Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 416

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1984-1998

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 1.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Am 20. August 1984 gründeten sieben Frauen den Verein Villa Kassandra. Vereinszweck war der Betrieb des gleichnamigen Bildungs- und Tagungszentrums. Im Herbst 1986 konnte der Verein im jurassischen Grenzdorf Damvant eine geeignete Liegenschaft erwerben. Das Themenspektrum des Kursprogrammes war vielfältig und reichte von Spiritualität, Selbsterfahrung und Körperarbeit über Handwerkliches wie Veloflicken bis hin zu politischen Seminaren (Gen- und Reproduktionstechnologie, Frauenarbeit und Finanzkrise, Sachzwang Weltmarkt). 1988 fand erstmals die Frauen-Sommer-Universität statt, in deren Rahmen namhafte Wissenschafterinnen und Politikerinnen über feministische Themen referierten und diese mit den Teilnehmerinnen diskutierten. 1994 wurde für die Villa Kassandra ein neues Betriebskonzept erarbeitet. Die vermeintlich vorübergehende Schliessung bedeutete dann das definitive Ende des Projekts. Alle Bemühungen zur Gewinnung von neuen Frauen für die Vereinsarbeit und für den Betrieb der Villa Kassandra scheiterten und die Liegenschaft in Damvant wurde verkauft.

Übernahmemodalitäten

Die Akten des Projektes „Villa Kassandra“ wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv Anfang März 2004 von den Gründerinnen Shelley Berlowitz und Lena Rérat übergeben. Die Bearbeitung erfolgte im März 2004 durch Anna Hasler und Urs Kälin.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle von Projekt- und Teamsitzungen; Korrespondenz; Praktikumsberichte; Verträge; Presseberichte; Finanzielles; Unterlagen zur Frauen-Sommer-Universität; Audio-Kassetten und Fotodokumente. Vorhanden sind ferner Unterlagen zu feministischen Projekten und Initiativen der 1990er Jahre in Zürich: Eisbar / Strandbar, Frauen fordern Räume, Musikwerkstatt „Zwischen den Stühlen“.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen vorwiegend in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 90: Frauen macht Politik FraP!
SOZARCH Ar 437: Frauen/Lesben-Archiv
SOZARCH Ar 465: Frauenbefreiungsbewegung Zürich (FBB) / Autonomes Frauenzentrum Zürich
SOZARCH Ar 201.221: Verein Arbeitsgemeinschaft für politische Frauenbildung


Aktenserien

zum Anfang

Protokolle

Ar 416.10.1Protokolle
1984-1994
Projekt- und Teamsitzungsprotokolle 1984-1992, Korrespondenz, Projektbeschriebe, Adressen Referentinnen (darin: „Konzept der Villa Kassandra“ Endfassung 23.3.1985, „Statuten“, 20.8.1984 „Vereinbarungen zur Übergabe des Projekts Villa Kassandra, 31.10.1992)
Vorstandsprotokolle 1992-1995: Korrespondenz, Arbeitsbeschrieb- und aufteilung, Programmorganisation, Villa Kassandra 2000 (darin: Ressorts, 13.4.1993, „Arbeitsverteilung, 1994, „VK 2000-Projekt, Jan. 1994)
4 Mappen

zum Anfang

Korrespondenz

Ar 416.15.1Korrespondenz
1984-1992
Briefe, Postkarten, Rechnungen, Liegenschaftssuche, Korrespondenz mit Amtsstellen (Spenden, Rechnungen, Werbung, Anregungen und Kritik zum Projekt), Korrespondenz mit Privat-personen, (Anfragen zu (Praktikums-)Stellenbewerbung und Besuche/ Ferien, Fragen, Anregungen und Kritik zum Projekt), Projektbeschriebe (darin: Korrespondenz mit Alternativer Bank, Konzept: „Erkundungs-Projekt“, 5.12.1989, diverse Korrespondenz zu „Casale al bivio“, Aufgabenbeschrieb in der Villa Kassandra)
2 Mappen
Ar 416.15.2Korrespondenz
1984-1995
Briefe, Postkarten, Korrespondenz mit Amtsstellen (Spenden, Hypothek und Rechnungen, Werbung, Anregungen und Kritik zum Projekt), Kontakt zu anderen Frauengruppierungen, Korrespondenz mit Privatpersonen, (Anfragen zu (Praktikums-)Stellenbewerbung, Besuche/ Ferien und Kursen, Anregungen und Kritik zum Projekt) (darin: Hauskauf, Vereinbarung bez. Hypothek mit der Stiftung „Abendrot“, Aug.-Okt. 1986)
2 Mappen

zum Anfang

Allgemeine Akten

Ar 416.20.1Villa Kassandra Allgemeines
1984-1995
Konzept, Statuten 1984-1992, Sitzungsprotokolle der Generalversammlung 1989-1995, Presseberichte, Korrespondenz, Verkauf Villa Kassandra (darin: Bildungskonzept, Sitzungsprotokoll vom 13. August 1995 [Auflösung Villa Kassandra], Statuten vom 19. September 1992).
1 Mappe
Ar 416.20.2Neues Team ab 1992
1990-1997
Korrespondenz, Kaufofferten, Darlehen, Sitzungsprotokolle, (darin: Darlehensvertrag zwischen Stiftung Abendrot und Villa Kassandra vom 31.10.1990, Brief „Verkauf des Seminar-hauses Villa Kassandra vom 17.6.1996, Brief vom 11.9.1997 [Hausverkauf])
2 Mappen
Ar 416.20.3Personal
ca. 1989-1993
Arbeitsbescheinigungen, Anstellungsverträge, Löhne (darin: Arbeitsvertrag zwischen Verein Villa Kassandra und Teamfrauen in der Villa Kassandra)
1 Mappe
Ar 416.20.4Druckvorlagen
1984-1997
Druckvorlagen zu Programmen, Anmeldungen, Briefe, Einladungen
2 Mappen
Ar 416.20.5Praktikumsberichte
1985-1992
Brigitte Stürchler/ Schule für Soziale Arbeit Zürich, Juli 1985
Ursula Häberlin und Agnes Bieber/ Ethnologisches Seminar der Universität Zürich, Seminar „Forschungsmethoden, Sommer 1988: „Erfahrungsbericht über uns Praktikum in der Villa Kassandra“
Margrit Bürer, April 1990: „Gut, dass niemand weiss, oder: Wie Kassandra sehen lernte“, Exposé zu einem 45-minütigen Dokumentarfilm über feministische Bildungsarbeit
Franziska Voegeli, Herbst 1992 (Praktikumsbericht über 3-monatiges Praktikum)
Ar 416.20.6Agenden
1987-1993
Diverse Notizen zu Terminen und Aufgabenteilung in 7 Agenden 1987-1993, 1 Ideenkatalog
Ar 416.20.7Journale
1987-1994
Diverse interne Mitteilungen (Termine, Haushalt), November 1987- Februar 1994
7 Journale
Ar 416.20.8Presse-Belege
1985-1995
Zeitungs- und Zeitschriftenartikel/- Ausschnitte, Werbung, Prospekte
3 Mappen
Ar 416.30.4Handakten C. Mauch
1988-1995
[Provenienz: C. Mauch, Zürich]
[Eingang: 31.07.2014]
3 Mappen, darin:
- Protokolle Vorstand, 05.06.1992-27.09.1993
- Protokolle der Übernahmegruppe, 08.03.-30.08.1992
- Unterlagen zu Konzeptdiskussionen, März 1993 (Retraite Mogelsberg)
- Programme Villa Kassandra, 1988-1994
- Jahresberichte Villa Kassandra, 1990-1993
- Statuten 1992 und Statutenentwürfe
- Korrespondenz und Rundschreiben, 1991-1995
- Administratives: Pflichtenhefte 1993, Zeiterfassung/Arbeitsrapporte 1993, Statistisches 1989-1992, Adresslisten, Budgets und Rechnungen 1990-1993
Ferner sind vorhanden:
- Unterlagen Eisbar, Strandbar (Zürich) 1990-1993, 1 Mappe, darin: Drucksachen, Abrechnungen, einzelne Protokolle und Korrespondenzen
- Akten "Frauen fordern Räume" 1992-1998, 1 Mappe, darin: Protokolle und handschriftliche Protokollnotizen, 1992 u. 1995-1998; Akten der Konzeptgruppe, 1992; Unterlagen betr. Liegenschaft Limmatstrasse 183, 1992; Unterlagen fembit.ch, 1998
- Akten betr. Musikwerkstatt „Zwischen den Stühlen“ 1991-1992, 1 Mappe, darin: Protokolle und handschriftliche Protokollnotizen; (Susanne Kappeler:) Feministische Kulturkritik, Musik Symposium – Wannseeheim Berlin, 22.05.1990, Typoskript, 25 Seiten; Konzepte und Unterlagen zur Tagung „Welche Konsequenzen hat es für unser Musikdenken/-machen (Konsumation, Produktion, Organisation), wenn wir den herkömmlichen Kulturbegriff aus feministischer Sicht kritisieren?“, 1992

zum Anfang

Liegenschaft und Finanzen

Ar 416.25.1Liegenschaft
1987-1997
Umbau Renovation und Teamhaus Juillard + Villa Kassandra: Korrespondenz, Rechnungen, Quittungen, Lieferscheine: Hypothek, Bank, Post, Sanitäranlage, Strom und Energie, Feuer-schutz, sonstige Versicherungen (darin: Grobe Kostenschätzung vom 30.4.1987, Bau-beschrieb vom 2.11.1987)
Ar 416.25.2Finanzen
1987-1998
Baubuchhaltung 1987-1988: Bauabrechnungen, Tagesrapporte, Rechnungen, Quittungen, Bankauszüge
Finanzierungsgesuche 1991: Korrespondenz
Hausverkauf 1994-1997: Korrespondenz, Sitzungsprotokolle, Hausbeschrieb, Inserat, Kaufofferten (darin: Vorgehensvorschlag Verkauf vom Sept. 1995, Offerte für den Kauf des Seminarhauses der Villa Kassandra vom 18. Juni 1996 von Lena Rérat, Ereignisablauf Feb.-Mai 1996, Korrespondenz und Rechnungen zum nicht statt gefundenen Liegenschaftskauf der Therapeutischen Lebensgemeinschaft von Eva Krayenbuehl und Andreas Weber, Der Verein Villa Kassandra löst sich auf, Juli 1997)
Hausverkauf 1996-1998: Rechnungen Post, Telefon, Bank, Strom, Quittungen, Korrespondenz (darin: Brief „Darlehen an die Villa Kassandra“ Jahresrückblick 1995/1996 vom 10.2.1997)
Ar 416.25.3Finanzen
1984-1997
Bilanzen und Erfolgsrechnungen 1984-1993/Salärblätter 1987-1992: Lohnabrechnungen, Korrespondenz, Diverses
Darlehen A-Z 1989-1997: Korrespondenz, Darlehensverträge, Darlehensgesuche, Darlehens-kündigungen
3 Mappen

zum Anfang

Frauen-Sommer-Universität

Ar 416.30.1Frauen-Sommer-Universität I
1988-1990
2.-14. August.1988: Korrespondenz A-Z, Programm, Anwerbung von Referentinnen, Budget, Finanzierungsgesuche, Materiallisten, Adresslisten, Anmeldungen (darin: „Programm Frauenuniversität 2.-14. August 1988“ vom April 1988, „Text für Pressemappe, Budget Sommer-Uni)
Namen von Referentinnen: Margarethe Petersen, Christa Mulack, Christine Goll ...
1990: Korrespondenz, Programm, Anwerbung von Referentinnen, Finanzierungsgesuche, Materiallisten, Adresslisten, Anmeldungen (darin: Abrechnung Frauenuniversität 1988, Veranstaltungszyklus Frauenuniversität 20.7.-31.7, Pressetext vom 15.6.90, Budget Frauenuniversität 1990
Namen von Referentinnen: Luisa Francia, Filmemacherin und Autorin ; Christa Mu-lack,Schriftstellerin und Theologin ; Christina Thürmer-Rohr, Psychologin
2 Mappen
Ar 416.30.2Frauen-Sommer-Universität II
1988-1992
Dokumentation zur Frauen-Sommer-Uni 1988
Frauenuniversität 1990 (Dokumentation)
1992: Büchertisch, Programm, Plakat, Korrespondenz, Referentinnen und Helferinnen, Materialliste, Finanzen, Anmeldung (darin: Abrechnung Frauen-Sommer-Universität 1992, Korrespondenz mit WoZ bez. Artikel über Sommer-Uni 1992, Bericht über die 3. Frauen-Sommer-Universität 1.-9. August 1992)
2 Dokumentationen + 1 Mappe
Namen von Referentinnen: Christina Thürmer-Rohr, Psychologin ; Josephine Ouédraogo, Soziologin ; Chong-Sook Kang, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Emigrantinnen- und Flüchtlingspolitik ...
Ar 416.30.3Frauen-Sommer-Universität III
1988-1994
Programmhefte 1990-1994, Jahresberichte 1988-1993, Frauen-Sommer-Universität-Plakate, diverse einzelne Flugblätter zu Programmen (darin: Frauen-Sommer-Universität-Plakat vom 21.-31. Juli 1990 und 1.-9. August 1992, Plakat Historique, réalisations, programme, 15. Februar 1991)
1 Mappe

zum Anfang

AV-Dokumente

zum Anfang     Bilddokumente
SOZARCH F_502618 digitalisierte Einheiten
Kleine Dokumentation (18 Fotos und Negative) des feministischen Bildungs- und Tagungszentrums aus den späten 1980er und frühen 1990er Jahren.
zum Anfang     Tondokumente
in Bearbeitung
[Standort: Abteilung Bild+Ton]
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen