Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 578

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1974-2015

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.7 m


Kontext

Abgebende Stelle

Sekretariat VUA, Postfach 2309, 8031 Zürich

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die "Vereinigung Unabhängiger Ärztinnen und Ärzte" (VUA) wurde 1975 in Zürich gegründet. Auslöser für die Gründung war eine Änderung des Krankenversicherungsgesetzes (KVG). Die VUA-Gründerinnen und -Gründer warfen den ärztlichen Standesorganisationen vor, fast ausschliesslich mit der Behauptung und Mehrung ihrer überdurchschnittlichen Einkommen beschäftigt zu sein. Das Ziel einer optimalen medizinischen Versorgung der Bevölkerung scheitere "an der politischen Macht jener Interessengruppen, die im Gesundheitssektor eine Quelle von Profit gefunden" hätten. Von Anbeginn an verstand sich die VUA als Vereinigung politisch links orientierter Ärztinnen und Ärzte. Zielsetzungen waren (und sind) eine solidarischere Gesellschaft im Allgemeinen und ein gerechteres Gesundheitswesen im Speziellen.

Während der Zürcher Jugendunruhen von 1980 mischte sich die VUA dezidiert in die Tagespolitik ein. So publizierte sie u.a. eine viel beachtete Studie über die gesundheitlichen Risiken des Tränengas- und Gummigeschoss-Einsatzes. Neben politischen Aktivitäten wurden Diskussionen mit Referent/innen organisiert, teilweise als öffentliche Veranstaltungen mit entsprechendem Presse-Echo. Ein besonderes Anliegen war es, die eigene Berufstätigkeit kritisch zu reflektieren und freundschaftliche Kontakte untereinander zu pflegen.

2015 Namensänderung (von Vereinigung Unabhängiger Ärztinnen und Ärzte) in: Vereinigung unabhängiger Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierender für ein gerechtes und soziales Gesundheitswesen.

Übernahmemodalitäten

Der Aktenbestand wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv am 25. Februar 2015 übergeben. Die Ablieferung wurde von Frau Bigna Rambert betreut.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Archivbestand der VUA umfasst zum einen die klassischen Vereinsakten: Protokolle der Gremien (Vorstand, Versammlungen), Statuten, Korrespondenzen, Strategie- und Konzeptpapiere, Zirkulare, Flugblätter, Jahresrechnungen und Ähnliches. Darüber hinaus wurden aber auch thematische Dossiers abgeliefert, beispielsweise zu neuen und teilweise experimentellen Versorgungsmodellen (interdisziplinäre Gruppenpraxen, sozial-medizinische Dienstleistungszentren, Laborgemeinschaften), zu Einzelhaft bzw. Isolationshaft, zu (Teil-)Berufsverboten und Repression oder zur Drogenpolitik der Stadt Zürich in den Jahren 1982/83. Speziell hervorzuheben sind Unterlagen zu Abstimmungskomitees und Bürgerinitiativen, in denen die VUA prominent vertreten war. Zu nennen sind hier etwa das "Aktionskomitee gegen den Bau einer Psychiatrischen Klinik für Kinder und Jugendliche" (1982) oder das "Komitee gegen den Polizeistaat", das sich 1981 gegen Zürcher Gefängnisneubauten engagierte.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Dubletten und Mehrfachexemplare, einzelne Buchhaltungsunterlagen sowie Unterlagen, die rein organisatorischen Zwecken dienten.

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Für das Archiv der VUA gilt eine Schutzfrist von 30 Jahren. Die Leitung des Schweizerischen Sozialarchivs ist ermächtigt, die Einsichtnahme für wissenschaftliche Zwecke vor Ablauf der Schutzfrist zu gewähren. Voraussetzung dafür ist das Vorliegen eines schriftlichen Einsichtsgesuchs.

Sprache/Schrift

Unterlagen vorwiegend in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 526: ÄrztInnen für soziale Verantwortung und zur Verhütung eines Atomkrieges (PSR/IPPNW-Schweiz)
SOZARCH Ar 201.244: Dokumentation betr. Bau einer psychiatrischen Klinik für Kinder und Jugendliche im Kanton Zürich, 1982

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Bearbeitet im April 2015 von U. Kälin.


Aktenserien

zum Anfang

Akten, chronologisch

Diverse Akten
1974-2012
1 Mappe, darin:
- Drucksachen: Flyer, Prospekte
- Statuten, 29.10.1975, 16.01.1991 u. 1982, 1986, 1988, 1990
- Kopien von Staatsschutzakten, 1976-1985
- Plattform vom 28.05.1975
- "Geschichte", Chronologie der Aktivitäten, 1980-1988
- Unterlagen Film "Lieber Herr Doktor", 1977
- Akten betr. Strafreformbewegung (Einzelhaft), 1977-1991
- PdA/B. Rothschild, 1979: 1 Umschlag
- Unterlagen Projekt Gesundheitszentrum Kreis 9, 1979-1980
- Unterlagen Fall Jordi, 1979
- Dossier Walter Stürm, 1978-1980. Darin u.a.: Paul Parin: Ueber die Pflicht, Walter Stürm zu retten und eine unmenschliche Praxis der Strafjustiz zu verurteilen, undat., 6 Seiten; Ralf Binswanger: Stellungnahme zum Gutachten von Dr. Max O. Keller, 03.09.1980, 4 Seiten; Schreiben von Walter Stürm an BR Kurt Furgler, 20.09.1978, 7 Seiten (Orientierungskopie); Niklaus Meienberg/Bigna Rambert/Berthold Rothschild/Hans Stürm: An die Unterzeichner des Inserats „sofortiger Haftunterbruch für Walter Stürm“ im Tagesanzeiger vom 23.08.1980, 04.09.1980, 2 Seiten; Affaire Stürm-GAP. Un aperçu sur les abus des autorités vaudoises (=Dossier Passe-Muraille No 1), printemps 1980
- Unterlagen Amtsniederlegung Gefängnisarzt, Dr. med. Ralf Binswanger, 1980
- Unterlagen Projekt "Gsund Huus", undat. (1980er Jahre)
- diverse Korrespondenz und Unterlagen zu einzelnen Jahresversammlungen
Akten, chronologisch
1973-1980
2 Mappen, darin:
Protokolle, Korrespondenz, Rundschreiben, Pressemitteilungen, Vernehmlassungsantworten, Drucksachen (Flugblätter, Flyer)
Akten, chronologisch
1982-1989
3 Mappen, darin:
Protokolle, Korrespondenz, Rundschreiben, VUA-Telegramme / VUA-Info, Pressemitteilungen, Vernehmlassungsantworten, Drucksachen (Flugblätter, Flyer), Unterlagen Arbeitsgemeinschaft Türkei-Flüchtlinge 1982 (darin u.a.: Unterlagen Europäische Kooperative Longo Maȉ, Arbeitsgemeinschaft Türkei-Flüchtlinge, Hungerstreik-Komitee), Zeitungsausschnitte, Dossier J. Gomes 1989
Akten, chronologisch
1990-2000
4 Mappen, darin:
Protokolle, Jahresrechnungen, Tätigkeitsberichte, Korrespondenz, Rundschreiben, VUA-Info, Pressemitteilungen, Vernehmlassungsantworten, Drucksachen (Flugblätter, Flyer), Unterlagen zu Themenabenden und Veranstaltungen
Akten, chronologisch
1995-2015
4 Mappen, darin:
Protokolle, Jahresrechnungen, Tätigkeitsberichte, Korrespondenz, Rundschreiben, VUA-Info, Pressemitteilungen, Vernehmlassungsantworten, Drucksachen (Flugblätter, Flyer), Unterlagen zu Themenabenden und Veranstaltungen, Pressespiegel
Nachtrag
ca. 1974-1981
Nachlieferung Juni 2015: 1 Mappe. Darin:
- Akten B. Rothschild, 1974-1981, 1 Umschlag. Darin u.a.: Artikel „Halbgötterdämmerung“, 10.11.1974, Unterlagen Drogenpolitik 1978-1981, Brief Walter Matthias Diggelmann vom 11.01.1976
- Kopien von Staatsschutzakten, 1 Umschlag

zum Anfang

Thematische Dossiers

Berufsverbot Bigna Rambert
1978-1980
1 Mappe, darin:
- Korrespondenz (u.a. mit Advokaturbureau Rosenbusch Gehrig Heer, Direktion des Gesundheitswesens des Kantons Zürich, Berthold Rothschild, Peter Wiederkehr, Thomas T. Schnyder, Zürcher Assistenzärzteverband, Gesellschaft der Ärzte des Kantons Zürich, Ambros Uchtenhagen, Hansjörg Braunschweig, VPOD Sektion Zürich)
- (Gedächtnis-)Protokolle, Stellungnahmen, Eingaben (u.a. von: Vereinigung unabhängiger Ärzte der Region Zürich, ), Parlamentarische Vorstösse, Protokollauszüge, Unterlagen zu Pressekonferenzen, Pressecommuniqués, Unterlagen Friedensrichteramt Dietikon, Zeitungsausschnitte
- Urteil des Obergerichts des Kantons Zürich vom 01.07.1980 in Sachen B. Rambert gegen P. Wiederkehr
Repression
1974-1981
1 Mappe, darin:
- Unterlagen zu Berufsverboten (Ch. Jordi) und Berufsverbotsverfahren (Bernard Rambert): Eingaben und Erklärungen, Zeitungsausschnitte, Parlamentarische Vorstösse, Informationsversände
- Unterlagen Dritter (PdA Zürich, VPOD, GTCP, Demokratische Juristen, SSM, Demokratisches Manifest, SKO, etc.)
- Informationsversand (Brief der Unterzeichnergruppe von 1981, Brief an die Unterzeichner von 1982)
[Enthält auch: zur lage der raz, Diskussionsvorschlag einiger aus der Organisation ausgetretener Genossinnen und Genossen, Zürich, Dezember 1974; Einzelnummern tell und Eisbrecher]
Drogenpolitik
1981-1983
1 Mappe, darin:
- Unterlagen betr. Erarbeitung Drogenkonzept der Drogengruppe Zürich (Drogengruppe AJZ)
- Auszüge aus Protokollen des Stadtrates Zürich, Zeitschriften- und Zeitungsartikel
- Unterlagen Regionale Drogenfachgruppe Zürich, u.a.: Stellungnahme zur geplanten Abteilung für Drogensüchtige im Neubau der Kantonalen Strafanstalt Regensdorf zu Handen der Kantonalen Drogenkommission, undat. Entwurf, 6 Seiten
- Korrespondenz, Positionspapiere, Thesen, Prozessszenen eines Drogenfalles
Gruppenpraxis
1972-1978
1 Mappe, darin:
- Konzeptpapiere, Akten der Arbeitsgruppe Gruppenpraxis Lichtenrade (u.a. Protokolle)
- Unterlagen des Praxis-Kollektivs (Quartier-Praxis-Kollektiv Aussersihl) 1978-1979, Statut ARHA-Stiftung (undat.), Kriterienkatalog (Fragen) für die Wahl der Rechtsform selbstverwalteter Unternehmen, 11.07.1978
Tränengas, Gummigeschosse
1980-2002
2 Mappen, darin:
- Korrespondenz, Beschwerden, Flugblätter, Zeitungsausschnitte
- Dokumentation, hrsg. vom Verein betroffener Eltern, Zürich, Dezember 1981
- Autonome Sanität: Tränengas, Selbsthilfe, Patientenrechte : Dokumentation [Hrsg.:] AG Doku Autonome Sanitätsgruppe, Gruppe Gas der Vereinigung unabhängiger Ärzte der Region Zürich], Zürich 1981
Isolationshaft, Untersuchungshaft, Isolationsfolter
1976-1985
1 Mappe, darin:
- Korrespondenz (u.a. Berthold Rothschild, Ralf Binswanger, H. Ribi)
- Unterlagen Winterthurer Tribunal, 1985
- Zeitschriftenartikel, Zeitungsausschnitte
- Arbeitspapier in der Angelegenheit des im Bezirksgefängnis Pfäffikon verstorbenen UH-Häftlings aus Jordanien, 28.12.1981
- Unterlagen zum Podiumsgespräch der VUA über Isolationshaft vom 17.03.1977 mit Marcel Bertschi, Ralf Binswanger, Ludwig A. Minelli, Bernard Rambert und E. Weilenmann; Unterlagen zur Pressekonferenz der VUA vom 17.12.1980
- Urteil des Schweizerischen Bundesgerichts in Sachen Petra Krause, 19.07.1977 (Kopie)
- Unterlagen zum Protest von Insassen der Strafanstalt Regensdorf, 13.12.1980 und zur Strafuntersuchung betr. Landfriedensbruch (13.12.1980, Regensdorf), 1980-1982: Korrespondenz (u.a.: H. Stürm, P. Parin, B. Bürcher, B. Rothschild), Zeitungsausschnitte, Diverses; enthält auch: bericht über meine haftsituation, 27.10.1981, 6 Seiten
Komitee gegen Gefängnisneubauten
1981-1985
1 Mappe, darin:
Korrespondenz, Drucksachen, Rundschreiben, Hungerstreikerklärung vom 06.11.1982, Adresslisten, Zeitungsausschnitte, Verschiedenes
Komitee gegen den Polizeistaat
1980-1984
1 Mappe, darin:
Notizen, Rundschreiben, Unterlagen der Expertenkommission, Zeitungsausschnitte
Kinderpsychiatrie
1982-1985
1 Mappe, darin:
Unterlagen Aktionskomitee gegen den Bau einer Psychiatrischen Klinik für Kinder und Jugendliche: Korrespondenz, Propagandamaterial, Drucksachen, Zeitungsausschnitte, Abrechnungen, Kritische Stellungnahme zur Weisung 2434 "Bau einer psychiatrischen Klinik für Kinder und Jugendliche" von Dr. med. Thomas Schnyder, 8125 Zollikerberg, 22.06.1981
[Vgl. dazu: Bestand SOZARCH Ar 201.244: Dokumentation betr. Bau einer psychiatrischen Klinik für Kinder und Jugendliche im Kanton Zürich, 1982]
Level IV: Zwangsausschaffungen von Flüchtlingen mit Totalfesselung
1997-2014
Unterlagen betr. Asylverordnung und Verordnung über den Vollzug der Weg- und Ausweisung von ausländischen Personen, insbesondere auch über sog. Level IV-Ausschaffungen.
[Level IV Zwangsausschaffungen von Flüchtlingen mit Totalfesselung, Opposition gemeinsam mit Menschenrechtsorganisation "Augenauf", Verein Ethik Medizin Schweiz (VEMS) , SP Schweiz, Schweizerische Akademie Medizinische Wissenschaften (SAMW) Ethikkommission, Nationale Kommission zur Verhütung von Folter (NKVF) und Schweizerische Ärztegesellschaft (FMH) Vorstand.]
3 Mappen, darin:
- Hearings SPS, 2012
- Kritik 2013
- Papier EJPD 2014
[Provenienz: Thomas Schnyder]

zum Anfang

Drucksachen

SOZARCH Gr 7611Aspekte der Drogensituation und Drogenpolitik in der Schweiz : Bericht der Subkommission Drogenfragen der Eidgenössischen Betäubungsmittelkommission. - Bern : Bundesamt für Gesundheitswesen
1989
SOZARCH D 4224Volk und Recht : Organ der Demokratischen Juristen der Schweiz (DJS)
1976ff
[Nr. 1 (1976)-Nr. 25 (1982)] / Plädoyer : das Magazin für Recht und Politik / Hrsg.: Konsumenteninfo AG, Zürich, in Zusammenarb. mit den Demokratischen Juristinnen und Juristen der Schweiz (DJS) und dem Schweizerischen Gewerkschaftsbund (SGB); 1 (1983)-
SOZARCH D 4033Mitteilungsblatt der ASP / Arbeitsgruppe Strafjustiz und Psychiatrie. – Zürich
1979-1981
Nr. 1 (1979)-Nr. 7 (1981)
SOZARCH D 5321Drogenbulletin / [Direktion des Gesundheitswesens des Kantons Zürich]. - Zürich : Direktion des Gesundheitswesens
1979-1992
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen