Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 591

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1877-2009

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 2.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Industrialisierung und Landflucht führten im ausgehenden 19. Jahrhundert dazu, dass junge Frauen in Scharen in die Städte strömten. Sie suchten als Dienstmädchen, Gouvernanten, Verkäuferinnen oder Fabrikarbeiterinnen ein Auskommen. Ihre Arbeits- und Lebensverhältnisse waren häufig sehr prekär. Viele von ihnen landeten aus unmittelbarer Not oder in der Hoffnung auf höheren Verdienst und ein leichteres Leben, nicht selten aber auch gezwungen von Mädchenhändlern oder Kneipenwirten, in den Bordellen oder in der Strassenprostitution. Dieses neue gesellschaftliche Phänomen führte dazu, dass in allen grösseren Schweizer Städten Sittlichkeitsvereine wie Pilze aus dem Boden schossen.

Zu den zahlreichen Neugründungen gehört auch der Internationale Verein der Freundinnen junger Mädchen (FjM), der 1877 in Genf gegründet wurde. Die Gründung unmittelbar im Anschluss an den ersten Kongress der Internationalen Abolitionistischen Föderation, der eben in Genf stattgefunden und Fragen der öffentlichen Moral und Sittlichkeit verhandelt hatte. Auf diesem Kongress waren die Teilnehmer mit den Schicksalen „beklagenswerte(r), jammervolle(r) Opfer eines organisierten, raffiniert operierenden, internationalen Handels“ konfrontiert worden, „welcher auf Bahnhöfen, in Eisenbahnzügen, auf Dampfbooten, sowie durch schlimme Stellenvermittlungen, trügerische Inserate usw. seine verhängnisvollen Netze auswirft und für welchen Herr Pfarrer Th. Borel in Genf zum erstenmal das Wort Traite des Blanches, Mädchenhandel, prägte.“ [Schweizerischer Zweig des Internat. Vereins der Freundinnen junger Mädchen. Erster Gesamtbericht 1886-1916, 1916, S. 5]. 1886 wurde der Schweizer Zweig der Freundinnen junger Mädchen gegründet und bis 1916 entstanden 22 Kantonal-Komitees, darunter 1887 die Zürcher Sektion. Ein siebenzackiger Stern im Schild des Heiligen Michael und die Buchstaben A und F für „Amie“ (Freundin) und „Fille“ (Mädchen) wird das Erkennungszeichen der „Freundinnen“.

1999 erfolgte eine Namensänderung in COMPAGNA bzw. COMPAGNA Zürich.

Übernahmemodalitäten

Die Ablieferung der audiovisuellen Medien erfolgte am 29.09.2015. Das Papierarchiv gelangte am 08.02.2016 in Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergaben wurden von Jeanne Pestalozzi betreut.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Archivbestand dokumentiert die praktische Arbeit im präventiven Schutz vor den Gefahren der Prostitution, beispielsweise die Betreuung junger Frauen bei der Ankunft in der Stadt im Rahmen der sogenannten Bahnhofhilfe, die Unterstützung bei der Stellenvermittlung oder das Angebot preisgünstiger Unterkünfte im Marthahaus an der Zähringerstrasse. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam dann die Vermittlung von Aupair-Stellen hinzu und mit der Veränderung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wandelte sich auch die traditionelle Bahnhofhilfe, die immer mehr auch fremde, ältere oder allgemein unsicher wirkende Personen unterstützte. Speziell hervorzuheben ist der umfangreiche Bestand an Fotodokumenten und Objekten, der bis in die Anfänge der Zürcher Sektion zurückreicht.

Der Bestand enthält Gremienunterlagen (Protokolle, Jahresberichte), Statuten und Reglemente, Korrespondenzen, Akten zu den Liegenschaften Lutherstrasse, Mainau und Martahaus, zu kantonalzürcherischen Sektionen sowie zur Bahnhofhilfe.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doubletten und Mehrfachexemplare, Jahresberichte der Sektion Zürich (im Sozialarchiv vorhanden unter der Signatur: SOZARCH K414), sowie Unterlagen rein organisatorischen Charakters.

Neuzugänge

Nachlieferungen werden erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Für den Archivbestand des Vereins COMPAGNA gelten Benutzungsbeschränkungen: Alle Akten, die jünger als 50 Jahre alt sind, unterliegen einer Schutzfrist. Einsichtnahme zu wissenschaftlichen Zwecken ist möglich, setzt aber die Einwilligung des Vereins COMPAGNA voraus. Die Akten sind im Verzeichnis ohne Bestellsignaturen aufgelistet.

Sprache/Schrift

Akten in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Bericht des Martha-Vereins : Zürcher Sektion des "Vereins der Freundinnen junger Mädchen". - Zürich : Martha-Verein; Signatur: SOZARCH K 414
Jahresbericht : Bahnhofhilfe, FJM Pensionen, Stellenvermittlung / Verein der Freundinnen Junger Mädchen, Sektion Zürich. - Zürich : FJM; Signatur: SOZARCH K 414

Veröffentlichungen

50 Jahre Freundinnenarbeit in der Schweiz, 1886-1936. - Zürich : [s.n.], 1936; Signatur: SOZARCH KS 362/48-2

Jubiläumsbericht : 100 Jahre FJM Sektion Stadt Zürich 1887-1987. - Zürich : FJM, Schweizerischer Verein der Freundinnen Junger Mädchen, Sektion Stadt Zürich, [1987]; Signatur: SOZARCH K 414: FS/1987

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Der Bestand wurde in den Monaten März, April und Mai 2016 von H. Villiger und U. Kälin bearbeitet.


Aktenserien

zum Anfang

Gremien

Martaverein: Protokolle
1887-1981
21 Hefte und 1 Mappe, darin auch: Protokoll-Auszüge (handgeschrieben) von 1887-1950
[ab April 1972 nur einzelne Protokolle vorhanden]
FJM Zürich: Protokolle der Vorstandssitzungen
1923-1974
23 Protokoll-Hefte
FJM/Compagna Zürich: Protokolle der Vorstandssitzungen
1975-2002
4 Mappen
Compagna: Protokolle der Vorstandssitzungen
2003-2008
1 Mappe
Compagna: Protokolle der Jahresversammlungen
1996-2007
1 Mappe, darin auch: Präsenzlisten, Gästelisten, Text: 100 Jahre FJM Sektion Zürich (02.10.1996)
[02.10.1996-01.06.2007]
Compagna: Diverse Protokolle
1999-2008
1 Mappe, darin:
Protokoll der Generalversammlung vom 28.09.1999
Protokolle Strategiesitzungen (1.-4.) vom 30.08.2005-12.07.2006
Protokoll der Sitzung des Vorstandes mit VR-Präsident FHAG vom 06.11.2008
Protokolle der Mitgliederversammlungen inkl. Beilagen vom 05.12.2002 u. 23.03.2007
Jahresversammlungen des Kantonalkomitees
1953-1980
1953-1964, 1971-1980
1 Mappe
Vorstands-Sitzungen des Kantonalkomitees
1909-1996
Mappe 1, darin: Protokolle vom 28.10.1909-27.11.1952
Mappe 2, darin: Protokolle vom 25.03.1953-19.11.1964 und 24.03.1966
Mappe 3: darin: Protokolle vom 27.04.1972-03.12.1996, (enth. auch: Protokoll der Mitgliederversammlung der ZEWO vom 13.06.1996; Listen betr. Ein- und Austritte)

zum Anfang

Administration, Diverses

Akten Martaverein
1887-1975
1 Mappe, darin:
- Chronik 1887-1975
- Statuten 1887-1947
- Bericht vom 1920/1921
- Kaufverträge, Eigentumserwerbs-Urkunden, (Kinderheim Stäfa), 1899-1936
- Katasterplan, Kaufvertrag, Korrespondenz zum Verkauf der Liegenschaft: Martahof, Stadelhoferstrasse 22-24, 1916-1950
- Finanz-Unterlagen: Depots und Auszüge, Rückzahlungen Obligation (Escher u. Rahn), Schuldbriefe, Korrespondenz: Meta Hirzel, 1894-1975
- Gerichtsunterlagen 1910-1970
- Martahausbüchlein, 06.03.1930-28.06.1940
Geschichtliches zum Verein Freundinnen junger Mädchen (FJM)
1877-2001
1 Mappe, darin:
- Chronologie 1877-1972
- Korrespondenz und Kaufbriefe 1887-1910
- Handgeschriebene Protokoll-Auszüge von 02.10.1939-30.08.1943
- Mitgliederliste des Kantons Zürich vom April 1949
- Statuten, 1934-2001
- Reglement, 1930
- Eine kleine Aufführung anlässlich des 50 jährigen Bestehens der Zürcher „Freundinnen junger Mädchen,“ 1937
- Sonntagsstube Neumünster: Jahresrechnungen 1940+1941, Jahresberichte 1940-1942, Bericht der Weihnachtsfeier von 1940
Versicherungen, Anstellungsverträge, Reglemente
ca. 1984-1989
1 Umschlag
Adele Duttweiler-Preisverleihung
1888-1889
1 Umschlag, darin: Programm, Einladung, Korrespondenz, Presseartikel
Legate, Nachlass Edith Peter
ca. 1975-1996
1 Mappe, darin: Korrespondenz u. Akten zu diversen Legaten; Akten betr. Nachlass von Edith Peter, 1987-1995
Mädchenheim Sihlwart
1933-1973
1 Mappe u. 1 Kassabuch, darin: Baupläne, Vertrag für Umbauarbeiten von 06.03.1933; Lohnheft 1969-1973; Gutachten und Korrespondenz zum Verkauf der Liegenschaft, 1971-1973; Kassabuch 1971-1973
100-Jahr-Feier des FJM im Hotel Sonnenberg
1913-1987
1 Mappe, darin:
- Farbige Blätter zu Sketch an der Jubiläumsfeier vom 02.06.1987
- Jubiläumsbericht
- Zischtigsblatt (Extra-Ausgabe zum Jubiläum)
- Abrechnung zur Jubiläumsfeier
- Einladungen, Korrespondenz, Leitbild von 1913
Akten betr. Namensänderung (von FJM zu Compagna)
1999-2001
1 Mappe, darin: Korrespondenz
Sekretariat
1992-2008
2 Mappen, darin:
- Jahresabschlussblätter
- Sekretariatsberichte
- Statistiken und Organigramm (Bewohner Häuser), 2005
- Mitgliederbestände, Mitgliederbeiträge, Aus- und Eintritte
- Spenden und Spenden-Gesuche
- Spenden zum Gedenken an: Margrit Ammann-Hetzel, Emma Hinnen-Dünki, Hedwig Desbiolles, Josef Brunner, etc. 1992-1996
Diverse Akten
1939-2008
Mappe 1, darin:
- Einweihung Martahaus (Bericht der Präsidentin), 18.09.1958
- Presseberichte zur Eröffnung des Martahauses, 1957/1958
- Liste der Vorstände
- Anstellungsbedingungen, 30.04.1963
- Invalidenfürsorge, 1971
- Fürsorgedienst, 1959-1961
- Spenden und Legate 1970-1990
- Drucksachen (Kalender, Flyer, etc.)
Mappe 2, darin:
- Bewilligungen von Biga u. Kiga betr. Arbeitsvermittlung, Bewilligung des Regierungsrates, Vorlagen betr. Erlass der Bewilligungs-Gebühren, 1991-2000
- FJM Sektion Zürich: 100 Jahre Jubiläum, 1996
- BSF Urkunde / 70- und 75-jährige Mitgliedschaft, 1995 und 2000
- ZEWO Akten: Beitrittsgesuch, Statuten, Reglement, Korrespondenz, Diverses, 1939-2002
Mappe 3, darin:
- Mitgliederliste/Mitgliederbeiträge, 2007/2008
- Jahresberichte Liegenschaften/Reisebegleitung, 2004
- Jahresberichte Wohnheime Kreuzstrasse u. Ottenweg, 2006
- Bulletin Zürcher Frauenzentrale, 1/2005 und 3/2008
- Überparteiliche Frauentagung, 11/2008
- BVG/Löhne, 2000-2006
- Vertrag (SURAG Susanne Germann) und Kündigung des Vertrages zwischen SURAG und Compagna
- Mietverträge
Korrespondenz
1941-1994
1941-1972, 1987-1994
1 Mappe
Allg. Korrespondenz (alphabetisch geordnet)
1990-1997
4 Mappen
Allg. Korrespondenz (alphabetisch geordnet)
1992-1997
1 Mappe
Korrespondenz/E-Mails
2004-2007
1 Mappe, darin:
Korrespondenz von und an: B. Angelsberger, Irène Wyss, Irène Wirz, Wini Herzog, Hotel Martahaus, Hotel Lady’s First und Korrespondenz zum Weihnachtsessen 2007
[Standort: Verein COMPAGNA]
Allg. Korrespondenz
2002-2007
2 Mappen
Korrespondenz/E-Mails
2008
1 Mappe, darin:
Korrespondenz von und an: B. Angelsberger, Irène Wyss, Irène Wirz, Irène Rée, Brigitte Schweizer /ARGO Conzilium, Hotel Martahaus, Pension Lutherstrasse
[Standort: Verein COMPAGNA]
Korrespondenz/E-Mails
2008
[Standort: Verein COMPAGNA]
Jahresrechnungen
1938-1994
4 Mappen: [Lücken von 1961-1965 und 1967-1974]
Jahresrechnungen
1995-2007
2 Mappen: [Lücke 2006]
Akten Regula-Brunner-Fonds
1896-1993
2 Mappen, darin:
Korrespondenz von 1896
3 Kassabücher 1899-1993
Beitrags-/Stipendiengesuche und Beilagen, 1976-1989
Akten Regula-Brunner-Fonds
1990-1996, 2004
2 Mappen, darin: Korrespondenz, Beitrags-/Stipendiengesuche und Beilagen, Diverses
Akten Regula-Brunner-Fonds
2004-2008
2 Mappen, darin: Korrespondenz, Beitrags-/Stipendiengesuche und Beilagen, Diverses

zum Anfang

Liegenschaften

zum Anfang     Pension Lutherstrasse
Mädchen Club Lutherstrasse
1930-1947
13.06.1930-15.01.1947
5 Bände mit tagebuchartige Berichte
Neues Töchterheim Lutherstrasse (Haus Comité)
1923-1969
10.02.1923-24.11.1969
9 Bände: Protokolle und tagebuchartigen Eintragungen
Kommission der FJM Pension Lutherstrasse
1982-1998
1 Mappe, darin: Protokolle, Jahresbericht 1996, Korrespondenz, Hausordnung, Bericht zum Besuche des christlich-katholischen Frauenvereins vom Juli 1982, Diverses
Diverse Akten
1928-2009
1 Mappe, darin u. a.: Bewohnerstatistiken, Leitbild, Budgets 2007 u. 2009, Drucksachen
Festrede zur Einweihung des neuen Töchterheimes vom 08.12.1928
Sitzungs-Protokoll vom 01.03.2001 (Kinderhaus am Stauffacher)
Monats- und Jahresberichte, Berichte an den Vorstand
Pflichtenheft der Betriebsleiterin
zum Anfang     Pension Mainau
Protokolle
1950-2000
1 Mappe
[Lücke von 1983-1985]
Besuchsbücher
1929-1966
3 Bände
Diverse Akten
ca. 1996-1998
1 Mappe, darin: Jahres-, Kurz- und Inspektionsberichte, Adresslisten, Betriebsbudget
zum Anfang     Hotel Martahaus
Protokolle
1937-2005
1 Mappe
[Lücken 1962-1973 und 1984-1999]
Besuchsbücher
1899-1912
1 Mappe
Korrespondenz
ca. 2007-2009
1 Mappe
Verträge
ca. 1972-2002
1 Mappe
Diverse Berichte und Betriebsrechnungen
1976-2008
1 Mappe
Diverse Akten
1957-2008
1 Mappe, darin: Statistiken, Löhne, Korrespondenz, Personalpläne, Presseartikel, Inventar Hotel, Drucksachen, Diverses,
Martahaus-Geschichte vor 1994
Projekt „Business+IT“, 2006/2007
Vertrags-Kündigung zwischen SUROGG und Compagna, 2005
Aktennotiz zur Strategiesitzung vom 30.08.2005
Umbau Martahaus
ca. 2000-2002
1 Mappe, darin: Baupläne, Kostenvoranschlag, Offerten, Projektbeschrieb, Auftragsbestätigungen
[Standort: Verein COMPAGNA]
Umbau Martahaus: Projekt Lady’s Second
2006-2008
2 Mappen, darin u. a.: Konzept, Projektskizze, Machbarkeitsstudie, Baupläne, Businessplan, Bauadministration
[Standort: Verein COMPAGNA]

zum Anfang

Lady’s First/Frauenhotel AG

Protokolle der Verwaltungsrats-Sitzungen
1999-2008
1 Mappe, enth. auch: GV Protokolle der AktionärInnen 1999-2005
[Standort: Verein COMPAGNA]
Sitzungsunterlagen, Korrespondenz
1999-2005
1 Mappe
Konzept
2002-2005
1 Mappe
Diverse Akten
1999-2009
1 Mappe, darin u. a.:
Statuten 22.06.2001 u. 29.11.2002
Jahresberichte, Jahresrechnung/Bilanz
Protokoll der Schlüsselübergabe vom 02.05.2000
Frauenhotel: Sozialkonzept
Presseartikel, Diverses

zum Anfang

Bahnhofhilfe

Diverse Protokolle
1923-2007
1 Mappe, darin:
3 Protokollbücher 1923-1979
Protokolle, Jahresberichte, Diverses; ca. 1938-1961
Protokolle 1989-1992 u. 2004-2007
Protokolle der gemeinsamen Sitzungen Compagna/Pro Filia Biel, 1995-2000 (enth. auch Korrespondenz)
Bahnhofkirche: Protokoll der Sitzung der Gesamtkommission vom 11.11.2005 und Jahresbericht von 2004
Kassabücher
1953-1963
2 Hefte
Korrespondenz, Diverses
1984-2002
1 Umschlag
Jahres-/Betriebsrechnungen, Revisionsberichte
1975-2004
1 Mappe
Spenden, Journal
1995-2005
1 Mappe
Korrespondenz, Arbeitsverträge
ca. 1925-1962
1 Mappe, darin: Allg. Korrespondenz, Diverses,
Korrespondenz mit der Präsidentin der Bahnhofswerke Madame Jeanrenaud, mit Agentinnen, mit SBB und Pro Juventute
Vortrag über Sinn und Geist der Zusammenarbeit, gehalten von Frau A. Böll-Bächi anlässlich der Tagung der Bahnhofhelferinnen und Büroleiterinnen am 11.09.1948
Diverse Akten
ca. 1984-2008
Mappe 1, darin:
- Reiseleitung 1999-2002
- Presseartikel ca. 1992-2000
- Monatsberichte 2008
- 75 Jahre SOS Bahnhofhilfe Brig, 1919-1994
- Löhne/Lohnausweise, 1993-2004
- Nicht so, sondern so! Kleiner Ratgeber für einen guten Umgang mit sehbehinderten und blinden Menschen [SZB], März 1998
- Pro Filia: Protokoll vom 26.02.1992; Statuten 2004 u. 2008; Jahresbericht des Schweizerischen Verbandes 2003; Diverses; [Jahresberichte der Sektion Zürich wurden in die Periodika-Abteilung des Sozialarchivs integriert, Signatur: SOZARCH K 163]
- Diverses 2001-2008
Mappe 2, darin:
- R. Osterwalder: Vortrag zum Umgang mit Menschen, gehalten an der Bahnhofhelferinnen-Tagung in Einsiedeln vom 02./03.10.1984
- Weiterbildung, Tagungen (enth. auch Protokolle), 1987-2005
- Internationale Konferenz, Info Nr. 11 vom Oktober 2005
- Aktennotiz zur Zusammenarbeit von Pro Filia und Compagna, 13.03.2005
- Protokoll der Weiterbildungstagung der Delegierten und Bahnhofhelferinnen/helfer, 19.01.2005
- 20 Jahre Welfare Office for Swiss Girls in Great Britain (undatiert)
- Korrespondenz, Diverses

zum Anfang

Sektionen

FJM Kanton: Bezirke
1973-1997
Bezirk Affoltern: Mitgliederliste, Korrespondenz (V. Bär-Wetli), 1987-1994
Bezirk Andelfingen: Korrespondenz, Mitgliederliste, Listen zu Spenden und Ein-und Austritten, Fotodokumente (H. Gut-Uhlmann), 1987-1997
Bezirk Bülach: Mitgliederliste, Korrespondenz (V. Schärer-Loosli), 1987-1992
Bezirk Dielsdorf: Mitgliederliste, Korrespondenz (S. Frei), 1987-1990
Bezirk Hinwil: Mitgliederliste, Korrespondenz (M. Lange- Koopmann), 1987-1992
Bezirk Meilen: Mitgliederliste, Korrespondenz (R. Hotz-Grimm), 1987-1993
Bezirk Horgen: Mitgliederliste, Korrespondenz (G. Steiner-Hagmann), 1987-1996
Bezirk Pfäffikon: Mitgliederliste, Korrespondenz (L. Kobler), 1987-1989
Bezirk Zürich: Korrespondenz, Todesanzeige, Diverses (B. Wintsch-Fürst), 1973-1993
Sektion Winterthur
1987-2005
2 Umschläge, darin:
Sektion Winterthur: Jahresberichte 1976/77-1987/88 und 2004
Fotos vom Schokoladen-Herzli-Verkauf, 01.09.1989
Korrespondenz E.Oertli-Stauch, ca. 1990-1997
Diverse Korrespondenz 2005
Bezirk/Sektion Uster
1918-1990
1 Umschlag, 1 Band
Bezirk Uster: Mitgliederliste, Korrespondenz (S. Fräfel-Gonser), 1987-1990
Sektion Uster: Protokollband 11.03.1918-11.01.1960
Sektion Luzern/Innerschweiz
1996-2005
1 Mappe, darin:
Statuten vom 15.06.2000
Protokolle der Sitzungen und Versammlungen, ca. 1998-2000
Jahresberichte, Jahresrechnungen, Korrespondenz, Foto von Christine Salvisberg
Diverse Sektionen
1989-2007
1 Mappe, darin:
Sektion Tessin: Rapporto annuale, 2004 und Korrespondenz 2005
Sektion Graubünden: Einladung zur Jahresversammlung, 13.04.2005
Sektion Aargau: Jubiläumsfeier vom 06.06.1989
Sektion Basel Stadt: Tätigkeitsberichte 2006/2007, Drucksachen

zum Anfang

Schweizer Verein FJM

Protokolle
[1952] 1979-2005
1 Mappe, darin: Jahresversammlungen 1988-2002, Präsidentenkonferenzen 1988-1997, diverse Protokolle
Aussprachen, Berichte, Referate
ca. 1923-1983
1 Mappe
Diverse Akten
1912-2003
1 Mappe, darin: Jahresberichte 1987-1998, Statuten 1912-2003, Leitbild vom 19.09.1996, Leitfaden 1893-1913, Richtlinien für den Erkundigungsdienst von 1945, Pflichtenheft der Präsidentin von 1970, Betriebsrechnungen 1992-1994
Korrespondenz
1996-2004
1 Umschlag
Jubiläum
1986
1 Umschlag, darin: Rede der Zentralpräsidentin E. Steiger-Roth (1969-1977; Festschrift zum 100 Jahre Jubiläum 1886-1986)
Erneuerung/ Lagebeurteilung
1995-2002
1 Mappe
Ar 591.50.7Bulletins
1917-1996
1 Mappe, darin:
- Aufgeschaut! Gott vertraut! Nr. 1-3/1917, Nr. 6/1942
- Bulletin/Mitteilungen: Einzelne Ausgaben von 1966-1981
- Bulletin Nr. 1-16 vom 02./1989-01./1996
Ar 591.50.8Drucksachen
ca. 1886-1967
1 Mappe, darin: Broschüren, Mitglieder-Karte, Empfehlungskarte, Kleinplakat etc.
Schweizerischer Zweig des Internationalen Vereins der Freundinnen junger Mädchen: Erster Gesamtbericht 1886-1916 (d./f.)
Ratschläge für die Reise Schweizer Verein der FJM, undat. [ca. 1891]
Der Stern: Monatsblatt [FJM], Nr. 9, Dezember 1913
Schweizerischer National-Verein junger Mädchen: Zweiter Gesamtbericht 1916-1926
Freundinnengruss für junge Mädchen, Nr. 10/1932
Schweizer Verein der Freundinnen junger Mädchen: XI. Gekürzte Schweiz. Mitgliederliste, 1948
Schweizer Verein der Freundinnen junger Mädchen: Verzeichnis der Vorstände, offiziellen Organe und Werke der FJM, 1948
Was erwartet mich in England? Voraussetzungen für ein Englandjahr [Schweizer Verein der FJM], 1967
Was erwartet mich in England? Ein Heftchen für die junge Schweizerin, die nach England fährt. [Schweizerischer Nationalverband der kath. Mädchenvereine Zürich und FJM] [2 verschiedene Ausgaben, beide undatiert]
Wegweiser für die Eltern unserer Englandfahrerinnen [Schweizer Verein der FJM], (undatiert)
Aus der Arbeit des „Schweiz. Vereins der Freundinnen junger Mädchen“ (undatiert)
Kleines Adressen-Büchlein [Schweizer Verein der FJM], (undatiert)
Merkblatt für junge Mädchen (undatiert)
Auslandstellenvermittlung
ca. 1949-1991
2 Mappen, darin: Protokolle, Jahresberichte, Jahresrechnungen, Korrespondenz, Diverses

zum Anfang

Internationaler Verein der Freundinnen junger Mädchen

Ar 591.55.1Drucksachen
1911-1977
1 Mappe, darin:
- Internationaler Verein der Freundinnen junger Mädchen: Constitution, 28.06.1911
- 50 ans d’activité de la Fédération Internationale des amies de la jeune fille, 1877-1927
- La Fédération Internationale des amies de la jeune fille, 1877-1960
- Fédération Internationale des amies de la jeune fille: Carnet d’adresses pour voyageuses, 1954
- Sondernummer anlässlich der Generalversammlung vom 28.05.1975 (Tätigkeitsberichte d+/f)
- Mitteilungsblatt zum Jubiläumsjahr (1877-1977), Bern, April 1977

zum Anfang

AV-Dokumente

zum Anfang     Bilddokumente
SOZARCH F_5034247 digitalisierte Einheiten
Fotobestand und zahlreiche Objekte
Besonders hervorzuheben sind die schönen Glasdias und -negative aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Sie zeigen das Leben in den vom Verein betriebenen Töchterheimen und Unterkünften, die Beschäftigungen der jungen Frauen in Haushaltung und Küche sowie das gesellige Beisammensein. Ebenfalls vorhanden ist eine reichhaltige Sammlung von Broschen und Erkennungszeichen, mit welchen die „Freundinnen“ sich an Bahnhöfen und anderen einschlägigen Ankunftsorten in der Stadt zu erkennen gaben.
zum Anfang     Filmdokumente
SOZARCH F_9095"Françoise" (Jean Brocher)
1938
Die "Freundinnen junger Mädchen" beauftragten 1938 den Genfer Filmemacher Jean Brocher (1899-1979) einen Film über einen realen Fall einer jungen Frau zu drehen. "Françoise" lief während der Landesausstellung 1939 und wurde später im Rahmen von grossangelegten Kampagnen zur moralischen Erziehung der Frau ausgewertet.
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen