Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 420

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1919-2004

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 4.3 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

In den Jahren 1916/1917 wird der Bund evangelischer Jugend Ostschweiz (BEJO) als Vorläufer der Jungen Kirche gegründet. Der BEJO blieb bis 1928 aber nur ein lockerer Zusammenschluss verschiedener Jungmännerbünde, zu denen auch Frauen zugelassen waren. Bis 1928 musste der BEJO einen starken Mitgliederschwund hinnehmen. Der junge Pfarrer Hans Roduner positionierte den BEJO näher an der Landeskirche und konzentrierte sich auf die evangelische Jugend als Zielgruppe. Dank dieser Massnahmen wuchs der BEJO auf 208 Gruppen mit 4'500 Mitgliedern. Daneben wurden auch Skilager- und Ferienlager, sowie regionale Tagungen und Freundschaftstreffen abgehalten. 1929 schlossen sich diverse Konfirmandenklassen zum Schweizerischen Zwinglibund zusammen. Das Gebiet des Zwinglibundes umfasst die Kantone Basel, Bern, Luzern, Zürich und Aargau. Vor allem im Kanton Zürich kam es zu einer Zusammenarbeit zwischen Zwinglibund und BEJO. 1935 bildeten BEJO und Zwinglibund eine Arbeitsgemeinschaft. Sie gaben gemeinsam die Monatszeitschrift "Junge Kirche" heraus. Am 12. Mai 1935 wurde der Bund kirchlicher Jugendgruppen Mittelschweiz gegründet. Er setzte sich zum Ziel, die Konfirmandengruppen im Kanton Bern besser zu vernetzen und zu fördern. Daneben gab es aber auch 3 Ableger in der Deutschschweiz, im Kanton Solothurn, Freiburg und in der Waadt. In den zwei Jahren seines Bestehens hatte der BKJM 1600 Mitglieder in 55 Gruppen. 1937 schlossen sich der BEJO, der BKJM und der ebenfalls einige Jahre zuvor ins Leben gerufene evangelisch-rätische Jugendring zur Jungen Kirche zusammen. Dadurch kam es zu einer Intensivierung der kirchlichen Jugendarbeit. Als Ziele nannte die Junge Kirche die Betreuung der Jugendlichen auf Gemeindeebene und das ausdrückliche Bekenntnis zum christlichen Glauben. Aktivitäten während des Zweiten Weltkrieges: - 1940 Die Junge Kirche beteiligt sich am Referendum gegen den obligatorischen militärischen Vorunterricht, das mit 49'602 Unterschriften zustande kommt. Die JK unterstützt zwar die körperliche Ertüchtigung. Ihrer Ansicht käme aber das Gemeinschaftsgefühl im militärischen Vorunterricht zu kurz. Obwohl ein grosser Teil der Presse für das neue Gesetz über den obligatorischen Unterricht befürwortet, wird es am 1. Dezember 1940 mit 434'817 Nein gegen 345'350 Ja abgelehnt - 1941 Zum 650. Geburtstag der Schweiz veranstaltet die JK eine Landsgemeinde zum Thema "Im Namen Gottes des Allmächtigen". Dies sollte auch eine Anspielung auf die Präambel der Bundesverfassung sein. Die Junge Kirche druckte die Vorträge dieser Veranstaltung (unter anderem von Karl Barth, Georg Thürer und Emil Brunner) und verschickte sie an ihre Mitglieder. Die Auflage erreichte immerhin 12'900 Exemplare. Obwohl die Zensur 8 Tage später diese Literatur verbietet, kann sie nur noch wenige Exemplare beschlagnahmen. - 1942 Die Landsgemeinde der JK findet im Zürcher Hallenstadion vor 6'000 Mitgliedern unter dem Motto "Widerstehet" statt. Pfarrer Walther Lüthi kritisiert die Schliessung der Grenze in harschen Worten. Bundesrat Eduard von Steiger verteidigt die Position des Bundesrates mit dem Schlagwort vom „vollen Boot“. In den 1960er und 1970er Jahren geriet die kirchliche Jugendarbeit in eine Krise. Die 68er-Bewegung (Globuskrawalle) sowie die sich etablierende Ökumene führen zu einer Neustrukturierung der kirchlichen Jugendarbeit. Mit der Lancierung des Monatsmagazin "Kontakt" versucht die JK auf die strukturellen Probleme zu reagieren. Das Magazin musste aus finanziellen Gründen 1974 eingestellt werden. 1992 beschliesst die Bundesmitglieder-Versammlung der Jungen Kirche Schweiz die Fusion mit dem Schweizerischen Zwinglibund. Unter dem Kürzel JK-ZB und einem neuen Erscheinungsbild beginnt eine weitere neue Phase der Jungen Kirche. 1999 wird die JK-ZB erneut umstrukturiert. Die inhaltliche Jugendarbeit wird an die vier Mitgliederverbände Mittelschweiz, Nordwestschweiz, Ostschweiz und Bern delegiert. Das Kürzel ZB wird aus dem Vereinsnamen gestrichen. Dies bedeutet das definitive Ende des Zwinglibundes. 2001 beschliessen die Kreise Mittelschweiz und Nordwestschweiz die Auflösung. Ende 2001 nimmt der Verein Junge Kirche, hervorgegangen aus der Fusion der JK Ostschweiz und der JK Schweiz, erste Konturen an.

Übernahmemodalitäten

Die Akten der Jungen Kirche gelangten am 4. April 2004 aus dem JK-Haus Zweierhof in Schönenberg ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übernahme wurde von Urs Meier, Präsident der JK, betreut. Die Bearbeitung erfolgte in den Monaten April und Mai 2004 durch Urs Kälin.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle von Tagungen, Vorstandssitzungen; Jahresberichte; Zeitschriften; Presseausschnitte; Drucksachen; Bücher; Unterlagen u.a. zum Thema Zivildienst, zu Jugendtreffen, Ferienlager, befreundeten Organisationen; Zeitschriften, Aktionen, Projekten; Korrespondenz; Organisations-Geschichtliches; Stellungnahmen; Studien; Fotodokumente; Akten einzelner Sektionen; Sammelgut

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen vorwiegend in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Periodika:

Spot 1-114 (1973-1991) [alles Erschienene], Signatur: SOZARCH D 5662.

Junge Kirche, 1935-1957. Monatsblatt der "Jungen Kirche" des Bundes evangelischer Jugend, Jg. 1 (1934/35)-Jg. 23 (1956/57). Signatur: SOZARCH N 335.

Leiterbrief, 1938-1992 [alles Erschienene]

jko-ziitig, 1989-2004

Kontakt, die Taschenzeitschrift der Jungen [hervorgegangen aus: Junge Kirche (verschmolzen mit: Der Ruf, Signatur: SOZARCH N 37)], 1957-1974. Signatur: SOZARCH N 975.


Aktenserien

zum Anfang

Organe, Gremien

Ar 420.10.1Protokollbücher 1928-1947
Buch: „Protokoll des Bundes Evang. Jugend der Ostschweiz (von der 1. [resp. 10.] bis 8. [18.] Landsgemeinde) vom 8. September 1928 – 30. Juni 1935“. Enthält: Protokolle von Tagungen und Vorstandssitzungen, Jahresberichte, Jahresrechnungen, Presseausschnitte, Drucksachen (Einladungen, Mitteilungen), Verschiedenes.
Buch: Bund Evangelischer Jugend der Ostschweiz, Protokoll. 30.06.1935-231.08.1937.
Buch: Protokoll der „Jungen Kirche“, Bund evangelischer Jugend der Schweiz, vom 3. Oktober 1937 – 7. September 1941.
Buch: Protokoll der „Jungen Kirche“, Bund evangelischer Jugend der Schweiz, vom 7. September 1941 bis 3. Oktober 1943.
Buch: Protokolle 1943-1947.
Ar 420.10.2Bundesvorstand: 1937-1952
Protokolle des Bundesvorstandes der Jungen Kirche, 1937-1952, mit einzelnen Beilagen. 2 Mappen. Darin: Satzungen vom 19.04.1937, Protokoll der 1. Abgeordnetenversammlung vom 03.10.1937, Protokolle des provisorischen Bundesvorstandes, 1937.
Akten, ca. 1944-1952: Korrespondenz (u.a. von Hans Krattiger, Hans Gutknecht, Willy Keller, Hans Roduner, Paul Bühler), Jahresberichte, Rundschreibungen, Inventare, Statistisches, Einladungen, Drucksachen, Verschiedenes. 1 Mappe.
Ar 420.10.3Bundesvorstand: 1952-1968
Protokolle des Bundesvorstandes, 1952-1968, mit Beilagen (Einladungen, Rundschreiben, Verschiedenes. 3 Mappen.
Darin u.a.: Unterlagen zum Grossen Jugendtreffen vom 16. Mai (Aktion „Zürich wohin?“), Protokolle der Abgeordnetenversammlungen.
Ar 420.10.4Bundesvorstand: 1968-1985
Protokolle mit Beilagen, 1968-1985. 4 Mappen.
Darin u.a.: Unterlagen betreffend Zweierhof (1982-1983), Zeitschrift Spot (1983), politische Aktionen: Amnestie, Zivildienst, Freizeitarbeit mit Oberstufenschülern (1983), Friedensdorf Flüeli-Ranft (1985),
Ar 420.10.5Bundesvorstand: 1975-1993
Protokolle mit einzelnen Beilagen, 1975-1993. 2 Mappen.
Akten 1985-1993, 2 Mappen. Darin u.a.: Akten JK-Zwinglibund, 1985-1987; Unterlagen betr. Ökumenische Beratungsstellen für Militärdienstfragen (ÖBM), 1985-1987; Unterlagen zum 50-Jahr-Jubiläum, 1987; Dossier „Retraite 1985“,
Ar 420.10.6Bundesvorstand: 1989-1997
Protokolle 1989-1997, 2 Mappen.
Akten 1992-1997, 2 Mappen. Darin u.a.: Überlegungen zu Konzepten für jk-zb (1993); Entscheidungsvorlage Grobkonzept Info jk-zb (PUNCH), Oktober 1994; Entwicklung der Finanzen 1991-1993; Korrespondenz; Jahresberichte; Verschiedenes.
Ar 420.10.7Bundesvorstand: 1997-2003
Protokolle 1997-2003, 3 Mappen (Präsidialakten Urs Meier).
Akten 1997-2000, 1 Mappe. Darin: Regiotreff, diverse Protokolle; u.a.: Protokoll der Retraite vom 10. September 1998; Unterlagen betr. Darlehensverträge, 1997-2000.
Ar 420.10.8Abgeordnetenversammlung/BMV, MAK
Mappe 1: Unterlagen zu den Abgeordnetenversammlungen 1937-1972: Einladungen, Programme, Präsenzlisten.
Mappe 2: Unterlagen zu den Abgeordnetenversammlungen 1960-1973: Protokolle, Einladungen, Sitzungsunterlagen, Verschiedenes.
Mappe 3: Unterlagen zu den Bundesmitgliederversammlungen 1977-1996: Protokolle, Einladungen, Sitzungsunterlagen.
Mappe 4: Unterlagen zu den MitarbeiterInnenkonferenzen (MAK) 1977-1992: Einladungen, TeilnehmerInnenlisten, Verschiedenes.
Ar 420.10.9Bürokommission, Kreise
Mappe 1: Protokolle der Bürokommissionssitzungen, 1975-1993. Enthält auch: Protokolle OKO (Kommission Oberstufenschülerarbeit), 1984-1987; Protokolle LAK (Lagerkommission), 1986-1987; Protokolle ASP (Arbeitsgruppe für soziale und politische Fragen), 1986-1987.
Mappe 2: Protokolle von Kreisvorstandssitzungen, 1986-1989.
Mappe 3: Protokolle von Kreisvorstandssitzungen, 1995-2000.

zum Anfang

Akten

Ar 420.15.1Junge Kirche: Geschichte I
Mappe 1: Aufsätze und Artikel zur JK-Geschichte. Darin u.a.:
Helene Kopp: Erinnerungsblätter einer Jugendbewegung. Zur Geschichte der evangelischen Jugendbewegung, Januar 1946, 10 Seiten.
Ewald Rieser: Die Entwicklung der „Jungen Kirche Schweiz“ 1937-1987 im Rahmen der allgemeinen Tendenzen evangelischer Jugendarbeit in Deutschland und in der Schweiz seit dem 2. Weltkrieg. Akzessarbeit, Theologische Fakultät der Universität Zürich, April 1987, S. 75-109 (Auszug).
Hans Roduner: Das Werden der Jungen Kirche, undat. Typoskript [1947], 24 Seiten.
Mariann Graf: Die Altersstruktur der Jungen Kirche. Untersuchungen in Zürichsee-Gemeinden, ihrem Hinterland und dem Zürcher Oberland, Diplomarbeit, Schule für Soziale Arbeit Zürich, August 1964, 55 Seiten.
Rosemarie Weiss: Bald 30 Jahre alt: die „Junge Kirche“, dreiteilige Artikelserie, in: Leiterbrief 149, 151, 152 (April 1966-Februar 1967).
Mappe 2: BEJ[O]-Landsgemeinden 1934-1942. Darin: BEJO-Landsgemeinde vom 23./24.06.1934 in Frauenfeld, BEJO-Landsgemeinde vom 29./30.06.1935 in Frauenfeld; BEJO-Landsgemeinde vom 20.06.1037 in Frauenfeld; Gautag Ostgau vom 19.06.1938 in Frauenfeld; Gautag Mittelgau vom 19.06.1938 in Baden; Landsgemeinde JK Kreis Mittelschweiz vom 25.06.1939 in Baden; Landsgemeinde der Kreise Ost, Mittelschweiz und Aargau-Basel vom 30.08.1942 im Hallenstadion Zürich-Oerlikon (mit BR Eduard von Steiger [„Das Boot ist voll“]).
Mappe 3: Berichte und Kursunterlagen, 1944-1950. Darin: Oekumenische Studienwoche in Gwatt, 9.-15. Januar 1944; Brautleute-Kurs der Jungen Kirche 1945; Bericht über die Singwoche der Jungen Kirche, Jugendheimstätte Gwatt, 11.04.-16.04.1944; Bericht über den Kurs für Evangelische Nachkriegsarbeit in Gwatt, 06.-19.05.1945, veranstaltet im Auftrag des Schweizerischen Kreuzritter-Kreises durch die Heimstätte für die Reformierte Jugend, Gwatt; Singlager der Jungen Kirche, 30.07.-06.08.1949 in Gwatt; Wir bauen weiter.... Bericht aus der Arbeit der Ehemaligen der Jungen Kirche, No. 1, Zürich Ostern 1950.
Mappe 4: 1989 – Eine Trendmeldung. Ergebnisse und Uebersicht der JK-Befragung von Peter Welti. Enthält auch: Auswertung der Interview-Protokolle.
Ar 420.15.2Junge Kirche: Geschichte II
Mappe 1: Fusionsbestrebungen, v.a. 1985-1989 (Zwinglibund, Junge Kirche, Arbeitsgruppe KiKo kirchliche Jugendarbeit). Protokolle, KiKo-Unterlagen 1978-1988; Rundschreiben, Konzeptpapiere, Pressemitteilungen, Verschiedenes.
Mappe 2: Fusion 2001: Adressen, Vorakten, Protokolle der Fusionssitzungen, Pressemitteilungen, Statuten, Unterlagen betr. jk-Häuser, Akten von Unterkommissionen, Verschiedenes.
Mappen 3 und 4: Fotodokumente, u.a.: Landdienst, Skitourenlager, Landsgemeinde 1941, Landsgemeinde 1942 im Hallenstadion Zürich-Oerlikon, Jugend-Konferenz Amsterdam 1948, Sammlung Flüchtlingshilfe 1942, Delegiertenversammlung 1945, Arbeitslager Küblis (undat.), Landsgemeinde Frauenfeld (undat.), „Pilger II 1998“, MAK 1990 im Tagungszentrum Heimstätte Leuenberg BS, Ferienheim Schäferstube Oberems.
Ar 420.15.3Junge Kirche: Geschichte III
Mappe 1: Gründung 1937: Protokolle (Besprechung der Gründung des „Bundes Junge Kirche“), Drucksachen, Satzungsentwürfe, Zeitungsausschnitte, Korrespondenz (u.a. von J.K. Brassel, Jungschar Oberwinterthur, Hans Näf, Paul Bühler, Hans Roduner, Heinrich Hug).
Mappe 2: Akten der Arbeitsgemeinschaft „Junge Kirche“, 1934-1937: Protokolle, Reglemente, Korrespondenz (u.a. Hans Roduner, Fritz Leuenberger, Walter Ammann [Zwinglibund], Alphons Koechlin, Heinrich Hellstern). Enthält spätere Satzungen der Jungen Kirche (1937, 1943, 1950, 1951, 1957) und weitere Drucksachen (Verzeichnis der Heimstätten, Ferienhäuser, Erholungsheime und Herbergen für die evangelische Jugend (undat.); Hans Reimann: Kirchenmusiker. Lebensbilder zum Gesangbuch der evang.-ref. Kirchen der deutschen Schweiz, Zürich 1941; undat. Aufnahmeurkunde mit Unterschrift von P. Bühler).
Mappe 3: Akten Zwinglibund 1985-1989: Jahresberichte, Protokolle und Protokollauszüge, Resolutionen etc. Enthält v.a. Unterlagen betr. Fusionsbestrebungen, u.a.: Gespräche über die Zukunft der bündischen Jugendarbeit. Schlussbericht des Gemischten Ausschusses Junge Kirche / Zwinglibund an die deutschschweizerische Kirchenkonferenz (KIKO), 15.10.1987.
Mappe 4: Junge Kirche Schweiz / Bund evangelischer Jugend: Arbeitsgruppe für soziale und politische Fragen (ASP). Akten 1981-1991: Protokolle, Einladungen, Stellungnahmen, Korrespondenz, Unterlagen zu verschiedenen Themen (Arbeit, StGB-Revision, Jugendurlaub, Zivildienst).
Ar 420.15.4Akten 1937-2000
Mappe 1: Lagerkommission LAK, Protokolle 1979-1996. Kommission Informationspolitik, Protokolle 1976-1977.
Mappe 2: Satzungen, Leitbilder, Selbstdarstellungen, Logos. Zeitraum: 1937-2000. Darin u.a.: Pressemappe 24.04.1991, Junge Kirche – Zwinglibund: Neukonzept zur Finanzierung landeskirchlicher Jugendarbeit, Entwurf zur Vernehmlassung, 03.06.1991; Netzplan 1997; JK-Leitbild 2000, Logos 1990er Jahre.
Mappe 3: Konzepte, ca. 1991-1998: Schulung, Gruppen, Theologisches.
Jahresberichte 1937-1998, 2003.
Ar 420.15.5Stellungnahmen, Studien
Stellungnahmen 1980-1986, 2 Mappen. IKS-Kriterien für Lager in Entwicklungsländern, Entkriminalisierung Dienstverweigerer, Konzil des Friedens, Aktion Kirche wohin 1984, Mis Gsicht finde (Jahresthema 1984), Jugenddisputation 1984, Aktion Ecuador 1980/1981, Selbstverpflichtungen 1985, Stellungnahme Lima 1985, SES Gottesdienst 1984, Papstbesuch 1984, Petition Entwicklungshilfe, Jugendleiterurlaub 1983, Zivildienst 1983, StGB-Revision 1982, Amnestiebegehren 1982, JK-Thesen zu den Jugendunruhen 1981, Ostermarsch 1982, Flüchtlingstag 1980, Südostasien 1980.
Annemarie Wyss: Das Gruppenbedürfnis des Menschen im dritten Lebensjahrzehnt nach Austritt aus der kirchlichen Jugendgruppe, Diplomarbeit, Schule für Sozialarbeit Bern, Dezember 1969.
Therese Courant: Sinn und Arbeit der Jungen Kirche, Diplomarbeit, Schule für Sozialarbeit Bern, Februar 1971.
Hans Roggwiler: Offene Jugendarbeit, Diplomarbeit, Ostschweizerische Schule für Sozialarbeit St. Gallen, September 1971.
[Hans Stamm, bfd:] Kirchliche Jugendarbeit. Konzepte und Arbeitshilfe, August 1977.
[Junge Kirche – Zwinglibund:] Situationsanalyse und Bitte um Stellungnahme, 1994.
[Junge Kirche – Zwinglibund:] Selbstdarstellung, undat. [um 1994].
Ar 420.15.6Pressedokumentation
Zeitungsausschnitte ARGUS, 1979-1986. 4 Mappen. Darin u.a.:
JK-Gruppen 1979-1986, Jugendunruhen 1981, Tagungen 1980/1981, Lager und Ferien 1979-1981, Jahr der Jugend / Disputation 1984-1985, Jugendurlaub 1983-1986, Zivildienst 1983-1984, Revision StGB 1981-1982,

zum Anfang

Projekte, Aktionen

Ar 420.20.1Arbeitsdienst, Landdienst
Freiwilliger Arbeitsdienst FAD, Freiwilliger Land- und Arbeitsdienst : 1934-1957: Protokolle, Jahresberichte, Zirkulare, Aufrufe, Korrespondenz (u.a. von Willy Sauser, Otto Künzli, Klaus von Bentivegni, Kleinplakate, J. de Martini, Edwin Wehrli, A. Gamper), Verschiedenes.
3 Mappen.
Ar 420.20.2Projekte, Aktionen
Mappe 1: Militärischer Vorunterricht 1940-1966; Resolution betr. Militärdienstverweigerer aus Gewissensgründen, 1965; Petition Autorennen/Rundstreckenrennen 1953-1956; Ächtung von Atomwaffen, 1960; verschiedene Aktionen 1950-1953.
Mappe 2: Freizeitarbeit mit Oberstufenschülern 1978-1987; Ökumenische Beratungsstellen für Militärdienstfragen (ÖBM), 1984-1988; Projekt Menschenwürde 1990; Arbeitsmappe „Lebenshorizonte“; Hör!Spiel Jugend trifft Jugend; Amnestiebegehren 1982, mit Fotodokumenten (3).
Mappe 3: Projekt „Jugendarbeitslosigkeit“, 1994; „Wir müssen Federn lassen“, 1994; Lebendig und frech; Pin-Aktion 1993 („Innere Werte“ – keine Leere nach der Lehre); diverse Projekte der 1990er Jahre.
Mappe 4: Projekt „Lebenshorizonte“, 1996: Presse, Finanzen, Protokolle, Konzepte, Unterlagen der Arbeitsgruppen, Verschiedenes.
[junge kirche-zwinglibund:] Auswertung Projekt Pro Wald in Tschechien. Erfahrungsbericht, undat. (1994).
Ar 420.20.3Projekte
Projekt Glaubenstücher, Aarau 1991: Fotodokumente, Diamappe, Drucksachen, Verschiedenes. 3 Mappen.
Projekt Amnestie, 1982-1983: Texte, Unterstützende Organisationen, Korrespondenz (u.a. von Kurt Furgler, David Linder, Markus Kappeler, Fritz Stalder), Statistisches, Unterlagen zur Demonstration vom 04.12.1982, Umfragen, Drucksachen, Verschiedenes). 1 Mappe.
Aktionen und Projekte, ca. 1990-1996: Drucksachen.
Spiele 1991-1993.

zum Anfang

Drucksachen

Ar 420.25.1Drucksachen I
Kartenverlag: 6 Spruchkarten der Jungen Kirche, Soldatenkartenaktion 1941, Zeichnungen zur Bibel von Otto Baumberger (Reinertrag zugunsten der Reformierten Heimstätte für den Kanton Zürich, Bächau), Spruchkartenserie (undat.).
Hans Heinrich Brunner: Kleine Sektenkunde, Verlag der Jungen Kirche Zürich, 1951.
Oswald Eggenberger: Kleine Sektenkunde, 2. Aufl., Verlag der Jungen Kirche Zürich, 1963.
Oswald Eggenberger: Kleine Sektenkunde, 4. Aufl., Verlag Junge Kirche Schweiz, 1983.
Oswald Eggenberger: Kleine Sektenkunde, 5. Aufl., Verlag Junge Kirche Schweiz, 1986.
Oswald Eggenberger: Kleine Sektenkunde, 6. Aufl., Verlag Junge Kirche Schweiz, 1991.
Oswald Eggenberger: Sektenkompass, Verlag Junge Kirche – zwinglibund, 7. Aufl. der Kleinen Sektenkunde, Zürich, 1996.
Robert Baumgartner: Wie gestalten wir die Zusammenkünfte unserer Jugendgruppen? (Kirche und Jugend. Beiträge zur evangelischen Jugendarbeit, Heft 1), Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1940.
Marie Dürst: Die Laer der Jungen Kirche (Kirche und Jugend. Beiträge zur evangelischen Jugendarbeit, Heft 2), Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1940.
Karl Barth, Emil Brunner, Georg Thürer: Im Namen Gottes des Allmächtigen 1291-1941 (Kirche und Jugend. Beiträge zur evangelischen Jugendarbeit, Heft 3 [Sonderheft]), Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1941.
Paul Bühler: Die Landhilfelager der Jungen Kirche (Kirche und Jugend. Beiträge zur evangelischen Jugendarbeit, Heft 4/5), Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1943.
Walter Mannweiler: Gemeindejugendarbeit (Kirche und Jugend. Beiträge zur evangelischen Jugendarbeit, Heft 6), Verlag der Jungen Kirche, Zürich o.J.
LeiterInnenbrief, Sondernummer Nr. 253 (März 1992): Grenzen setzen, gestalten, durchbrechen.
Konrad Maurer: Das Unser Vater (Kleine Bibelauslegung, Heft 1), Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1944.
[junge kirche – zwinglibund:] SEPJA (So etwa planst du Jugendarbeit), eine handvoll tips, undat. (um 1993).
time out. dossier „jugendgottesdienst“ (Ordner), 1999. Beiliegend: timeout – Lieder für den Jugend-Gottesdienst, CD-ROM.
time out. Eine Reise mit Tobias und Laura – ein Erlebnisbuch für junge Menschen, Verlag junge kirche, undat. (um 1999).
Arbeitsmappe Lebenshorizonte, undat. (1996).
Ar 420.25.2Drucksachen II
Theodor Bovet: Von Mann zu Mann. Eine Einführung ins Reifealter für junge Männer, Verlag Paul Haupt Bern, 1943.
Theodor Bovet: Die werdende Frau, Verlag Paul Haupt Bern, 1945.
Samuel Dieterle: Kirche / bist du sozial? Verlag Junge Kirche, Zürich 1945.
Margrit Studer: Kleine Menschen – Grosser Gott, Verlag Junge Kirche, Zürich 1946.
Handbuch für evangelische Jugendarbeit, Verlag Junge Kirche, Zürich 1948.
Bilderdienst, Verlag Junge Kirche, Zürich undat. (um 1948).
Mit der Jungen Kirche in die weite Welt (Juli/August 1949), Reisebericht von Alfred Sigrist, Pfarrer Oberhelfenschwil.
Mit Sang und Saitenspiel, Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1949.
Christentum und Marxismus, Separatabdruck aus „Junge Kirche“, 17. Jg., Nr. 10, Januar 1951.
Werkleute Gottes. Vierundzwanzig Lebensbilder aus achtundzwanzig Jahrhunderten. Gesammelte Beiträge aus der evangelischen Jugendzeitschrift „Junge Kirche“, Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1955.
Hans Frank: Die Jesuiten. Sonderdruck aus dem Leiterbrief der Jungen Kirche, Nr. 5/6, November 1955.
Hans Heinrich Brunner: Kurzweilige Bibelkunde, Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1957.
Hans Heinrich Brunner: Rundgang durch die Oekumene, 2. Auflage, Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1960.
Sang und Saitenspiel, 21. Auflage, Verlag der Jungen Kirche, Zürich 1974.
Tischgebete, Verlag der Jungen Kirche, Zürich o.J.
Hans Gutknecht: Die Zehn Gebote Gottes (Kleine Bibelauslegung, Heft 3), Verlag Junge Kirche, Zürich o.J.
Otto Bruder: Christofferus, ein Legendenspiel, Verlag der Jungen Kirche, Zürich o.J.
hava na schira, Hrsg.: Junge Kirche, Zürich o.J.
Ohni Riibig kei Wärmi. JK 50. 50 Jahre Junge Kirche Schweiz 1937-1987.
Ar 420.25.3Zeitschriften I
JK-Mitteilungen 0/74 (0-Nummer) bis 3/79 [Hrsg.: Junge Kirche Schweiz] Alles Erschienene.
jk-ziitig/jko-ziitig, 1989-2002: Einladungen, Retraiten, Themenlisten.
Ar 420.25.4Zeitschriften II
spot: Akten 1977-1985. Protokolle, Redaktionsunterlagen, Akten der Herausgeberkommission (heko) 1986-1992, Verschiedenes. 3 Mappen.
plattform: Nr. 1 – 27 (1995-2001).
Zeitschrift LENZ (Läbig): Akten des Vereins Ljmit, 1995-1997 (Redaktionsstatut, Abschlüsse und Budgets, Berichte, Zirkulare, Verschiedenes.
Ar 420.25.5Ferienprospekte
Ferienprospekte 1937-1999, chronologisch geordnet.
Ar 420.25.6Ferienlager, Plakate, Drucksachen 1919-1936
Ferienlager 1981: Teilnehmerlisten, Programme, Zirkulare, Korrespondenz, Verschiedenes.
Ferienlager 1986: Teilnehmerlisten, Abrechnungen, Zirkulare, Korrespondenz, Verschiedenes.
Plakate im Format A4 aus den Anfangszeiten der Jungen Kirche, einzelne Postkarten und Titelblätter der Zeitschrift „Junge Kirche“. Zeitraum: ca. 1938-1942.
Jugendleben, Blätter der evangelischen Jugendbewegung BEJO, 1. Jg., Nr. 3 (Dezember 1919) bis 4. Jg., Nr. 12 (Dezember 1924).
Evangelische Jugend, Blatt des Bundes evang. Jugend der Ostschweiz, 1. Jg., Probenummer (Mai 1933) bis 2. Jg., Nr. 10 (Weihnachten 1934).
Jahresberichte BEJO 1935 und 1936.
Die Sammlung der protestantischen konfirmierten Jugend. Eine Forderung unserer Zeit, St. Gallen 1918.
Hans Roduner: Kirche und Jugend. Beiträge zur evangelischen Jugendarbeit, hrsg. von der Jungen Kirche, Heft 7/8, 1944: Typoskript, 70 Seiten.
Ar 420.25.7Programme, Lager- und Kursberichte
Programme 1932-1938: [BEJO:] Führertagungen, Ferienlager, Wintertagungen; Bericht über Ferienwanderungen der „Jungen Kirche“ ins Oberengadin und Avers, 30.07.-06.08.1938; Das Ferienlager, seine Organisation, Gestaltung und Bedeutung für die evangelische Jugendarbeit, Führerkurs 04.-07.04.1937 im Zwingliheim Wildhaus; 13. Ferienlager im Zwinglihaus Wildhaus, 19.-26.08.1939; Das Skilager der „Jungen Kirche“ in Vereina, 14.-20.04.1941; Ferienlager der Jungen Kirche, 09.-16.08.1941.
Ferienlager Junge Kirche in der Reformierten Jugendheimstätte Gwatt, 18.-25.07.1942.
9. Ferienlager der Jungen Kirche, Zwingliheim Wildhaus, 22.-29.08.1942.
Ferienlager der Jungen Kirche in Gwatt, 31.07.-07.08.1943.
Im Hochgebirge. Bericht über den Gebirgskurs der Jungen Kirche, 02.-11.08.1943 in der Tschiervahütte.
Erinnerungen an schöne Stunden im Narzissenlager in Brent, 20.-29.05.1944.
Ferienlager der Jungen Kirche in Gwatt, 12.08.-19.08.1944.
Zur Erinnerung an das Ferienlager der Jungen Kirche in Arosa, 04.-11.08.1945.
Lagerbericht Bibelschulungswoche, 28.09.-05.10.1946.
Tourenlager der Jungen Kirche im Wallis, 1947.
Magliaso, April 1948.
Aroserlager 1948: Erinnerungen an die Ferienwoche der Jungen Kirche, 07.08.-14.08.1948.
Einladungen und Programme der Leiterkurse, 1939-1992. Darin: Protokolle der Leiterkurskommission 1978-1981.
Leiterkurs 1993: Kursunterlagen (Programm, Ich und die Gruppe, Leitungsstil, Gesprächsführung, Konflikte in der Gruppe, Meine Glaubens- und Weltanschauung, Arbeit mit biblischen Texten, Werbung/Öffentlichkeitsarbeit).

zum Anfang

Junge Kirche Ostschweiz

Ar 420.30.1JK Kreis Ost: Akten 1937-1956
Protokolle der Vorstandssitzungen, Leitertreffen und Abgeordnetenversammlungen, Einladungen zu Landsgemeinden und Tagungen, Zirkulare, Drucksachen, Zeitungsausschnitte, Verschiedenes.
3 Mappen.
Ar 420.30.2JK Kreis Ost: Akten 1957-1969
Protokolle der Vorstandssitzungen, Leitertreffen und Abgeordnetenversammlungen, Unterlagen zu Leiterkursen, Einladungen zu Landsgemeinden und Tagungen, Jahresberichte, Zirkulare, Drucksachen, Zeitungsausschnitte, Verschiedenes.
3 Mappen.
Ar 420.30.3JK Kreis Ost: Akten 1970-1986
Protokolle, Jahresberichte, Zirkulare, Drucksachen, Verschiedenes.
4 Mappen.
Ar 420.30.4JK Kreis Ost: Akten 1986-1997
Protokolle (Kreisvorstand, Kreismitgliederversammlungen, Retraiten), Korrespondenz, Rundschreiben, Unterlagen zu Aktionen und Projekten, Drucksachen, Präsidialakten (Detlev Franske, Eva Zürcher, Urs Meier), Verschiedenes.
4 Mappen.
Ar 420.30.5JK Kreis Ost: Akten 1989-2003 I
Mappe 1: Medienberichte 1989-2003; Fotodokumente, ca. 1996-2001.
Mappe 2: Akten 1998-2001: Protokolle (Kreisvorstand, Retraiten), Drucksachen (Plakate, Jahresberichte, Prospekte, Statuten 1998, Programme, Einladungen, Diverses), Präsidialakten Urs Meier.
Mappe 3: Akten der Kommission JK Ost 2001-2003: Protokolle, Korrespondenz, Drucksachen, Verschiedenes.
Ar 420.30.6JK Kreis Ost: Akten 1989-2003 II
Mappe 1: Unterlagen JK Ostschweiz, verein junge kirche: Etappenfest in Schönenberg, 31.12.2002-01.01.2003; Sommerlager in Ungarn, 01.08.-10.08.2002; Velo-Lager in Dänemark, 03.08.-10.08.2001; Timeout Weekend in Urnäsch, 24./25.03.2000; Adventsweekend in Schönenberg, 05./06.12.1998; Taizé-Lager, 04.10.-11.10.1998; Wanderlager im Bündnerland, 02.08.-08.08.1998; Winterweekend in Braunwald, 28.02.-01.03.1998; Adventsweekend in Schönenberg, 06./07.12.1997; Herbst-Weekend auf der Mettmenalp, 25./26.10.1997; Wanderlager vom Tessin ins Wallis, 13.07.-19.07.1997; Ehemaligen-Weekend in Wildhaus, 21.05.-01.06.1997; Bezirkskirchentagung Toggenburg, 28.10.1995; Jugendmeeting in der Kartause, 02./03.09.1995; Sounds 95 in Bern, 17.06.1995; Wunder-Weekend in Wildhaus, 27./28.02.1993; JKO Jugendgruppentreffen Wildhaus, 28./29.11.1992; Zwingliheimfest, 04./05.07.1992; Jugendforum Obertoggenburg, 02.05.1992; Mode-Weekend in Wildhaus, 23./24.11.1991; JKO Tag, 27./28.04.1991; Herbst-Weekend in Wildhaus, 27./28.10.1990; Weekend Erlebnis-Gottesdienste, 23./24.06.1990; Frühlings-Weekend, 12./13.05.1990.
Mappe2: Unterlagen zu den Jugend-Begegnungstagen 1993-2002 in St. Gallen.
Mappe 3: Unterlagen zu den Thurgauer Adventsoasen 1992-2001.
Mappe 4: Regionalisierung 1989-1992: BERE (Begleitgruppe Regionalisierung JK Schweiz); PROST-Höcks (Projekt Regionalisierung Ostschweiz).

zum Anfang

JK Kreis Mittelschweiz

Ar 420.31.1JK Kreis Mittelschweiz: Akten 1938-1996.
Protokolle der Abgeordnetenversammlungen, ca. 1938-1961; Jahresberichte; Korrespondenz; Programme und Prospekte, ca. 1938-1996.
3 Mappen. Darin u.a.:
Jugend, wem gehörst denn du? Sprechchor für den Gautag des Mittelgau der Jungen Kirche am 19.06.1938 in Baden, verfasst von Paul Vogt.
Einladungen zu den Landsgemeinden 1941-1943.
Ar 420.31.2JK Kreis Mittelschweiz: Akten 1960-1997.
Protokolle der Kreismitgliederversammlungen KMV, 1962-1995; Jahresberichte, 1960-1997; Kreisvorstandsprotokolle, 1962-1989; Rechnungen und Budgets, 1975-1996; Verschiedenes.
4 Mappen.
Ar 420.31.3JK Kreis Mittelschweiz: Akten 1980-2000.
Protokolle, 1980-2000 (Vorstand, Bürokommission, jka, Retraiten); Drucksachen; Jahresrechnungen; Verschiedenes.
3 Mappen.

zum Anfang

JK Kreis Rätien

Ar 420.32.1JK Kreis Rätien
Jahresbericht 1937/1938.
Rundbrief No. 20, März 1938.
22. Rundbrief für evangelische Jugendarbeit, undat.
23. Rundbrief für evangelische Jugendarbeit, Juli 1938.
24./25. Rundbrief für evangelische Jugendarbeit, September 1938.
Akten 1973-1990: einzelne Protokolle, Zirkular, Korrespondenz, Statuten, Verschiedenes.
1 Mappe.

zum Anfang

JK Kreis Bern

Ar 420.33.1JK Kreis Bern
Erlebnistag. Ein Projekt der kirchlichen Jugendarbeit VIDEO VHS, 1999.
Akten 1970-1999, 3 Mappen. Darin: Protokolle (Vorstand, KMV), 1970-1990; Jahresberichte und Drucksachen, 1970-1990; Unterlagen zu Veranstaltungen und Projekten, 1991-1999; Flyer 1991-1999.

zum Anfang

JK Kreis Welschland

Ar 420.34.1JK Kreis Welschland
Akten 1966-1989: Protokolle (Vorstand, Versammlungen), Drucksachen, Verschiedenes.
1 Mappe.

zum Anfang

JK Kreis Nordwest

Ar 420.35.1JK Kreis Nordwest
Akten 1970-2001: Protokolle, Drucksachen (Einladungen, Programme, Flugblätter, Flyer); Info Junge Kirche Kreis, 1980-1985 (22 Nummern).
3 Mappen.

zum Anfang

JUKO Jugendkonferenz

Ar 420.40.1Schweizerische Evangelische Jugendkonferenz JUKO 1931-1956
Unterlagen zu den Jugendkonferenzen 1931-1956: Einladung, Zirkulare, Protokolle, Präsenzlisten, Jahresberichte, Tagungsunterlagen. 3 Mappen.
Akten des Arbeitsausschusses der Schweizerischen Evangelischen Jugendkonferenz, 1931-1940: Protokolle, Berichte. 1 Mappe.
Ar 420.40.2Schweizerische Evangelische Jugendkonferenz JUKO 1941-1991
Akten des Arbeitsausschusses der Schweizerischen Evangelischen Jugendkonferenz, 1941-1966: Protokolle, einzelne Beilagen. 3 Mappen.
Diverse Akten, ca. 1975-1991: Protokolle BK; Protokolle Leiterkurskommission; Unterlagen BMV; Jahresberichte; Statuten; Akten JK-Haus Zweierhof, Schönenberg (ca. 1977-1991); Unterlagen Morgenwache, 1981-1984
Ar 420.40.3Deutschschweizerische Evangelische Jugendkonferenz JUKO 1968-1990
JUKO Drucksachen, 1978-1990. Darin: Schlussbericht 1990.
Ferienprospekte 1975-1990.
Unterlagen KIKO (Deutschschweizerische bzw. Evangelische Kirchenkonferenz), 1978-1987.
Akten 1968-1982 (2 Mappen).
Ar 420.40.4Deutschschweizerische Evangelische Jugendkonferenz JUKO 1931-1956
Vorstandsakten 1982-1990.
Unterlagen Delegiertenversammlung, 1983-1990.
Dossier zur "Fürbittegottesdienste", 1943-1969: Programme, Korrespondenz.
JUKO: Kantonalkirchen, 1964-1989: Subventionsgesuche, Korrespondenz.

zum Anfang

rjd Reformierter Jugenddienst

Ar 420.45.1Reformierter Jugenddienst rjd / NERV
Akten 1995-1997: Protokolle, Rundschreiben, Berichte, Verschiedenes. 3 Mappen.
rjd/KOJU: Akten 1990-2004: Protokolle, Prospekte, KOJU-Entscheide, Korrespondenz.
NERV, 1998-2002: Das Bulletin der evangelischen Jugendverbände für Engagierte in Jugendfragen (Beilage zur Reformierten Presse), Nr. 98/3 – Nr. 2/02 (12 Nummern).

zum Anfang

Befreundete Organisationen

Ar 420.50.1Befreundete Organisationen
Arbeitsgemeinschaft für den diakonischen Einsatz: Akten 1957-1972: Protokolle, Korrespondenz, Zeitungsausschnitte, Verschiedenes.
Oekumenischer Jugenddienst Schweiz: Akten 1984-1988: Protokolle, Richtlinien, Rundbrief OIKOUMENE Nr. 1-3 (Herbst 1986-Herbst 1987).
Dossier Oekumene: Projekt OeFJ CH 91', April 1990; Porträt Junge Gemeinde (1984); Statuten Junge Gemeinde (1983); Gespräche über die Zukunft der Bündischen Jugendarbeit. Bericht des Gemischten Ausschusses Junge Kirche / Zwinglibund an die Deutschschweizerische Kirchenkonferenz (KIKO), Februar 1987; Verschiedenes.
Unterlagen verschiedener kirchlicher Organisationen, ca. 1979-1981: SAJV, SKJB, Evangelisch-methodistische Kirche, Chrischona, CVJM, Diverse.

zum Anfang

Sammelgut

Ar 420.55.1Sammelgut
Morgenwache / Guten Tag (Hrsg.: Christliche Vereine junger Männer und Frauen, Junge Kirche Schweiz, Deutschschweizerischer Verband der Blaukreuzjugend): 1966-1974, 1977-1989.
Schallplatte: Die Junge Kirche Niederlenz singt (Lieder aus Griechenland, Russland, Schweden, Amerika, Israel, Frankreich, Schweiz). Leitung: Dieter Basler. Studio R. Senn, Basel, undat.
Standort: Sicherheitsschrank ("Schallplatten").
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen