Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 201.190

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1945-1994

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.07m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die christliche Gewerkschaftsvereinigung des Kantons Zürich (CGZ) wurde am 18. Juni 1950 von verschiedenen christlichen Gewerkschaftssektionen des Kanton Zürichs (Sektionen des CHTL, CMV, CHB, GCV, SVCTB, CHPTT, ChBb) gegründet. Der CGZ war den Grundsätzen der politischen und konfessionellen Unabhängigkeit verpflichtet und wollte die verschiedenen christlichen Gewerkschaften des Kantons Zürich vernetzen, eine Zusammenarbeit erwirken und die christlichen Gewerkschaftsinteressen wahrnehmen.

Übernahmemodalitäten

Der Bestand gelangte am 18.08.2005 aus dem Syna-Sekretariat Zürich-Oerlikon ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Dani Rice betreut.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Der Bestand wurde von Simon Graf geordnet und verzeichnet.


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 201.190.1Akten 1945-1994
Mappe 1: Akten (Korrespondenz, Statuten, Flugblätter) Christlichnationale Gewerkschaftsvereinigung Zürich (GVZ) 1945-1957 / Akten (Gründungsstatuten, Protokolle, Korrespondenz, Mitteilungen) CGZ 1950-1975
Mappe 2: Akten (Korrespondenz, Protokolle, Jahresberichte u.a.) 1980-1985
Mappe 3: Korrespondenz 1988-1994 / Protokolle 1987-1994
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen