Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 495

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1889-2006

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 5.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Der Gemeinnützige Frauenverein Zürich (GFZ) wurde 1885 als Sektion des Schweizerischen Frauenverbandes gegründet und setzt sich mit diversen Einrichtungen für die Anliegen von Frauen, Kindern und Familien ein. Zu den frühen Werken des GFZ gehörten ein Lesesaal, eine Arbeitsvermittlung und eine Flickschule. 1895 folgte die Gründung einer ersten Krippe an der Hallwylstrasse, der dann weitere Krippen folgten: 1897 Krippe Reinhardstrasse, 1902 Krippe Josefstrasse, 1906 Krippe Neustadtgasse, 1911 wurde die Krippe an der Hallwylstrasse durch eine Krippe an der Köchlistrasse ersetzt, 1918 Krippe Zelgstrasse, 1931 Krippe im Kirchgemeindehaus Wipkingen, 1939 Krippe Zollikerstrasse, 1944 Übernahme der Krippe Altstetten und 2006 Eingliederung der Krippe Seebach in den GFZ. 1903 richtete der GFZ eine freiwillige Armenpflege in Form einer Hilfskolonne ein, die bis 1929 bestand. Nähnachmittage ab 1904 und eine Fürsorgestelle für Lungenkranke (ging 1911 an die Stadt) waren weitere Aktivitäten des GFZ. Während des ersten und zweiten Weltkrieges hatte der GFZ ausserdem eine Kriegswäscherei betrieben. 1940 wurde an der Reinhardstrasse ein Wohnheim für ältere Hausangestellte und 1948 ein Wohnheim für alleinstehende Frauen an der Reinacherstrasse eingerichtet. Der GFZ engagierte sich auch in der Ausbildung von Frauen: 1896 wurde das Seminar für Haushaltslehrerinnen gegründet, das ab 1897 im Haus „Morgenthal“ an der Gemeindestrasse 11 beheimatet war. Das Seminar entwickelte sich in der Folge zu einer eigentlichen Haushaltungsschule mit einem breiten Lehrangebot: ab 1911 werden neben Haushaltslehrerinnen auch Hausbeamtinnen ausgebildet und zahlreiche Kurse vermittelten Wissen und Können auf dem Gebiet des Haushaltes. Ab 1982 heisst die Haushaltsschule „Hauswirtschaftliche Fachschule (HFZ)“ und wird ein Jahr später eine Höhere Fachschule, die auch Männern offensteht. 1990 wird die „Hauswirtschaftliche Fachschule“ in „Zentrum für Kaderbildung Zürich (ZKZ)“ umbenannt. 1997 wird mit dem Studiengang „Oekotrophologie“ der erste Fachhochschulstudiengang eingeführt, der nach der Fusion mit der Fachhochschule Wädenswil unter neuer Trägerschaft in Wädenswil durchgeführt wird. Die Ausbildung der Hauswirtschaftslehrerinnen, die seit 1969 in Pfäffikon durch den Kanton durchgeführt wurde, kehrte 1997 an die Haushaltungsschule zurück, ist aber in der Zwischenzeit in der Ausbildung Sekundarstufe I an der Pädagogischen Hochschule Zürich aufgegangen. Heute betreut der GFZ über 1000 Kinder in 11 Kindertagesstätten und in Tagesfamilien, fördert die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und bietet Wohnmöglichkeiten für GFZ Lernende und Studentinnen an.

Übernahmemodalitäten

Das Archiv des gfz gelangte am 3. August 2010 als Dauerleihgabe ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Archivübernahme wurde betreut von Frau U. Herzog.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Archivbestand des GFZ enthält zum einen die Protokollserien der Gremien (Vorstand, Versammlungen, Kommissionen u. Arbeitsgruppen). Weitere Aktenserien bestehen für die wichtigsten Betätigungsfelder, namentlich für die Haushaltungsschule und die zahlreichen Kinderkrippen. Der Bestand enthält auch Dossiers zu den Jubiläen der einzelnen Einrichtungen sowie Pressematerial, vereinseigene Publikationen und Fotodokumente.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Mehrfachexemplare und Akten, die rein organisatorischen Zwecken dienten.

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar SGG: Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft/Société suisse d’utilité publique
SOZARCH K 171: Jahresberichte des Gemeinnützigen Frauenvereins Zürich [vormals: Sektion Zürich des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins]

Veröffentlichungen

Kinderbetreuung im Wandel. GFZ - worauf Familien zählen, seit 1885 [Hrsg.: GFZ - Gemeinnütziger Frauenverein Zürich], [Konzept und Red.: Esther Hürlimann], Zürich 2010; Signatur: SOZARCH 122700

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Bearbeitet von U. Kälin und I. Rüttimann im Oktober 2010.


Aktenserien

zum Anfang

Gremien

zum Anfang     Mitgliederversammlung
Ar 495.10.1Protokolle 1889-1910
4 Bände
Ar 495.10.2Protokolle 1910-1920
5 Bände
Ar 495.10.3Protokolle 1920-1931
2 Bände und 6 Mappen
Ar 495.10.4Protokolle 1932-1940
9 Mappen
Ar 495.10.5Protokolle 1941-1950
10 Mappen
Ar 495.10.6Protokolle 1951-1964
7 Mappen
Ar 495.10.7Protokolle 1965-1984
7 Mappen
Ar 495.10.8Protokolle 1985-1994
3 Mappen
zum Anfang     Vorstand
Ar 495.11.1Protokolle 1900-1904, 1920-1934
3 Bände und 7 Mappen
Ar 495.11.2Protokolle 1935-1946
11 Mappen
Ar 495.11.3Protokolle 1947-1957
10 Mappen
Ar 495.11.4Protokolle 1958-1975
10 Mappen
Ar 495.11.5Protokolle 1976-1988,1985 fehlt
6 Mappen
Ar 495.11.6Protokolle 1989-1998
3 Mappen
zum Anfang     Kommissionen, Arbeitsgruppen
Ar 495.12.1Protokolle Kriegswäschereikommission 1930-1945
1 Mappe
Ar 495.12.2Kommission zur Ehrung langjähriger Hausangestellter 1975-1986
1 Mappe, enthält Korrespondenz, Abrechnungen und Listen der Geehrten

zum Anfang

Allgemeine Akten

zum Anfang     Korrespondenz
Ar 495.20.1Korrespondenz Copie de lettres 1906-1916
2 Bände
Ar 495.20.2Korrespondenz Copie de lettres 1915-1920
2 Bände
Ar 495.20.3Korrespondenz 1967-1979
4 Mappen
Ar 495.20.4Korrespondenz 1980-1990
8 Mappen
Ar 495.20.5Korrespondenz 1991-1998
4 Mappen
Ar 495.20.6Korrespondenz intern alphabetisch 1977-1991
1 Mappe
zum Anfang     Jahresabschlüsse
Ar 495.21.1Jahresabschlüsse 1981, 1983-1985, 1989
1 Mappe
zum Anfang     Kässelisammlung
Ar 495.22.1Abrechnungen 1946-1995 und Korrespondenz 1991-2000
1 Mappe
zum Anfang     Diverse Akten
Ar 495.23.1Statuten, Diverses
1 Mappe, darin:
- Liste Vorstand und Kommissionen 1989-1991
- Statuten 1919, 1958, 1975, 2009
- diverse Dokumente zu GV 1981, 1983, 1988, 1990
zum Anfang     Publikationen und Drucksachen
Ar 495.24.1GFZNews 2005-2010, Werbung und Drucksachen
1 Mappe
zum Anfang     Jubiläen, Archiv und Geschichte
Ar 495.25.1Jubiläum 100 Jahre, Chroniken zum Jubiläum
2 Mappen
Ar 495.25.2Jubiläum 125 Jahre, geplante Publikation
1 Mappe
Ar 495.25.3Archiv 1977-2008
Dokumente zur Geschichte GFZ
2 Mappen

zum Anfang

Krippen

zum Anfang     Gremien
Ar 495.30.1Protokolle Krippenausschuss 1926-1943, 1953-1993
1 Band und 6 Mappen
Ar 495.30.2Protokolle Aufsichtskommission 1994-1999
2 Mappen
Ar 495.30.3Protokolle Sitzungen Krippenleiterinnen
3 Mappen
zum Anfang     Akten
Ar 495.31.1Korrespondenz alphabetisch 1975-1981
4 Mappen
Ar 495.31.2Korrespondenz Krippenpersonal, Krippenkoordination, div. Akten, Krippenmarkt, Geschichte
6 Mappen
Ar 495.31.3Korrespondenz mit Sozialdepartement ZH 1990-2005
4 Mappen
Ar 495.31.4Krippenberichte 1982-1991
1 Mappe
Ar 495.31.5Beitrag Stadt 1953-1998, Dokumente Finanzen allgemein, Auszüge Protokolle GFZ-Vorstand mit Auszügen Krippenquästorat 1984-1990
5 Mappen
zum Anfang     Krippe Wipkingen
Ar 495.32.1Protokolle Sitzungen 1918-1984, 1986-1993
2 Mappen
zum Anfang     Krippe Zollikerstrasse
Ar 495.33.1Protokolle 1947-1981, 1986-1993
1 Mappe
Ar 495.33.2Jubiläum 75 Jahre
1 Mappe
Ar 495.33.3Haushaltungsbücher 1975, 1977
1 Mappe
Ar 495.33.4Photoalbum (1940er Jahre?)
1 Band
zum Anfang     Krippe Neustadtgasse
Ar 495.34.1Protokolle 1922-1969, 1972-1976, 1984-1994
2 Mappen
Ar 495.34.2Dokumente Umbauten 1933, 1951, div. Presseberichte
1 Mappe
Ar 495.34.3Jubiläen 50 Jahre (Photoalbum), 90 Jahre und 100 Jahre
1 Band und 1 Mappe
zum Anfang     Krippe Altstetten
Ar 495.35.1Protokolle 1942-1956, 1983-1987, 1985-1994, Finanzen 1978-1991, Jubiläum 50 Jahre, Fotodokumente undatiert
6 Mappen
Ar 495.35.2Allgemeine Akten 1963-1990
5 Mappen
zum Anfang     Krippe Josefstrasse
Ar 495.36.1Protokolle 1930-1983, 1986-1993
5 Mappen
Ar 495.36.2Jubiläen 75 Jahre, 100 Jahre
2 Mappen, enthalten auch: Presseberichte und Fotodokumente
zum Anfang     Krippe Zelgstrasse
Ar 495.37.1Protokolle 1984-1994, 1986-1993
1 Mappe
zum Anfang     Krippe Pflanzschulstrasse
Ar 495.38.1Protokolle 1993
1 Mappe
zum Anfang     Krippe Seebach
Ar 495.39.1Protokolle Vorstand 1991-2005
3 Mappen
Ar 495.39.2Protokolle Mitgliederversammlungen 1992-2006
1 Mappe
Ar 495.39.3Protokolle Betriebskommission 1993-1996
1 Mappe
Ar 495.39.4Akten 1945-1947 u. 1991-2005
3 Mappen, darin u.a.:
Jahresberichte 1945-1947, 1991, 1993-2005
Korrespondenz Vorstand 1991-1998
Nachlass A.C. Weist: Akten
Ar 495.39.5Diverse Akten
5 Mappen

zum Anfang

Wohnheim Reinhardstrasse

Ar 495.40.1Akten 1965-1987
5 Mappen, darin u.a.:
- Protokolle Hauskommission 1965-1977
- Tageschronik Juni 1975-Jan. 1987
- Mietverträge, Unterlagen zur Geschichte (enthält Fotodokumente)

zum Anfang

Haushaltungsschule

zum Anfang     Aufsichtskommission
Ar 495.50.1Protokolle 1898-1925
6 Bände
Ar 495.50.2Protokolle 1925-1944
9 Mappen
Ar 495.50.3Protokolle 1945-1975
9 Mappen
Ar 495.50.4Protokolle 1976-1985
5 Mappen
zum Anfang     Fachausschuss Bau
Ar 495.51.1Protokolle 1937-1948, 1976-1982, 1990-1995
2 Mappen
zum Anfang     Fachausschuss Finanzen und Personelles
Ar 495.52.1Protokolle 1976-1982, 1991-1995
1 Mappe
zum Anfang     Fachausschuss Schulungsfragen
Ar 495.53.1Akten 1978-1995
5 Mappen, darin u.a.:
- Protokolle 1978-1980, 1982-1987, 1990-1995
- Protokolle SAHF 1976-1980
- SAHF Konzept 1980-1981
- 10. Schuljahr 1987
zum Anfang     Akten
Ar 495.54.1Korrespondenz Amt für Berufsbildung (Volkswirtschaftsdirektion) 1982-1989
2 Mappen
Ar 495.54.2Jahresberichte 1982-1984, 1990-1994, 1997-1998
2 Mappen
Ar 495.54.3Div. Akten: ca. 1916-1992
7 Mappen, darin u.a.:
- Diplomfeiern, Schülerinnentage 1916, 1919, 1923
- H. Gwalter zum Verhältnis HSZ-GFZ (1936?)
- Bazaar 1950, 1980
- Anstellungsverträge 1961-1976
- Finanzen 1970-1990
- Ausbildungsverordnungen 1974-1978
- Ausbildung Betriebsleiterinnen 1974-1978
- Liegenschaft 1980-92
- Verordnungen Betriebsleiterinnen 1984-1986
- Fotodokumente undat.
Ar 495.54.4Verzeichnis Absolventinnen Halbjahreskurse 1916-1942, Jahreskurse Hausbeamtinnen 1934-1948, Arbeitslehrerinnen 1916-1947
1 Band
Ar 495.54.5Verzeichnis Absolventinnen Halbjahreskurse 1961-1983, Jahreskurse Hausbeamtinnen 1961-1979, Anmeldebuch 1898-1913
3 Bände
Ar 495.54.6Notenbücher Absolventinnen Halbjahreskurse, Jahreskurse, Hausbeamtinnen 1912-1971
8 Bände
Ar 495.54.7Jubiläen 25 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre, 60 Jahre, 75 Jahre, 100 Jahre, Presseberichte ca. 1909-1969
4 Mappen, darin auch:
- Zum Andenken an Fräulein Henriette Gwalter, geb. 22. Januar 1866, gest. 15. Juni 1941. Worte, gesprochen an der Trauerfeier im Krematorium in Zürich am 18. Juni 1841 [Pfr. R. Lejeune, Anna Hunziker-Bissegger, Meta Bachmann]
Ar 495.54.8Prospekte Kurse, Ausweise und Diplome, Kassenbuch 1906-1915, Erträge Gemüse aus dem Schulgarten, Rezepte H. Gwalter undat., Bemerkungen zur Einrichtung eines hauswirtschaftlichen Unterrichtes H. Gwalter undat., Ausführungen betr. Lehrplan HSZ H. Gwalter undat.
5 Bände und 3 Mappen
zum Anfang     Kochbuch
Ar 495.55.1Kochlehrbuch der Haushaltungsschule Zürich, 1. Aufl., Zürich: Selbstverlag der Haushaltungsschule der Sektion Zürich des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins 1931
1 Band
Ar 495.55.2Kochlehrbuch der Haushaltungsschule Zürich, zweite, durchges. und erg. Aufl., Zürich: Selbstverlag der Haushaltungsschule der Sektion Zürich des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins 1936
1 Band
Ar 495.55.3Kochlehrbuch der Haushaltungsschule Zürich, dritte, durchges. und erg. Aufl., Zürich: Selbstverlag der Haushaltungsschule der Sektion Zürich des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins 1941
1 Band
Ar 495.55.4Kochlehrbuch der Haushaltungsschule Zürich, vierte, durchges. und erg. Aufl., Zürich: Selbstverlag der Haushaltungsschule der Sektion Zürich des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins 1948
1 Band
Ar 495.55.5Kochlehrbuch der Haushaltungsschule Zürich, fünfte, durchges. und erg. Aufl., Zürich: Selbstverlag der Haushaltungsschule der Sektion Zürich des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins 1953
1 Band
Ar 495.55.6Kochlehrbuch der Haushaltungsschule Zürich, sechste, durchges. und erg. Aufl., Zürich: Selbstverlag der Haushaltungsschule der Sektion Zürich des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins 1959
1 Band
Ar 495.55.7Kochlehrbuch, siebte, neubearbeitete Aufl., Zürich: Selbstverlag der Haushaltungsschule der Sektion Zürich des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins 1967
Ar 495.55.8„Sparmöglichkeiten und zeitgemässe Rezepte“ 1942, 1943, 1945
3 Broschüren

zum Anfang

Sammelgut

Ar 495.60.1Publikationen mit inhaltlichem Bezug zum GFZ
1 Mappe, darin u.a.:
- Sabina Haefeli: Die Tuberkulosebekämpfung der Sektion Zürich des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins 1905-1928, unveröffentl. Lizentiatsarbeit des Hist. Seminars der Universität Zürich, Prof. J. Tanner, Januar 2002
- [SGF:] Die gesammelten Werke des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins 1888-1988 [Einzelblätter in Schachtel]

zum Anfang

Bilddokumente

SOZARCH F_5078164 digitalisierte Einheiten
Der Bestand umfasst über 160 Fotos. Von den vielfältigen Tätigkeiten des Gemeinnützigen Frauenvereins Zürich sind die Haushaltungsschule und der Krippenbetrieb dokumentiert. Von anderen Aspekten wie der Flickschule, der Arbeitsvermittlung und den Wohnheimen fehlen Fotos. Zeitlich liegt der Schwerpunkt in der ersten Jahrhunderthälfte des 20. Jahrhunderts. Aus späteren Jahren sind nur noch vereinzelte Fotos vorhanden. Aufschlussreich sind die Fotos auch hinsichtlich der Frage, wie zeitgemässe Küchen und Küchenutensilien aussehen. Hier spielte die Haushaltungsschule eine Vorreiterinnenrolle.
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen