Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 201.73

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1974-1997

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.2 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Bürgerinitiative, entstanden im Zusammenhang mit dem Militärputsch in Chile gegen den Präsidenten Salvador Allende. Anfang Dezember 1973 wurde allen politischen Gemeinden und den Kirchgemeinden der Schweiz ein Brief zugestellt. Dieser Brief enthielt die Bitte, im Rahmen einer Freiplatzaktion in jeder Schweizer Gemeinde fünf bedrohten Chilenen Aufnahme zu gewähren. Die "Freiplatzaktion für Chileflüchtlinge", wie diese Aktion fortan genannt wurde, sah sich von Hilfsangeboten aus der Bevölkerung regelrecht überschwemmt. Innert weniger Tage wurden Tausende von Freiplätzen offeriert. Später gelang es eine Fluchtroute über Argentinien und Norditalien aufzubauen. Die Flüchtlinge wurden nach ihrer Ankunft in Norditalien in Familien untergebracht und reisten gruppenweise und in Begleitung von Vertretern der Tessiner Freiplatzaktion mit den morgendlichen Pendlerzügen ins Tessin. Von dort aus wurden sie an die Lokalkomitees in der ganzen Schweiz weitergeleitet. Auf diese Weise konnten sich schlussendlich über 2000 Chilenen in die Schweiz retten.

Übernahmemodalitäten

Das Material der Arbeitsgemeinschaft Freiplatzaktion Chileflüchtlinge stammt aus dem Besitz von Herrn Andrea Planta, Binningen, und wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv am 17. September 1997 übergeben.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle (Exekutiv-Komitee, Generalversammlung, Finanzkommission), Korrespondenz, Pressemitteilungen, Zeitungsausschnitte, Verschiedenes: Vermittlung von Wohn- und Arbeitsplätzen, Stipendien, Bewilligungen, Flüchtlingsdossiers mit fallbezogenen Akten etc.; Video- und Tonbandaufzeichnungen: Interviews mit Guido Rivoir und Andrea Planta.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doppel- und Mehrfachexemplare sowie einzelne Buchhaltungsbelege.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 442: Freiplatzaktion Chile-Flüchtlinge Schaffhausen

Veröffentlichungen

Peter Braunschweig u. Jürg Meyer, Chile-Flüchtlinge. Schweizer Asylpolitik, Basel 1974. Signatur: SOZARCH 85766

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Bearbeitet im Herbst 1997 von Urs Kälin


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 201.73.1Protokolle, Korrespondenz, Verschiedenes
Mappe 1: Protokolle (Exekutiv-Komitee, Generalversammlungen), 24.3.1974- 13.12.1975; Einladungen, Präsenzlisten, Diverses.
Mappe 2: Akten des Exekutiv-Komitees, 1974-1976 (Organisatorisches, Adressen, Rundschreiben, Korrespondenz etc.)., darin u.a.: A. Planta: Vorentwurf für ein Selbstbildnis der FPA, August 1975.
Mappe 3: Pressemitteilungen, Info-Blätter, Diverses: 1974-1975.
Mappe 4: Zeitungsausschnitte und Zeitschriftenartikel, 1974-1975.
Mappe 5: Ausgehende Korrespondenz: 7.1.1974-16.12.1975; Dezember 1977.
Mappe 6: Akten I: Strafverfahren im Kanton Tessin, 1974; Interpellationen und Kleine Anfragen im Nationalrat, 1974; Sprachkurs SANDOZ, 1974; Korrespondenz Guido Rivoir, 1975; Fasz. betr. W. Morgenthaler, 1977.
Mappe 7: Akten II: Kartei der Flüchtlinge; Manuskript des Referates von A. Planta anlässlich der Jahresversammlung des Christlichen Friedensdienstes (CFD) vom 23.5.1974 in Bern; Unterlagen verschiedener Regional- und Ortsgruppen, 1974 (Ortsgruppe Biel, Regionalgruppe Schaffhausen, Regionalkomitee Solothurn, Regionalgruppe Winterthur).
Ar 201.73.2Akten
Mappe 1: Staatsschutzakten: Kopien von Fichen, Korrespondenz 1990-1994.
Mappe 2: Akten betr. Prüfung der Delegationsrechnung, 1974-1975 (darin u.a.: Protokolle der Finanzkommission der FPA, 1975; Orientierende Zusammenfassung der "Finanzgeschichte" durch A. Planta [undat.]; Bericht über die Abrechnungen der Chile-Delegation innerhalb der Freiplatz-Aktion [12.6.1975]; A. Planta: Bericht über die Prüfung der Delegationsabrechnung zu Handen der GV vom 21.6.1975; Revisionsbericht über die Abrechnung der Freiplatzaktion für Chileflüchtlinge vom 1.1.1974-31.3.1975 [15.11.1975]).
Mappe 3: Akten der Delegation, 1974-1977: Protokolle, Briefe, Belege.
Mappe 4: Akten des Regionalkomitees Basel, 1974-1975: Protokolle, Rundschreiben, Adresslisten, Aktennotizen zu einzelnen Flüchtlingen, Korrespondenz, Verschiedenes (Vermittlung von Wohn- und Arbeitsplätzen, Stipendien, Bewilligungen etc.).
Mappe 5: Handakten A. Planta: Projekt "Semien", Äthiopien (Oktober/November 1973).
Mappe 6: Handakten A. Planta: Flüchtlingsdossiers, 1976-1986 (fallbezogene Akten betr. u.a. Arminda Mayser, Laszlo u. Anna Pusztai, Arslan Hassan, Gabor Toth, Tu Kien Le).
Mappe 7: Handakten A. Planta: Rundschreiben, Protokollauszüge, Korrespondenz, Verschiedenes: 1974-1997 (darin u.a.: Unterlagen von und über Guido Rivoir [G. Rivoir: Souvenirs à propos de la Freiplatz action, April 1997] und Kaplan Cornelius Koch).
Ar 201.73.3Audio-visuelles Material
Video-Aufzeichnungen:
Interview mit Guido Rivoir (96jährig) und dessen Frau (95jährig) in Lugano, 3.7.1997 [2 VHS-Kassetten].
Interview mit Andrea Planta, 12.6.1997 [2 VHS-Kassetten].
Tonband-Aufzeichnungen:
Interview mit Guido Rivoir, Lugano, 3.7.1997 (Interviewer: L. Kuhn und D. Stöckli) [Kassette TDK, SA 90].
Gespräch mit Andrea Planta, Binningen, 13.3.1997 (Interviewer: Louis Kuhn und Ruedi Brassel) [2 Kassetten SONY HF 90].
Die Interviews dienten in erster Linie der Motivationssuche; sie erhellen auch die Lebensgeschichte einzelner Aktivistinnen und Aktivisten.
Standort: Verwaltung, 2. Stock, Büro Archivar.
Namen: Rivoir, Guido; Planta, Andrea; Aellig, Jakob; Koch, Cornelius; Kocher, Trudi; Thommen, Gustav W.; Albonico, Hans-Ulrich; Bossel, Pierre-Alain; Meyer, Jürg; Stebler, Louise; Auer, Felix
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen