Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 198.35

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1954-1963

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.1 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Geb. am 8. April 1937 als Tochter des Max Nüesch, Lehrer, und der Klara Starkebaum, Bürgerin von Balgach SG. Besuch der Höheren Töchterschule Talhof, St. Gallen. 1957-1959, nach Absolvierung verschiedenen Vorpraktika in Heimen und Spitälern, Studium an der Schule für Soziale Arbeit Zürich; später Tätigkeit beim Schweizer Verband Volksdienst (SV), u.a. als langjährige Archivarin

Übernahmemodalitäten

Dem Schweizerischen Sozialarchiv übergeben am 8. Juni 2011 von Silvia Nüesch

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Unterlagen zur Ausbildung an der Schule für Soziale Arbeit Zürich Abteilung B, Kurs 1957/59; vereinzelte Unterlagen zur Person; Drucksachen

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 198.27: Lotmar, Paula
Kleinschriftenbestand im Schweizerischen Sozialarchiv: SOZARCH KS 361/14: Schulen für soziale Arbeit bis 1959; SOZARCH KS 361/1-2a: Fürsorge, Sozialarbeit: Schweiz bis 1959
Zeitschriften:
- Mitteilungsblatt des Vereins Ehemaliger der Schule für soziale Arbeit, 1951-1964, Signatur: SOZARCH N 821
- Soziale Arbeit (1965-1969), Sozialarbeit (1969-1997), Soziale Arbeit (Fachzeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik, soziokulturelle Animation, 1998-), Signatur: SOZARCH N 4058

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Bearbeitung des Bestandes erfolgte am 08.06.2011 durch Urs Kälin


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 198.35.1Biographisches und Unterlagen betr. Soziale Frauenschule Zürich, 1954-1963
5 Mappen:
Mappe 1:
- Tagebuch von der Kinderpflege, 23.04.1954-14.01.1955; enthält auch Kinderzeichnungen, Zeitungsausschnitt vom 31.05.1954, einzelne Fotodokumente
- Bericht über mein Vorpraktikum im Pestalozziheim Aathal, o.D. (1956), Abschrift, 4 Seiten
- Bericht über mein Praktikum im Kreisspital Wetzikon, o.D., Abschrift, 2 Seiten
- Einzelne Korrespondenz, 1957-1959: Anni Hofer, Lotti Brunnschweiler
- Adressen der Schülerinnen und Schüler, Programme, Literaturangaben, Berichte und Notizen von S. Nüesch (Bedeutung des Schlafes, Einzelfürsorge - Fragen und Bemerkungen zum Lehrstoff des 1. Quartals in Zusammenhang mit unserem Praktikum [Schlössli, Ins], Berufs- und Anstaltsfragen [berufsethische Fragen], Gedanken und Beobachtungen [Frauenheim Ulmenhof Ottenbach, Witwenfürsorge, Kindererholungsheim mit schwierigen Kindern]), Interpretation für Sozialarbeiter und Heimerzieher, Bericht über das zweite Hausfest der Klasse B 1957/59, Richtlinien für Klassen-Tanzabende (1958)
Mappe 2
- Praktikumsbericht über die Zeit vom 6. Januar – 12. Juli 1958 (Schlössli, Ins); Unterlagen zur Heimschule Schlössli Ins; Einzelbericht U.B. [für die Benützung gesperrt!]
- Betrachtungen zum Ulmenhof (Jahreswende 1958/59); Arbeitstagebuch von S. Nüesch, 27.10.-16.12.1958 [für die Benützung gesperrt!]
- Praktikumsbericht Offene Fürsorge, Pro Juventute St. Gallen, 18.01.1959 u. 25.01.1959; diverse Akten zum Praktikum, 1959-1964 (Korrespondenz, Berichte R.B. [für die Benützung gesperrt!])
- Berichte über Besichtigungen: Pestalozzidorf Trogen, Arbeitserziehungsanstalt Uitikon a.A, Artergut, Orn, Tageshort Wiedikon, Pestalozzihaus Schlieren, Brüschhalde Männedorf, Pfrundhaus Zürich [inkl. Statuten vom 03.11.1948], Basler Webstube, Strafanstalt Lenzburg,
- Statuten des Evang.-rheintalischen Knabenheims Wyden-Balgach, 1950
- Prospekt Bad Sonder, St. Gallische Kinderheilstätte Teufen AR, undat.
- Prospekt Lärchenheim Lutzenberg AG, 1960
Mappe 3:
- Arbeiten Werkunterricht: 14 Fotodokumente
- Unterlagen zum Kursteil „Zelten und Wandern“
- Arbeitsrationalisierung im Heim. Gemeinschaftsarbeit einer Arbeitsgruppe der Klasse B 1957/59, 29.09.1958
Mappe 4:
- S. Nüesch: Möglichkeiten der Mitarbeiterbesprechungen im Heim, Diplomarbeit der Schule für Soziale Arbeit Zürich, Kurs B 1957/59
- S. Nüesch: Möglichkeiten der Mitarbeiterbesprechungen im Heim, in: Mitteilungsblatt der Ehemaligen der Schule für Soziale Arbeit Zürich, Nr. 2/1963, S. 19-21; enthält auch Korrespondenz
Mappe 5:
- Laura Gaier: Die geschriebene Hausordnung im Heim, Diplomarbeit der Schule für Soziale Arbeit Zürich, Kurs B 1961/63 [Betreuerin: S. Nüesch]
- Julia Schwarzmann: Psychologische Mitarbeiterbesprechungen im Heim, Sonderdruck aus: Mitteilungsblatt der Ehemaligen der Schule für Soziale Arbeit Zürich, Nr. 2/1963
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen