Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 198.18

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1944-1979

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.2 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Geboren am 25.11.1902 in Schaffhausen als Sohn eines Eisenbahners, gestorben am 27.7.1979 in Prag, wo Schudel als PdA-Vertreter bei der Redaktion der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus“ arbeitete. Schudel besuchte die Schulen in Basel und absolvierte eine kaufmännische Lehre. Mit 18 Jahren trat er der revolutionären Jugendorganisation bei, 1921 der Kommunistischen Partei; Mitarbeit im Zentralvorstand der Kommunistischen Jugend. 1927 Arbeit im Berliner Büro der „Liga gegen den Imperialismus“. Nach der Rückkehr in die Schweiz Mitbegründer der Internationalen Arbeiterhilfe (IAH). In den dreissiger Jahren arbeitete Schudel als Redaktor für die kommunistische Wochenschrift „Rundschau über Politik, Wissenschaft und Arbeiterbewegung“. Teilnahme an Aktionen der verbotenen KPS in der Zeit der Illegalität. Nach 1945 Redaktor beim „Vorwärts“. In den fünfziger Jahren präsidierte Schudel die Zentrale Kontrollkommission der PdA. Er war Mitglied des Basler Bürgerrates und 1956 für kurze Zeit des Grossrates. Später wieder kaufmännische Aktivität im Reisebüro Cosmos. Schudel publizierte auch unter dem Pseudonym Argus.

Übernahmemodalitäten

Der Nachlass Otto Schudel gelangte 1999 aus dem Besitz der Nachkommen von Paul Fell, zusammen mit dem Periodica-Bestand „Seeländer Volksstimme“ sowie mit den Nachlässen Edgar Woog (Ar 140) und Paul Fell (Ar 198.17), von Basel ins Schweizerische Sozialarchiv.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Manuskripte und Typoskripte von Otto Schudel; Drucksachen; diverse Dokumentationen, u.a. zu: Georgi Dimitrov, Bulgarien, Frankreich, Indien, Korea, Nah-Ost-Konflikt.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher, englischer und französischer Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Periodica-Bestand „Seeländer Volksstimme“
Nachlässe Edgar Woog (Ar 140) und Paul Fell (Ar 198.17)

Veröffentlichungen

Sozarch: 04.9 ZA

Charles Stirnimann, Der Weg in die Nachkriegszeit 1943-1948, p. 46, Basel 1992

Sammelband zur Geschichte der kommunistischen Bewegung in der Schweiz, Zürich 1981

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Bearbeitung erfolgte im Winter 2001/2002.


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 198.18.1Manuskripte, Typoskripte, Dokumentationen I
Fünf Mappen:
Exposé von Theo Rutschi, Binningen: Mein Heimatland (Erinnerungen, kurze Skizzen), Typoskript, 11 Seiten, 27.12.1959.
Die faschistische Diktatur der Legionäre und Antonescus, Typoskript, 7 Seiten.
Political situation in South Africa and neighbourly countries by Z. Sowkosi, Manuskript, 14 Seiten.
Llyod George, Typoskript, undat. [1945], 3 Seiten.
Referat des Genossen Karl Odermatt, Chefredaktor des „Vorwärts“, gehalten an der Mitarbeiterkonferenz des „Vorwärts“ vom 31. Oktober 1970, Typoskript, 11 Seiten.
Aegypten heute (von einem Nah-Ost-Korrespondenten), undat. Typoskript (um 1973), 4 Seiten.
Dokumentation „Indien“, ca. 1951-1973: Zeitungsausschnitte, Agenturmeldungen etc. Darin: Die Hintergründe des indisch-chinesischen Konfliktes, Typoskript, undat. (um 1960) 6 Seiten.
Dossier „Korea“, 1950/1951: Zeitungsausschnitte, Agenturmeldungen.
Dossier „Jugoslawien, ca. 1946-1949: Zeitungsausschnitte, Zeitschriftenartikel.
Dossier „Frankreich“: Leitartikel aus der französischen Kommunistischen Presse vom 22. September bis zum 21. Oktober 1944, 24 Seiten; Otto Schudel: Der Kampf der französischen Widerstandsbewegung für ein neues Frankreich, Typoskript, undat. (um 1944), 21 Seiten.
„Nah-Ost-Konflikt“, handschriftliche Notizen von Otto Schudel in vier Heften (um 1968/1969).
Mappe „Nationale Konferenz der Partei der Arbeit der Schweiz am 26. und 27. Mai 1979 in Regensdorf – Zürich“. Tagungsunterlagen (Politisches Aktionsprogramm der Partei der Arbeit der Schweiz (Entwurf des Zentralkomitees), diverse Anträge.
Korrespondenz und handschriftliche Notizen, um 1978/1979 (Bericht Nehrus über Brüssel; Revolution und Demokratie; Korrespondenz mit Armin Magnin, Schreiben an Jegorow IML vom 16.5.1979.
Unterlagen betr. PdA, 1978/1979: Flugblätter, Einladungen, Resolutionen etc. Darin: Vorfeierrede (zum 1. Mai) 1978, Typoskript, 10 Seiten; 1. Mai-Rede 1978 von Charles Stirnimann (PdA), Typoskript, 3 Seiten; Der schweizerische Kapitalismus in der Krise, Typoskript, 8.2.1978, 14 Seiten; Begrüssungsansprache des Vertreters der gastgebenden Sektion Genf, André Hediger, am XI. Parteitag der PdAS, 13.-15. Mai 1978, 4 Seiten; XI. Parteitag der PdAS, Genf, 13.-15. Mai 1978: Bericht des Zentralkomitees, 19 Seiten.
Otto Schudel: Unterschiede zwischen Bulgarien und der Schweiz, undat. Typoskript, 2 Seiten.
Otto Schudel: Demokratie in der Schweiz, undat. Typoskript, 8 Seiten.
Otto Schudel: Über Franz Dahlem, Manuskript, undat., 3 Seiten.
Otto Schudel: Dimitar Blagoev“, undat. Typoskript, 8 Seiten.
Otto Schudel: Deutschland nach der Niederlage des Nazifaschismus, undat. Typoskript (um 1945), 8 Seiten.
Otto Schudel: Viêt-nam, undat. Typoskript (um 1960), 11 Seiten.
Otto Schudel(?): Kurzer Abriss über die kommunist. Presse in der Schweiz, Typoskript, 1965, 13 Seiten.
Otto Schudel: Sadats „Alleingang“, undat. Typoskript, 10 Seiten.
Drucksachen:
Stalin 70 on December 21. Special Birthday Issue, Soviet Weekly, Nr. 412, December 21, 1949.
Ilja Ehrenburg, Das Schicksal der Kultur (=Bulletin No. 1/1950, 31. Januar 1950, Gesellschaft Schweiz-UdSSR).
Über die Überwindung des Personenkults und seiner Folgen (Neue Zeit, Nr. 28 vom 5. Juli 1956).
Beschluss des Zentralkomitees der KPdSU.
Sibirien – das Land der grossen Zukunft. Vortrag von Konrad Illgen (=Für den Propagandisten und Agitator der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Nummer 3, 1957).
[PdA:] Alle reden über die Kommunisten. Hier reden die Kommunisten selbst, undat. Broschüre (um 1970);
Thesen der Partei der Arbeit der Schweiz, Entwurf, 1971.
Zionist Settlement Movement, undat. Typoskript (um 1978), 24 Seiten.
The Egyptian-Israeli Peace Treaty and United Nations Resolutions on the Palestinian Question, undat. Typoskript (um 1979), 24 Seiten.
Ar 198.18.2Manuskripte, Typoskripte, Dokumentationen II
Vier Mappen:
Dossier „Georgi Dimitrov“: Zeitungsausschnitte, diverse Drucksachen, Manuskripte, etc. Darin: „Dimitroff in Leipzig“, Typoskript, 20 Seiten; „Georgi Dimitroff“, Typoskript, 1952, 24 Seiten; „Erinnerungen an Genosse Georgi Dimitrov, undat. Typoskript, 9 Seiten; Korrespondenz mit der bulgarischen Botschaft (1952, 1958, 1972).
Dossier „Bulgarien“: Diverse Broschüren, Prospekte und Zeitschriften. Darin: La Suisse et la Bulgarie par Dimitar Tzv. Bratanov, Président du Comité National Bulgare pour la Sécurité et la Collaboration Européenne, Typoskript, 2p.; Un Grand Militant du Mouvement ouvrier international, undat. Typoskript, 9 Seiten; Lebenslauf Todor Pavlov, undat. Typoskript, 2 Seiten; Stoyan Tzoner: L’anniversaire de la mort de Levsky, undat. Typoskript, 2 Seiten.
„Beunruhigtes Israel“, handschriftl. Notizen von Otto Schudel (1 Heft).
Judentum und Zionismus, handschriftl. Notizen von Otto Schudel (2 Hefte).
Ungarn, handschriftl. Notizen von Otto Schudel zur Reise nach Ungarn, Mai 1973 (2 Hefte).
Sowjetunion, handschriftl. Notizen von Otto Schudel zur Reise in die Sowjetunion, August/September 1975 (1 Heft).
Forschungsarbeiten über das Verhältnis Komintern und nationale Befreiungsbewegungen, handschriftl. Notizen von Otto Schudel (1 Heft).
Verletzung der Menschenrechte in Israel und den besetzten Gebieten, handschriftliche Notizen von Otto Schudel, undat.
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen