Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 76

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1945-1992

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 4.0 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Nach der Gründung der UNO 1945 stellte sich für die Schweiz die Frage, wie sie sich aus der internationalen Isolation lösen und einen friedenspolitischen Beitrag leisten könnte. Aufgabe der Friedensbewegung sei es, so verschiedene Vertreter/innen derselben, die Notwendigkeit einer aktiven Teilnahme an der Weltgemeinschaft breiteren Bevölkerungskreise bewusst zu machen. Der Mangel an Kooperation zwischen den Friedensorganisationen erschwere jedoch diesen Auftrag. Daher wurde am 2. Dezember 1945 der Schweizerische Friedensrat (SFR) als Koordinationsorgan der verschiedenen Friedensgruppen gegründet. Von den 22 an der Gründerversammlung anwesenden Organisationen erklärten acht ihren Beitritt und fünf traten unter Vorbehalt ihrer Vorstände und Mitglieder bei. 1946 zählte der SFR 18 Mitgliedorganisationen.

Zweck des SFR war die Koordination der friedenspolitischen Aktionen, die Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf die Probleme der internationalen Organisation und des Friedens sowie die Förderung eines Beitritts der Schweiz zur Organisation der Vereinigten Nationen (UNO). Nach 1946 verlagerten sich die Aktivitäten auf innenpolitische Themen, insbesondere den Zivildienst und die Forderung nach einer Verlängerung des Waffenausfuhrverbots. Mit den innenpolitischen Themen traten die unterschiedlichen Ausrichtungen der Mitgliederorganisationen deutlicher hervor. Zudem blockierte der Kalte Krieg die Frage des UNO-Beitritts, so dass der gemeinsame internationalistische Nenner des SFR an Bedeutung verlor. In der Folge reduzierten die politisch gemässigteren Organisationen die Mitarbeit oder gaben den Austritt (SGVN 1950). Gleichzeitig verlagerten sich die Aktivitäten von der Romandie (Büro in Genf) in die Deutschschweiz (Büro an der Gartenhofstrasse). Anfang der 1950er Jahre wurden zwei weitere Aspekte der Friedensarbeit massgeblich: der Kampf gegen die atomare Aufrüstung sowie die Forderung nach Entwicklungshilfe (jedes Land sollte 10% der Militärausgaben für Entwicklungshilfe zur Verfügung stellen).

Im Laufe der Zeit hatte sich die Zusammensetzung der Mitgliederorganisationen geändert und das Tätigkeitsfeld erweitert (1995: 13 Gruppierungen + Einzelmitglieder). Heutige Schwerpunkte in der Friedensarbeit des SFR mit dem Ziel, Krieg zu verhindern, sind Abrüstung und kollektive Sicherheit, internationale und supranationale Zusammenarbeit, Ökologie und Sicherheit, Menschenrechte sowie Geschlechterverhältnis. Der SFR ist sowohl ein Forum für Friedensorganisationen in der Schweiz als auch eine eigenständige Friedensorganisation mit besonderen Schwerpunkten, z.B. die Herausgabe der „friedenszeitung“ oder die Führung einer Dokumentation zur Friedenspolitik.

Mitgliederorganisationen 1946: Assemblée générale des Amis (Quakers) suisses, Centre d’Action pour la Fédération Européenne, Comité de la Semaine de la Paix (Genève), Mouvement Populaire Suisse en faveur d’une Fédération des Peuples, Union mondiale de la Femme pour la Concorde internationale, Grünes Kreuz, Escherbund, Association suisse pour le Service Civil, EuropaUnion, Rassemblement Universel pour la Paix (Schweizer Zweig), Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, Schweizerische Zentralstelle für Friedensarbeit, Internationaler Versöhnungsbund (Schweizer Zweig), Schweizerische Gesellschaft für Esperanto, Schweizerische Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Mouvement Soufi, Ligue internationale pour l‘Education nouvelle (Section suisse), Unité des Peuples, Kirchlicher Friedensbund (letztere drei waren nicht an der Gründerversammlung vertreten).

Mitgliederorganisationen 1995: Arbeitsgemeinschaft für Rüstungskontrolle und ein Waffenausfuhrverbot (ARW), buch 2000 (vormals Pazifistische Bücherstube), Le Centre Martin Luther King (CMLK), Christlicher Friedensdienst (cfd), Frauenstelle für Friedensarbeit (Abteilung des cfd), Ecole instrument de paix, Frauen für den Frieden, Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA), Internationaler Versöhnungsbund, Deutschschweizer Zweig (International Fellowship of Reconciliation, IFOR), Schweizerische JungsozialistInnen, Religiös-sozialistische Vereinigung der Deutschschweiz, Service Civil International (SCI) und Schweizer WeltbürgerInnen (Organisation der World Citizens) sowie Einzelmitglieder.

Übernahmemodalitäten

Das Archiv des Schweizerischen Friedensrates SFR wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv im September 1999 übergeben.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält die Protokolle der leitenden Organe, Akten, Jahresabrechnungen und –berichte, Korrespondenz, Versände sowie Unterlagen zu den Mitgliederorganisationen und befreundeten Organisationen, zu Öffentlichkeitsarbeit, Friedenspolitik, Militärpolitik, Militärverweigerung und –justiz, Zivildienst und Zivildienstverweigerung sowie über friedenspolitische Aktivitäten (KSZE, Rüstungsausgaben, Waffenausfuhrverbot, parlamentarische Vorstösse, Infozentrum, Waffenplätze, Ostermärsche, Asylpolitik usw.). Hinzu kommen Broschüren des SFR und von befreundeten Organisationen sowie einige audio-visuelle Dokumente (Dias, Tonbandkassetten, Magnettonband).

Ein detailliertes Verzeichnis mit Personenregister ist vorhanden.

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

RENGEL, Katharina (Hg.): Hoffen heisst Handeln. Friedensarbeit in der Schweiz seit 1945.

TANNER, Jakob: 10 Jahre danach: eine friedenspolitische Bilanz der Wende. Publikation zur SFR-Tagung vom 3. Oktober 1999 mit Jakob Tanner und Gret Haller (Referate), Schweizerischer Friedensrat (Hg.), Zürich 1999

HOSTETTLER, Andreas (Red.): Männermacht macht Männer. Referate der Jahrestagung des SFR vom 23. Mai 1998, Schweizerischer Friedensrat (Hg.), Zürich 1998

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Bearbeitung erfolgte im Herbst 2000 durch Maria Crespo.


Aktenserien

zum Anfang

Historisches, Protokolle

Ar 76.10.1Historisches, Protokolle I
Mappe 1: Historisches, 1945–1974
Statuten 1945: Statuten vom 2. Dezember 1945 (d, fr.), Broschüre „Der Schweizerische Friedensrat – Seine Geschichte und seine Aufgaben“ (ohne Datum, wahrscheinlich 1953/54).
Vertrag 1959: Vertragsentwürfe und Vertrag zwischen dem SFR und der Schweizerischen Zentralstelle für Friedensarbeit vom 29. November 1959.
Organisatorisches, Programmatisches, Konzeptpapiere usw., 1962–1970.
Dauerkrise SFR 1974/75, 1978.
Notizen 1959 - 1969
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Ritter, Verena; Steiner, Erwin; Tobler, Ruedi; Villard, Arthur
Mappe 2: Historisches 1984, 1982/83
Unterlagen 1984: Statutenentwurf 1984, Strukturmodell SFR 1980er Jahre, Bericht zum „Armeeleitbild“ 1983.
Statuten, Strukturen 1984: Statutenentwurf 1984, Strukturmodell 1984, Statuten 1945, Hamori, Laszlo, „Le Conseil suisse des Associations pour la Paix“, Lausanne 1946 (Broschüre), „Der Schweizerische Friedensrat“ (Broschüre).
Namen: Hamori, Laszlo; Jeannerat, Jean-Philippe
Mappe 3: Historisches, Unterentwicklung 1952–1954
Aktion für unterentwickelte Völker (v.a. Korrespondenz), Initiativgruppe „Das Schweizervolk hilft wirtschaftlich unterentwickelten Gebieten“, 1954 (Entwurf Statuten, Sitzungsprotokolle).
Namen: Bietenholz-Gerhard, A.; Hug, Peter; Initiativgruppe „Das Schweizervolk hilft wirtschaftlich unterentwickelten Gebieten“; Mattmüller, Markus; Olgiati, Rodolfo; Visseur, Pierre A.; Wolf, Ernst
Mappe 4: Historisches, Kommunisten (ZH) 1950–1954
„Pour la solution pacifique du problème allemand“, Conférence de Stockholm, 18–21 Octobre 1952 (Broschüre); Schweizerischer Kongress zur Verteidigung des Friedens am 4./5. Oktober 1952 (Unterlagen, Dokumente, Ost-West-Konflikt); „Die Söldner Stalins gehören nicht in den Staatsdienst. Eine Abrechnung mit den Kommunisten“, SP Basel-Stadt, 1952 (Broschüre, darin: „Anzug Schneider“: parlamentarischer Vorstoss der SP im Grossen Rat zwecks Ausschluss „der russlandhörigen PdA-Kommunisten“); Bulletin/information pour la défense du professeur André Bonnard, 1952; Presse-Bulletin für die Verteidigung von Prof. André Bonnard 1953 (Nr. 2–7, 9, 15); IV. Weltfestival der Jugend und Studenten für Frieden und Freundschaft, 2.–16. Aug. 1953 in Bukarest/Rumänien (Unterlagen); Communiqué de presse de la Fédération Mondiale de la Jeunesse Démocratique, Budapest 1954; Trumpf Buur Nr. 53, Sept. 1954.
Namen: Affolter, Charles; Arnold, Emil; Chappuis, Jean-Paul; Schefer, Walter; Wolf, Ernst
Mappe 5: Protokolle GV, DV, 1946–1991 (lückenhaft)
Protokolle Generalversammlung und Delegiertenversammlung: 1946–48, 1951, 1954; 1959–61, 1964–1967; 1970–77; 1979–1991.
Ar 76.10.2Protokolle II
Mappe 1: Protokolle Büro 1946–1969
V.a. Protokolle Büro-Sitzungen (darin auch: Protokoll Vorbereitungssitzung für eine Volksinitiative für eine demokratische Kontrolle der Rüstungsausgaben, ohne Datum; Protokoll zur Bildung einer Arbeitsgemeinschaft für die Einführung des Zivildienstes in der Schweiz vom 11. November 1957). Darin: Conseil suisse, Bureau: handschriftliche Aufzeichnungen, ca. 1951-1959.
Mappe 2: Protokolle Büro 1970–1979
V.a. Protokolle Büro-Sitzungen (darin auch: Gründungsprotokoll Referendumskomitee gegen den Abbau der Volksrechte vom 30. Dezember 1976).
Mappe 3: Protokolle Büro 1980–1988
v.a. Protokolle Ausschuss-Sitzungen (darin auch Protokolle: KAGAS, Frauen und Militarismus 1980; Arbeitsgemeinschaft gegen Atomexporte (NUCLEX 81) 1981, Campagne de refus des imports militaires, Redaktions-Sitzungen „friedenszeitung“, Rothenthurm-Initiative 1987).
Mappe 4: Protokolle Vorstand 1970, 1975–1988

zum Anfang

Akten

Ar 76.20.1Akten J. Humbert-Droz, Akten 1952–1972
Mappe 1: Akten Jules Humbert-Droz 1959–1960
Procès-verbaux (Sitzungs-Protokolle), Circulaires (Rundschreiben), Zeitungsartikel;
Résolution sur le désarmement, 1960 (Unterlagen); Communiqué d’un groupe de Suisses en U.R.S.S., 18. octobre 1960; Projekt Pfarrer Kobé, 1960; Brief an den Tages-Anzeiger Zürich zu einem Artikel über die Petition „Konferenz über das Verbot von Kernwaffen“, 17. März 1960; Resolutionen ILCOP-Konferenz, 23.–28. August 1959.
Namen: Hegnauer, Ralph; Humbert-Droz, Jules; ILCOP (International Liaison Committee of Organisations for Peace; Monastier, Hélène
Mappe 2: Akten Jules Humbert-Droz 1959–1960
Circulaires; Commission du Fédéralisme, 1949; Jahresrechnung 1959/60; Resolutionen 1955–1960; Bericht Ernst Wolf betr. Statutenänderung, 1959.
Namen: Humbert-Droz, Jules; Wolf, Ernst
Mappe 3: Akten Jules Humbert-Droz 1960–1964
Presse-Mitteilungen, communiqués; circulaires; Zeitungsartikel; Sitzungs-Protokolle
Namen: Annen, Pierre; Bovard, René; Humbert-Droz, Jules
Mappe 4: Akten 1952–1966
Friedensrat 1952; Diverses 1952–1966 (darin: Vortrag Rodolfo Olgiati, Papiere zu H-Bomben-Versuchsexplosion Bikini 1. März 1954, Militärpflichtersatz, Zivilluftschutz, Beitritt Schweiz zur UNO, Briefe, Anfragen an Freunde und Interessenten); Diverses 1959–1965 (darin: Briefe/Stellungnahmen an Zeitungen).
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Brügger, Alice; Habicht, Max; Humbert-Droz, Jules; Mattmüller, Markus; Olgiati, Rodolfo; Rüegg, Peter
Mappe 5: Akten 1960–1972
Diverses 1960–1966 (Studienkreis Zürich über die Möglichkeiten der nicht-militärischen Verteidigung; Schweizerische Zentralstelle für Friedensarbeit, inkl. Mitgliederliste Zürich 1961).
Diverses 1966–1968, 1971–1972 (Sitzungs-Protokolle, Jahresrechnung und Jahresbericht 1970/71, Arbeitsprogramm 1971, Empfehlungen SFR zu den eidgenössischen Wahlen 1971).
Enthält auch: Dossier Theodor Krummenacher, 1964-1969 (Korrespondenz, u.a. mit H. Braunschweig, K. Geissbühler, Ernest Wahlen, Hans Saner, Arthur Villard, Ed. Waldvogel; Unterlagen betr. EXPO-Friedenstag, 18.10.1964; Drucksachen)
Namen: Brügger, Alice; Schweizerische Zentralstelle für Friedensarbeit; Studienkreis Zürich über die Möglichkeiten der nicht-militärischen Verteidigung; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Ar 76.20.2Akten 1967–1972
Mappe 1: Diverses 1967–1968
Briefe, Anfragen, Stellungnahmen; Military Defence Challenged, Internat. Conference Kungälv/Göteborg, Schweden 18.–22. August 1969; „New Nazism in the Middle East, published by Syrian Arab New Agency, o.J. (Broschüre über zionistische Aggressionen gegen Araber); Rede Präsident Boumédiennes 10. Juni 1967; Fünfpunkteprogramm SFR; Umfrage bei Militärpflichtverweigerern aus Gewissensgründen 1968 (Formular); List of Member Organisation International Peace Bureau 1970; Rundbrief der deutschschweizerischen Pax Christi Bewegung 1970; Vortrag von Max Habicht über die Abschaffung des Krieges, Kongress Interlaken, 1970; Objection de conscience, Initiative Borel pour l’introduction d’un service de remplacement, Internationale des Résistants à la guerre 1967.
Namen: Boumédienne; Braunschweig, Hans-Jörg; Brügger, Alice; International Peace Bureau; Internationale des résistants à la guerre; Pax Christi Schweiz; Tüller, F.
Mappe 2: Akten 1970–1971
Diverses 1970–1971 (Briefe, Anfragen, Stellungnahmen, Pressecommuniqués; Exposé du Dr. Günther Nenning „Le désarmement en Europe central – Un cas typique: l’Autriche“, 12 juin 1971; Adressen Mitgliederorganisationen SFR 1970; SFR-Vorschläge zur Totalrevision der Bundesverfassung 1969; Interview mit George Lakey (amerikan. Pazifist) von Hans Fischli und Ruedi Tobler, o.J.; Manifest pour un service a la communauté, M.S.C.C. 1971; Dokumentation Flugblätter für die Kaserne Aarau 1970/71).
Namen: Bovard, René; Brügger, Alice; Fischli, Hans; Nenning, Günther; Tobler, Ruedi
Mappe 3: Akten 1971–1972
Briefe, Pressecommuniqués, Stellungnahmen, Berichte; Manifest für einen Dienst an der Gemeinschaft, M.S.C.C. 1971; FRS zum Bericht des Bundesrates über die Waffenausfuhr 1971; Entwurf Bundesgesetz über internat. Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe 1972; Vortrag von Verena Ritter über „Dienst und Welt“ 18. März 1972.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Ritter, Verena
Mappe 4: Akten 1971–1972
Briefe, Pressecommuniqués, Stellungnahmen/Gesetzesentwürfe (Zivildienst 1971, Entwicklungshilfe-Gesetz 1972, Militärjustiz 1973); Sitzungs-Protokolle; Arbeitsprogramm SFR 1972/73; Dokumentation zu den Vorbereitungsarbeiten zum Weltkongress der Friedenskräfte, Moskau Oktober 1973; „Protéger la paix, empêcher la guerre – promouvoir la sécurité sociale et nationale. Principes de base pour une politique moderne de sécurité, Commission de défense nationale du PSS, o.J. (Broschüre).
Namen: Braunschweig; Hansjörg; Tobler, Ruedi; Villard, Arthur; Weishaupt, Peter; Ziegler, Felix
Mappe 5: Akten 1971–1972
Pressecommuniqués, Rundschreiben („Was geschieht mit dem Friedensforschungs-Institut?“ 1971), Berichte, Stellungnahmen; Petition zur Redefreiheit 1971; Schwerpunkte SFR 1971; Faltblatt „Wir und die Welt, Pädagogische Rekrutenprüfung 1972“; Referat DDr. Günther Nenning: Abrüstung in Mitteleuropa – Modellfall Österreich, 12. Juni 1971.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Gnägi, Rudolf (Bundespräsident); Nenning, Günther; Ritter, Verena; Tobler, Ruedi
Ar 76.20.3Akten 1970–1980 (1988)
Mappe 1: Akten 1970–1990
Diverses: Politik 1970–, 1980– (Stellungnahmen; Ritter, Verena: „Thesen zur Wagnispolitik“ 1974; Strahm, Rudolf H.: „Stossrichtungen einer entwicklungspolitischen Verfassungsinitiative“ 1975 (Broschüre); Arbeitsprogramm SFR 1989/90; Arbeitsschwerpunkte SFR 1988; Pressedokumentation SFR zur schweizerischen Waffenausfuhrpolitik).
Appelle an Behörden 1973–1975 (Schreiben an Bundesrat Pierre Graber, Bundesrat Rudolf Gnägi, das Eidgenöss. Polit. Departement EPD u.a.)
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Ritter, Verena; Strahm, Rudolf H.; Tobler, Ruedi
Mappe 2: Akten 1971–1978
Dossier „H. U. Steger“ 1970–1988 (mit Originalzeichnungen, Anzeige von H. U. Steger wegen Militärfluglärm).
Delegiertenversammlung 1971–1978 (Arbeitsprogramme, Jahresberichte, Protokolle).
Gemischtes 1976–1978 (Dokumentation über Argentinien 1976; World Conference for Nuclear Disarmement and Relief of Hibakusha 1978; Vortrag Henri Roser 1978; F. Dutler über die öffentlichrechtliche Stellung der Landeskirchen und über die Trennung von Staat und Kirche, o.J.).
Namen: Daguet, André; Dutler, F.; Informationsgruppe Argentinien; Roser, Henri; Steger, Hans U. (Karikaturist, Kunstmaler)
Mappe 3: Akten 1973–1977
Diverses 1973–1977 (Pressecommuniqués, Briefe, Stellungnahmen; Schweizer Zivildienstkonferenz; Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa 1977; Informationsblatt des SFR Nr. 0, 1976; Münchensteiner Zivildienst-Initiative 1970–1977; Max Frisch: Offener Brief an den Schweizerischen Bundesrat betreffend Visumzwang für chilenischen Staatsbürger, Berlin 2.3.1974).
Namen: Brügger, Alice; Frisch, Max; Habicht, Max; Villard, Arthur
Mappe 4: Akten 1973–1977
Diverses 1973–1977 (Stellungnahmen, SFR-Broschüren, Vorträge; Vernehmlassung SFR zur Revision der Militärjustiz 1975; Aktion Freiheit und Verantwortung, inkl. Mitgliederliste 1975 und Tätigkeitsprogramm 1973; "Bieler Manifest, Über die Situation unserer Armee", Arbeitskreis Kritische Kirche, o.J. (Broschüre); Peter Brenner: "Vom totalen Krieg"; Rundbrief der Schweizer religiösen Gesellschaft der Freunde (Quäker); SFR: "Für einen friedensrelevanten Zivildienst" 1975 (Broschüre); SFR-Broschüren zu Militärjustiz und Militärdienstverweigerung/Zivildienst; Informationsgruppe Schweiz: Information über Agitation und Subversion des politischen Extremismus in der Schweiz 1975, mit Referat von Ernst Cincera: "Zur Lage in Europa").
Namen: Aktion Freiheit und Verantwortung; Braunschweig, Hansjörg; Brenner, Peter; Cincera, Ernst; Informationsgruppe Schweiz
Mappe 5: Akten 1974–1980
Diverses 1974–1980 (SFR-Broschüren, Pressecommuniqués, Briefe; Satzungen des SFR 1945; Satzungen des Weltfriedensrates 1971; Entwurf Jahresbericht 1979; Internationales Friedensbüro: Planung Weltabrüstungskonferenz 1974).
Namen: Weishaupt, Peter
Ar 76.20.4Akten 1975–1987
Mappe 1: Akten Vorstand 1975–1978
Briefe an die Vorstandsmitglieder, Briefe; Peter Rüegg: "Die Rüstungslobby – Aspekte des militärisch-industriellen Komplexes in der Schweiz", 1978 (Broschüre).
Namen: Epple, Rudolf; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Mappe 2: Aktivitäten 1976
Briefe, Pressecommuniqués, Berichte, Arbeitsprogramm 1977; Liste Vorstandsmitglieder SFR 1976.
Zustand des SFR 1976.
Namen: Rüegg, Peter
Mappe 3: Akten 1977–1982, 1986–1987
Aktivitäten 1981, 1983, 1984, 1986–1988: Darin: Unterlagen zum Film „Der Prozess gegen die Neun von Catonsville“ von Daniel Berrigan 1983 (Vietnam).
Diverses 1977–1982, 1986–1987: darin: Schweizerischer Versöhnungsbund; Brief Erzbischof Romeros, San Salvador, an Präsident USA Jimmy Carter 7.2.1980; "Frauen für den Frieden"; Rüstungsreferendum 1986/87.
Namen: Berrigan, Daniel; Frauen für den Frieden; Romero, Oskar A. (Erzbischof von San Salvador); Schweizerischer Versöhnungsbund
Mappe 4: SFR 1980–1982, 1984
Pilatus 1984 (Pilatus Turbo Trainer PC-7, Leicht-/Kriegsflugzeuge).
Diverses 1980–1982 (Flugblätter, Briefe, Berichte von anderen Organisationen; Broschüre "New Outlook", Middle East Monthly, May 1981.
Ar 76.20.5Akten 1983–1987
Mappe 1: Akten 1983–1986
Sekretariatsstelle 1985.
Dossier Max Habicht (1899–1986).
Öffentliche Kundgebung und Schule 1983: Teilnahme zweier Realschulklassen aus Allschwil am Friedensmarsch Berlin-Genf 1983.
Vorstand, Sekretariat 1983–1986: Briefe, Vorstandssitzungen (darunter Vorstandssitzung Sekretariatsstelle 1985), offener Brief von Peter Hug an Ruedi Tobler 16. Januar 1986 (Krise Vorstand 1985/86).
Namen: Ammann, Marcel; Erzinger, Matthias; Habicht, Max; Hug, Peter; Pleiss, Jürg; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Mappe 2: Akten Sekretariats-Ausschuss 1983–1987
Protokolle Ausschuss-Sitzungen 1983–1987.
Namen: Heiniger, Markus; Mühlmann, René, Pulver, Bernhard
Mappe 3: Akten 1984–1985
Ausserordentliche Mitgliederversammlung 8./9. Dezember 1984; Jahresversammlung 1984–1985 (Ausserordentliche Jahresversammlung 6./7. Oktober 1984, Jahresversammlung 11. Mai 1985).
Mappe 4: Akten 1985–1987
Vorstand/Präsidium 1985 (Briefe, Pressecommuniqués, Sitzungsprotokolle).
Vorstand/Präsidium 1986–1987 (Briefe, Sitzungsprotokolle, Broschüre "Frauen für den Frieden" Nr. 2, 1987, Broschüre "Zivilcourage" Nr. 3, 1986).
Namen: Brunner, Ursula; Haber, Peter; Hug, Peter; Pulver, Bernhard; Tobler, Ruedi

zum Anfang

Jahresrechnungen, Jahresberichte

Ar 76.30.1Jahresrechnungen, Jahresberichte
Mappe 1: Kasse 1947–1954, 1957–1968
Jahresrechnungen 1947–1954.
Jahresrechnungen 1957–1968.
Namen: Mattmüller, Markus; Visseur, Pierre A.
Mappe 2: Buchhaltung Januar 1965–Juni 1966 (Buch gebunden)
Mappe 3: Finanzen 1971–1990
Finanzen 1982–1986.
Jahresrechnungen 1971–1976, 1979–1990.
Rechnung, Budget 1971–1978
Mappe 4: Jahresberichte SFR/CAP 1959–1991
Rapport du président du CAP 1959–1964.
Jahresberichte SFR 1971–1974.
Jahresberichte SFR 1985–1990.
Namen: Brügger, Alice; Eigner, Hans; Humbert-Droz, Jules; Kobe, Willi; Preliscz-Huber, Kathrin; Siegenthaler, Fritz; Tobler, Ruedi
Mappe 5: Jahresberichte SZF
Jahresberichte SZF 1932–1945.
Jahresberichte SZF 1946–1966.
Namen: Ragaz, Leonhard

zum Anfang

Korrespondenz, Friedenszeitung

Ar 76.40.1Korrespondenz 1947–1964
Mappe 1: Korrespondenz 1947–1954
Korrespondenz von und an Markus Jucker; Erklärungen, Stellungnahmen; Ralph Hegnauer, Verurteilung wegen Militärdienstverweigerung, 26. November 1952; EMD: Liste Verurteilungen Militärdienstverweigerung 1947–51.
Namen: Bietenholz-Gerhard, A.; Hegnauer, Ralph; Jucker, Markus; Mattmüller, Markus; Siegfried, Otto; Zürrer, Hansheiri
Mappe 2: Korrespondenz 1948–1952
Korrespondenz von und an Ernst Wolf, Markus Mattmüller u.a.
Namen: Brügger, Alice; Chatillon, André-H.; Kobe, Willi; Mattmüller, Markus; Privat, Edmond; Rotten, Elisabeth; Siegfried, Otto; Visseur, Pierre; Wolf, Ernst
Mappe 3: Korrespondenz 1952–1954
Protokolle SFR-Kommissionen 1952–1954.
Korrespondenz mit War Resisters International, England, 1953–1954.
EMD, offizielles Verzeichnis verurteilte Dienstverweigerer 1953; eigene Statistik Militärdienstverweigerer 1926–1953, eigene Liste Dienstverweigerer 1946–52.
Zeitungsausschnitte zum Thema Dienstverweigerer 1950–1954; Supreme Court of the United States 1953; Zeitungsartikel zur Waffenausfuhr 1949; Petition „Die Schweiz und die Waffenausfuhr“, 1949: Unterschriften (u.a. Max Frisch, Gertrud Woker, Elisabeth Rotten, Clara Ragaz, Jules Humbert Droz, Paul Trautvetter, Arthur Rich, Alice Descoeudres, Rodolfo Olgiati, Elisabeth Thommen, Hugo Kramer, Anny Pflüger) und Korrespondenz (u.a. Otto Siegfried, Hélène Monastier, Hans Huber, Walther Bringolf, Hans Oprecht
Namen: Jucker, Markus; Siegfried, Otto; War Resisters International
Mappe 4: Korrespondenz 1953–1954
Korrespondenz von und an Markus Mattmüller (darunter: Statuten und Reglemente der SPS o.J.).
Namen: Bovard, René; Habicht, Max; Humbert-Droz, Jules; Mattmüller, Markus; Nobs; Oettli, M.; Rotten, Elisabeth; Stähelin, Helene
Mappe 5: Korrespondenz 1959–1960, 1961–1964
Korrespondenz von und an Jules Humbert-Droz (darunter: Bericht über ILCOP-Konferenz zum Thema „Kalter Krieg in Europa", 23.–28. August 1959).
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Humbert-Droz, Jules; ILCOP; Rotten Elisabeth
Mappe 6: Korrespondenz 1958–1964, 1959–1964
Korrespondenz 1958–1964 von und an Pierre Visseur.
Korrespondenz 1959–1964 von und an Jules Humbert-Droz.
Namen: Born, Max; Boissier, Léopold; Bovard, René; Humbert-Droz, Jules; Petitpierre, Max; Rotten, Elisabeth; Visseur, Pierre
Ar 76.40.2Korrespondenz 1959–1964
Korrespondenz von und an Jules Humbert-Droz
Mappe 1: Korrespondenz 1959–1961: A–J
Namen: Bovard, René; Brügger, Alice; Bruppacher, Hans; Escherbund; Favre, Pierre; Gelpke, Alhard; Habicht, Max; Hegnauer, Ralph
Mappe 2: Korrespondenz 1959–1961: K–R
Namen: Kobe, Willi; Kurz, Gertrud; Mattmüller, Markus; Monastier, Hélène; Privat, Edmond; Roggwiler, G.
Mappe 3: Korrespondenz 1959–1961: S–Z
Namen: Stähelin, Helene; Thélis, Georges; Visseur, Pierre A.; Wolf, Ernst
Mappe 4: Korrespondenz 1961–1964, A–Q
Namen: Bouvier, André; Habicht, Max; Hegnauer, Ralph; Jéquier, Emile; Kobe, Willi; Monastier, Hélène
Mappe 5: Korrespondenz 196–1964: R–Z
Namen: Regroupement des Nationalistes Congolais (Berger, Claude); Ritter, Verena; Stähelin, Helene; Trüb, Fridolin; Visseur, Pierre
Mappe 6: Korrespondenz 1960–1964
Korrespondenz zwischen Jules Humbert-Droz und Elisabeth Friederike Rotten
(darin: Artikel von E. Rotten von 1960; Gedenkschrift an Elisabeth Rotten, 15.2.1882–2.5.1964, mit Artikeln von E. R.).
Namen: Noël-Baker, Philip; ILCOP; Rotten, Elisabeth
Ar 76.40.3Korrespondenz 1966–1974
Mappe 1: Korrespondenz 1971 (1966, 1967)
Korrespondenz von und an Hansjörg Braunschweig und Ruedi Tobler: A–F, G–P, R–Z.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Brügger, Alice; Habicht, Max; Kobe, Willi; Ritter, Verena; Tobler, Ruedi; Trüb, Fridolin
Mappe 2: Korrespondenz 1972–1973
Korrespondenz von und an Hansjörg Braunschweig, Peter Rüegg und Peter Weishaupt:
A–F.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Rüegg, Peter; Weishaupt, Peter
Mappe 3: Korrespondenz 1972–1973
Korrespondenz von und an Hansjörg Braunschweig, Peter Rüegg und Peter Weishaupt:
G–Q.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Rüegg, Peter; Weishaupt, Peter
Mappe 4: Korrespondenz 1972–1973
Korrespondenz von und an Hansjörg Braunschweig, Peter Rüegg und Peter Weishaupt:
R–Z.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Rüegg, Peter; Weishaupt, Peter
Mappe 5: Korrespondenz 1974
Korrespondenz von und an Hansjörg Braunschweig und Peter Rüegg: A–Z.
Namen: Bovard, René; Braunschweig, Hansjörg; Gressier, Michel; Habicht, Max; Leuenberger, Moritz; Rüegg, Peter; Vollmer, Peter
Ar 76.40.4Korrespondenz 1975–1982
Mappe 1: Korrespondenz Ausland 1975
Korrespondenz mit ausländischen Friedensorganisationen (darunter Országos Béketanács, Budapest; Versöhnungsbund, Bremen).
Mappe 2: Korrespondenz 1975 (½)
Korrespondenz von und an Peter Rüegg und Hansjörg Braunschweig.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Richtert, Jürg; Rüegg, Peter; Tobler, Hermann; Winkler, Ralf; Zanolari, Oreste; von Gent, Brigitte
Mappe 3: Korrespondenz 1975 (2/2)
Korrespondenz von und an Peter Rüegg (darin: Vernehmlassung des SFR zum Bericht der Expertenkommission des EMD zur Frage der Einführung eines zivilen Einsatzdienstes (Münchensteiner Zivildienstinitiative) vom 18. September 1974 an das EMD, 27. März 1975; Vernehmlassung zur Revision der Militärjustiz, 24. Mai 1975).
Namen: Baumann, Armin; Braunschweig, Hansjörg; Brügger, Alice; Egli, René; Flury, U.; Friedli, Richard; Habicht, Max; Junod, Robert; Rüegg, Peter
Mappe 4: Korrespondenz 1975–1980, 1976–1978, 1979–1981, 1980–1982
Korrespondenz 1975–1980.
Korrespondenz 1976.
Korrespondenz 1976–1978: Friedensrat DDR.
Korrespondenz 1976–1978: Dr. Max Habicht.
Korrespondenz 1979–1980: darin: A. Gelpke.
Korrespondenz 1979–1981: Korrespondenz von und an Christine Perren.
Korrespondenz 1980–1982.
Namen: Friedensrat DDR; Gelpke, Alhard; Graf-Jäger, Margrit; Habicht, Max; Perren, Christine; Saner, Hans; Rüegg, Peter; Stocker, Monika; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Ar 76.40.5Korrespondenz 1985–1995, Friedenszeitung
Mappe 1: Korrespondenz 1986–1988
Briefe, Karten 1986–1987.
Technische Korrespondenz 1986–1988.
Namen: Heiniger, Markus; Scheidegger, Doris
Mappe 2: Korrespondenz 1985–1988
Briefe 1985–1988.
Namen: Huber, Kathrin; Meier, Max; Scheidegger, Doris; Tobler, Ruedi; Weidmann, Markus
Mappe 3: Eingehende Korrespondenz 1988–1995
Briefe (darin: Schweizerische Weltbürger/innen (Flugblätter); Statut des Internatationalen Lenin-Friedenspreises 1991; Reise Moskau 1990).
Namen: Gähwiler, Claudia; Prelicz-Huber, Kathrin
Mappe 4: Friedenszeitung: Korrespondenz, Protokolle Redaktion, Verschiedenes 1982–1985
Korrespondenz 1982.
Organisation 1982/83.
Konzeption, Planung 1983.
Protokolle, Diverses 1983/84.
Redaktionsstatut 1984, 1985.
Redaktionswochenende 1986, mit Jahresbericht 1986.
Namen: Epple, Ruedi; Gaus, Steffie; Heiniger, Markus; Hug, Peter; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Mappe 5: Friedenszeitung: Protokolle Redaktion1984–1991
Protokolle 1984, 1985.
Protokolle 1986.
Protokolle 1987.
Protokolle 1988.
Protokolle 1989.
Protokolle 1990.
Protokolle 1991.

zum Anfang

Versände

Ar 76.50.1Versände 1972–1974
Mappe 1: Einladungen, Mitteilungen 1972–1973
Einladungen, Mitteilungen (mit Stellungnahmen, Pressecommuniqués) 1972–1973.
Einladungen, Mitteilungen (mit Stellungnahmen, Pressecommuniqués) 1973.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Brügger, Alice; Rüegg, Peter; Weishaupt, Peter
Mappe 2: Versände 1972–1973
Versände 1972–1973: Einladungen, Mitteilungen, Stellungnahmen.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Brügger, Alice; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Mappe 3: Einladungen, Mitteilungen 1973–1975
Mitteilungen 1973–1975.
Einladungen 1973–1975.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Rüegg, Peter
Mappe 4: Versände 1974
Versände 1974: Einladungen, Mitteilungen (darin: Hansjörg Braunschweig: „Für die Abschaffung der Militärjustiz“, 1974 (Broschüre)).
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Rüegg, Peter
Ar 76.50.2Versände 1975–1984
Mappe 1: Versände 1975
Mitteilungen (mit Stellungnahmen, Pressecommuniqués).
Namen: Rüegg, Peter
Mappe 2: Versände 1976–1977
Mitteilungen (mit Stellungnahmen, Pressecommuniqués, Broschüre „Weltbank und IDA. Pro und Kontra“, Dossier zur Volksabstimmung über den IDA-Kredit Juni 1976; „Gösge Ziitig“, Zeitung der Atomkraftwerk-Gegner, Juli 1977).
Namen: Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi
Mappe 3: Versände 1978–1984
Versände 1978–1982 (Einladungen, Mitteilungen).
Einladungen 1979–1984.
Versände, Stellungnahmen 1981–1984 (mit SFR-Zwischenbericht zum Stand des Zivilschutzes 1983).
Namen: Bovard, René; Heiniger, Markus; Jegher, Stella; Perren, Christine; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi
Mappe 4: Mitteilungen 1979–1984
Mitteilungen, Stellungnahmen (mit „armada“, März/April 1981).
Namen: Heiniger, Markus; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter

zum Anfang

Organisationen

Ar 76.60.1Mitgliederorganisationen 1972–1976
Mappe 1: Diverse Organisationen 1973–1975
Stellungnahmen, Rundschreiben, Flugblätter, Faltprospekte, Petitionen usw.
Mappe 2: Diverse Mitgliederorganisationen sowie weitere Kreise 1975–1976
Mitteilungen des SFR/SFR-Versände (darin: Rudolf H. Strahm: „Stossrichtungen einer entwicklungspolitischen Verfassungsinitiative“, 1975 (Broschüre); SFR-Vernehmlassung zur Revision der Militärjustiz Mai 1975).
Namen: Rüegg, Peter; Strahm, Rudolf H.
Mappe 3: Mitgliederorganisationen 1972–1974
Berichte, Briefe, Informationsblätter, Stellungnahmen.
Ar 76.60.2Befreundete Organisationen I
Mappe 1: SCI 1975
Service Civil International 1975: Einladungen, Tätigkeitsberichte, Mitteilungen, Steckbrief.
Namen: Baumgartner, Kurt; Kobza, P.; Mader, Laurent
Mappe 2: FH 1971, 1976
Forum Helveticum 1971, 1976: Einladungen, Tätigkeitsberichte, Mitgliederverzeichnis, Adressen, Interview, Referate.
Namen: Dürrenmatt, Peter; Gruppo di studio „Coscienza Svizzera“; Jacobi, Klaus; Meyer, Martin; Raeber, Thomas; Rausch, Ursula; Schweizerisches Komitee für Wilton Park; Thalmann, Jörg; Tschudi, Hans Peter (alt Bundesrat)
Mappe 3: FH 1977–1979
Forum Helveticum 1977–1979; Einladungen, Tätigkeitsberichte, Protokoll, Referate.
Namen: Halm, Fritz; Meyer, Martin; Schelker, Markus; Tschudi, Hans Peter (alt Bundesrat)
Mappe 4: Cfd 1974–1976
Christlicher Friedensdienst 1974–1976: cfd-Nachrichten, Einladungen, Jahresbericht 1974, Berichte von befreundeten Organisationen.
Namen: Fankhauser, Christine; Gessler, Trudi; Kurz, Rosmarie; Signer, Ginevra
Mappe 5: IdK 1968–1970
Internationale der Kriegsdienstgegner 1968–1970: PPK-Mitteilungen, Broschüren des IdK Dt aus den 1950er Jahren, Bulletins und Pressemitteilungen von befreundeten Organisationen, Kongress gegen Kriegsdienst Mai 1970, Kongress DFG Oktober 1970.
Namen: Deutsche Friedensgesellschaft DFG; Internationale des Résistants à la Guerre IRG, Bruxelles; Progressive Pazifisten und Kriegsdienstverweigerer PPK; Ulli, Edi; van Lierde Jan; Willenberg, Hans-Jürgen
Ar 76.60.3Befreundete Organisationen II
Mappe 1: Befreundete Organisationen 1956–1970
Weltfriedensrat 1956, 1969–1970: Resolutions et Documents, Session extraordinaire du Conseil mondial de la paix, Stockholm 5-9 Avril 1956; Session du bureau du Conseil mondial de la paix, Stockholm 26-28 octobre 1956; Informationsbulletins 1969-1970
Frieden durch Gewaltlosigkeit 1970: Information zum Welttag für den Frieden durch Gewaltlosigkeit 1. März 1970.
Monde Uni 1968–1970, Esprit Libre 1970 (Zeitschriften).
Namen: Chandra, Romesh
Mappe 2: Befreundete Organisationen 1978–1982
Movements Non-Violents 1978–1982: Mitteilungen, Berichte, Pressecommuniqués.
KAGAS, Kirchliche Arbeitsgruppe für alternative Sicherheit 1979–1981: Briefe, Adressliste, Sitzungsberichte.
Namen: Centre Martin Luther King; Hégard, Michel; Jeannerat, Jean-Philippe; Kurz, Rosmarie; Marthaler, Françoise; Thurin, Pascal
Mappe 3: Befreundete Organisationen 1983–1987
Fasten für das Leben 1983: Flugblätter, Sitzungsprotokolle, Schweizer Fastenwoche 6.–12. November 1983, A-Bulletin Nr. 125, 1983.
Sozialistisches Osteuropakomitee 1983–1986: Sitzungsprotokolle, Mitteilungen.
Aufruf aus dem Gesundheitswesen für Frieden 1982–1987: Aufruf, Einladung, Rundbrief, Bericht Rotkreuzdienst-Verweigerung.
Namen: Binkert, Stephan; Hornisberger, Paul; Lauterburg, Wolfgang; Pavillon, Olivier
Mappe 4: Befreundete Organisationen 1983–1990
Theaterprojekt Spatz & Co. 1984: Presseausschnitte, Bühnentexte.
IPCC international peace communication and coordination centre: Aufruf Friedensdemonstration „Reagan-Gorbatschow“ 1985.
GSOA Gruppe für eine Schweiz ohne Armee: Aufruf zur kollektiven Militärdienstverweigerung 1990.
Namen: Rüegger, Beat; Eugster, Andreas
Mappe 5: PAX-CH 1973–1977
Verein der Freunde des Schweizerischen Friedensrates PAX-CH: Versände 1974–1977 (April) (darin: Protokoll der Gründungsversammlung vom 10. Februar 1973, Statuten 1972, Brief von Jenny Humbert-Droz vom 8. Februar 1973).
Namen: Graf, Margrit; Humbert-Droz, Jenny; Rüegg, Peter; Tobler, Hermann; Tobler, Ruedi
Ar 76.90.6Befreundete Organisationen III
Mappe 1: PAX-CH 1977 (Juni) –1981 (Dez.)
Versände (mit Drucksachen)
Namen: Graf, Margrit; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter

zum Anfang

Öffentlichkeitsarbeit

Ar 76.70.1Öffentlichkeitsarbeit I
Mappe 1: Dokumente 1961–1964, 1971
Dokumente 1961–1964: Berichte (Moskauer Abkommen über die atomwaffenfreie Zone , Frauenliga für Frieden und Freiheit, Zusatzübereinkommen über die Abschaffung des Sklavenhandels u.a.).
Dokumente 1971: Entwicklungspolitik EP 1–2/71, Freiheitsrechte FR 1–4/71, Diverses.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Humbert-Droz, Jules; Stähelin, Helene; Visseur, Pierre
Mappe 2: Stellungnahmen, Zirkulare usw. 1971
Aussenpolitik AP 1/71–11/71.
Militärdienstverweigerung MV 1/72–13/71.
Militärpolitik MP 1/71–14/71.
IZ 1/71 – 2/71 (Internationaler Versöhnungsbund – Österreichischer Zweig).
Konfliktforschung KF 1/71–7/71.
Waffenausfuhr WA 1/71–17/71.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Internationaler Versöhnungsbund; Tobler, Ruedi
Mappe 3: Pressemitteilungen 1971–1974
Pressecommuniqués, Mitteilungen, Stellungnahmen.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Gnägi, Rudolf; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Mappe 4: Vernehmlassungen 1972–1976, Infodienst 1975–1976
Vernehmlassungen 1972–1976: Stellungnahmen, Postulate, Vernehmlassungen zur Revision der Militärjustiz 1975, zum Asylgesetz-Entwurf 1976, zum Ausländergesetz 1976.
Infodienst 1975–1976.
Namen; Braunschweig, Hansjörg; Ritter, Verena; Tobler, Ruedi
Ar 76.70.2Öffentlichkeitsarbeit II
Mappe 1: Stellungnahmen, Briefe 1973, 1974–1977
Stellungnahmen, Briefe 1973 (darin: Dr. Hansjörg Braunschweig: „Sicherung des Friedens durch Abrüstung“, Vortrag von an der Volkshochschule, 30. November 1973).
Stellungnahmen, Briefe 1974, 1975, 1977.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Frisch, Max; Rüegg, Peter
Mappe 2: Pressemitteilungen 1975–1980
Pressecommuniqués, Mitteilungen.
Namen: Heiniger, Markus; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Mappe 3: Pressemitteilungen 1981–1988
Pressecommuniqués, Mitteilungen 1981–1984.
Pressecommuniqués, Mitteilungen 1986–1988.
Namen: Heiniger, Markus; Huber, Kathrin; Scheidegger, Doris; Tobler, Ruedi
Mappe 4: Öffentlichkeitsarbeit 1975–1979
Tonbildschau 1977: „Volksrechte – für wen?“, eine Tonbildschau des Referendumskomitees gegen den Abbau der Volksrechte.
Informationsdienst 1975–1979.
Namen: Gasser, Jürg; Rüegg, Peter
Mappe 5: Vorträge 1971, 1973
Vorträge 1971, 1973: Vorträge, Referate, Stellungnahmen.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Kappeler, Beat; Nenning, Günther

zum Anfang

Friedenspolitik

Ar 76.80.1Friedenspolitik I
Mappe 1: Friedensarbeit 1985–1990
Projekt Friedensstiftung 1987–1990: Arbeitsprogramm, Statutenentwurf „Schweizerische Friedensstiftung“, Peter Hug: „Friedens- und Konfliktforschung in der Schweiz“ (Chronologie), 1986 (Broschüre), „Lenzburger Tagung“ 1986, Vorträge.
„Friedensdekade“ 1985: Zehntägiges Friedensgebet (Bernische Landeskirche und Kirchen der BRD, DDR und Holland).
Appell für den Frieden gegen den Atomtod 1985: Petition an den Bundesrat.
Namen: Bächler, Günther; Habicht, Max; Hafner, Pius; Hay, Alexander; Hug, Peter; Keller, Peter; Krummenacher, H.; Peter, Hans-Balz; Institut für Sozialethik des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes; Kobe, Willi; Rölling, B.V.A.; Weidmann, Markus
Mappe 2: Friedensforschungs-Institut 1970–1981
Friedensforschungs-Institut 1979–1981: Konzept 1980, Statuten 1979, Friedensforschungsumfrage (Professoren) 1979, Arbeitspapiere, Brief von Theo Ginsburg 1978.
Projektstudie Friedensforschungs-Institut 1970, 1971, 1973, 1979: Projektstudie usw. „Schweizerisches Institut für Konfliktforschung und Friedenssicherung“.
Namen: Epple, Rudolf; Ganz, Anton Roy; Gsponer, André; Ginsburg, Theo; Gysling, Peter; Schmid, K.; Wigger, Stefan J.
Mappe 3: Friedensforschung 1979–1988, Friedenspolitik 1978–1981
Friedensforschung 1980–1988: Broschüre des SFR „EMD verhindert Friedensforschung“ 1980. Broschüren des Evangelischen Frauenbundes Schweiz „Friedensforschung“ 1984 (?) und „Umdenken“, Frieden Paix 1986, Briefe.
Friedensforschung 1979, 1980, 1984: Projekt Frieden-Institut 1979, H.G. Brauch: „Zehn Jahre Friedensforschung in der Bundesrepublik“, 1980, Mediatus Nr. 4 1984 Informationen für die friedenspolitische Arbeit).
Friedenspolitik 1978–1981: Aktion „Kirche wohin?“ 1981, Bankenboykott ÖRK 1981, Militärdienstverweigerung 1984 (?), Verzeichnis „Organisationen für den Frieden“ 1981, Beschränkung Waffenhandel 1978 u.a.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Brauch, Hans Günter; Hafner, Pius; Heiniger, Markus; Kreuzer, Konradin; Kurz, Rosmarie; Ökumenischer Rat der Kirchen ÖRK; Tobler, Ruedi; Villard, Arthur
Mappe 4: Friedenssymposium 1984
Vorbereitungspapiere, Unterlagen, Briefe, Programm, Bericht, Rückblick.
Namen: Jegher, Stella; Pulver, Bernhard; Studer, Andreas; Tobler, Ruedi
Mappe 5: Friedenscamp Genf 1983
Aktionstage gegen die Stationierung von Mittelstreckenraketen in Europa: Flugblätter, Bulletin, Bericht über die Polizeiräumung, Fotos (mit Negativen), 2 Expl. „The Greenham Factor“ (Frauencamp in Greenham Common) 1984.
Namen: Jegher, Stella
Ar 76.80.2Friedenspolitik II
Mappe 1: Friedensbewegung und Sowjetunion 1981–1984
Sowjetische Deserteure aus Afghanistan: Briefe, Zeitungsartikel, Dossier „Prisonniers Soviétiques en Afghanistan“ 1984 (?).
Zürcher Friedenswochen 1983: Sitzungsprotokolle, Unterlagen, Flugblätter, Plakat.
Namen: Heiniger, Markus; Ryjkov, Nikolai; Weishaupt, Peter
Mappen 2: Comiso 1983 I
Zur geplanten Basis für nukleare Mittelstreckenraketen in Comiso/Sizilien: Flugblätter, Broschüren, Rundbriefe, Berichte, Comiso-Bulletins, Dossier Comiso 8. Agosto 1983, Briefe, Fotos, Adresslisten.
Mappe 3 Comiso 1983 II
Mappe 4 Comiso 1983 III
Mappe 5 Comiso 1983 IV

zum Anfang

Militärpolitik

Ar 76.90.1Militärdienstverweigerung, -justiz I
Mappe 1: Militärdienstverweigerung: Diverses 1928–1967
Mattmüller, Georges: Verteidigungsschrift Dienstverweigerung 1928.
Bächler, Friedrich 1927–1976.
Tobler, Rudolf: Verhandlung des Divisionsgerichts 1967.
Militärdienstverweigerer: diverse Listen 1917–1959.
Militärdienstverweigerung ca. 1959–1964: Vorträge, Berichte, darunter: „Kirche zwischen Feldprediger und Militärdienstverweigerer“, „L’objection de conscience en Suisse“.
Namen: Bächler, Friedrich; Bovard, René; Ith, Henriette; Mattmüller, Georges; Schweizer, Marcel; Tobler, Rudolf
Mappe 2: Militärdienst 1927–1957, 1958, 1968–1970
Broschüren zum Thema Kirche-Militär 1927– ca.1957, Aufzeichnung einer Diskussion mit einem Feldprediger 1968, diverse offene Briefe, Peter Bichsel: „Warum ich Jürg Wehren nicht verteidige“ 1970.
Namen: Bichsel, Peter; Siegfried, Otto
Mappe 3: Militärjustiz, Militärdienstverweigerung 1973–1984
Militärjustiz: Fragebogen 1973: Ausgefüllte Fragebogen des SFR zur Militärjustiz und zum Militärstrafrecht, Bericht der Grossratskommission zur Revision der eidgenössischen Militärjustiz, Kanton Basel-Stadt 1971.
Revision der Militärjustiz 1973, 1975: Entwürfe Volksbegehren „Abschaffung der Militärjustiz“ 1973, Vernehmlassungsverfahren betr. Änderung des Militärstrafgesetzes und der Militärstrafgerichtsordnung 1975.
Verfahren gegen Markus Heiniger 1981: Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Tätlichkeiten bei der Fa. Armada International.
Teilrevision der Militärorganisation 1982–1984: SFR Stellungnahmen, Briefe.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Heiniger, Markus; Kirschbaum, Emil; Rüegg, Peter
Mappe 4: Militärdienstverweigerung 1982–1984
Psychiatrische Ausmusterung 1983: Magazin „Zielorientierte Ausbildung“ (Beilage zur Allgemeinen Schweizer Militärzeitschrift) 1983, Aufsatz „Zivildienst statt Gefängnis – Zivildienst statt Psychiatrisierung?“, Zeitungsausschnitte, Statistiken.
Diverse Verhandlungen 1981–1983: Erklärungen und Pressecommuniqués zu den Genfer Rüstungsverhandlungen 1981, Luzerner Friedenstreffen und Osteraktionen 1982, Flugblätter.
Ar 76.90.2Militärdienstverweigerung, -justiz II, Militärpolitik I
Mappe 1: Militärjustiz 1983–1986: Beratungsstelle für Militärverweigerer
Militärjustiz 1983–1985: Prozessdaten, Erfahrungsberichte, Flugblätter, Pressemitteilungen.
Militärjustiz 1984–1986: Prozessdaten, Erfahrungsberichte, Flugblätter, Pressemitteilungen.
Namen: Ammann, Peter; Baumann, Christoph; Hotz, Ruedi; Hug, Peter; Müller, René; Pleiss, Jürg
Mappe 2: Militärstrafjustiz 1990, 1991: Referendumskomitee gegen die Verschärfung des Militärstrafgesetzes
Militärstrafgesetz 1990–1991: Unterlagen, Pressemappen, Dokumentation zur Abstimmung vom 1./2. Juni 1991.
Namen: Gasche, Jürg; Kradolfer, Edi; Weishaupt, Peter; Winet, Ruedi
Mappe 3: Wehrsteuerverweigerung 1978–1979: Arbeitsgruppe Militärsteuerverweigerung
Briefe, Flugblätter, Pressecommuniqué, „People Pay for Peace“ (Military tax refusal guide) by William Durland 1979.
Namen: Centre Martin Luther King; Durland, William; Huber, Matthias; Internationale der Kriegsdienstgegner; Tharin, P.
Mappe 4: Kommission für den Geschichtsunterricht 1952–1954
Briefe, Einladungen, Unterlagen zur Pädagogischen Arbeitstagung im Schloss Hünigen 1952.
Namen: Commission des Organisations Educatives; Eidenbenz, Margrit; Lasserre, D.; Mattmüller, Markus; Rotten, Elisabeth; Schweizerische Europahilfe, Kommission für Schulung und kulturellen Austausch; Visseur, Pierre A.; Willard, Johnson
Ar 76.90.3Militärpolitik II
Mappe 1: Landesverteidigung 1970–1972
Informationsblätter „Landesverteidigung“ von Dr. Rudolf Farner
Mappe 2: Landesverteidigung 1973–1975
Informationsblätter „Landesverteidigung“ von Dr. Rudolf Farner
Mappe 3: DR 80 / Dienstreglement 1979–1981
Unterlagen Nationales Aktionskomitee DR80 und Petition „Waffe mit Kampfmunition“, Konkordanztabelle DR 67 – DR/VA 80, Pressecommuniqués.
Namen: Farner, Rudolf; Flückiger, M.; Hürzeler, Andreas; Rinderknecht, Mario; Zurbrügg, Armin
Mappe 4: Militär 1979–1984
Frauen und Militär, ca. 1979–1984: Briefe, Flugblätter, Artikel für virus, Berichte, Broschüre „Frauen. Von der Unterdrückung zur Befreiung“ RML 1975, Broschüre „Kein gleiches Recht auf Unrecht. Informationen zu ‚Frauen und Militarismus‘“ Deutsche Friedensgesellschaft 1982.
Namen: Aufbauorganisation Feministische Partei AOF; Meyer, Ruth; Wydler, Rosmarie
Mappe 5: Wiwonito 1981/1982
Arbeitsgemeinschaft „Wir wollen nicht zu Tode verteidigt werden“, 1981/82: Unterlagen, Berichte (u.a. Friedenstreffen Dezember 1981), Briefe, Präsenzlisten.
Namen: Binder, Brigitte; Binder, Johann; Heiniger, Markus
Mappe 6: Wiwonito 1981/1982
Arbeitsgemeinschaft „Wir wollen nicht zu Tode verteidigt werden“, Friedenstreffen 1981/82: Briefe, Peter Weishaupt: „Wieviel Sicherheit bietet unsere Armee“ (Broschüre), Pressecommuniqués, Tagungsprogramm.
Namen: Heiniger, Markus; Meier, Rosmarie; Müller, Christine; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Ar 76.90.4Militärpolitik III
Mappe 1: „Dreizack“ 1981–1986
„Dreizack“-Gesamtverteidigung 1981–1986: Briefe, Stellungnahmen, Berichte, Anmelde-Präsenzliste Friedenstreffen Dezember 1981, Adressliste Friedensbewegung Region ZH, Pressecommuniqué.
Namen: Ackermann, Maria; Heiniger, Markus; Schaffner, Sabine
Mappe 2: Waffenschau 1981, Friedenskongress 1982
Waffenschau 1981: Flugblätter, Organisatorisches (Demonstrationsbewilligungen u.a.), Dokumentation zur Kriegsmaterial-Ausstellung „W 81“.
Friedenskongress 1982: Flugblätter, Broschüre, Pressecommuniqué.
Namen: Heiniger, Markus; Keller, Christoph; Kurz, Rosmarie; Scheu, Andreas; Tobler, Ruedi
Mappe 3: Militär: Diverses 1981–1989
Pilatus 1981/1984: Ansprache Bundesrat G.-A. Chevallaz 1981, Zeitungsartikel (Manus).
Leopardpanzer-Geschäft 1984: Briefe, Erklärungen, Pressecommuniqué.
Luftwaffe, F/A 18: Aktion „Keine Grenzen für die Luftwaffe?“ 1988: Borschüren, Pressecommuniqué.
Militärstrafverfahren gegen Weishaupt, Heiniger und Bernet 1988/89: Anklage wegen Landesverräterischer Verletzung militärischer Geheimnisse, Verteidigung durch Anwaltsbüro Lang & Kranich.
Namen: Chevallaz, G.-A.; Bernet, Anton; Heiniger, Markus; Kranich, Cornelia; Lang, Ruedi; Rieger, Andi; Weishaupt, Peter
Mappe 4: Wehrkunde 1983–1987
Friedensmarsch Wien 1983: Anträge Dienstfreistellung für Soldaten und Schulfreistellung für Schüler (Ö), Zeitungsartikel.
Aktion „Chinderschiesse – Nein“ 1983 (Opposition gegen das Berner Jugendschiessen): Zeitungsartikel, Flugblätter, Pressecommuniqué.
Militär und Schule, Wehrkunde 1983–1987: Aktionen gegen Militärpräsenz in Schulanlagen (Bewachung von Schulhäusern mit Kampfmunition), Einbezug der Schüler in die Gesamtverteidigung (Zivilschutzübungen mit Kindern), Verbot Teilnahme von Schulklassen am Friedensmarsch: Zeitungsartikel, Petition, Flugblätter, Briefe.
Namen: Tobler, Ruedi
Mappe 5: Gesamtverteidigung 1984–1986
Zentralstelle für Gesamtverteidigung 1985–1986: Krise in der ZGV 1985: Zeitungsartikel, Diskussionspapier, Schlussbericht der Expertengruppe Muheim an den Bundesrat 1986.
Arbeitsgruppe Gesamtverteidigung 1984–1986: Sitzungsprotokolle, Zeitungsartikel.
Namen: Haber, Peter; Heiniger, Markus; Muheim, Franz; Rychner, Marianne; Tanner, Jakob; Weishaupt, Peter
Ar 76.90.5Zivildienst
Mappe 1: Zivildienst 1950–1960
Vortrag über Zivildienst, Dokumentation Militärdienstverweigerer, Briefe, Sitzungsprotokolle, Zeitungsartikel, Stellungnahmen, Adresslisten.
Namen: Bovard, René; Braunschweig, Hansjörg; Jucker, Markus; Mattmüller, Markus; Menzi, Martin; Siegfried, Otto; Wolf, Ernst
Mappe 2: Zivildienst 1971, 1973
Projekt Pagig/GR 1972: Internationaler Zivildienst in Pagig/Schanfigg (6 Monate): Vorbereitungsunterlagen, Briefe.
Zivildienstkonzept 1971, 1973: „Manifest für einen Dienst an der Gemeinschaft. Kritische Analyse der Armee. Vorschlag für einen Zivildienst“ des M.S.C.C. 1971, Ruedi Tobler: „Zivildienst oder Ersatzdienst?“ (Broschüre), Entwurf „Zivildienstkonzept der Schweizerische Vereinigung für Internationalen Zivildienst“ der Arbeitsgruppe ‚Zivildienstmodell‘ Basel 1973.
Namen: M.S.C.C.; Tobler, Ruedi
Mappe 3: Zivildienst 1971–1975
Zivildienst 1971–1975: Modell und Thesen des SFR für einen Zivildienst, Pressecommuniqués, Stellungnahme SFR zur Münchensteiner Initiative (Einführung eines Zivildienstes für Militärdienstverweigerer), Bericht der Expertenkommission des EMD zur Münchensteiner Initiative 1974 (dt. und fr.)
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Forum Helveticum; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Villard, A.; Weishaupt, Peter
Mappe 4: Zivildienst 1976, 1977, 1983–1984
Zivildienstinitiative 1976, 1977, 1983–1984: Artikel, Stellungnahmen von Verbänden, interne Versände des Initiativkomitees für einen echten Zivildienst, Pressedokumentation, Sitzungsprotokolle Zürcher Sekretariat (Volksabstimmung 26. Februar 1984).
Namen: Hennet, Jean-Claude; Braunschweig, Hansjörg
Mappe 5: Zivildienst 1977
Zivildienstinitiative 1977: Komitee für einen wirklichen Zivildienst (Gründungsprotokoll u.a.), Pressedienst, Informationsbroschüre zur Volksabstimmung 4. Dezember 1977.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Gressier, Michel; Gretler, Hugo; Gurtner, Monika; Huber, Matthias; Lutz, Andreas; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Ar 76.90.7Zivilschutzverweigerung
Mappe 2: Strafverfahren Ruedi Tobler 1989/90 (½)
Zivilschutzverweigerung
Mappe 3: Strafverfahren Ruedi Tobler 1989/90 (2/2)
Zivilschutzverweigerung
Mappe 4: Zivilschutz-Verweigerung, einzelne Täter 1984–1990
Markus Heiniger 1991, Werner Disler, 1990, Renato Caccia 1990, Markus Althaus 1990, Peter Hug 1987 (?), Daniel Gross 1986, Alexander J. Seiler 1984, Nicolas Lindt 1984

zum Anfang

Aktivitäten

Ar 76.100.1KSZE, Rüstungsausgaben, Waffenausfuhrverbot, parlamentarische Vorstösse
Mappe 1: KSZE 1986
Helsinki KSZE-Abkommen 1986: Kongress „Helsinki – Illusion oder Hoffnung für Europa? Mailand Mai 1986: Programm, Unterlagen, Manuskripte.
Namen: Europäisches Netzwerk für den Ost-West-Dialog
Mappe 2: KSZE 1986
Helsinki KSZE-Memoranda 1986: Memoranda zur Schlussakte von Helsinki (Europäisches Netzwerk für den Ost-West-Dialog, Arbeitsgruppe Ost/West des SFR u.a.), Pressekonferenz SFR und Amnesty International.
Namen: Bernhard, Thomas; Erzinger, Matthias; Europäisches Netzwerk für den Ost-West-Dialog
Mappe 3: Initiative Rüstungsausgaben 1979–1980
Volksinitiative zur Beschränkung der Rüstungsausgaben 1979–1980: Flugblatt, Broschüren, Diskussionspapiere, Einladungen, Entwurf Initiativtext, Bericht und Protokoll der Arbeitsgruppe Rüstungsreferendum 1979.
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Epple, Ruedi; Hennet, Jean-Claude; Lutz, Andreas; Perren, Christine; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi
Mappe 4: ARW-Initiative 1972, 1978, 1980
Arbeitsgemeinschaft für Rüstungskontrolle und ein Waffenausfuhrverbot: Volksinitiative für vermehrte Rüstungskontrolle und ein Waffenausfuhrverbot 1972 (Flugblätter, Broschüre, Briefe), Interpellation Braunschweig „Waffenausfuhrverbot. Praxis und Zuständigkeit“ 1978, Dokumentation der ARW „Übersicht über die möglichen Stossrichtungen einer neuen Waffenausfuhrverbotsinitiative“ 1980, „Programme d’études stratégiques et de sécurité internationale“ de l‘Institut Universitaire de Hautes Etudes Internationales 1980 (?).
Namen: Epple, Ruedi; Tobler, Ruedi
Mappe 5: Parlamentarische Vorstösse: National- und Ständerat ca. 1960–1975, Nationalrat 1976–1979
National- und Ständerat 1960–1975: Petitionen, Anfragen, Postulate und Motionen, vorwiegend Nationalrat.
Nationalrat 1976–1979: Motionen
Ar 76.100.2Informations-Zentrum, Abbau Volksrechte
Mappe 1: Informations-Zentrum für Abrüstung und Internationale Zusammenarbeit 1967–1970
Artikel, Rundschreiben, Briefe zum Thema Zivildienst für Militärdienstverweigerer, Flugblätter Vietnam-Demonstration
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Tobler, Hermann; Tobler, Ruedi; Zürrer, Hansheiri
Mappe 2: Informations-Zentrum für Abrüstung und Internationale Zusammenarbeit 1968
Briefe, Pressecommuniqués u.a. des SFR, zum „Zürcher Manifest“ 4.–9. September 1968, Flugblatt-Entwürfe „Bührle und die Waffenschieber“ (mit Matrize).
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Tobler, Ruedi
Mappe 3: Abbau der Volksrechte: Referendum 1977
Referendumskomitee gegen den Abbau der Volksrechte 1977: Briefe, Versand des Komitees mit Sitzungsprotokollen, Adresslisten, Diskussionspapieren usw.
Referendumskomitee gegen den Abbau der Volksrechte 1977: Briefe, Versand des Komitees mit Sitzungsprotokollen, Adresslisten, Diskussionspapieren, Entwurf für Tonbildschau usw.
Namen: Hauser, Erika; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Strahm, Rudolf H.; Vollmer, Peter; Weishaupt, Peter
Mappe 4: Abbau der Volksrechte: Referendum 1977
Referendumskomitee gegen den Abbau der Volksrechte 1977: Briefe von befreundeten Organisationen (Zu- und Absagen zum Beitritt), Administratives, Briefe des Komitees, Provisorisches Textheft für Tonbildschau „Politische Rechte in Gefahr“, Heft „Grosse + kleine Welt. Ein Monatsmagazin“ (von Kindern/Jugendlichen) Oktober und Dezember 1977.
Namen: Flückiger, M.; Graf, Peter; Hafner, E.; Mühlethaler, Hans; Rüegg, Peter; Tobler, Ruedi; Weishaupt, Peter
Ar 76.100.3Waffenplätze, "40 Waffenplätze sind genug": 1982-1993
3 Mappen, darin:
- Rothenthurm, 1982-1987: Drucksachen (Broschüren, Flugblätter), Unterlagen Pressekonferenz vom 07.03.1983 (A. Besmer, Claude Martin, Josef Beeler, Jean Gottesmann, Hanspeter Nowak), einzelne Korrespondenz [1 Mappe]
- "40 Waffenplätze sind genug": Akten 1989-1993, darin u.a.: Parlamentarische Vorstösse, Postkartenserie, Akten der Aktionsgruppe zur Rettung von Neuchlen-Anschwilen (Protokolle, Rundschreiben, Korrespondenz), Info-Mappe, Broschüren, Filmkonzept 1991, Dokumentation Armee-Umwelt Übergriffe (07.05.1992) [2 Mappen]
Ar 76.100.4Waffenschau 1981, Ostermärsche 1982 und 1984
1 Mappe, darin:
- Waffenschau W 81 in Winterthur, 19.06.-04.07.1981: Flugblätter, Zeitungsartikel, Fotos, Anfrage Braunschweig im Nationalrat, Verfügung gegen Rudolf Tobler, Andreas Scheu und Christoph Keller betr. Gehilfenschaft zu Landfriedensbruch 1981
- Ostermarsch 1982: Flugblätter, Vorbereitungspapiere, Organisatorisches
- Ostermarsch 1984 im Dreyeckland: Unterlagen zur Kontroverse betr. Nicht-Unterstützung durch den SFR (Korrespondenz, Rundschreiben, Diverses)
Ar 76.100.5Internationaler Bodensee-Ostermarsch, 1988 u. 1989
2 Mappen, darin:
- Unterlagen zum 1. Internationalen Bodensee-Ostermarsch in Bregenz 1988: Protokolle, Briefe, Flugblätter, Fotodokumente, Broschüren (u.a.: Sonderdruck des SFR „Aber Friede ist das keiner“ 1988), Organisatorisches, Zeitungsartikel. friedenszeitung Nr. 80 April 1988.
- Unterlagen zum 2. Internationalen Bodensee-Ostermarsch, 1989
Ar 76.100.6Asylpolitik, 1975/1976 u. 1985-1991
3 Mappen, darin:
- Pressemitteilungen SFR, Vernehmlassung SFR zum Asylgesetz-Entwurf vom 28.10.1975, Stellungnahmen von Parteien und Einzelpersonen (SVP, FDP, Christoph Blocher), Unterlagen zu den Verhandlungen im Nationalrat (1989), Akten Asylkoordination Schweiz (Non-Refoulement-Kampagne 1989), Akten des Referendumskomitees gegen die Aushöhlung des Asylrechts und die Verschärfung des Ausländerrechts (1986), Broschüren, Zeitungsartikel
- Swissair-Asylpolitik 1985: Anfrage SFR bei Swissair bezüglich zwangsweisem Rücktransport von Asylanten.
- Unterlagen zur „Gruppe Seebach“ (Asyl für Chilenen in der Markuskirche) 1985/1986
- „Chronologie der Flüchtlingspolitik“ der Dokumentationsstelle der Stiftung Gertrud Kurz 1989
- Unterlagen zu Widerstands-Aktionen gegen Grenz-Armeeeinsatz gegen Flüchtlinge (Armee-Übung Limes im Kt. Schaffhausen) 1991: Flugblätter, Pressecommuniqués und Stellungnahmen SFR, Einladung und Protokoll gesamtschweizerische Sitzung vom 2. März 1991, Unterlagen zur Pressekonferenz vom 13. März 1991
Ar 76.100.7Diverses
1 Mappe, darin:
- Antimilitarismus: undatiertes Manuskript, ca. 1976/1977 (ohne Autor/Titel), 136 Seiten: 1. Antimilitarismus und Pazifismus bis zum Ende des Ersten Weltkrieges, 2. Die Zivildienstidee, 3. Die ‚Schweizerische Zentralstelle für Friedensarbeit‘ und die Probleme um die Dienstverweigerung, 4. Die Abrüstungsinitiative, 5. Probleme der Zentralstelle nach 1926)
- Zivilschutz: Diverses 1981–1988: Informationspapier über „Pemmikan“, Überlebensnahrung-Nahrungsmittelreserve für Schutzrauminsassen (Nestlé), verschiedene parlamentarische Vorstösse (Zivilschutzbauten, Zivilschutzdienstverweigerer, Haushaltsvorrats-Empfehlung)
- Pestalozzi, ungarische Zeitungsartikel 1977: drei Artikel aus Ungarn anlässlich des 150. Todestages von Pestalozzi von László Sarkadi und aus „Magyar Hirlap“ 1977

zum Anfang

Broschüren

Ar 76.110.1Broschüren I
Mappe 1: Broschüren des SFR:
SFR (Hg.): Nicht zu überhören. Frauen in der Friedensbewegung, Zürich 1990.
SFR (Hg.): Keine Grenzen für die Luftwaffe? Die 10 Milliarden-Aufrüstungspläne der Kampfflieger, Zürich 1988.
SFR (Hg.): Rüstung bis zum Jüngsten Tag? Dossier zur Schweizerischen Rüstungspolitik, Zürich 1987.
SFR (Mitherausgeber): Neue Wege für Europa. Die Friedensbewegung und die Zukunft Europas, Zürich 1982.
SFR (Hg.): Warum ein atomwaffenfreies Europa? Zur Diskussion um die allseitig einseitige Abrüstung, Zürich 1981.
Weishaupt, Peter: Wieviel Sicherheit bietet unsere Armee, SFR, Zürich 19812.
SFR (Hg.): EMD verhindert Friedensforschung. Die (Leidens)Geschichte der Bemühungen um ein schweizerisches Friedensinstitut, Zürich 1980.
Prospekt des Verlags SFR.
Thee, Marek: SALT II. Aus der Sicht eines kritischen Friedensforschers. Mit einem Vorwort von Ruedi Tobler, SFR, Zürich 1979.
SFR (Hg.): Solidarität statt Diskriminierung. Vernehmlassungen des SFR zur Revision des Ausländergesetzes und zum Entwurf des Asylgesetzes, Zürich 1976
SFR (Hg.): Für einen friedensrelevanten Zivildienst. Vernehmlassungen, Thesen und Modell des SFR, Zürich 1975 (?).
Braunschweig, Hansjörg: Für die Abschaffung der Militärjustiz, Zürich 1974 (?)
Humbert-Droz, Jules: Atomwaffe!? Ein einzigartiges Vorrecht – eine grosse Verantwortung, Schriftenreihe des SFR Nr. 3, Zürich 1962.
Habicht, Max: Der Standpunkt des Schweizerischen Friedensrates, 31.07.1957, 3 Seiten.
SFR (Hg.): Der Schweizerische Friedensrat. Seine Geschichte und seine Aufgaben, Zürich 1953 (?) (4 Expl.).
SFR (Hg.): Die Dienstverweigerung aus Gewissensgründen, undat., 47 Seiten.
Mappe 2 Broschüren der Schweizerischen Zentralstelle für Friedensarbeit 1925–1968
Mappe 3 Broschüren der Religiösen Gesellschaft der Freunde (Quäker) 1924–1937 (?)
Ar 76.110.2Broschüren II
Mappe 1: Broschüren von befreundeten Organisationen und Personen 1971–1992
Namen: Arbeitskreis Kritische Kirche; Ecole & Paix; Epple, Rudolf; Initiative Ost-West-Dialog; International Peace Bureau; Kobe, Willi; Kurz, Gertrud; Pax Christi; Russell-Friedens-Stiftung; Schweiz – Dritte Welt. Entwicklungspolitische Information; Schweizerische Vereinigung für Internationalen Zivildienst; Verein Osteuropasymposium; Villard, Arthur
Mappe 2: Broschüren von befreundeten Organisationen und Personen 1925–1966
Darunter: Nie wieder Krieg. Friedensstimmen anerkannter Maler, Dichter, Pazifisten, Sozialistinnen und Sozialisten des In- und Auslands, Roter Türmer Verlag, Leipzig 1925 (mit Illustrationen).
Namen: American Friends Service Committee; Bureau International de la Paix; Der neue Bund. Zeitschrift für Freiheit und Gemeinschaft; Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit; Internationaler Versöhnungsbund; Initiativkomitee Zivildienst; Kirchlicher Friedensbund; Niemöller, Martin; Noël-Baker, Philippe; Paneuropa-Union; Rotten, Elisabeth; Rusch, J. B; Susman, Margarete; Weizäcker, Carl Friedrich; Weltaktion für den Frieden (RUP)

zum Anfang

Audio-visuelle Medien

Ar 76.120Audio-visuelle Medien
28 Dias „W 81“
6 Tonbandkassetten: Interview M.H./HJ.B., SRI 26.10.1981; Prozess Ruedi Tobler in Dielsdorf vom 30.1.1973: Anfang der Verhandlungen und Urteilsverkündung; Luzern 12./15. Dez. 81; Ch. Perren + Berthe Wicke/IFFF; Jean Ziegler SFR-Vers.; Augustinerlied (endlos).
1 Magnettonband
Namen: Braunschweig, Hansjörg; Heiniger, Markus; Perren, Christine; Tobler, Ruedi; Wicke, Berthe; Ziegler, Jean
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen