und Hörgeschädigten-Organisationen

Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 621

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1664-2009

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 5.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Sonos ist der Schweizerische Dachverband für Gehörlosen- und Hörgeschädigten-Organisationen. Der Gehörlosenverband wurde 1911 als Schweizerischer Taubstummenverein durch Eugen Sutermeister gegründet. 1912 wird der Verband Träger der 1907 von Eugen Sutermeister gegründeten „Schweizerischen Taubstummenzeitung.“ 1960 erfolgte die Umbenennung in „Schweizerischer Verband für Taubstummen- und Gehörlosenhilfe.“ Im Jahre 1954 übernahm der Verband die Trägerschaft der Berufsfachschule für Lernende mit Hör- und Kommunikationsbehinderung (BSFH) in Zürich-Oerlikon. 1977 erfolgte die Umbenennung in „Schweizerischer Verband für das Gehörlosenwesen“, abgekürzt SVG. Dieser Name hatte Bestand bis Ende 2001. Seit 2002 nennt sich der Verband „Sonos“. Insgesamt haben sich 46 Organisationen im Schweizerischen Dachverband für Gehörlosen- und Hörgeschädigten-Organisationen zusammengeschlossen. Sonos setzt sich dafür ein, Barrieren für Hörbeeinträchtigte und Gehörlose abzubauen. Ferner bietet Sonos Unterstützung bei der wirtschaftlichen und sozialen Eingliederung für Menschen mit Hörbeeinträchtigung, koordiniert berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung und sorgt für die Sicherstellung des bedürfnisgerechten Dolmetschdienstes zusammen mit Partnern.

Übernahmemodalitäten

Die Akten wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv am 05.01.2017 übergeben. Die Übergabe wurde betreut von Frau Eschbach, Archiv und Bibliothek Sonos, Dachverband Schweiz. Gehörgeschädigten und Gehörlosen

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Die Aktivitäten von Sonos und den Vorläuferorganisationen sind in Textdokumenten, aber auch in Fotografien und Filmen hervorragend dokumentiert. Speziell zu erwähnen ist das sogenannte Sutermeister-Archiv. Dabei handelt es sich um Dokumente, die Eugen Sutermeister (1862-1931) zusammengetragen hat. Selbst hörbehindert, wirkte Sutermeister als Reiseprediger für Taubstumme, als Dichter und Journalist und seit 1911 auch als Zentralsekretär des „Fürsorgevereins für Taubstumme“. Seine Sammlung enthält eine Fülle sozialgeschichtlicher Quellen zum Gehörlosenwesen, die bis ins frühe 19. Jahrhundert und teilweise sogar ins 18. Jahrhundert zurückreichen: Berichte, Eingaben, Briefwechsel, handgeschriebene Protokolle, Gesetze zu Taubstummenanstalten und Dokumente zu deren Organisation und vieles mehr. Den Alltag in Anstalten und Schulen hat Eugen Sutermeister auch fotografisch minutiös festgehalten.

Der umfangreiche Bestand an audiovisuellen Dokumenten (Filme, Fotografien) wurde der Abteilung Bild+Ton des Sozialarchivs übergeben und wird zur Zeit bearbeitet.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doubletten und Mehrfachexemplare, Offerten, Rechnungen, diverse Broschüren, Akten anderer Organisationen (ausser Korrespondenz): Schweiz. Gehörlosenbund, Freundeskreis für Taubblinde, Stiftung Taubblindenhilfe, Taubblindenfürsorge, Pro Infirmis, Sprachheilschule Wabern, Taubstummenheim Uetendorf b. Thun, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft Hilfsmittelberatung für Behinderte und Betagte (SAHB), Policom, SAEB-Akten, Akten von diversen Taubstummenschulen, S.V.E.H.K.-Akten, ASKIO-Akten, Schweiz. AG für geistigen Gesundheitsschutz, Sozialberatungsstelle Freiburg im Breisgau, Schweiz. Verband für Berufsberatung, Vereinigung von Fürsorgeorganisationen der Stadt Zürich, Union der Schweiz. Kehlkopflosen-Vereinigungen, Schweiz. Vereinigung nichtkommerzieller Organisationen für elektronische Information- und Mediensysteme (NONCOMDAT), Akten zum UNO-Jahr des Behinderten (AKBS); Bulletins anderer Organisationen: Bulletin SZH/SPC, Pro Infirmis (Fachzeitschrift für Rehabilitation), Hörgeschädigten Pädagogik, Bulletin: Schweizerische Vereinigung der Eltern hörgeschädigter Kinder, Zürcher Gehörlosen Zeitschrift, Rundbriefe des SVHP, L’OASI (Periodico dei sordi della Svizzera Italiana).Ferner wurden folgende, im Schweizerischen Sozialarchiv bereits vorhandene Zeitschriften und Monographien kassiert:
- SAEB-Mitteilungen (Signatur: SOZARCH D 4126)
- BSSV-Monatsblatt (Signatur: SOZARCH D 6051)
- GZ in Kontakt: Gehörlosenzeitung für die deutschsprachige Schweiz (Signatur: SOZARCH N 387)
- ASKIO Nachrichten (Signatur: SOZARCH N 1763)
- Rapports annuels: Association suisse pour les sourds démutisés (Signatur: SOZARCH K 730)
- SAEB-Mitteilungen (Signatur: SOZARCH D 4126)
- SGB Nachrichten (Signatur: SOZARCH D 5688)
- ASKIO Nachrichten (Signatur: SOZARCH N 1763)
- SAEB Mitteilungsblatt / Nos informations (Signatur: SOZARCH D 4126)
- Tätigkeitsbericht = Rapport d'activité (Signatur: SOZARCH K 423)
- „Mein Traumberuf war und blieb Lehrerin…“ (Signatur: SOZARCH GR 11442)
- ZEWO, Zentralstelle für Wohlfahrtsunternehmen: Tätigkeitsbericht (Signatur: SOZARCH K 506)
- Jahresberichte SVG, SVTG und Sonos (Signatur: SOZARCH K 403B)
- 100 Jahre pro audito bern, 2004 (Signatur: SOZARCH 136350)
- BSFH 2004-2014 (BSFH Berufsschule für Hörgeschädigte), 2014 (Signatur: SOZARCH GR 14250)

Neuzugänge

Nachlieferungen werden erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Die Akten in deutscher, französischer und englischer Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar SGG: Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft, Société Suisse d'Utilité Publique, Società svizzera d'utilità pubblica
SOZARCH Ar 600: pro audito zürich
Gehörlosen-Zeitung. Offizielles Organ des Schweizerischen Gehörlosen-Sportverbandes (SGSV), Hrsg.: Schweizerischer Verband für das Gehörlosenwesen, 1994-2002; Sonos (Schweiz. Verband für Gehörlosen- und Hörgeschädigten-Organisationen = Association Suisse pour organisations de sourds et malentendents = Associazione Svizzera per organisazioni a favore delle persone audiolese), Jg. 96, Nr. 4 (Apr. 2002)- ; Signatur: SOZARCH N 387

Veröffentlichungen

100 Jahre sonos ... im Einsatz für Gehörlose und Schwerhörige! 1911 bis 2011. Festschrift [Hrsg. u. Red.:] Sonos, Zürich 2011; Signatur: SOZARCH Gr 12733

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Der Bestand wurde zwischen April und Juni 2017 von A. Vermeirssen und H. Villiger bearbeitet.


Aktenserien

zum Anfang

Sutermeister Archiv

zum Anfang     Grossformat
Ar 621.10.1Protokolle der Taubstummenlehrer-Konferenzen
1848-1901
1 Band
Ar 621.10.2Protokoll der Taubstummenlehrer-Konferenz
1914
26./27.06.1914
1 Band
Ar 621.10.3Protokolle der Taubstummenlehrer-Konferenzen/Tagungen
1923-1948
1 Band
Ar 621.10.4Protokolle der Schweiz. Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger Kinder
1923-1933
1 Band
Ar 621.10.5Protokollbuch des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme
1911-1917
02.05.1911-19.04.1917
1 Band, darin: Zentralvorstandssitzungen, General-und Delegiertenversammlungen
Ar 621.10.6Protokollbuch des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme
1914-1928
26.11.1914-12.06.1928
1 Band, darin: Delegiertenversammlungen
Ar 621.10.7Protokollbuch des Zentralvorstandes des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme (später Schweiz. Verband für Taubstummenhilfe)
1917-1941
24.05.1917-10.10.1941
1 Band
Ar 621.10.8Protokollbuch des Zentralvorstandes des Verbands für Taubstummenhilfe
1942-1951
30.04.1942-30.08.1951
1 Band
Ar 621.10.9Katalog der Zentralbibliothek für das Schweizerische Taubstummenwesen und des Schweizerischen Taubstummen-Museums
1930
1 Band
Ar 621.10.10Mitgliederverzeichnis
1911
1 Band
Ar 621.10.11Entwürfe von Taubstummenpredigten
1903-1922
1 Band
Ar 621.10.12 Originalberichte von E. Sutermeister über die bernische Taubstummenpastoration
1903-1912
1 Band
Ar 621.10.12Originalberichte von E. Sutermeister über die bernische Taubstummenpastoration
1903-1912
1 Band
Ar 621.10.13Originalberichte von E. Sutermeister über die bernische Taubstummenpastoration
1912-1919
1 Band
Ar 621.10.14Originalberichte von E. Sutermeister über die bernische Taubstummenpastoration
1917-1922
1 Band
Ar 621.10.15Taubstummenpastoration im Kt. Bern: Kollation der Taubstummen (Kollekten und Teilnahme)
1903-1905
1 Heft
Ar 621.10.16Bernische Taubstummenpastoration: Gedruckte Jahresberichte
1911-1922
1 Heft
Ar 621.10.17Vierteljahresberichte von E. Sutermeister über die bernische soziale Taubstummenfürsorge
1913-1916
2 Hefte
Ar 621.10.18Bernische Taubstummenpastoration: Vierteljahresberichte über die bernische soziale Taubstummenfürsorge
1920-1922 [1933]
1 Heft, enth. auch: Protokoll, Berichte und Jahresrechnung von 1933
Ar 621.10.19Jahresrechnungen
1911-1932
1911, 1916-1925, 1929-1932
15 Hefte
[Fehlende Jahresrechnungen sind wegen Überbreite in separater Mappe abgelegt]
Ar 621.10.20Jahresrechnungen
1911-1932
1911, 1916-1925, 1929-1932
7 Hefte in Mappe (gebunden)
Ar 621.10.21Vier Vierteljahresberichte des Zentralsekretärs des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme
1913
1 Heft
Ar 621.10.22Halbjahresberichte des Zentralsekretärs des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme
1914-1919
4 Hefte
Ar 621.10.23Halbjahresberichte des Zentralsekretärs des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme
1921-1930
8 Hefte
Ar 621.10.24Akten Schweizerisches Taubstummenwesen
1825-1901
1 Mappe (gebunden), darin: Abschriften vom Staatsarchiv, Korrespondenz
Ar 621.10.25Erste Unterrichtsversuche an Taubstummen
1775-1778
1 Umschlag, darin: Briefwechsel zwischen Pfarrer Johann Ludwig Arnoldi, 1737-1783, Giessen/D, später Grosslinden, der sich zweier taubstummer Kinder aus schweizerischen Patrizierfamilien annahm und Johann Baptist von Tscharner, Chur, Bundespräsident und Bürgermeister, Vater der taubstummen Tochter, Elisabetha.
Ar 621.10.26Die Luzernische Taubstummenanstalt Hohenrain
1833-1862
1 Umschlag, darin:
Schreiben der Aufsichtskommission über die Taubstummenanstalt des Kantons Luzern an die Tit. Pfarrämter derselben, 1848
Gesetz über die Errichtung einer Knaben-Taubstummen-Anstalt, 1840
Organisation der Knaben-Taubstummenanstalt, 1843
Über die Behandlung taubstummer Kinder im elterlichen Hause. Kurze Anleitung, 1850
Buchhalterische Angaben ab 1840 (Maschinen- und Handschrift)
Kaplan Grüter Josef: Über das Bedürfnis einer Taubstummen-Anstalt im Kanton Luzern und über die Art und Weise, wie dieselbe am leichtesten unterstützt und zu einer gemeinnützigen Kantons-Anstalt erhoben werden könnte (handgeschrieben), 1834
Kaplan Grüter Josef: Eingabe an den luzernischen Regierungsrat (Maschinenschrift), 1833
Kaplan Grüter Josef: Schreiben an Ihre Exzellenz Herrn Schultheiss, Hochgeachtete Regierungsräte des Kantons Luzern (handgeschrieben), Juli 1834
Kaplan Josef Grüter: Schreiben als Direktor der Taubstummenanstalt des Kantons Luzern in Hohenrain an hochwürdigen hochgeachteten Herrn Kantonsschulinspektor (handgeschrieben), 31.03.1851
Kaplan Grüter Josef: Schreiben: „Der Direktor der Taubstummenanstalt des Kantons Luzern an den hohen Erziehungsrat des Kantons Luzern (handgeschrieben), 05.03.1862
Ar 621.10.27Dokumente des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme
1911-1933
1 Mappe, darin:
Statuten vom 2. Mai 1911, gedruckt, 2 Expl.
Statuten dito handgeschrieben, Grossformat
Mitteilung an die Mitglieder der Sektionen und Kollektivmitglieder, 15.03.1918
Mitteilungen über das Vereinsjahr 1920
Bericht des Zentralsekretärs über seine Tätigkeit im 1. Halbjahr 1929, Maschinenschrift, 9 Seiten
Kurzer Bericht über das Jahr 1922 (ohne die Arbeit in den Kantonen, welche eigene Berichte
Bericht des Zentralsekretärs über seine Tätigkeit im 1. Halbjahr 1930, 6 S. Maschinenschrift
Bericht des Zentralsekretärs über seine Tätigkeit im 2. Halbjahr 1930, 4 S. Maschinenschrift
Kurzer Jahresbericht 1931 des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme mit Jahresrechnung, gedruckt. Separate Jahresrechnung handgeschrieben.
Schweizerische Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger Kinder: Bericht und Rechnung über die Jahre 1930/31, Tschudy, St. Gallen, 1932
Plan des heilpädagogischen Seminars (HPS). Entwürfe von Richtlinien, Statuten, Budget, Lehrplan. Oktober 1923, Maschinenschrift-Kopie
Protokoll der 15. Ordentlichen Delegiertenversammlung des Schweiz. Fürsorgevereins für
Taubstumme, 26. April 1930 in Zürich, verbunden mit der gemeinsamen Tagung der vier Institutionen
für Taubstummenpflege: Schweiz. Fürsorgeverein für Taubstumme, Schweiz. Taubstummenlehrerverein, Schweizerische Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger Kinder und Schweizerischer Taubstummenrat, (Maschinenschrift)
Stellung des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme zur „Stiftung Schweizerisches Taubstummenheim für Männer“. Geschichtlich und urkundlich dargestellt von Anfang bis jetzt. Stiftungsurkunde vom 21. April 1920, Bürgerhaus Bern. Datiert August 1927 von Sutermeister, (Maschinenschrift)
Protokoll der Delegiertenversammlung des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme am 10. Juni 1926, im Kasino Bern. Beilage: Bericht zum Traktandum 8: Unfall- und Krankenversicherung für Taubstumme (Maschinenschrift)
Protokoll der XII ordentlichen Delegiertenversammlung des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme am 12. Juni 1928 im Kirchgemeindehaus Matthäus, Basel (Maschinenschrift)
Protokoll über die General- und Delegierten-Versammlung des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme am 6. August 1931 in der Hochschule Bern. A. Generalversammlung. B. Delegierten-versammlung (Maschinenschrift)
Lehrwerkstätten für schulentlassene Taubstumme. A. Geschichtliches. B. Zur Bedürfnisfrage. C. Unser Plan. D. Kostenberechnung. E. Zusammenfassung. E. Schlussbemerkung. Gezeichnet Ende Oktober 1926 von Joh. Hepp und W. Bühr.
Schweizerischer Fürsorgeverein für erwachsene Taubstumme. Aufruf zum Beitritt und Einladung zur konstituierenden Versammlung am 2. Mai 1911, um 1 ½ Uhr im Bahnhof Olten. Initiativkomitee mit Namen (Gedruckt)
Konstituierende Generalversammlung des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme, Dienstag, 2. Mai 1911 im Bahnhofgelände zu Olten. Handgeschriebenes Protokoll von P. von Greyerz und Frau Sutermeister.
Entwurf: Kurzer Jahresbericht 1930 und Rückblick auf die Jahre 1911 – 1930, verfasst am 14. Februar 1931, 11 S. (Maschinenschrift)
Kurzer Jahresbericht des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme 1925. Gedruckt.
Kassabuch der Schweiz. Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger Kinder. Geführt von Vorsteher W. Bühr.
Protokoll der Sitzung des Ausschusses für die Taubstummenheim-Frage. 20.09.1917 in Olten (handgeschrieben von August Guckelberger)
Protokoll der Sitzung des Delegierten-Ausschusses zur Beratung der Taubstummenheim-Frage, 28. 06.1917 in Olten (handgeschrieben von August Guckelberger)
Betrifft: Traktandum 4 der Versammlung vom 26. Februar 1925, betreffend das „Quellenbuch zur Geschichte des schweizerischen Taubstummenwesens,“ Darlegung des Herausgebers Eugen Sutermeister
Statuts de la Société Suisse pour le bien des Sourds-muets. Nyon 1912. (franz. Ausgabe der Statuten in Maschinenschrift)
Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Aargau, datiert vom 9. Dezember 1916.
Anfrage betr. Einvernahme von Taubstummen vor Gericht, etc.
Antworten der kantonalen Erziehungsdirektionen auf die Frage nach der jeweiligen Schulpflicht für taubstumme Kinder. Alle eingegangenen Antworten der Kantone. 1922-1928
20 Jahre Schweizerischer Fürsorgeverein für Taubstumme in gedrängter Darstellung (1911-1930), verfasst April 1930
Kassabuch 1925-1933
Ar 621.10.28Protokolle und Akten der Schweizerischen Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger Kinder
1901-1932
1 Mappe, darin: Ein Protokollheft: Gründung und Versammlungen der Kommission zur Förderung der Taubstummenbildung in der Schweiz, 1901-1903; Statuten vom 26.03.1926, Protokolle, Berichte und Rechnungen, Korrespondenz, Richtlinien, Leitsätze, Fotos, 1924-1932
Ar 621.10.29Ar 621.10.30Stiftung Taubstummenheim Uetendorf
1911-1941
2 Mappen, darin: Protokolle vom 11.03.1924-03.06.1937, Korrespondenz von Juni 1920-Dezember 1920, Heimberichte von 1926-1939, Budgets 1933-1941, Statutenentwurf von 1911, Betriebsreglement von 1920, das Heim in den Zeitungen (Schweiz. Taubstummenzeitung, Schweiz. Haushaltungsblatt, Alpenhorn, Die Berner Woche in Wort und Bild, Luzerner Chronik), 1921 u. 1924
1920-1942
1 Mappe, darin: Reglements von 1920 u. 1926, Statuten von 1920, Jahresberichte, Budgets, Jahresrechnungen, Korrespondenz, 1921-1942,
Pionierjahre des Taubstummenheims auf dem Uetendorfberg: Gründung und die 42 Pionier-Jahre 1920-1962, Chronik von Gottfried Baumann
„Nüt naala gwinnt“: Beilage und Kommentare zur Chronik von G. Baumann
Ar 621.10.31Aus dem Tagebuch eines Landesausstellungs-Bummlers
1914
1 Heft: 67 seitiges Tagebuch (Maschinenschrift), Dito: 15 Seiten gedruckt in der Zeitschrift „Schweizer Familie“
Ar 621.10.32Anstalt des Kantons Waadt in Yverdon-Moudon
1826-1924
1 Mappe, darin: Reglements, Dekret, 1841-1872; Verordnungen, Verträge von ca. 1832-1911; Geschichtliche Notizen, Auszüge, etc. ca. 1816-1924;
Ein Heft: Abschrift aus dem Feuille du Canton Vaud, No. 157 à 160, Chapitre XI, page 105-135
Ein Heft: Auszug aus der Zeitung des Kantons Waadt, Nr. 159-160, 1826
Ar 621.10.33Sutermeister 1: Tagebuch, Persönliche Unterlagen
1664-1998
Mappe 1, darin: (sämtliche Fotos gingen ans Bild u. Ton Archiv)
Untersuchung über die Natur der Sprache, des Gehörs, der Erkenntnis und des Unterrichts geborener Taubstummer 1664/1665
Original-Tagebuch Juli –September 1882
Tagebuch 1 von Eugen Sutermeister vom 30.07.-30.09.1882 (Abschrift von H. Beglinger aus dem handgeschriebenen Tagebuch)
Tagebuch 2 von Eugen und Susanna Sutermeister vom 21.03.-12.05.1901 (Abschrift von H. Beglinger aus dem handgeschriebenen Tagebuch)
Sutermeister’s Tagebuch angelegt am 21.03.1898
Korrespondenz (für Herrn Beglinger), ca. 1920-1926
Illustrierte Gehörlosen=Welt, Nr. 1, Oktober 1929 (Artikel zum Erscheinen von Sutermeister’s Quellenbuch zur Geschichte des schweizerischen Taubstummenwesens
Über Anstaltserziehung von Taubstummen, Sonderdruck aus „Freie Wohlfahrtspflege“, Heft 11, Februar 1931
Gedicht „An meine Frau zum Geburtstag“ von Eugen Sutermeister (undatiert)
„Umgang mit Taubstummen“ (undatiert)
Mappe 2, darin:
Erwin Spindler 1860-1926: Werkverzeichnis, 1998
Tagebuch eines Monats von Eugen Sutermeister‘s Frau, 12.06-13.07.1921
Gedichte Sutermeister (Zeitungsartikel), 1909-1939
Vallerius Franciscus: Heilige Philosophie (Übersetzung von Hunziker, Sekundarlehrer in Töss, gehört zum Lavaterwerk, undatiert)
Ar 621.10.34Sutermeister 6: Unterlagen zum Quellenbuch u. a. Quellen Abschluss
ca. 1924-1929
1 Mappe, darin: Gutachten, Rezensionen, Urteile und Kritiken, Subventionsscheine, Original-Korrespondenz zum Abschluss des Quellenbuches (mit Kurzbeschreibung des Inhalts), Diverses
Ar 621.10.35Sutermeister 4: Unterlagen zum Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme
1826-1933
Mappe 1, darin:
Handgeschriebene Tabelle über die Kosten der Zöglinge in der Taubstummenanstalt Zürich, 1826-1915
Arbeitsverein für Taubstumme in Zofingen 1881-1907: Gedruckte Jahresberichte [lückenhaft], Verein endet 1907
Tagebuche der Fürsorge für Taubstumme, handschriftliche Notizen von Mai 1911 bis April 1913
Regierungsrat Baselland: Schreiben vom 29.11.1916, betr. Rechtszustand bei Einvernahme Taubstummer vor Gerichts- und Verwaltungsbehörden
Kostgelder in den Schweizerischen Taubstummenanstalten 1918 (handgeschrieben)
Statistische Verhältnisse der Institutionen für Taubstumme pro 1923-1924 (Zahlenblätter, handgeschrieben)
Schreiben vom 22.11.1924 an die Erziehungsdirektion des Kantons Zürich betr. Erhebung der im Kanton Zürich wohnhaften Taubstummen
Brief an die Erziehungsdirektion Zürich betr. Taubstummenzählung (Maschinenschrift), 09.07.1925
Die Fürsorge für die taubstumme Jugend 1925/26 (bearbeitet von Eugen Sutermeister), Inhalt: I. Allgemeinschweizerisches, II. Besondere Anstalten, III. Regionale Vereine und Stiftungen
Taubstummenzählung im Kanton Zürich 1925/26 (Fragebogen)
Programm und Gutachten über den Ausbau des Taubstummen- und Schwerhörigen-Bildungswesens und der Fürsorge für die der Schule entlassenen Taubstummen und Schwerhörigen der Kantone St. Gallen, Appenzell und Thurgau (undatiert)
Was hat der schweizerische Fürsorgeverein für Taubstumme für die berufliche Ausbildung der Taubstummen getan (in Ansehung des Art. 2, C, a) seiner Statuten? (Protokollarisch dargestellt von Eugen Sutermeister)
Fragebogen bei Taubstummenuntersuchungen von Prof. Nager (Drucksache)
Referat von Herrn Vorsteher Lauener in Münchenbuchsee über „Die Berufsbildung der Taubstummen“ (handgeschrieben in alter Schrift mit Diskussion im Anhang, undatiert)
Taubstummenfürsorge (Vortrag Eugen Sutermeister)
Mappen 2 u. 3, darin: Reglement vom 26.10.1911, Jahresberichte und Jahresrechnungen von 1913-1932 [lückenhaft], Rückblicke und Ausblicke von 1922,
Separatabschrift aus dem Archiv der Medizin, Chirurgie und Pharmazie [1816 od. 1826]
Fürsorge für erwachsene Taubstumme in der Schweiz, 1910
Statuten Schweiz. Fürsorgeverein für Taubstumme, 31.08.1911, 20.06.1914
Gedenkblatt zum 20 jährigen Bestand des Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme, 1911-1930
Original Halbjahresberichte des Zentralsekretärs, 1920
Erinnerung an den ersten grossen „Küchlitag“ zu Gunsten der Taubstummenfürsorge am 27.04.1921 auf dem Bärenplatz in Bern
Entstehung und Entwicklung der Taubstummenfürsorge in der Schweiz von Anfang bis 1922 (Eugen Sutermeister)
Statuten Schweiz. Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger vom 26.03.1926
„Wie soll eine richtige und vollständige Taubstummenfürsorge beschaffen sein?“ (Vortrag von Eugen Sutermeister), 1928
Statuten Schweiz. Verband für Taubstummenhilfe, 04.05.1933
Ar 621.10.36Sutermeister 7: Manuskripte, grössere Werke
ca. 1913
2 Mappen, darin:
„Der taubstumme Poet“ (Elf Bilder aus einem Taubstummenleben von E. Sutermeister), 1913
Bilder aus dem Leben eines Viersinnigen von Retsiemretus)
„Der Roman eines Taubstummen“ (Eine Psychologie in Prosa & Poesie von E. Sutermeister, undatiert)
„Gewundene Wege,“ (Erlebnisse eines Enterbten, geschildert von E. Sutermeister, undatiert)
Ar 621.10.37Presseartikel über den Schweizerischen Fürsorgeverein
ca. 1881-1932
1 Mappe
Ar 621.10.38Presseartikel zu Anstalten, Vereinen, Anlässen, etc. in diversen Kantonen
ca. 1889-1932
2 Mappen
Ar 621.10.39Presseartikel zu diversen Themen
1805, 1921-1949
1 Mappe, darin u. a.:
Artikel zu 1. August-Aktion 1925
Artikel zu Hörapparaten, Höranlagen, Musik, Radio, 1928-1947
Artikel zu Taubblinden, 1924-1927
Artikel zu Schulung, Erziehung der Taubstummen, 1921-1949
Artikel zur Taubstummenanstalt Lyss, 1921-1932
Artikel zu Taubstummenheimen, 1921-1948
Drucksachen zu Rechtsfragen bei Gehörlosen, 1805-1928
Ar 621.10.40Presseartikel über Gehörlose
ca. 1905-1932
1 Mappe
Ar 621.10.41Presseartikel Ausland
ca. 1908-1932
2 Mappen, darin:
Artikel Frankreich: Abbé de l’Epée, 1912-1924
Artikel zu Frankreich allgemein, ca. 1911-1932
Artikel zu Deutschland, ca. 1908-1930
Artikel zu England, ca. 1911-1922
Artikel zu Italien, ca. 1911-1931
Artikel zu Amerika ca. 1911-1932
Artikel zu diversen anderen Ländern, ca. 1912-1930
Artikel zu Verschiedenem ca. 1908-1913
zum Anfang     Normalformat
Ar 621.11.1Protokolle
1837-1922
1 Mappe, darin:
Protokoll der Versammlung der Vorsteher der Schweiz. Taubstummenanstalt in Münchenbuchsee vom 07.05.1922
Protokollbuch: Kommission für Unterstützung der Taubstummenanstalt Zürich, 21.04.1837-17.06.1892
Ar 621.11.2Nummerierte Dokumente
ca. 1806-1951
Mappe 1, darin:
Bilder aus der Geschichte der Taubstummenbildung. Bildbeilage zur Süddeutschen Gehörlosenzeitung, Nr. 1. Bearbeitet von Jos Unterbirker. Gedruckt (Wie ist es den Taubstummen im Altertum ergangen? Wie einzelne Frauen und Männer angefangen haben, Taubstumme zu unterrichten) [10.039]
Wilhelm Daniel Arnold: Briefe aus der Taubstummen-Anstalt zu Riehen an seine Schüler (gedruckt und 1871 handgeschrieben), 1859-1874 [10.043]
Gründung des Asyls von Etoy. Handschriftliches Dokument über die Gründung dieses Asyla in Deutsch und Französisch, 23. 08.1920 [10.056]
Die Blinden im Kanton Zürich. Der Hülfsgesellschaft vorgelesen am 16.03.1809, vom Präsident Herrn Dr. Hirzel. (Gedruckt) [10.059]
Frieden, Bendicht: Das Kloster Frienisberg. Ein Beitrag zur Geschichte desselben. Festschrift zur Feier des 50-jährigen Jubiläum der Taubstummenanstalt Frienisberg, Bern (171 Seiten), 1872 [10.060]
Dasselbe handgeschrieben [10.060a]
Eugen Sutermeister: Briefwechsel Februar und Dezember 1919 mit Staatsarchivar G. Kunz vom Staatsarchiv Bern betreffend Nachforschungen über einen Uhrmacher und Taubstummenlehrer Samuel Rüetschi. (Maschinenschrift) [10.061]
J.Th. Scherr: Zwei Abende unter den Zöglingen der Blindenanstalt in Zürich im Frühjahr 1826 (gedruckt, Kleinformat) [10.063]
G. Kull: Die Lebensarbeit der verstorbenen Bertha Bosshardt als Lehrerin der Taubstummen und Blinden (handgeschriebenes Manuskript, 14 Seiten, undatiert) [10.065]
Siebente Verlesung vor der zürcherischen Hülfsgesellschaft am siebenten Jahresfeste derselben, gehalten von ihrem Vorsteher, Doktor und Oberstadt-Arzt Hirzel. (Handgeschrieben), Zürich, 03.11.1806 [10.066
Joh. Heinrich Bollier, Horgen: Handgeschriebene Schenkungs-Urkunde, 01.10.1884, mit angeheftetem handgeschriebenen Brief von Bertha Bosshardt, ehemalige Lehrerin an der Taubstummenanstalt Zürich [ 10.067]
Johann Conrad Ammann: Sammlung von Texten aus diversen Nachschlagwerken zum Lebensbild des berühmten Pädagogen von Eugen Sutermeister (Maschinenschrift, undatiert) [10.068]
Zurlinden: Brief an einen Direktor mit einem Artikel zum Thema „Züge aus meinem Leben“ (Biographie, handgeschrieben) [10.069]
Dr. Johann Konrad Ammann, der eigentliche Schöpfer der deutschen (oralen) Taubstummen-Unterrichts-Methode: Nach einer Schaffhauser-Festschrift von Dr. Robert Lang 1901 (Maschinenschrift) [10.070]
Jakob Stutz: Sieben Mal sieben Jahre aus meinem Leben. Als Beitrag zu näherer Kenntnis des Volkes (handgeschrieben), Pfäffikon ZH, 1855 [10.071]
Dr. med. Johann Konrad Ammann (Verfasser des Surdus loquens. Vortrag von Pfarrer J.J. Schenkel im Mai 1888 in der Lehrerkonferenz des Bezirks Schaffhausen (Handschrift) [10.072]
Eugen Sutermeister: Briefwechsel zwischen Eugen Sutermeister, Prof. F. Nager und Prof. Siebenmann, 1920-1929 betreffend Quellenbuch, insbesondere medizinischer Teil (Maschinenschrift und Handschrift) [10.077]
Beiträge zur Geschichte des Tages, u.a. über die Taubstummenanstalt in Bern. Hrsg. von Prof. Zeender, Bern (Handschrift) [10.081]
Aufsatz: „Die Badenfahrt“ von David Hess mit Portrait von J.J. Bremi (Nr. 10.064) (Handschrift), 1818 bei Orell Füssli [10.084]
Mappe 2, darin:
Ansprache zum zweifachen Jubiläum des Herrn Direktor Kull in der Taubstummenanstalt Zürich am 16.11.1917 [10.085]
Dokument: Der Regierungsrat des Kantons Aargau an die hohen eidgenössischen Mitstände, 21.07.1862 (Handschrift) [10.088]
Neue Statistik der Schweiz von Stephan Franscini, Tessiner Staatsrat (Auszug von Seite 901 – 904), Anstalten für Taubstumme, Bern, 1849 [10.094]
Rückgang der Taubstummheit. Überlegungen nach einer 1932 von Dir. Hepp, Zürich geführten Erhebung über die Schülerbestände in den deutschschweizerischen Taubstummenanstalten (ohne Verfasser) [10.095]
Das Taubstummen-Institut in Paquis. Bericht, gelesen in der Sitzung der Gemeinnützigen Gesellschaft von Herrn Dr. Alivet, 14.03.1870 (Handschrift) [10.096]
Institution des Sourds-Muets de Genève. Subventionnée par l’Etat. A. Dejoux, director. Notice historique (Handschrift und 1 Expl. Gedruckt) [10.097]
Hepp Johannes: Die Zusammenfassung der Schweizerischen Blindenbildung, Separatabdruck aus „Heilpädagogik,“ Nr. 6/1935 [20.032]
Stärkle, Turbenthal: Die praktische Ausbildung der schwachbegabten Taubstummen. (Handschrift) [20.035]
J. Pouzar: Schwachbegabte taubstumme Kinder: Beschreibung der Eindrücke des Verfassers aus der Tschechoslowakei über die Ferienbesuche in schweizerischen Taubstummenanstalten [20.037]
W. Bühr: Führer durch die Schweizerischen Taubstummenbildung: Das Taubstumme Kind, seine Schulung und Erziehung, 1928 [20.042 ]
Nachricht über das Taubstummen-Institut zu Offerten von Conrad Näf, September 1815 [20.047]
Unterrichtsmethode des Samuel MOINAT, Fabrikant militärischer Ausrüstungsgegenstände, angewendet bei der Erziehung seiner taubgeborenen Tochter [20.069]
Abschrift aus Arnoldis Praktischer Unterweisung, taubstumme Personen reden und schreiben zu lehren. Mit einer Vorrede von Erich Christian Klevesahl, Giessen, 1777 (Maschinenschrift) [20.070]
Schweizerische Rundschau für Medizin, Abschrift aus dem Jahr 1910 (deutsch und französisch), IV. Band mit Beiträgen zur Taubstummheit (Handschrift) [20.071]
Karl Uetz, Oberbottigen: Und dennoch, Bilder aus der Schulung Sprachgebrechlicher (Theaterspiel in Mundartsprache), 1951 (Maschinenschrift) [21.049]
Die für die Taubstummen notwendige Schulzeit: Thesen von Oberlehrer G. Kull, Zürich (handgeschriebene Abschrift) [21.050]
„Die Stimme“: Gesangstheorien und Gesangsmethoden, Sonderabdruck aus dem Centralblatt für Stimm- und Tonbildung, Gesangsunterricht und Stimmhygiene, [21.052]
A. Guckelberger: Kurzgefasste Lautbildungslehre für die Teilnehmer des 3. Schweiz. Bildungskurses für Lehrer und Lehrerinnen schwachbefähigter Kinder (Handschrift), Juni 1911 [21.053]
A. Gentilli, Professor: Der Glossograf, eine Erfindung des Verfassers, (Beschreibung in Maschinenschrift, Brief in Handschrift des Verfassers) [21.054]
Als ich Christtagsfreude holen ging: Weihnachtsgeschichte von Peter Rosegger. (Vervielfältigt) [21.057]
Die Wichtelmännlein: Zwei Szenen aus des Schusters Werkstatt nach dem Grimmschen Märchen von Georg Küffer (Handschrift, undatiert) [21.058]
Ar 621.11.3Nummerierte Dokumente
1825-1963
Mappe 1, darin:
Sprechmaschine Mamerow (oder Mameron), diverse Korrespondenz und Zeitungsartikel zu der von Mamerow entwickelten Sprechmaschine für Taubstimme [21.082]
Sprachaufbau für Taubstummenklassen, St. Gallen (Maschinenschrift, ohne Angabe des Verfassers, 20 Seiten, undatiert), [21.086]
Drei Märchen in einfacher Sprache für die Gehörlosenklassen (von W. Scheibe? Maschinenschrift, Hektographiert) [21.087]
Feriengruss: Mitteilungsblatt der Sonderschule für Taubstumme Homberg, Bez. Kassel, für die Eltern und Freunde, Weihnachten 1963 (Maschinenschrift) [21.088]
Poetische Arbeit aus der Jugendzeit von E. Sutermeister [22.039]
Mappe 2, darin:
Thema Hörstummheit: Walter Kulemeyer: Ein Beitrag zur Frage der Hörstummheit, in: Die deutsche Sonderschule, Heft 1/1936; Dr. Rafael Coen, Wien: Die Hörstummheit und ihre Behandlung, 1888 [27.001-27.002]
Zur Berufsausbildung der Anstaltszöglinge diverser Anstalten: Diverse Meinungen zur Schaffung von Lehrwerkstätten 1826-1911 (Maschinen-und Handschrift) [31.005a]
V. Altheer: Zur Berufsausbildung der Anormalen, vom Sekretariat der Schweiz. Vereinigung für Anormale in St. Gallen (Gedruckte Kleinschrift) [31.009]
Lehrwerkstätten für schulentlassene Taubstumme: Diverse Schreiben zwischen den Anstaltsdirektoren 1926-1930 [31.079]
Berichte Pro Infirmis/Vereinigung Annormale [31.086]
Réglement de la Sociètè universelle des Sourds-Muets, 1868 [32.028c]
Statistische Unterlagen zu Taubstummen, 1929 (Anzahl der in den Taubstummen-Anstalten anwesenden Schüler, 1929) [32.039]
Taubstummen-Anstalt Bächtelen, Bern: Handgeschriebenes Protokoll der Komitee-Sitzungen vom September 1825-Januar 1826 [50.e]
Ephphatha Nr. 63 u. 64/1924 [34.076]
Ed. Scherrer: Psychologie der Lyrik und des Gefühls: Ein Beitrag zum Leib-Seele-Problem. (Orell Füssli), Zürich, 1925 [40.029]
Ar 621.11.4Nummerierte Dokumente
1808-1979
Mappe 1, darin:
Dr. F.R. Nager: Die Taubstummheit im Lichte der neuen Forschung und Anschauung (Akademische Antrittsvorlesung), 1908 [40.041]
Anna Guggenbühl: Über die Häufigkeit gemäss dem Z.G.B. ungültiger Eheschliessungen Geisteskranker mit praktischen Vorschlägen zu deren Verhütung. (Inaugural-Dissertzation zur Erlangung der Doktorwürde der medizinischen Fakultät der Universität Zürich), 1920 [40.082]
Bericht des Caritas-Kurses für die deutsche Schweiz in Luzern, 1921 (Artikel von Dr. F. Schubiger, Solothurn: „Fürsorge für Taubstumme“, Seite 75-80), [50.000]
Vortrag am Internationalen Taubstummen-Kongress vom 04.-09.07.1928 in Prag (Korrespondenz) [51.028]
Zürcherische Hilfsgesellschaft, Vorlesungen von 1808-1810 (Handschrift) [52.002]
Fürsorgeverein für Schwerhörige, Zürich (Jahresberichte), 1947-1949 [52.003]
Kantonale Fürsorgevereine von: Graubünden: Statuten von 1880; Aargau: Statuten von 1914; Zürich: Jahresberichte, 1917-1925, 1928 u. 1929; Thurgau: Statuten von 1911 und Jahresberichte, 1912-1929; Solothurn: Jahresberichte von 1920-1924 u. 1928 u. 1929; Société Romande pour le bien des sourds et des sourds-muets: Rapports 1918-1925; Schweiz. Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger Kinder: Berichte von 1926-1929 [50.019]
Bericht über den XI. internationalen Kongress der Gehörlosen in Lüttich von 1924 (Handschrift) [51.014]
Mappe 2, darin:
Neujahrsblatt der Hülfsgesellschaft Kanton Aargau, 1880 ff. (Handschrift) [52.021]
Schweiz. Zentralverein für das Blindenwesen St. Gallen: Arbeitsbericht über das Jahr 1956 [52.027]
Berichte zum Gehörlosen-Fürsorgeverein Schaffhausen, 1907-1946 [lückenhaft] [52.030]
Erster Bericht samt Rechnung über die Unterstützungskasse für unbemittelte taubstumme Lehrtöchter, gewesene Zöglinge der Mädchen-Taubstummenanstalt Bern. 3 Hefte 1873, 1875, 1877 [52.031]
Schloss Turbenthal: Unterlagen über: Schweizerische Anstalt für schwachbegabte taubstumme Kinder: Statuten von 1902, Reglements und Formulare (undatiert); Schweiz. Arbeits- und Altersheim für Taubstumme: Prospekt, Reglement, 1941; Schweiz. Lehrerzeitung Nr. 24/1905 [52.035]
Bericht über den Nähkurs an der Frauenarbeitsschule für gehörlose Töchter, von Ende April bis Mitte Oktober 1946. Kursleiterin Frau Sieber, Fachlehrerin (Maschinenschrift) [52.043]
Schweiz. Zentralverein für das Blindenwesen: Jahresberichte 1935 u. 1936, 1945 u. 1946, 1976 [52.045]
Mappe 3, darin:
Schwerhörigen-Verein Basel: Jahresberichte 1919, 1926 u. 1927 (gedruckt) [52.046]
Hephata-Verein Zürich: Jahresberichte 1913-1915 (gedruckt) [52.049]
Hephata-Verein Bern: Jahresberichte 1914-1922 (ohne 1917/1918, gedruckt) [52.050]
Schweizerischer Taubstummen-Kongress: Bericht von Jaroslav Pouzar vom Zürcher Kongress vom 13.-15. August 19?? (Maschinenschrift) [52.051]
Ar 621.11.5Nummerierte Dokumente
1869-1947
Mappe 1, darin:
Samuel Heinicke Jubiläumstagung vom 06.-10.06.1927: Festordnung, Teilnehmerkarte, Artikel in der Hamburger-Lehrerzeitung, Nr. 23/24, 04.06.1927, Festgabe, Festdichtung zur Hamburger Gedächtnisfeier, Bericht über die Tagung, Verzeichnis der ausgestellten schweizerischen Fachliteratur, diverse Presseartikel [53.020]
Erziehungs- und Unterrichtswesen: Bibliographie der schweizerischen Landeskunde, Bern, 1919 [54.018]
Blätter für die Wohlfahrt der Gehörlosen, Deutschland Nr. 1 u. 2/1927, Nr. 1, 3 u. 4/1928 [P 15]
lose Blätter des „Taubstummenfreund,“ (Zurlinden), 1869,1870 u. 1872 [lückenhaft] [P 15]
Mappe 2, darin:
Le Messager: Nr. 1 u. 3-11/1947 [P 1045]
Schweizerischer Blindenbote: Nr. 9, 15.12.1930 [P 1046]
16. Jahresbericht des Vereins Zürcher Werkstätten, 1942 [P 0216]
A. Wild, Pfarrer: Schweizerisches Jahrbuch für Jugendfürsorge über das Jahr 1915, Zürich, 1916, [P 2014]
Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für Schulgesundheitspflege, 1905, 2. Teil [P 2019]
Ar 621.11.6Abklärungen – Fragebogen
1860-1926
1 Mappe, darin:
Fragebogen über medizinische Ursachen der Taubstummheit, 1860
Verzeichnis von Patienten der Klinik mit Hörstummheit und Taubstummheit. Prof. Nager, 1919
Fragebogen zur Taubstummenzählung im Kanton Zürich, 1925/1926
Rundschreiben vom Fürsorgeverein für Taubstumme an die Irrenanstalten der Schweiz über internierte Taubstumme und deren Antwort, 1926
Fragebogen über Arbeitslosen-Versicherung Gehörloser (undatiert)
Ar 621.11.7Diverses: Handschriftliche und gedruckte Beiträge, Zeitungartikel, Berichte, etc.
1799-1930
1 Mappe mit 5 Umschlägen
Umschlag 1, darin:
Landenhof Aarau: Reglements-Auszug für die Angestellten der Taubstummen-Anstalt Aarau auf dem Landenhof, Statuten der Taubstummen-Anstalt Aarau von 1887, sowie Fragebogen über die Schüler der TA Aarau.
XVI. Jahresbericht des Schweiz. Zentralvereins für das Blindenwesen von 1919, mit Bezug auf die Taubstummenanstalten und Hinweis auf die Schaffung einer schweiz. Vereinigung für Anormale und ein Schweiz. Heilpädagogisches Seminar.
Eugen Sutermeister: Rädle und die Entstehung des Stapferschen Erlasses von 1799 zu einer allgemeinen Erhebung über die Taubstummen in Helvetien mit ihren Ergebnissen (Auszug aus der obgenannten Schrift Seite 261 – 282)
Eugen Sutermeister: Die Abteilung „Schweizerisches Taubstummenwesen“ in der Landesausstellung in Bern 1914, aus dem Schweiz. Familien-Wochenblatt, 21.11.1914 (gedruckt)
Eugen Sutermeister: Bericht über einen „Taubstummen-Kongress“ in 3 Folgen in: Schweiz. Lehrerzeitung, Nr. 34-36/1900 (gedruckt)
Eugen Sutermeister: Rundschreiben an Alle, die sich irgendwie mit der Taubstummensache befassen (Taubstummenanstalten und Heime, Taubstummenfürsorgevereine, usw.) Hinweis auf das Schweiz. Taubstummenmuseum (gedruckt)
Eugen Sutermeister: An Heinrich Pestalozzi zu seinem 100. Todestag vom 17.02.1827, in: Schweizerische Taubstummen-Zeitung Nr. 3/1927 und Nr. 4/ 1927 mit Artikel „Pestalozzi und die Taubstummenbildung.“
Eugen Sutermeister: Der gegenwärtige Stand des schweiz. Taubstummenwesens: Vortrag von Eugen Sutermeister für den 3. Internationalen Taubstummenkongress in Paris vom 01.-03.08.1912 (Sonderabdruck aus: Schweizerische Taubstummen-Zeitung Nr. 12-22/1912
Eugen Sutermeister: Der Stuttgarter Taubstummen-Kongress: Bericht, Diskussion über Lautsprache und Gebärdensprache, in: Blätter für Taubstummenbildung, Berlin, 1901
Umschlag 2, darin:
Statistik der schweizerischen Taubstummen-Anstalten 1894-1914, entnommen dem Statistischen Jahrbuch der Schweiz (gedruckt)
Statuten für den Taubstummen-Verein Aarau von 1878
Statuten der Freien Taubstummen-Gesellschaft „Eintracht“ Aarau vom 03.11.1895 mit Mitgliederliste und weitere Listen
Zürcher Jahrbuch der Gemeinnützigkeit: Protokoll der Vorstandssitzung vom 16.11.1883, betreffend die Taubstummenfrage
Zürcher Jahrbuch der Gemeinnützigkeit 1883: Referat, vorgetragen an der Herbstversammlung der gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Zürich in Bülach, 24.10. 1883 von Pfarrer Weber, Höngg
Zürcher Jahrbuch für Gemeinnützigkeit, 1881-1882 zum Thema Fürsorge für Taubstumme im Kanton Zürich (Kurzbericht)
Auszug aus dem Zürcher Jahrbuch für Gemeinnützigkeit,1902/1903, Ordentliche Herbst- bzw. Winterversammlung der Kantonalen Gemeinnützigen Gesellschaft, 07.12.1902 in Horgen
Eugen Sutermeister: Jakob Zurlinden-kurzgefasste Biografie (Schreibmaschinenschrift), aus: Blätter für Taubstummenbildung 1900
Auszug aus dem Berner Wochenblatt auf das Jahr 1821, Publikation von Regierungsbehörden
Umschlag 3, darin:
Süddeutsche Gehörlosen-Zeitung, Nr. 11/01.09.1928
Weltchronik, Bern/Basel vom 27.02.1926, Zeitschrift für Hörende mit Glas-Bild von gehörlosen Glasmaler Emil Schäfer, Basel
Deutsche Gehörlosen-Zeitschrift „Die Stimme,“ (Der Taubstummenfreund, gegründet 1871) Zentralorgan des Reichsverbandes der Gehörlosen Deutschlands E.V. Leipzig, 15.10.1930
Wegweiser für Taubstumme, hrsg. und Schriftleiter: Taubstummen-Oberlehrer Gaiser, Schleswig, Nr. 16 vom 15.08.1928
Hephata: Das Blatt der Schwerhörigen, mit Beitrag von Eugen Sutermeister über Johann Jakob Bremi, den gehörlosen Naturforscher, Februar 1929
Umschlag 4, darin:
Ammann Julius, Bettingen: Schulpflicht für Taubstumme, in: Basler Nachrichten vom 07.12.1927
Nachruf auf Prof. Friedrich Siebenmann vom 22.05.1852-04.04.1928, Text mit Portrait in Basler Nachrichten vom 05.04.1928 (3. Beilage)
Eugen Sutermeister: Die Taubstummen, ausführlicher Bericht über das Taubstummenwesen von den Anfängen bis zur Gegenwart, in: Basler Nachrichten vom 20./21. 08.1927 (3. Beilage)
Umschlag 5, darin:
Mitglied-Schein für Emil Grob, Falwyl, 22.03.1896
Schlussbericht über die Vereinstätigkeit der Freie Taubstummen-Gesellschaft Aarau, 1895/98 (Schlusswort, Handschrift)
Mitglieder- und Vorstandsmitglieder-Listen, der Freien Taubstummen-Gesellschaft Aarau, 1895/98
Ar 621.11.8Die ersten Taubstummenlehrer: Joh. Konrad Ulrich und Pfr. Heinrich Keller
1892
1 Umschlag, darin: Auszüge aus der Schweiz. Monats-Chronik und Neujahrsblätter der Hülfsgesellschaft von Winterthur, 1892 (Handschrift)
Ar 621.11.9Antworten der Kantone auf Anfrage des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme
1916-1917
November 1916-Januar 1917
1 Umschlag, darin:
Schreiben vom Justiz-Departement des Kantons St. Gallen an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 28.11.1916
Schreiben der Kantonalen Ratskanzlei Appenzell Innerrhoden an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 29.11.1916
Schreiben vom Département de Justice et Police des Canton du Valais an den Präsidenten des Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme vom 30.11.1916
Schreiben des Justiz-Departement von Basel-Stadt an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 01.12.1916
Schreiben der Standes-Kanzlei des Kantons Unterwalden (ob dem Wald) an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 01.12.1916
Schreiben des Justiz- und Polizei-Departementes des Kantons Graubünden an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 02.12.1916
Schreiben des Regierungsrates des Kantons Uri an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 09.12.1916
Schreiben des Justiz-Departementes des Kantons Luzern an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 11.12.1916
Schreiben der Staatskanzlei des Kantons Thurgau an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 12.12.1916
Schreiben des Departemente di Giustizia de Cantone Ticino an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 12.12.1916
Schreiben vom Justiz- und Polizeidepartement des Kantons Solothurn an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 13.12.1916
Schreiben der Kantonskanzlei von Appenzell AR an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 18.12.1916
Schreiben des Cantons de Vaud an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 20.12.1916
Schreiben des Ministère Public des Canton de Fribourg an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 27.12.1916
Schreiben der Staatskanzlei des Kantons Schaffhausen an den Präsidenten des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme vom 02.01.1917
Schreiben der Direktion der Justiz und Polizei des Kantons Zürich an den Schweizerischen Fürsorgeverein für Taubstumme vom 23.01.1917
Weitere Antworten in Abschriften ohne vorhandene Originale aus den Kantonen
Aargau vom 09.12.1916, Baselland vom 29.11.1916, Neuchâtel vom 28.11.1916
Ar 621.11.10Texte für Lichtbilder-Vorträge über das schweizerische Taubstummenwesen
undat.
undatiert
1 Band, darin:
Die schweizerischen Taubstimmenanstalten
Wie die Taubstummen reden/sprechen lernen
Leben und Treiben erwachsener Taubstummer und Fürsorge für sie
Das schweizerische Taubstummenwesen
Ar 621.11.11Taubstummen-Adresslisten
ca. 1902
1 Mappe, darin: 4 Hefte mit den allerersten Taubstummen-Adressen für die bernische Taubstummen-Pastoration, geliefert von Stadtmissionar Iseli, ca. 1902
Ar 621.11.12Korrespondenz
1926-1944
Mappe 1, darin: Korrespondenz zu den Basler Tagungen für Taubstummenpflege, inkl. Antworten der Kantonsregierungen auf Anfragen wegen Schulpflicht der taubstummen Kinder: Briefwechsel u. a. zwischen Schulvorstehern P. Stärkle, Turbenthal: Wilhelm Bühr, St. Gallen; Lauener, Münchenbuchsee; Hepp, Zürich; Gfeller, Landenhof; Guckelberger, Wabern; Bär, Riehen; J. Amann, Bettingen; Taubstummenlehrerverein; Schweiz. Taubstummenrat, 1927-1929
Mappe 2, darin: Korrespondenz zu Reisestipendien, Reiseberichte, Samuel Heinicke-Tagung in Hamburg 1927, Akten: 1926-1928; enth. auch Bericht über die Ausstellung „Arbeit der Taubstummen“ vom 01.-12.06.1928 von W. Bär, mit Presseartikeln und Original Fotodokumenten der Ausstellung
Mappe 3, darin: Korrespondenz zwischen dem Schweiz. Taubstummenrat, Taubstummenpfarrämtern, Schweiz. Verband für Taubstummenhilfe und Schweiz. Vereinigung der Gehörlosen, 1931-1943
Mappe 4, darin: Korrespondenz zwischen Schweiz. Verband für Taubstummenhilfe und Schweiz. Taubstummenlehrerverein, Schweiz. Vereinigung der Gehörlosen, Gehörlosenpfarrämtern, Gehörlosenzeitung, Schweiz. Taubstummenrat, SGB 1940, Akten 1932-1941
Mappe 5, darin: Korrespondenz zwischen Schweiz. Verband für Taubstummenhilfe und Schweiz. Gesellschaft der Gehörlosen, Akten 1941-1944
Mappe 6, darin: Korrespondenz zwischen der Zentralbibliothek, des Zentralarchivs und des Taubstummen-Museums, des Schweiz. Verbandes für Taubstummenhilfe, Akten 1942-1949
Ar 621.11.13Schweizerischer Taubstummenlehrerverein (STLV)
ca. 1869-1973
1 Mappe, darin:
Taubstummenlehrer-Tagung: Rundbriefe etc. 1961-1970 und 50 Jahre STLV: Eine Chronik von 1923-1973
Gründung einer „Schweiz. Gesellschaft für Erziehung taubstummer und schwerhöriger Kinder“, Vortrag gehalten an der schweiz. Taubstummenlehrerversammlung vom 25./26.06.1923
Statuten, Urabstimmung, Prüfungsordnung für Taubstumme, 1925-1962
Tagungen: Protokolle, Einladungen, Programme, 1887-1959
Berichte über Studienreisen, 1931 und 1935
Taubstummenlehrer-Zeitung: Auszüge/Abschriften ca. 1869-1906
Ar 621.11.14Schweizerische Vereinigung der Gehörlosen
ca. 1925-1945
Mappe 1, darin: Kampf um eine Kranken- und Unfallversicherung für Gehörlose; Kampf gegen die „Heftli-Versicherung;“ Korrespondenzen, Statistiken, Abklärungen, Akten: 1939-1945
Mappe 2, darin: Mitglieder-und Sammellisten, Korrespondenz, Zirkulare, Statuten, Fragebogen zur Taubstummenzählung im Kanton Zürich von 1925/1926; Zivilschutz in der Stadt Zürich, 1941-1944, Akten: ca. 1925-1944
Ar 621.11.15Diverse Taubstummenanstalten
ca. 1850-1923
1 Mappe, darin:
Kanton Wallis: Geschichtliche Notizen, Auszüge, Tabellen, Brief an E. Sutermeister von 1918, Diverses, 1892-1923
Locarno: Programme (undatiert)
Luzern: Prospekte, Reglements, Diverses (Handschrift/gedruckt), ca. 1850-1907
Ar 621.11.16Taubstummenanstalten des Kantons Aargau
ca. 1850-1896
1 Mappe, darin:
Zofingen: Statuten von 1896, Statuten-Auszug, Aufnahmebedingungen,
Aarau: Weisung an die Eltern, Reglement und Auszug von 1892, Statuten von 1876 u. 1887, Tagesordnung, 1850, Diverses
Baden: Statuten vom 26.10.1886, Instruktionen für die Haushälterin von 1850
Protokolle (Handschrift) und Protokoll-Auszüge, Verfügung des Regierungsrates (betr. Anstalten des Kantons Aargau)
Ar 621.11.17Taubstummenanstalt des Kantons Freiburg: St. Joseph in Greyerz
ca. 1886-1923
1 Mappe, darin: Prospekt, Geschichtliche Notizen und Auszüge ca. 1886-1923; Brief von 1893,
Manuskripte der für die Landesausstellung von 1914 in Bern ausgefertigten Arbeiten (Maschinenschrift in Französisch, handschriftliche Abschrift in Deutsch)
Ar 621.11.18Taubstummenanstalt des Kantons Genf: Anstalt Genf
1822-1923
1 Mappe, darin: Reglements, Abschriften (Handschrift), 1866-1914,
Die Taubstummenanstalt im Gesetz (Auszüge), 1833-1916 (Handschrift)
Staatsvertrag mit dem Direktor von 1917
Abkommen von 1908 (Handschrift)
Berichte über die Taubstummenanstalt Genf, 1833-1908 (Handschrift)
Notiz über Taubstumme mit deutscher Übersetzung (undatiert, Handschrift)
Diverse handschriftliche Unterlagen über die Jahre 1822-1923
Resultate der Nachforschungen im Staatsregister, 1822-1900 (Handschrift)
Ar 621.11.19Knaben-Taubstummenanstalt Münchenbuchsee
ca. 1922-1980
1 Mappe, darin: Zeitungsberichte, Postkarten/Bilder,
Programm, Korrespondenz zum Jubiläum vom 09. u. 14.05.1922
Schweiz. Taubstummen-Zeitung: Festnummer Nr. 6 vom 01.06.1922 und Nr. 4 u. 5/1922
Festführer 29.-31.08.1980 (800 Jahre)
2. Bericht über den Fortgang der Taubstummenanstalt vom April 1823-Juli1824
Schweizerisches Haushaltugs-Blatt, Nr. 18 u. 19/1915
Die Berner Woche in Wort und Bild (über Münchenbuchsee), Nr. 23/1914, Nr. 27/1918, Nr. 25 u. 26/1922
Das Pädagogische Zentrum für Hören und Sprache, Münchenbuchsee (Dokumentationsmappe, undatiert)
Ar 621.11.20Taubstummenanstalt St. Gallen
1858-1924
1 Mappe, darin: Reglement 1906, Formulare, Bestimmungen 1872, Tabelle mit Einträgen von 1859-1906, Weihnachts-Rundschreiben 1918 und 1924, Geschichtliche Notizen, Auszüge etc. 1858-1923, Verschiedene Tabellen (Buchhaltung) mit Einträgen von 1871-1921
Ar 621.11.21Taubstummenanstalten des Kantons Zürich: Zürich und Turbenthal
1809-1923
1 Mappe, darin:
Zürich: Reglements, Lehrplan, Formulare, Statuten, Diverses, ca. 1809-1919
Joh. Hepp, Vorsteher, Zürich: Zum Ausbau der Taubstummenfürsorge in der Schweiz: Separatabdruck aus der Schweizer Zeitschrift für Gemeinnützigkeit, Heft 10, 1922
Joh. Hepp, Vorsteher, Zürich: Zusammenlegung des Schweiz. Fürsorgevereins für Taubstumme und der Schweiz. Vereinigung für Bildung taubstummer und schwerhöriger Kinder: Bericht erstattet an der DV des Fürsorgevereins vom 31.03.1932
Turbenthal: Formulare, Geschichtliche Notizen, Tabellen, Auszüge, Diverses, 1918-1923
Ar 621.11.22Abschriften und Auszüge
ca. 1826-1937
1 Mappe mit mehreren Umschlägen, darin:
Abschriften aus Zeitschriften: Von der Verbreitung des Kretinismus und der Taubstummheit im Kanton Aargau, entworfen von C.H. Michaelis, Aarau 1844 (in: Schweiz. Zeitschrift für Medizin und Chirurgie und Geburtshilfe, Seiten 224-226),Jg. 1845; Über den Unterricht und die Erziehung der Taubstummen nach Beobachtungen und Mitteilungen von Prof. Hanhart, Abschrift aus „Wissenschaftliche Zeitschrift der Basler Hochschule, Seiten 18-34, Heft Nr. 5, 1826 (Handschrift); Aufmunterung zur vorzugsweisen Bearbeitung einiger wissenschaftlichen Gegenstände durch Schweizerische Naturforscher und Ärzte: Abschrift aus Schweiz. Zeitschrift für Natur und Heilkunde, hrsg. von Dr. Christoph Friedrich vom Pommer (Seiten 174-180, Handschrift), 1834
Die zweite schweizerische Konferenz für das Idiotenwesen am 29.-30.05.1899 in Aarau. Votum durch Dr. Guillaume, Direktor des Eidgenössischen Statistischen Büros in Bern (in: Schweiz. Zeitschrift für Gemeinnützigkeit, Handschrift)
Übersicht aller Taubstummen-Institutionen in der Schweiz: Liste der schweizerischen Taubstummenanstalten von 1911; Zuwachs und Abgänge von Zöglingen in den Jahren 1894-1930; Schwerhörigen-Schulen und Statistik von 1937
Kassabericht des II. Schweiz. Taubstummentages in Bern, 14.-16.08.1926 (Handschrift)
Aus dem Bericht der Appenzellischen Gemeinnützigen Gesellschaft anlässlich ihrer Jahresversammlung in Bühler am 11.09.1899
Taubstummenfürsorge und Bildung in der Schule Gindroz, Kanton Waadt: Abschrift aus „Zeitschrift für Volkschullehrer“ hrsg. von schweiz. und süddeutschen Schulmännern, Basel, 1829 (Handschrift)
Blätter für die christliche Schule, ca. 1869-1888
Schweiz. Zeitschrift für Gemeinnützigkeit (Handschrift/gedruckt), 1898
Schweiz. Zeitschrift für Statistik, 1907, Mädchen Taubstummen-Anstalt Frienisberg, 1873, Anstalten Bettingen, Riehen und Genf, 1865 (Handschrift, Jahre1866-1893 gedruckt); Verzeichnis schweizerischer Erziehungsanstalten 1897
Ar 621.11.23Sutermeister 2: Lyrisches Schaffen, Gedichte, Lieder, Teil 1
1901, 1909
2 Bücher, darin:
„Klänge aus stiller Welt“ von Eugen Sutermeister, 1901
Illustrierte schweizerische Schülerzeitung „Der Kinderfreund,“ (Redaktion: Eugen Sutermeister), 1909
Ar 621.11.24Sutermeister 2: Lyrisches Schaffen, Gedichte, Lieder, Teil 2
1802-1931
2 Mappen, darin:
Neue Lieder eines Taubstummen von E. Sutermeister, Bern 1897
Lieder eines Taubstummen
Das Anstaltsleben eines Taubstummen, Bern, Nr. 17, April 1895
Presseartikel über Sutermeister‘s Lieder, 1897-1905
Vom Musikempfinden eines Gehörlosen (Artikel in: „Der kleine Bund“), Nr.18, 04.05.1924
Gedichte (Presseartikel), ca. 1911-1926
Illustrierte Jugendblätter zur Unterhaltung und Belehrung (Sutermeister und Herzog), Heft 2, 1895
Alpenrosen: Ein Schweizer Sonntagsblatt, 06.01.1878
Helvetischer Anzeiger zur Beförderung der inländischen Literatur, Bern 1802 (handgeschriebene Abschrift)
Brief von E. Sutermeister an den Verlag, Bern 1900
Schweiz. Sängergruss, Nr.3, März 1928
Blätter für Taubstummenbildung, Nr. 3/4, 191[6], Nr. 4, 1918, Nr. 19, 1930
Freie Wohlfahrtspflege Heft 11/Februar 1931, Heft 12/März 1931 (inkl. Sonderdruck)
„Für’s Heim,“ Illustriertes Unterhaltungs- und Erbauungsblatt für das christliche Volk, Nr. 25, 17.06.1905
„Der Hausfreund,“ Schweiz. Wochenblatt zur Unterhaltung und Belehrung für das Volk. Nr. 2, 09.10.1909
„Berner Heim,“ Sonntagsbeilagen zum Berner Tagblatt, Nr. 49-52/1908, Nr. 1 u. 2/1909
„Neuer Hausfreund,“ Schweizer Blätter zur Unterhaltung und Belehrung für das Volk, Nr. 34-36/1905
„Die Garbe,“ Schweiz. Familienblatt, Nr. 13, 01.04.1927
Lieder für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte von A. Robrecht (Musiknoten)
Ein Anstaltsleben: Meinem lieben Bruder Eugen ein Grüsschen aus Hannover, Mai 1884 (Zweite Kopie, verbessert, Handschrift, ca. 79 Seiten)
Ar 621.11.25Sutermeister 5: Akten zur Taubstummen- und Gehörlosen-Zeitung
ca. 1906-1928
1 Mappe und 1 Band darin:
Vertrag mit der Druckerei, 13.12.1906
Korrespondenz 1906-1923 (Hand- und Maschinenschrift)
Buch über die Einnahmen der Taubstummen-Zeitung, 1909
Sutermeister Aufrufe, ca. 1909-1928
Bitt- und Subventionsgesuch der bezw. für die „Schweiz. Taubstummen-Zeitung,“ 01.10.1910
Heft zu über die Ausgaben der Taubstummen-Zeitung, 1915
Buch und Heft über die Einnahmen der Taubstummen-Zeitung, 1915-1921
Ar 621.11.26Sutermeister 3: Gehörlosenpastoration
1800-1930
2 Mappen, darin:
Merkwürdige Konfirmation einer taubstummen Tochter aus Genf (Handschrift), um 1800
Monatsblätter von Beuggen 1833, 1839
Verschiedene kantonale Kirchenboten, ca. 1898-1927
Sonderabdruck aus dem Kirchlichen Sachbuch der reformierten Schweiz, 1900
Aufruf: „Verlassene: Ein Desiderium an die Kirche,“ 1900
Diverse Korrespondenzen und Eingaben an die Kirche, ca. 1900-1925
Vortrag „Kirchliche Fürsorge für die Taubstummen“, Oktober 1903
Heft mit Predigtordnungen, 1903-1922
Kurze Predigten für Taubstummem 1905 (2 Expl.)
Bericht zu Studienreise nach Deutschland 1908
Monatsblätter für das reformierte Volk des Aargaus, 1912-1921
Eintragungen zu Besuchen (2 Hefte), 1914-1916
Der Weg zum Kinde: Monatsschrift für christliche Erziehung und biblischen Unterricht unter besonderer Berücksichtigung der Sonntagsschule, Heft 12, September, 1917
Kleine Chronik: 25 Jahre Taubstummen-Schriftsteller, Nr. 21, 25.05.1918
Monatsblätter für Schwerhörige, ca. 1919-1930
Artikel in der Berner Woche zum Rücktritt von Eugen Sutermeister von der Taubstummenpastoration, 20.01.1923
Artikel „Ausgeschlossene,“ Kopie aus dem Kirchenblatt für die reformierte Schweiz.
Entwurf für ein Gebets- und Andachtsbuch für Gehörlose (mit Kopie)
Korrespondenz zu Sutermeister‘s Rücktritt von der Taubstummenpastoration
Diverse Drucksachen und Kopien
Ar 621.11.27Schulblätter aus den Kantonen
ca. 1832-1919
1 Mappe
Ar 621.11.28Sutermeister Archiv
1790-1918
1 Mappe, darin 5 Umschläge:
Umschlag 1, darin: Schweizer Bote:
Bericht: Ein Beispiel von einem äusserst feinen Gefühl bei einem Taubstummen (Maschinenschrift), 1790
Gemeinnützige helvetische Nachrichten, hrsg. V.D. Höpfner, Nr. 4, 11.07.1801
Anzahl der Taubstummen im Kanton Aargau (Maschinenschrift), 1816
Taubstummenanstalt im Kanton Bern, 1827
Leben eines taubstummen Kindes (Maschinenschrift), 1834
Taubstummenanstalten Kanton Aargau (Seite 21, Maschinenschrift), 1838
Schweizerisches Volks-Schulblatt: Versuch eines Arztes zur Herstellung des Gehörs mittels Elektrizität an Zöglingen in Hohenrain vorzunehmen (Handschrift), 1860
Verhandlungen der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft in Aarau, 07.-10.08.1881 (Abschnitt D. Medizinische Section: Verbreitung der Taubstummheit in der Schweiz, Referat von Dr. H. Bircher, Seiten 55-59)
Konferenz für das Idiotenwesen in Zürich, 03. u. 04.06.1889 (Seiten 54-65)
Umschlag 2, darin:
Verhandlungen der schweizerischen gemeinnützigen Gesellschaft, 1810-1814 (alle Handschrift)
Schweizerisches Archiv für Statistik und Nationalökonomie: Prof. C. Bernoulli (Seiten 126-129 zur Taubstummen-Statistik der, Taubstummenanstalten, Handschrift), 1827
Prof. Fischer: Vortrag über den Unterricht der Taubstummen, 1842 (Handschrift)
Archiv für Schweizerische Statistik, 1860 (Seite 281: Taubstummenanstalt in Riehen bei Basel, handgeschriebene Abschrift)
Die Gehörschwachen in der schule, Artikel in: Schweizerische Lehrerzeitung (Seiten 196-198, gedruckt), 1898
Dr. E. Gallusser, Ohrenarzt: Ergebnisse der Taubstummenuntersuchungen in der Taubstummenanstalt St. Gallen. In: Correspondenz-Blatt für Schweizer Ärzte, Nr. 26/1913 (Seiten 801-810, Handschrift)
Die Technik im Dienste des Taubstummenunterrichts, Artikel in: Schweizerische Lehrerzeitung, August 1914 (gedruckt)
F. Siebenmann: Taubstummheit und Taubstummenzählung in der Schweiz. Separatabdruck aus dem Corr-Blatt für Schweizer Ärzte, Nr. 1/1918 (14 Seiten, gedruckt)
Umschlag 3, darin: Abschrift: Reihe „Der aufrichtige und wohlerfahrene Schweizer Bote.“
„Menschenfreundliche Tat eines wahren Edelmannes“ (Seiten 49-50), 1813
Kanton Basel: Blinden und Taubstummeninstitut (Seiten 220-222), 1822
Die Näfische Taubstummenanstalt in Iferten. Januar 1826
Kanton Waadt: Die Anstalt zum Unterricht für Taubstumme. (Seite 236), 1826
Vaterländische Nachrichten: Die gemeinnützige Gesellschaft zu Basel beabsichtigt auch die Errichtung einer Taubstummenanstalt. August 1826
Auch eine Ansicht über den Erweiterten Zweck der Zürcher Blindenanstalt. März 1827
Kanton Zürich: Auch eine Stimme über die Verbindung einer Anstalt für Taubstumme mit derjenigen für Blinde in Zürich. März 1827
Kanton Zürich: Ebenfalls über Erhaltung einer allgemeinen Blindenanstalt für die Schweiz. Mai 1927
Vaterländische Nachrichten: Taubstummen- und Blinden-Anstalt in Zürich. Dezember 1927
Die Blinden- und Taubstummenanstalt in Zürich. Dezember 1828
Die blinden und taubstummen Kinder in Zürich, 1834
Kanton Bern: Taubstummenanstalt Frienisberg, Juni 1835
Kanton Zürich: Das Taubstummen- und Blinden-Institut, Oktober 1835
Von den Taubstummen im Kanton Aargau, September 1835
Sulzenberger Ida: Beitrag in Schweiz. Lehrerzeitung (Seiten 37-38 betr. Thurgau), 1873
Umschlag 4, darin: Verhandlungen der Gallisch-Appenzellischen gemeinnützigen Gesellschaft:
Protokoll vom 31.10.1848 in Trogen (handgeschriebene Abschrift)
Protokoll vom 02.09.1850 in Heiden (handgeschriebene Abschrift)
Protokoll vom 23.10.1851 in Wattwil (gedrucktes Exemplar)
Umschlag 5, darin:
Aus den Verhandlungen des schweizerischen Armenerziehungsvereins in Jahren 1870,1872, 1873: (Taubstummenlehrer, Vorsteher?)
Dito: Nachruf Merkle, 1867, Taubstummenanstalt Aarau, 1867 (Maschinenschrift)
Dito: Nachruf Stucki, 1867, Vorsteher Bächtelen und Frienisberg (Maschinenschrift)
Bericht über die Taubstummenanstalt in St. Gallen, 1869, Dekan Wirth (Maschinenschrift)
Schreiben vom 29.07.1892 (Handschrift)
Dito: Nachruf Germann, 1908, Vorsteher Riehen, Verhandlungen (Maschinenschrift)
Jahresversammlung Luzern, Mai 1909: Bericht über Franz Groth, Vorsteher der Taubstummenanstalt Liebefels Baden (Handschrift)
Dito: Geschichtliche Notizen über die Anstalt für taubstumme und bildungsfähig-schwachsinnige Kinder zu Hohenrain, von Oberlehrer J. Roos, 1909
Dito: Hinweise auf Initiative von E. Sutermeister (Taubstummenheim), 1909
Dito: Taubstummenanstalt Münchenbuchsee, 1909
Jahresversammlung St. Gallen, Mai 1911 eröffnet von Th. Beck, Waisenvater in Schaffhausen. Über die Taubstummenanstalten Zofingen, Liebenfels Baden und Turbenthal (Handschrift)
Dito: Nachruf Johann Ulrich Brack, 1910: Taubstummenanstalt Zofingen, Verhandlungen 1915 (Maschinenschrift)
Ar 621.11.29Drucksachen: Postkarten, Prospekte
ca. 1909-1913
1 Mappe, darin: Postkarten, teilweise zu ausländischen Taubstummenheimen; Prospekte zu alten Hörapparaten (enth. auch Briefe)
Ar 621.11.30Drucksachen: Zeitungen, Broschüren
1823-1949
3 Mappen
Mappe 1, darin:
J. J. Kummer: Geschichte des Schulwesens im Kanton Bern, 1874
H. Roose, Oberlehrer: Die endemische Taubstummheit und der endemische Kretinismus, Heft 4/1898
Ergebnisse der ärztlichen Untersuchungen der in Jahren 1899 und 1900 ins schulpflichtige Alter gelangten Kinder. (Separatabdruck aus ??)
Die Selbstbiographie Helen Kellers: Eine Kritik von E. Sutermeister (Neue Zeitschrift für Taubstumme, Hamburg), Nr. 10, 15.08.1907
Die Zählung der geistig gebrechlichen Kinder des schulpflichtigen Alters im Kanton Appenzell AR vom Herbst 1907 (Sonderabdruck aus der Zeitschrift für di Erforschung und Behandlung des jugendlichen Schwachsinns. Gustav Fischer-Verlag, Jena 1911)
Dr. F. Nager: Die Beziehungen des Gehörorgans zu den chronischen Infektionskrankheiten (Sonderdruck aus der Medizinischen Klinik), Nr. 24/1908
Die Kurpfuscherei und ihre Bekämpfung. In: Schweizerische Juristen-Zeitung, Heft 18, März 1912
Correspondenzblatt für Schweizer Ärzte, Nr. 39/1916 und Nr. 47/1919
Über die Erkrankung des Gehörorgans in der schweizerischen Armee (Separat-Abdruck aus dem Corr.-Blatt für Schweizer Ärzte), Nr. 23/1917
Vom Kropf in der Schweiz. (2 Seitige Beilage des Corr.-Blatt für Schweizer Ärzte), April 1917
Ohrenärztliche Fürsorge in den Volkschulen von Basel-Stadt mit besonderer Berücksichtigung der Spezialklassen. (Separat-Abdruck aus dem Corr.-Blatt für Schweizer Ärzte), Nr. 4/1918
Schweizerische Rundschau für Medizin, Nr. 3, 21.01.1920
Praxis: Schweizerische Rundschau für Medizin Nr. 52, 29.12.1924, Nr. 1, 05.01.1925
Über Schwindelapparate gegen Schwerhörigkeit (Sonderdruck aus der Schweiz. Medizinischen Wochenschrift), Nr. 34/1926
Mappe 2, darin: einzelne nicht erwähnte Artikel,
Abschrift aus : Neue Bündner Zeitung, 20.06.1862 (Handschrift)
Neue Glarner Zeitung, Nr. 122, 10.10.1867
Abschrift aus: Jahresbericht der Taubstummen-Anstalt Zofingen, 1882/83 (Zeitung für Gemeinnützigkeit, Handschrift)
Schweiz. Zeitschrift für Statistik, Bern 1894
Abschrift aus der Schweiz. Lehrerinnen-Zeitung (Seiten 74-76, Handschrift), 1896
Abschrift aus einer Zeitung vom 01.12.1897 (Handschrift)
Lehrerinnen-Zeitung Nr. 6 u. 7/1909
Schweizerische Pädagogische Zeitschrift: Heft 10-12, 1922
Mappe 3, darin: einzelne Presseartikel
Paulinenpflege Winnenden: Kleinkinderanstalt, Erziehungsanstalt und Asyl für erwachsene Taubstumme mit Lehrwerkstätten und Berufsschule für Gehörlose, gegründet 1823 (Postkartenbüchlein)
Wilhelm Arnold: Biblische Geschichten: Ein Lesebuch für Unmündige, zunächst für Taubstumme, 1857
Jubelfeier der zürcherischen Blinden- und Taubstummen-Anstalt und ihres Präsidenten (Separatabdruck aus der NZZ), 24.11.1859
Gedicht von Felix Kündig: Zum 50-jährigen Amtsjubiläum (1832-1882), Herrn Direktor Georg Schibel, 11.05.1882
Über die Ziele und Ergebnisse der modernen Taubstummen-Untersuchungen (Separatabdruck aus den Schweiz. Ärztlichen Mitteilungen, Heft 1, 1910
Bericht über die 9.,10. und 11. Appenzellische Konferenz für Schwachsinnigen-Bildung, 1916
Prof. Nager: Über die Notwendigkeit einer neuen Taubstummenzählung in der Schweiz [192?]
J. Hepp: Gemeinsame Aufgaben der schweizerischen Taubstummenbildung, 17.12.1926
Kalender 1927 vom Sekretariat des Schweiz. Taubstummenrates den Freunden der Taubstummensprache gewidmet
E. Sutermeister: Der gegenwärtige Stand der Taubstummenfürsorge in der Schweiz: Vortrag am Internat. Taubstummen-Kongress im Juli 1928 in Prag (Schweiz. Zeitschrift für Gemeinnützigkeit), Heft 3, März 1929
Schweizerischer Verband für Taubstummenhilfe: Bericht und Rechnung über das Jahr, 1949

zum Anfang

Sonos-Akten

zum Anfang     Gremien
Ar 621.12.1Protokolle der Delegiertenversammlungen
1985-2016
1 Mappe, darin: Einladungen/Traktanden, einzelne Beilagen [Protokolle nur von 2002-2013 vorhanden, lückenhaft]
zum Anfang     Jahres-/Rechenschaftsberichte, Statuten
Ar 621.12.2/a Jahresberichte der Kantonalen Blinden- und Taubstummen-Anstalt in Zürich
1916-1942
1 Mappe
[lückenhaft, Grossformat]
Ar 621.12.2 /b Jahresberichte der Kantonalen Blinden- und Taubstummen-Anstalt in Zürich
1909-1915
1 Band
Ar 621.12.3Berichte/Rechenschaftsberichte über die in Zürich errichtete Blinden- und Taubstummen-Anstalt
1809-1907
10 Bände
Ar 621.12.4Jahresberichte des Vereins Zürcher Werkstätten
1931-1955
1 Mappe
[lückenhaft]
Ar 621.12.5Jahresberichte der Mitglieder und Eigene
1968-1975
3 Mappen, enth. auch: Protokoll der 103. Sitzung des Zentralvorstandes, Fragebogen, Statistik, Korrespondenz, Adressänderungen, Jahresrechnungen
Ar 621.12.6Jahresberichte der Mitglieder und Eigene
1976-1980
3 Mappen, enth. auch: Protokoll der Statistik-Kommission, Fragebogen, Statistik, Korrespondenz, Adressänderungen, Jahresrechnungen
Ar 621.12.7/1Jahresberichte der Mitglieder und Eigene
1981-1983
1 Mappe, enth. auch: Fragebogen, Statistik, Korrespondenz, Adressänderungen, Jahresrechnungen
Statuten und Korrespondenz zu Statutenrevisionen
Ar 621.12.7/2Jahresberichte der Mitglieder und Eigene
1911-1990
1 Mappe, darin: Statuten von 1911-1990, Korrespondenz von 1975-1977
zum Anfang     Korrespondenz
Ar 621.13.1Società Silenziosa Ticinese: Korrespondenz
1932-1944
1 Mappe, darin: Korrespondenz mit dem Schweiz. Taubstummenrat, dem Schweiz. Gehörlosensportverband und der Schweiz. Vereinigung der Gehörlosen
Ar 621.13.2Korrespondenz mit Schweiz. Taubstummenlehrer-Verein (STLV) und Verein für Hörgeschädigten-Pädagogen (SVHP)
1843-1988
1 Mappe, darin: STLV von 1952-1975, SVHP 1976-1988,
1 Briefumschlag mit Korr. von 1843 u. 1898 (Handschrift); Veröffentlichungen für die Schweiz. Taubstummenlehrer [Verband für Taubstummenhilfe], Nr. 1 u. 2, Januar und August 1941
1 Briefumschlag mit Programmen für Konferenzen, Versammlungen und Tagungen von 1880-1947
Entstehung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Taubstummenlehrer, 1954-1956
Ar 621.13.3Korrespondenz mit Taubstummenschulen/Taubstummenheimen
1952-1976
Mappe 1, darin:
Institut St. Joseph, Guintzet-Fribourg, 1952-1955
Sprachheilschule Zürich, 1952-1970
Arbeits- und Altersheim für Taubstummen Schloss Turbenthal, ca. 1953-1976
Taubstummen- Anstalt Hohenrain, 1954
Sprachheilschule Münchenbuchsee, 1954-1968
Wohn- und Altersheim für Taubstumme in Trogen, 1954-1975
Anstalt Bouveret, 1955-1956
Umfrage zu den Taubstummenschulen (Kosten), 1957/58
Taubstummen. Und Sprachheilschule Riehen, 1969/70 (enth. auch einen Vortrag von E. Kaiser, gehalten anlässlich der DV des SVTG am 10.05.1969
Taubsummen- und Sprachheilschule St. Gallen, 1970
Mappe 2, darin:
Korrespondenz mit dem Taubstummenheim Üetendorf bei Thun ca. 1952-1961
Korrespondenz mit der Sprachheilschule Wabern, enth. auch Kaufvertrag für eine Liegenschaft (Entwurf), 1960-1978
Korrespondenz G. Wyss, 1961-1964, 1970-1974
Ar 621.13.4Korrespondenz mit SBB und Fahrscheinbezügern
ca. 1950-1975
1 Mappe, enth. auch: Reglements 1950 u. 1959
Ar 621.13.5Korrespondenz mit Weltbund der Gehörlosen
1952-1987
1 Mappe, darin: Korrespondenz 1952-1987,
Wissenschaftliche Kommissionen: Korrespondenz betr. Berufliche Eingliederung, ca. 1952-1961
10. Weltkongress der Gehörlosen vom 20.-28.07.1987 in Helsinki
Ar 621.13.6Korrespondenz mit diversen Organisationen
1952-1988
Mappe 1, darin:
Schweiz. Verband für Berufsberatung, 1952
Verein Bernische Arbeitervermittlungsstelle, 1966-1970
Diverse 1967-1981
NONCOMDAT, 1967-1981
Pfarrer Andeweg, Beirut 1969-1976
ZEWO, 1969-1979
Vereinigung, „Das Band,“ 1971-1975
Arbeitsgruppe für Werbung, Markt und Meinungsforschung (AWMM) Lugano-Paradiso, 1972
Schweiz. Heilpädagogische Gesellschaft, 1973-1977
Schweiz. Landeskonferenz für Sozialwesen (LAKO), 1981
Mappe 2, darin:
Gehörlosen- Krankenkasse Zürich, 1960-1971
Zürcher Vereinigung für Gehörlose, 1967-1976
Gehörlosenverein Tessin, 1968-1988
Beratungsstelle des Bernischen Vereins für Taubstummen- und Gehörlosenhilfe, 1974-1980
Schweiz. Arbeitsgemeinschaft Hilfsmittelberatung für Behinderte und Betagte, 1981-1988
Zürcher Gehörlosen Verein, 1981-1986
Ar 621.13.7Korrespondenz mit Kirchen
1954-1980
Taubstummenpfarramt in der Westschweiz, 1954
Arbeitsgruppe der deutschen Gehörlosenseelsorger (Tagung Winnenden vom 23.-27.06.1958)
Evangelische Gehörlosenseelsorge, ca. 1964-1980
Katholische Gehörlosenseelsorge, 1968-1975
Ökumenische Arbeitsgruppe der Gehörlosenseelsorge, 1969-1974
Schweiz. Arbeitsgruppe für Gehörlosenseelsorge, 1976-1978
Ar 621.13.8Korrespondenz mit Bundesamt für Sozialversicherungen
1955-1969, 1980
1 Mappe, enth. auch: Korrespondenz mit Fürsorgevereinen ca. 1955-1960 und zu Sonderschulung 1959/60; Sitzungsprotokoll des Arbeitsausschusses des Schweiz. Verbandes für Taubstummenhilfe vom 29.11.1956
Ar 621.13.9Korrespondenz mit Gehörlosen-Sportverband
1965-1994
2 Mappen, darin: Korrespondenz 1965-1983; Akten zu den Winter-Weltspielen vom 25.-30.01.1971 in Adelboden
Ar 621.13.10Korrespondenz mit Schweiz. Gehörlosenbund
1956-1986
[1956], 1965-1986
1 Mappe
Ar 621.13.11Korrespondenz betr. Berufsschule für Hörgeschädigte
ca. 1967-1992
1 Mappe, enth. auch: Umschlag mit Korrespondenz betr. Gewerbeschule 1967/68
Ar 621.13.12Korrespondenz mit der Schweiz. Vereinigung der Eltern hörgeschädigter Kinder (S.V.E.H.K.) und den Regionalgruppen Bern und Luzern
1967-1994
1 Mappe, enth. auch: Vortrag von Pierre Gorman zum Thema: „Der taube Mensch in der Gesellschaft,“ 01.03.1974
Ar 621.13.13Korrespondenz/Texte für die Kalender-Ausgaben von 1970-1979
1965-1977
3 Mappen
Ar 621.13.14Korrespondenz/Texte für die Kalender-Ausgaben 1981-1990
1978-1989
2 Mappen
Ar 621.13.15Genossenschaft Hörgeschädigten-Elektronik
ca. 1977-1985
1 Mappe, darin: Korrespondenz, Drucksachen, Parfum-Aktion für Telescrit
Ar 621.13.16Korrespondenz mit Org. Mitgliedern
1985-1996
1 Mappe, darin:
Heilpädagogisches Seminar Zürich (HPS), 1985-1991
Bund Schweiz. Schwerhörigen-Verein (BSSV), 1987-1996
Schweiz. Arbeitsgemeinschaft zur Eingliederung Behinderter (SAEB), 1967-1974, 1988-1990
Policom, 1989/90
Schule für Sozio- kulturelle Animation, 1989/90
Schweiz. Zentralstelle für Heilpädagogik (SZH), 1991
Private Invalidenhilfe, 1991/92
Zentralstelle für Wohlfahrtsunternehmen (ZEWO), 1991/92
Behinderten- Selbsthilfe Schweiz (ASKIO), 1991-1996
Ar 621.13.17Korrespondenz mit Pro Infirmis u. dem Zentralsekretariat von Pro Infirmis
1954-1994
2 Mappen, darin:
Korrespondenz mit Pro Infirmis, 1979-1994 (enth. auch: Aktennotiz zur Besprechung Pro Infirmis mit dem SVG; Grundlagen zur Zusammenarbeit SVG-Pro Infirmis und Entwurf für eine Vereinbarung
Korrespondenz mit dem Zentralsekretariat von Pro Infirmis, 1954-1986; (enth. auch: Protokoll der Besprechung betr. Gehörlosenfürsorge im Kanton Solothurn vom 23.08.1977; Empfang bei Bundesrat
K. Furgler vom 11.01.1977; Tätigkeitsberichte 1954-1963, Jahresrechnung 1957
Ar 621.13.18Allgemeine Korrespondenz
1940-1981
[1940], 1952-1969 [1981]
1 Mappe, enth. auch: Korrespondenz zu medizinischen Fragen, 1952-1957
Ar 621.13.19Diverse Korrespondenz
1953-1997
1 Mappe, darin:
Korrespondenz zu Jugend- und Berufsberatung
E. Graf: „Die sozialen Auswirkungen der akuten beidseitigen Ertaubung bei Erwachsenen.“ (Diplomarbeit), 1959 SFSA, Zürich (Akten 1959-1960)
Bernischer Fürsorgeverein für Taubstumme: Korrespondenz Dr. G. Wyss, 1964-1969
Korrespondenz mit der Kommission für das Taubblindenwesen, 1969-1983
Korrespondenz mit der Schweiz. Zentralstelle für Heilpädagogik (Vereinigung, SZH), 1972-1986
Korrespondenz mit dem Telefon-Vermittlungsdienst (GHE/Procom, GGK Goldauer Gehörlosenkonferenz), 1989
Korrespondenz mit der Schweiz. Arbeitsgemeinschaft Hilfsmittelberatung für Behinderte und Betagte (SAEB/FSIH), 1994-1997
zum Anfang     Akten Gewerbeschule Zürich-Öerlikon
Ar 621.14.1Protokolle der Zentralkommission der interkantonalen, gewerblichen Berufsschule für Gehörlose
1953-1982
16.12.1953-15.12.1982
1 Mappe, darin: 1.-54. Sitzung [Lücken: 16., 23. u. 33. Sitzung]; Diverse Protokolle/Aktennotizen, 1954-1976
Ar 621.14.2Jahresberichte, Jahresrechnungen/Budgets
1959-1982
1 Mappe, darin: Berichte 1959/60, 1968-1971, 1973-1982; Rechnungen/Budgets, 1966/67-1980 [lückenhaft]
Ar 621.14.3Korrespondenz
1951-1960
Mappe 1, darin: Korrespondenz allgemein, 1954-1957;
- Korrespondenz zu Lehrabschlussprüfungen, 1955/56
- Korrespondenz zu Einzel-Fällen, ca. 1953-1959
- Fürsorgebeiträge an die Gewerbeschule (Abrechnungen, Korrespondenz), ca. 1954-1960
- Schülerlisten ca. 1951-1956
- Abrechnungen (Reiseauslagen der Lehrlinge), 1951-1960
- Liste der angeforderten Kantonsbeiträge, 1957-1960
- Finanzierung Brown Boveri, Baden, 1954-1958
Mappe 2, darin:
- Beiträge an den Besuch der Interkantonalen Gewerbeschule für Gehörlose (Kantone A-Z), 1954-1960
Ar 621.14.4Korrespondenz allgemein
1965-1968
1 Mappe
Ar 621.14.5Korrespondenz allgemein
1969-1983
5 Mappen, enth. auch: Gehörlosenzeitung zum Hinschied von H. R. Walther (Schulleiter), Nr. 17, 01.09.1975, Todesanzeigen, Arbeitsverträge, Bewerbungen, Stundenpläne, Diverses
Ar 621.14.6Diverses
ca. 1941-1989
1 Mappe, darin: Fotodokumente,
Unfallversicherung ca. 1955-1960
Akten zu: Gewerbelehrer, Hilfslehrer, ca. 1954-1957
Fachkurs für Lehrtöchter der Textilbranche, 1957
Schulordnung, Richtlinien, Pflichtenheft und Vertrag, Reglement BIGA, ca. 1941-1971
Korrespondenz mit Frau Walther und Herr H. R. Walther (zur Altersvorsorge von H. R. Walther), ca. 1970-1982
Berufsschule: Korrespondenz, Protokoll, Aktennotiz, 1987-1989
zum Anfang     Ausbildung, Weiterbildung, Kurse
Ar 621.15.1Fortbildung
1935-1982
1 Mappe, darin:
Fortbildungskurse für Erzieher in Hohenrain vom 27./28.03.1981 und 06./07.11.1981: Abrechnungen, Programme, Kursberichte, Präsenz- und Teilnehmerlisten, 1981-1982
Fortbildungsschule: Erhebung bei den Kantonen: Korrespondenz, Lehrpläne, Reglements, 1935-1963
Ar 621.15.2Weiterbildungskurs für Erzieher in Internaten für Hörgeschädigte (WEIH)
1986-1991
1 Mappe, darin: Kursabrechnungen, Protokolle der Kurskommissionssitzungen, Korrespondenz, Teilnehmer- und Referentenlisten, Programme
Ar 621.15.3Ausbildung Audiopädagogen
1979-1985
1 Mappe, darin: Protokolle, Korrespondenz, Vertrag zwischen den beiden Fachverbänden Bund Schweiz. Schwerhörigen-Verein und dem Schweiz. Verband für das Gehörlosenwesen und dem
Heilpädagogischen Seminar Zürich (HPS) vom 10.05.1982
Ar 621.15.4Vereinsleiterkurse
1947, 1961-1981
2 Mappen, darin: Programme, Einladungen, Kursberichte, Präsenz-und Teilnehmerlisten, Kurs-Unterlagen, Diverses
Ar 621.15.5Vereinsleiterkurse
1982-1988
2 Mappen, darin: Programme, Einladungen, Kursberichte, Präsenz-und Teilnehmerlisten, Kurs-Unterlagen, Presseartikel, Diverses
Ar 621.15.6Heimerzieherinnen-Kurse/Tagungen
1959-1982
2 Mappen, darin: Protokolle des SVHP, Präsenz-und Teilnehmerlisten, Programme, Korrespondenz, Abrechnungen, Kursberichte, Anmeldungen, Diverses
Ar 621.15.7Heimmitarbeiter-Kurse
1979-1981
1 Mappe, darin: Programme, Einladungen, Anmeldungen, Präsenz-und Teilnehmerlisten, Kursberichte, Korrespondenz, Diverses
Ar 621.15.8Diverses
ca. 1955-1968
1 Mappe, darin:
Lehrmittelkommission: Korrespondenz, Protokolle, Diverses, 1965-1968
Oberstufenschule für begabte Gehörlose: Korrespondenz, Protokoll, Texte, Diverses, ca. 1955-1960!
zum Anfang     Kommissionen, Arbeitsgruppen
Ar 621.16.1Fachkommission für Kurswesen und Pädoaudiologie (FKP) und Weiterbildungskurs für Erzieher in den Internaten für Gehörgeschädigte (WEIH)
ca. 1980-1988
2 Mappen, darin: Protokolle WEIH 1983-1988 und FKP 1980-1983; Akten WEIH und FKP, ca. 1980-1988 (Korrespondenz, Fragebogen, Lehrpläne, Konzepte, Diverses)
Ar 621.16.2Gehörlosendolmetscher-Ausbildungskommission
1984-1993
Mappe 1, darin: Protokolle der 10.-45. Sitzung, 02.12.1986-05.07.1993 [Lücken: 18. u. 20. Sitzung]; enth. auch: SVG-Protokoll: Bedingungen für die Einsätze von Dolmetschern in Ausbildung, 10.09.1987
Mappe 2, darin: Korrespondenz, Protokolle, Diverses
Mappe 3, darin: Formulare,
Konzeptkommission Dolmetscher-Ausbildung: Protokolle vom 05.06.1984-24.01.1985
Aufnahmekommission der ersten Dolmetscher-Ausbildung, 1985/86
SVG-Kommission: Gehörlosendolmetscher-Ausbildung
Ar 621.16.3Hilfsmittelkommission
1988-1992
1 Mappe, darin: Protokolle, Korrespondenz, Mitteilungen
Ar 621.16.4Commission consultative/Association Suisse pour l’aide aux sourds-muets (A.S.A.S.M.) et Société Romande pour le bien des sourds-muets (S.R.S.M.)
1952-1981
Mappe 1, darin:
Protokolle der Sitzungen der Commission consultative des SVTG und der ASASM, 1955-1967
Korrespondenz ca. 1954-1960 (SRSM)
Korrespondenz ca. 1952-1962 (SRSM und ASASM)
Mappe 2, darin: Korrespondenz 1960-1981, Statuten 1953, einzelne Versammlungs-Protokolle, Rapports du comité pour l’année 1975, 1979 et 1980
Ar 621.16.5Kommission „Lesetexte für Gehörlose“
1987-1992
1 Mappe, darin: Korrespondenz, Protokolle
Ar 621.16.6Paritätische Ausbildungs-Koordinations-Kommission (PAKK), BSSV/SVG
1978-1985
1 Mappe, darin: Korrespondenz, Rahmenpläne vom 20.10.1981 und 23.06.1982
Ar 621.16.7Arbeitsgruppe „Berufe für Gehörlose im Gehörlosenwesen“
1987-1996
2 Mappen, darin: Korrespondenz, Protokolle, Akten GATiG-Gruppe, Animatoren-Ausbildung, Sportlehrer-Ausbildung
Ar 621.16.8Arbeitsgemeinschaft der Sozialarbeiter für Gehörlose
1975-1986
1 Umschlag, darin: Korrespondenz
Ar 621.16.9Schweiz. Arbeitsgemeinschaft der Fürsorgerinnen für Taubstumme und Gehörlose (S.A.F. T.G.)
1955-1975
2 Umschlag, darin: Korrespondenz 1961-1975, Protokolle 1955-1973, enth. auch Protokolle von gemeinsamen Sitzungen (Pro Infirmis, Taubstummenhilfe), 1957/58
zum Anfang     Konferenzen, Kongresse, Tagungen
Ar 621.17.1Schweizerische Pädoaudiologische Tagungen
1968-1982
3 Mappen, darin: Akten der 2. Tagung vom 22.02.1969, 3. Tagung vom 26.10.1974 und 4. Tagung vom 24.10.1981 alle in Luzern: Programme/Einladungen, Korrespondenz, Anmeldungen, Referate, Teilnehmer- und Mitgliederlisten, Foto, Diverses
Wahrnehmungsstörungen: Elektroencephalographische und Elektrocochleographische Audiometrie (Vorträge gehalten an der 3. Tagung) [Verband für Taubstummen und Gehörlosenhilfe], 26.10.1974
Ar 621.17.2Internationale Konferenzen
1972-1977
1 Mappe, darin:
Akten zur 4. Internationale Konferenz für Gehörlosigkeit in Tel Aviv, 18.-23.03.1973
Akten zur 5. Internationale Konferenz für Gehörlosigkeit in Kopenhagen, 09.-12.08.1977
Ar 621.17.3Internationale Kongresse/Konferenzen
1965-1979
Reise nach Israel für Gehörlose, 1965
The Link International, 1966
Internationale Congress on Education of the Deaf in Stockholm, 17.-21.08.1970
Internationales Berlin-Seminar vom 02.-07.06.1975
Internationales Symposium in Leipzig vom 17.-21.04.1978
Rehamex 78 (Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Integration von Behinderten), 04.-09.07.1978 in Basel
Gehörlosen-Kongress in Varna, 1979
Ar 621.17.4Weltkongresse der Gehörlosen
1954-1976
2 Mappen, darin: Akten zum 2.-7. Weltkongress: Berichte, Korrespondenz, Rundschreiben, Programme, Presseartikel, Diverses [Lücke: der 4. Kongress fehlt]
zum Anfang     Finanzen
Ar 621.18.1Legate
ca. 1982-1986
1 Mappe, darin: Korrespondenz, Diverses
Ar 621.18.2Finanzaktion/Spenden
1958-1981
2 Mappen, darin: Korrespondenz, Spendenlisten, Spendenaktion Simonetta di Jorio, 1980-1982; Protokoll der GEA-Sitzung vom 18.06.1971; Finanzaktion 1963, Gönner ca. 1958-1968; Spenden 1958-1970
zum Anfang     Ferienheime/Ferienwohnungen
Ar 621.19.1Ferienheim „Ca’Nostra,“ Lugaggia
1968-1976
2 Mappen, darin: Kaufvertrag vom 28.01.1969, Umbaukosten-Vorschlag, Jahresrechnung 1970, Protokoll der GEA-Sitzung vom 16.12.1968 und Ergänzung zum Protokoll; Korrespondenz, Fotodokumente
Ar 621.19.2Ferienwohnungen „Casa Dei Silenziosi,“ Rovio
1953-1971
1 Mappe, darin: Korrespondenz, Umbauplan, Kostenberechnung, enth. auch Verbandsfragen Tessin, 1953-1971
zum Anfang     Diverse Akten
Ar 621.20.1Beiträge/Subventionen
1926-1981
1 Mappen, darin: Korrespondenz (enth. auch Reglement für Studienstipendien SVGT)
Ar 621.20.2Fernsehen für Hörbehinderte
1969-1981
Mappe 1, darin: Korrespondenz, Flyer zu Sendungen, Presseartikel, Diverses,
Protokolle der Arbeitsgemeinschaft für Fernsehfragen im Dienste der Gehörbehinderten und Aktionskomitee der „Sondertelevision für Gehörbehinderte (STVG)
Mappe 2, darin:
Korrespondenz betr. Fernsehsendung „Spuren“ vom 12.12.1977 (Interview mit Pfr. E. F. Kolb), 1977-1979
Aussprache über Sozialsendungen mit Medienschaffenden von Radio Und Fernsehen, 1976-1981
Bayrischer Rundfunk: Dokumentation zu „Sehen statt hören,“ 1975/76
Elektrowriter (Korrespondenz, Drucksachen), 1972
Gehörlosenzeitung Nr. 13/14, 01.07.1976 (Zusammenfassung des 2. Teils des Referates von Pfr. E. F. Kolb an der DV des SVTGH vom 16.05.1976
Ar 621.20.3Versicherungen
ca. 1953-1989
1 Mappe, darin: Personalvorsorge 1964-1987; AHV ca. 1953-1989; Unfall-Versicherung, ca. 1966-1983; Geschäftsversicherung 1964-1983
Ar 621.20.4Centro per persone audiolese (Akten P. Bossi)
1983-1992
2 Mappen, darin: Protokolle, Korrespondenz, Drucksachen, Statuten des BSSV, Diverses
Ar 621.20.5Centro per persone audiolese
1983-1994
1 Mappe, darin: Vereinbarung, Korrespondenz, Protokolle, Drucksachen, Diverses
Ar 621.20.6Zentralbibliothek des Schweizerischen Verbandes für das Gehörlosenwesen
1967-1987
1 Mappe, darin: Geschichte, Katalog 1978 und Nachträge 1-7, 1979-1985; Korrespondenz ca. 1967- 1981; Listen der ans HPS gelieferten Bücher und Schriften; Übergabe-Protokoll Bibliothek ans HPS, 12.03.1987
Ar 621.20.7Lukas-Evangelium
ca. 1965-1983
1 Mappe, darin: Korrespondenz, Das Lukas-Evangelium in einfacher Sprache [Schweiz. Verband für Taubstummen- und Gehörlosenhilfe], September 1966
Ar 621.20.8Akten betreffend Gehörlosen-Zeitung
4 Mappen, darin: Korrespondenz, diverse Protokolle, Konzeptionelle Vorschläge, Diverses, Reglement für die Redaktion der Schweiz. Gehörlosen-Zeitung vom 13.04.1943; 75 Jahre Gehörlosen-Zeitung (Jubiläums-Ausgabe), Nr. 24, 15.12.1981
Ar 621.20.9Bild-Wandkalender
ca. 1981-1969
1 Mappe, darin: Wandkalender 1982-1989 [lückenhaft], Korrespondenz, Fotodokumente, Diverses
Ar 621.20.10Argus-Presseartikel
1989
1 Mappe, darin: Artikel zu Gehörlosigkeit allgemein, zu Kongressen, Ausstellungen, Dolmetscher, Gebärdensprache; Artikel zu SVG-Mitglieder: Schulen, Heime, Fürsorgevereine, Pfarrämter; Artikel zu SBG, SGSV, Gehörlosen-Vereine; Artikel zu Medizin, Technik, Schreibtelefon, Alarmierung, Vermittlungsdienst; Artikel zu TV, Radio, Bücher, Film und Sport
zum Anfang     Sutermeister Akten (Normalformat)
Ar 621.21.1Zeitschriften
1994-1995
1 Mappe, darin:
Sound Aujourd’hui: Nr. 1-8, Januar-September 1995
Schwerhörigen Lehrerinnen-Verband: Rundbrief, 1994/1-1994/3, 1995/1-1995/3
Ar 621.21.2Kalender für Taubstummenhilfe
1967-1978
1 Mappe
[lückenhaft]
Ar 621.21.3Diverse Broschüren
1823-1952 [2009]
Mappe 1, darin:
J. Th. Scherr: Beobachtung der Bestrebungen und Schicksale während meines Aufenthaltes im Kanton Zürich (Handschrift, 64 Seiten), 1823-?
Die Blinden- und Taubstummen-Anstalt in Zürich von deren Errichtung bis Ende des Jahres 1834, dargestellt vom Präsidenten der Anstalt Heinrich von Orell (Mitglied des Obergerichtes Zürich), 1835
Die nun erfolgende Verstaatlichung der Blinden- und Taubstummenanstalt und die damit geschaffene Grundlage für die Neugestaltung der Blinden- und Taubstummenbildung im Kanton Zürich. (Vortrag, gehalten von Direktor Gotthilf Kull), 16.05.1909
Zürcher Wochen-Chronik der „Zürcher Adressbuch-Zeitung“, Nr. 15, 14.04.1900
Luigi Guglielmetti: Ergebnisse von Taubstummen-Untersuchungen in Zürich (Dissertation), 1912
Illustrierte Beilage zum Schweizerischen Blindenboten zur Einweihung der kantonalen Blinden- und Taubstummen-Anstalt Zürich-Wollishofen, Oktober 1915
Gedenkblatt zur Einweihung der kantonalen Blinden- und Taubstummen-Anstalt Zürich-Wollishofen im November 1915
Schweizerische Taubstummen-Zeitung: Festnummer zur Einweihung der neuen kantonalen Blinden- und Taubstummen-Anstalt in Zürich-Wollishofen, 09.12.1915
Blätter für Taubstummenbildung, Nr. 21, 1920-Nr. 8/9, 1921 [lückenhaft]
Die kantonale Blinden- und Taubstummen-Anstalt Zürich [Erziehungsdirektion des Kantons Zürich], Herbst 1926
Johannes Hepp: Die Taubstummheit im Kanton Zürich: Ergebnisse einer Erhebung im Jahre 1926
Mappe 2, darin:
Schülerzeitung der Taubstummen-Anstalt Zürich 1. Und 2. Schuljahr 1926/1927
Ohrenärztliche Ergebnisse der neuesten Taubstummenzählung im Kanton Zürich: Separatabdruck aus der Schweizerischen Medizinischen Wochenschrift, Nr. 3, 1936
Die Zürcher Taubstummenzählug von 1808: Separatabdruck aus der Sondernummer für A. Vogt, Schweizerischen Medizinischen Wochenschrift, Nr. 43, 1939
Vier Elternbriefe (undatiert, unterschrieben mit W. Kunz)
Schweizerischer Gehörlosentag Bern: Taubstumme führen auf! Programm für den Fest-Abend vom 30.08.1952
Max Meyer: Bauen für Hörbehinderte: Leitfaden für Architekten, Fachplaner und Bauträgerschaften [sonos], März 2009
Kontaktadressen (Broschüren), 2002-2013 [lückenhaft]
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen