.
Mappe 5: Korrespondenz GSP-Philippinen, Europa. 1993-96.
Ar 86.30.5Korrespondenz GSP. Mitglieder, Rundbriefe, Hilfswerke
Mappe 1: Korrespondenz GSP-Mitglieder; allgemeine Korrespondenz; Korrespondenz betr. Spenden und sonstiger Unterstützung; Korrespondenz Gruppenmitglieder.
Mappe 2: Rundbriefe. Unterlagen zu Öffentlichkeitsarbeit. 1984-89.
Mappe 3: Diverse Hilfswerke: Korrespondenz.
Mappe 4: Mitstifterorganisation beim Solifonds. 1984-2001.
Mappe 5: Diverse Hilfswerke, entwicklungspolitische Organisationen (Erklärung von Bern, Fastenopfer, Heks, Helvetas).

zum Anfang

Regionalgruppen, Netzwerk/Kontakte

Ar 86.40.1Regionalgruppen (Bern, Luzern, Genf, Theresa-Lädeli)
Mappe 1: Regionalgruppe Basel, Planung 1986.40. Regionalgruppe Luzern (Kalayaan).
Mappe 2: Solidaritätsgruppe Genf, 1984-94.
Mappe 3: Regionalgruppe Bern, 1984 – 87.
Mappe 4: Regionalgruppe Bern, 1988 -95.
Mappe 5: Theresalädeli in Jegenstorf, 1992 – 98.
Ar 86.40.2Regionalgruppe Zürich, andere philippinische Organisationen in der Schweiz
Mappe 1: Philippinische Organisationen in Europa. Aktivitäten, Korrespondenz.
Mappe 2: Tuluyang Pinoy Zürich, Aktivitäten, Kooperation mit GSP.
Mappe 3: Regionalgruppe Zürich. Aktivitäten im Raum Zürich. 1986 – 92.
Mappe 4: Regionalgruppe Zürich. Aktivitäten im Raum Zürich. Auftritt am Zürifäscht '94. 1993 – 96.
Mappe 5: Regionalgruppe Zürich. Diverses. Auftritt am 1. Mai 1993. Pancit-Verkauf. Menschenrechtsbericht von Bruno Lienhard. 1993
Ar 86.40.3KSP (KOMITE NG SAMBAYANG PILIPINO, Filipino People's Committee, Utrecht)
Mappe 1: Korrespondenz, Einschätzungen, Berichte. Koordination der Aktivitäten in Europa. 1997 – 99.
Mappe 2: Korrespondenz, Einschätzungen, Berichte. Koordination der Aktivitäten in Europa. 1995 – 96.
Mappe 3: Korrespondenz, Einschätzungen, Berichte. Koordination der Aktivitäten in Europa. 1991 – 94.
Mappe 4: Korrespondenz, Einschätzungen, Berichte. Koordination der Aktivitäten in Europa. 1988 – 90.
Mappe 5: Korrespondenz, Einschätzungen, Berichte. Koordination der Aktivitäten in Europa. 1984 – 87.

zum Anfang

Konferenzen

Ar 86.50.1Europäische Solidaritätskonferenzen 1988 - 99
Mappe 1: Europäische Solidaritätskonferenz in Kerekrade, NL, 1988.
Mappe 2: Europäische Solidaritätskonferenz in Oostmalle, Belgium, 1991.
Mappe 3: Europäische Solidaritätskonferenz in Leusden, NL, 1993.
Mappe 4: Europäische Solidaritätskonferenz in Hoisdorf, BRD, 1995.
Mappe 5: Europäische Solidaritätskonferenz in Reading, UK, 1999.
Ar 86.50.2Europäische Solidaritätskonferenzen auf Boldern 1997
Mappe 1: Korrespondenz 1995 – Juli 1996. Vorbereitungen, Einladungen, Visa.
Mappe 2: Korrespondenz Aug. – Dez. 1997. Organisation, Finanzen.
Mappe 3: Raumsuche, Finanzen, diverse Unterlagen zu verschiedenen Tagungsthemen.
Mappe 4: Anmeldungen, Teilnehmerlisten, Korrespondenz, Ausschreibungen.

zum Anfang

Kampagnen, Dokumentationen zu verschiedenen Themen

Ar 86.60.1Kampagne, Migration, Ausstellung
Mappe 1: Korrespondenz: Wanderausstellung "Nirgendwo zu Hause - zum Leben philippinischer MigrantInnen". 1997. Planung: Gestaltung, Anfragen an Gemeinden und Kirchgemeinden, PR, Terminplanung, Zusammenarbeit, Finanzierung, Abschlussbericht. Einladung zu Elternbildung: "Sprache und Schule", 1999.
Mappe 2: Medien: Korrespondenzen betr. Wanderausstellung "Nirgendwo zu Hause- zum Leben philippinischer MigrantInnen"; Presseartikel zum Thema "Entwicklungshilfe und Gender".
Mappe 3: Ausstellungsorte der Wanderausstellung "Nirgendwo zu Hause- zum Leben philippinischer MigrantInnen".
Zürich, Anfragen 1996, Durchführung 1997.
Winterthur, 1997.
Basel, 1998. Organisation, Pressematerial.
Glarus, 1998.
Rorschach 1998.
St. Gallen, 1998.
Chur, 1998
Wülflingen, 1998.
Luzern, 1999.
Mappe 4: Antworten auf Finanzierungsgesuche
Anfragen: Finanzielle Unterstützung
Liste der Angefragten mit Reaktion.
Jahresbericht 1995.
Ar 86.60.2Migration
Mappe 1: Arbeitsgemeinschaft "Sans Papiers" 1997-98.
Arbeitsgruppe "Verbleib beim Ehemann".
Motion Fankhauser. 9.12.1997: Amnestie für Papierlose.
Verschiedene Unterlagen zum Thema der Papierlosen.
Mappe 2: Unterlagen zu Migration
Commission for Filipino Migrant Workers. Manifeste, Korrespondenz (CFMW).
Mappe 3: Arbeitsmappe. Migrationskoffer.
Ar 86.60.3Mt. Apo Kampagne
Mappe 1: Kampagne Mt. Apo, Konzept, Schlussbericht 1993-95.
Konzept, Zwischenbilanz, Schlussbericht, Projektpräsentation, Budget, Fotos.
Kunstkarten, Korrespondenz.
Mt. Apo-Kampagne von FGN, NL, PRC, GB.
Mappe 2: Finanzgesuche, Korrespondenz.
Mappe 3: Korrespondenz, Projektvorschläge.
Mappe 4: Artikel zu Mt. Apo-Projekt.
Mappe 5: Diverse Unterlagen.
Ar 86.60.4Mascobado-Projekt I (1989/1990)
Mappe 1: Zuckerzeitung, Rezeptsammlung, Informationsmaterial, Korrespondenz. Finanzierung.
Mappe 2: Tanztheater, Zuckergewinnung. Landreform, Leistungsbilanz der Regierung C. Aquino.
Ar 86.60.5Mascobado-Projekt II (1985-1992)
Mappe 1: Zuckerarbeiter-Gewerkschaft. Evaluation von 3.-Welt-Produkten. Statistiken: Entwicklung von Angebot-Nachfrage. Investitionen. Produktionsabläufe.
Mappe 2: Zuckerimportprojekt Korrespondenz, Planung, 1988.
Mappe 3: Zuckerimportprojekt Korrespondenz, Planung, 1989.
Mappe 4: Zuckerimportprojekt Korrespondenz, Planung, 1990.
Mappe 5: Zuckerimportprojekt Korrespondenz, Planung, 1991-92.
Ar 86.60.6Wirtschaftsfragen
Mappe 1: Marcos-Gelder. Korrespondenz und Kooperation mit Landesregierung, EvB, Aktion Finanzplatz Schweiz-Dritte Welt, Claimants 1081. 1986-98.
Mappe 2: Entschuldungsfragen, Umschuldung. 1988-91.
Mappe 3: Entschuldung und Gegenwertfonds. 1993-95.
Mappe 4: Wirtschaftsfragen. Alternative Wirtschaften, Reisprojekt, Tagung "Marktwirtschaft von unten". 1994-95.
Mappe 5: Wirtschaftsfragen. Transparency, diverses.
Ar 86.60.7Wirtschaftsfragen, Solidaritätsfragen, Todesstrafe
Mappe 1: Todesstrafe. 1994.
Mappe 2: Solidaritätsfragen. Zukunftswerkstatt Solidarität VSS. Solidarität schafft Zukunft; Informationsabend vom 17.3.1998. Forum "Hilfswerke für die Stiftung solidarische Schweiz" 1998-99.
Mappe 3: 50 Jahre IWF und WB. Swiss Watch Forum. 1993-96.
Mappe 4: APEC, Doppelbesteuerung. 1996-98.
Ar 86.60.8Kirchliche Perspektiven und Menschenrechtsfragen
Mappe 1: Korrespondenz, 1984-98.
Mappe 2: Theologische Bewegung für solidarische Entwicklung. 1987-98.
Mappe 3: Korrespondenz Missionsgesellschaft Bethlehem Immensee. 1984-94.
Mappe 4: SEK-Regionalgruppe Philippinen, Fastenkampagnen 1996, 1998.
Mappe 5: Menschenrechtsfragen.
Ar 86.60.9Frauenfragen, Landfragen, Drogenfragen
Mappe 1: Landreform, Landbesetzungen, Fonds für Landbesetzungen. 1986-89.
Mappe 2: K. J. Tadeo: Petition für Freilassung, Solidaritätskampagne. 1990-95.
Mappe 3: SOPHI (Solidarität mit der Frauenbewegung auf den Philippinen). Schweizertournee Lantad, 1995. Philippinische Frauenbewegungen, (Siglaya, Sarilaya). 1995-97.
Mappe 4: GABRIELA (Dachverband philippinischer Frauenorganisationen), SOPHI, 1986-94.
Mappe 5: DEA Schweiz, Drogenfragen. 1994-96.

zum Anfang

Kulturelles

Ar 86.70.1KAFI (Kulturang Atin Foundation) Theater-Tournee 1992
Mappe 1: Europa: Korrespondenz, Konzepte, Beteiligungen, Pressestimmen.
Mappe 2: inanzierung, Anträge/Rücklauf, Rechnungen. Abrechnungen BRD.
Mappe 3: Arbeitslisten, Auswertung.
Mappe 4: Vorbereitungs-Korrespondenz KAFI – GSP.
Mappe 5: Unterlagen KAFI. Technische und logistische Vorbereitungen.
Mappe 6: Werbematerial. Tourneekritik.
Ar 86.70.2Grupong Pendong, Ethno-Rock-Band, Tournee 1995
Mappe 1: Werbematerial, Pressestimmen, Korrespondenz.
Mappe 2: Tourneevorbereitungen, Urheberrechtsfragen, Konzertabrechnungen.
Mappe 3: Unterstützungsanträge/Rücklauf, Defizitgarantien, Radio- und Presse-Promotion.
Ar 86.70.3Kulturelle Aktivitäten, Tourneen.
Mappe 1: Konzerttourneen, Abrechnungen, Promo-Material. 1984 – 85.
Mappe 2: PETA ( Philippine Educational Theater Association) Tourneekonzept, Organisation. 1986 – 87.
Mappe 3: PETA Theater Workshop. 1987.
Mappe 4: PETA. Medien, Werbematerial, Finanzen. Unterstützungsgesuche, Billetverkauf, Abschlussbericht. 1987.
Mappe 5: PETA. Europa-Tournee 1987 – 93.

zum Anfang

Bilddokumente

Ar 86.80.1Fotos I
Themen:
Menschenrechtsverletzungen.
Politische Gefangene.
Nestlé-Kampagne und Boykott.
Indigene Bevölkerung.
Ökologie & Gesundheit.
Erziehung, Bildung.
Landwirtschaft, Landlose, Landreform.
Ar 86.80.2Fotos II
Themen:
Arbeitsdoku GSP Mitglieder.
New People's Army (NPA).
Nestlé-Kampagne.
Landbewässerung (KMNN Irrigation Project).
Ar 86.80.3Fotos III
Mitglieder GSP, 1991. Besuch C. Aquino in der Schweiz, 1988. Diverse Aktivitäten.
Ar 86.80.8Dias
Themen:
Diareferat "Pestizide".
Diareferat "Bilanz der Regierung Marcos".
Diareferat "Zuckerrohranbau & Ökologie".
Doku: bewaffneter Kampf, Menschenrechtsverletzungen, Gräueltaten der Armee.
Politische Versammlungen, Demonstrationen.
Amerikanische Militärpräsenz, nuklearwaffenfreie Zone.
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen