Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 201.253

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1973-2007

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.3 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Das Centro Scuola e Famiglia war eine psychologische Beratungsstelle für Migrantenfamilien in Zürich, die zu Beginn der 70er Jahre auf Initiative der Federazione Colonie Libere Italiane entstanden ist. Seit seiner Gründung war das Centro immer ganz bewusst auf verschiedenen Ebenen tätig: Neben der psychologischen Betreuung von einzelnen Kindern und Familien kam der Präventionsarbeit durch intensive Elternbildung, sowie durch den Aufbau von Selbsthilfegruppen (Comitati di genitori) und die Schulung von Multiplikatoren (Mitglieder der Comitati di genitori) eine grosse Bedeutung zu. Weitere Tätigkeitsbereiche waren die Öffentlichkeitsarbeit, die Vernetzung und die politische Aktivität, in den späten Jahren auch die Suchtprävention. Die Arbeit des Centro wurde durch Subventionen, Projektbeiträge, Spenden und Eigenleistungen finanziert, wobei der prozentuelle Anteil dieser Einnahmebereiche von Jahr zu Jahr erheblichen Schwankungen unterlag. Die Stiftung wurde gemäss Verfügung der Aufsichtsbehörde vom 19.08.2011 aufgehoben.

Sibilla Schuh ist Psychologin FH und Psychotherapeutin SPV und langjährige Leiterin des Centro. Sie widmet sich heute den Schwerpunktthemen Arbeit mit Migrantenkindern und –familien und Elternbildung mit MigrantInnen. Sibilla Schuh ist freischaffend tätig, vorab in der Aus- und Weiterbildung, Fachberatung und Supervision von Fachleuten aus dem Sozial- und Bildungsbereich und mit KulturvermittlerInnen.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv von Sibilla Schuh schenkungsweise überlassen. Die Ablieferungen erfolgten am 09.05.2012 und am 01.06.2012.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Die Dokumentation von S. Schuh enthält Dokumente ihres Engagements im Centro Scuola e Famiglia delle Colonie Libere Italiane. Darunter befinden sich Jahresberichte, Tätigkeitsberichte, Informationsbroschüren, Schulungsunterlagen sowie diverse Publikationen und Drucksachen.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doubletten und Mehrfachexemplare.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Die vorhandenen Dokumente sind im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs frei zugänglich. Es gelten die ordentlichen Benutzungsbestimmungen des Schweizerischen Sozialarchivs.

Sprache/Schrift

Unterlagen vorwiegend in deutscher Sprache. Teilweise italienischsprachige Unterlagen (einzelne Dokumente in bosnischer, kroatischer, serbischer, türkischer, portugiesischer, albanischer, spanischer Sprache).

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 40: Federazione Colonie Libere Italiane in Svizzera FCLIS
SOZARCH Ar 48: Zürcher Kontaktstelle für Ausländer und Schweizer

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Bearbeitet von G. Winkler im Juni 2012


Aktenserien

zum Anfang

Centro Scuola e Famiglia CLI

Ar 201.253.1Jahresberichte
1981-2007
Enthält Jahresberichte des „Centro Informazioni Scolastiche delle Colonie Libere Italiane“, resp. ab dem Jahr 1988 des „Centro Scuola e Famiglia delle Colonie Libere Italiane“, 1981-1998, 2000-2002 u. 2007
1981-1998, 2000-2002 u. 2007
1 Mappe
Ar 201.253.2Geschichte, Tätigkeitsbereiche u. Leitbild
1973-1998
Enthält Kurzabriss der Geschichte sowie Überblick über die Tätigkeitsbereiche u. das Leitbild des „Centro Scuola e Famiglia delle Colonie Libere Italiane“, 1973-1998
1 Mappe
Ar 201.253.3Beispiele für die politische Tätigkeit, die Zusammenarbeit mit den italienischen Behörden u. die Öffentlichkeitsarbeit des „Centros“
1979-1988
Artikel über die schulischen Probleme der italienischen Kinder in der Schweiz zuhanden der „Federazione Italiana Lavoratori Emigrati e Famiglie“ (FILEF), 1981; Referat am „Convegno del Partito comunista italiano sulla scuola, la formazione e la cultura“, 1982; Teilnahme von Sibilla Schuh, im Rahmen der italienischen Delegation, am „Groupe d’étude italo-suisse“ zum Thema „Problèmes de la sélection et de la promotion“ von italienischen Kindern in Schweizer Schulen (s. Protokoll der bilateralen Vereinbarungen, 1979/1980); Lagebeurteilung des „Centros“ zuhanden der italienischen Botschaftsbeauftragten in den Jahren 1984 und 1988 im Vorfeld der bilateralen Verhandlungen zwischen der Schweiz und Italien über Fragen zur Schulung der italienischen Kinder in der Schweiz; Artikel Tagesanzeiger Magazin, 24.9.1977; Text einer Pressekonferenz, 1981, NZZ-Artikel, 13.3.1984
1 Mappe
Thematisches / Aktivitäten

zum Anfang

Thematisches, Aktivitäten

Ar 201.253.4Gli emigrati e la scuola
1993
Information, Orientierung und politische Mobilisierung, 1993
1 Mappe
Ar 201.253.5Kinder ausländischer Arbeiter in Schweizer Spezialklassen – Intelligenzmangel oder Klassenselektion?
1975
Publikation über die Diskriminierung von Migrantenkindern in der öffentlichen Schule (Italienisch u. Deutsch), 1975
1 Mappe
Ar 201.253.6Guida pratica per i Comitati genitori
1979
Enthält Material zur Weiterbildung für Aktivisten der „Comitati di genitori“ (inkl. Artikel über den Kurs), 1979
1 Mappe
Ar 201.253.7Consigli legali per il genitore emigrato
1982
Orientierung über das Schulsystem des Kantons Zürich und Rechtsberatung der Eltern, 1982
1 Broschüre
Ar 201.253.8Entdecken wir die Welt unserer Kinder
1990-1997
Comic-Broschüre (inkl. Methodische Anleitung zur Verwendung für Lehrpersonen), Elternbildung im Erziehungsbereich, (Deutsch, Italienisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Türkisch, Portugiesisch, Albanisch, Spanisch), 1990-1997
1 Mappe
Ar 201.253.9Ich lerne einen Beruf in der Schweiz
1982
Comic-Broschüre (Deutsch u. Italienisch), Elternbildung u. Unterstützung der Jugendlichen bei der Berufswahl und Lehrstellensuche, 1982
1 Mappe
Ar 201.253.10Tätigkeitsberichte des „Centro Scuola e Famiglia delle Colonie Libere Italiane“
1993-1997
Berichte an das Bundesamt für Gesundheit BAG (Subventionsgeber), 1993-1997
4 Mappen
Ar 201.253.11Suchtpräventionskampagne für Eltern und Jugendliche
1994
Comic Plakate, Flugblätter u. Presseartikel betr. Suchtprävention für Eltern und Jugendliche (Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Serbisch, Kroatisch), 1994
1 Mappe

zum Anfang

Publikationen

Ar 201.253.12„Migrantenfamilien in der Schweiz im Spannungsfeld zwischen Isolation und Integration“
1999
Weiterbildung von Lehrpersonen und anderen Fachpersonen, 1999
Ar 201.253.13„Von Brücken, Wegen und Stegen in der Zusammenarbeit mit Migranteneltern“
2002
Weiterbildung von Lehrpersonen und anderen Fachpersonen, 2002
Ar 201.253.14Artikel von S. Schuh zu den Themen: Schulische Migration von Migrantenkindern, Migrantenfamilien in der Schweiz und Elternarbeit im interkulturellen Kontext
1975-1999
17 Artikel
[Die regelmässigen Publikationen von Sibilla Schuh in der „Rubrica“ für Schul- und Erziehungsfragen in „E-migrazione Italiana“ und „Agorà“, sind hier nicht aufgeführt, 1975-1999]
Ar 201.253.15Kurse in heimatlicher Sprache und Kultur/I Corsi integrativi di lingua e cultura italiana
ca. 1978
Broschüre zur Tonbildschau (SOZARCH F_5108) in deutscher und italienischer Sprache

zum Anfang

AV-Dokumente

zum Anfang     Filmdokumente, Videos, Tonbildschauen
SOZARCH F_5108 "Crescere nell'emigrazione" / "I corsi di lingua e cultura italiana [TONBILDSCHAU]
ca. 1982
Dreiteilige Tonbildschau aus der zweiten Hälfte der 1970er Jahre, die italienischen Migranten und ihren Familien Hinweise und Ratschläge betreffend Kindererziehung, Schule und Integrationsanstrengungen gibt.
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen