Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 201.248

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1963-1965, 1995-1996

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.1 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Forschungsdokumentation; die vorhandenen Akten beziehungsweise Aktenkopien wurden von Thomas Meyer in den Jahren 1995 und 1996 zusammengetragen; sie bildeten die Quellengrundlage zur Erarbeitung der Lizentiatsarbeit "Wenn Jugend zum Problem wird: Halbstarke und Jugendhilfe in der Schweiz zwischen 1955 und 1965" (eingereicht bei Prof. Dr. Bruno Fritzsche, Historisches Seminar der Universität Zürich. Der Film "verwahrlost..." (SOZARCH F_9021-001) hat eine andere Provenienz.

Übernahmemodalitäten

Dem Schweizerischen Sozialarchiv von Thomas Meyer am 14.12.2011 übergeben.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Akten bzw. Aktenkopien aus den Beständen der Fachgruppe Jugendschutz der Caritaszentrale Luzern, 1962-1965: Sitzungsprotokolle, Tätigkeitsberichte, Korrespondenz, Zeitungsartikel, private Unterlagen, Filmdokument. Transkriptionen von Interviews, 1995-1996

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Es werden keine Nachlieferungen erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 201.216: Dokumentation Jugendkulturen (Ausstellung „A walk on the wild side“)

Veröffentlichungen

- Thomas Meyer: Wenn Jugend zum Problem wird: Halbstarke und Jugendhilfe in der Schweiz zwischen 1955 und 1965, unveröffentlichte Lizentiatsarbeit der Philosophischen Fakultät I der Universität Zürich, eingereicht bei Prof. Dr. Bruno Fritzsche, Dezember 1966 [der Abteilung Bibliothek des Schweizerischen Sozialarchivs übergeben]

- Regula Aeschlimann Wirz: Jugendkulturen. Halbstarke in Zürich 1958-1964, unveröffentlichte Lizentiatsarbeit der Philosophischen Fakultät I der Universität Zürich, 1992

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Der Bestand wurde am 14.12.2011 von U. Kälin bearbeitet.


Aktenserien

zum Anfang

Akten

Ar 201.248.1Protokolle 1963-1964
1 Mappe, darin:
- Protokoll der Fachkommission gegen Sittlichkeitsverbrechen an Kindern und Jugendlichen, 26.03.1963
- Protokolle der Helfergruppe [Arbeitsgemeinschaft zur Betreuung gefährdeter Jugendlicher], 04.04.1963-01.12.1964 [enthält auch: Auswertung der Protokolle durch Th. Meyer
Ar 201.248.2Transkriptionen von Interviews, ca. 1995-1996
handschriftlich, 1 Mappe
Ar 201.248.3Fachgruppe Jugendschutz: Akten
1 Mappe, darin u.a.:
- Neue Horizonte, Der Stranger und seine Erfassung ["Jeans-Expedition 63"], undat., 13 Seiten
- Werner Fritschi: Jugend am Werk, in: Pro Juventute, Nr. 2/3, 1964
- Peter Kalt: Meine Begegnung mit dem Stranger, Maschinenschrift (Kopie), undat., 8 Seiten
- Werner Fritschi: Tagebuch der Strangers, Februar 1964
- Die Schweizerin, in: Zeitschrift für Frauenart und Frauenwirken, 51. Jg., Heft 5, April 1964 [mit Beiträgen von Kurt Aregger ("Halbstark" oder - "Stranger"), Werner Ziltener, Werner Fritschi, Silva del Fabra (Die Stube des Strangers), Otto Eder, Peter Hug, Marlis Aeschlimann, Hans Koller (Stranger und Beruf)
- Dokumente für Helfer und Helfergruppen, ca. 1965
- [Materialdienst der Fachgruppe Jugendschutz, Werner Fritschi:] Die hauptamtliche „Studienstelle für Jugendhilfe“ – Ihre Begründung, Zielsetzung und Aufgabe, 10.03.1965, 3 Seiten
- [Materialdienst der Fachgruppe Jugendschutz, Werner Fritschi:] Aussichtsloser Kampf? Möglichkeiten und Grenzen der Bekämpfung der Schundliteratur, dargestellt anhand einer „Aktion gegen Schmutz und Schund“, November 1965, 33 Seiten
(Presse-)Berichte zum Film „Verwahrlost“ [realisiert im Auftrag der Fachgruppe Jugendschutz der Schweizerischen Caritaszentrale Luzern], 1966
Ar 201.248.4Diverses
2 Mappen, darin:
- Jugend, heute und morgen. 4. luzernischer Lehrkurs 1961 für Sozialarbeit (Schriftenreihe "Aktion für die Jugend", Nr. 5)
- Halbchristen - Halbstarke (Vertrauen, Band 1), mit Texten von Ernst Sieber und Werner Fritschi, Schweizer Jugend-Verlag Solothurn, 1966 [Kopie]
- "Jugendschutz in öffentlich-rechtlicher Sicht", Auszüge aus der gleichnamigen Publikation von Karl Hunkeler, Luzern 1961 (=Aktion für die Jugend, Nr. 4)
- Berthe Ottiger, Schwierigkeiten "Halbstarker" am Arbeitsplatz, Diplomarbeit der Schule für Sozialarbeit Luzern, September 1964 [Kopie]
- Zeitungsartikel und Auszüge aus verschiedenen Publikationen,
- Notizen von Thomas Meyer [enthält auch: Brief von Caritas Schweiz vom 27.06.1995 betr. Akteneinsicht]
SOZARCH F_9021„verwahrlost – Ein Filmbericht über den Versuch junger Menschen, verwahrlosten Jugendlichen zu helfen“ (Dokumentation über Halbstarke in der Schweiz)
[Provenienz: Werner Fritschi]
Das für Schweizer Verhältnisse einzigartige Filmdokument lässt sich in drei Teile gliedern: Im ersten (fiktionalen) Teil werden "verwahrloste" Jugendliche, sogenannte Halbstarke, und ihre Schicksale vorgestellt. Ein Gruppe selbsternannter ebenfalls jugendlicher Helfer nimmt sich der Halbstarken an und betreibt Ursachenforschung: in allen Fällen sind die Verhältnisse zuhause verantwortlich für die Verwahrlosung. Im zweiten (dokumentarischen) Teil steht das Ferienlager im Mittelpunkt, das die Helfergruppe mit dem Ziel organisiert, die Halbstarken besser kennenzulernen und mit ihnen zusammen ein Projekt, nämlich die Herstellung eines Films, zu verwirklichen. Dieser Film schliesslich bildet den dritten Teil von "verwahrlost".
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen