Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 17

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1956-1968

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 3.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

SAFFA: Abkürzung für Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit. Die erste Ausstellung (SAFFA 1928) fand auf Initiative der Berufsberaterin Rosa Neuenschwander in Bern statt. Sie strebte an, die Leistungen der Frauen in Familie, Beruf, Wissenschaft und Kunst darzustellen und widerspiegelte das neue Selbstbewusstsein der berufstätigen Frauen.

Federführende Organisation der SAFFA 58 in Zürich war der Bund schweizerischer Frauenorganisationen (BSF). Die Thematik wurde erweitert und behandelte nun Leben und Arbeit der Frau. Propagierung eines Lebensentwurfs im Sinne des sog. Dreiphasenmodells. Betont wurde die Rolle der Frau "im Dienste des Volkes". Zum Skandal kam es, als in der privat geführten Buchhandlung der SAFFA das Buch "Frauen im Laufgitter" von Iris von Roten auflag, von dem sich die Organisatorinnen klar distanzierten.

Übernahmemodalitäten

Der Bestand ist ein Geschenk des Bundes schweizerischer Frauenorganisationen (BSF); er gelangte 1984 ins Schweizerische Sozialarchiv.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand umfasst:

Protokolle (Studienkommission zur Durchführung einer Ausstellung Nr. 1–17, Organisationskomitee Nr. 1–56, Finanzkommission Nr. 1–40, Fachgruppenpräsidentinnen, Ausstellungskomitee)

Korrespondenz, Kommissions- und Schlussberichte, Verschiedenes (Statuten, Geschäftsreglement, Ausstellungstexte, Manuskripte, Verträge, Pläne, Umfragen)

Fotodokumente, Farbdias und Farbfilm, Drucksachen (u.a. Kleinplakate)

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher und französischer Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Im Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung (Gosteli-Stiftung) in Worblaufen (BE) wird ein Archivbestand der Bürgschaftsgenossenschaft SAFFA (1929-2001, 0.7 laufende Meter) aufbewahrt; Signatur: CH Gosteli 201.

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Verzeichnung erfolgte zu einem unbekannten Zeitpunkt durch Karl Lang.


Aktenserien

zum Anfang

Protokolle

Ar 17.10.1Protokolle: Studienkommission, Organisationskomitee
Studienkommission zur Durchführung einer Ausstellung: Protokolle 1.-17. Sitzung
Organisationskomitee: Vorläufer
Organisationskomitee, 1.-5. Sitzung, 6.-14. Sitzung, 16.-25. Sitzung
Ar 17.10.2Protokolle Organisationskomitee
Organisationskomitee, 26.-30. Sitzung, 31.-35. Sitzung, 36.-39. Sitzung
Ar 17.10.3Protokolle Organisationskomitee
Organisationskomitee, 40.-43. Sitzung, 45.-49. Sitzung
Ar 17.10.4Protokolle Organisationskomitee, Finanzkommission
Organisationskomitee, 50.-56. Sitzung
Finanzkommission, 1.-15. Sitzung
Ar 17.10.5Protokolle Finanzkommission
Finanzkommission, 15.-30. Sitzung
Ar 17.10.6Protokolle Finanzkommission
Finanzkommission, 31.-40. Sitzung
Finanzkommission, Schlussbericht Geldwerbung
"Fina" Protokolle
Ar 17.10.7Protokolle diverser Gremien
Protokolle der Sitzungen der Fachgruppenpräsidentinnen
Protokolle der Sitzungen der Präsidentenkonferenz
Protokolle der Sitzungen des Grossen Ausstellungskomitees

zum Anfang

Korrespondenz

Ar 17.20.1Korrespondenz
Versicherungen, Steuern
Subventionen von Bund, Stadt und Kanton Zürich
Handelsregisteramt
Rechnungsrevision
Ar 17.20.2Korrespondenz
Korrespondenz mit Mitgliedern und Vorstand der Genossenschaft SAFFA
Korrespondenz Kantonalkommissionen
Korrespondenz betr. Garantiekapital
Ar 17.20.3Filme und Dias, Ausstellungstexte
Filme und Dias im offiziellen Ausstellungskino: Korrespondenz, Protokolle, Verträge, Filmbesichtigungen durch Jury, Aufträge
Ausstellungstexte: Korrespondenz, Textvorschläge
Ar 17.20.4Die Frau im öffentlichen Leben
Mappen 1-3
Ar 17.20.5Die Frau im öffentlichen Leben
Korrespondenz, Protokolle aus dem Nachlass von Lotti Ruckstuhl
Ar 17.20.6Bund Schweizerischer Frauenorganisationen BSF
SAFFA-Korrespondenz, alphabetisch geordnet
Korrespondenz SAFFA-Broschüre "Licht und Schatten im Berufsleben der Schweizerfrau"

zum Anfang

Schlussberichte Kommissionen, Fachgruppen

Ar 17.60.1Handakten Verena Lüdi
1955-1961
5 Mappen, darin:
Unterlagen der Kinokommission, diverse Korrespondenz, Geschäfts- und Finanzunterlagen zur Liquidation, Rundschreiben, Unterlagen zur Ausstellungslotterie, Unterlagen zu diversen Rechtsfällen, Akten betr. Sesselbahn SAFFA 1958, Aktennotizen, Kostenvoranschläge
[Verena Lüdi war Präsidentin der Finanzkommission der SAFFA; sie wurde am 20. September 1923 in Zürich geboren und studierte an der Universität Zürich, und während eines Semesters in Genf, Rechtswissenschaften. Verena Lüdi promovierte mit einer Arbeit zur Schutzaufsicht im Jugendstrafrecht und hielt sich danach eineinhalb Jahre in New York auf und erwarb später das Anwaltspatent. Am 3. Januar 1956 eröffnete sie als erste selbständige weibliche Anwältin eine Praxis an der Bahnhofstrasse in Zürich, wo sie bis 1989 äusserst erfolgreich praktizierte. Verena Lüdi präsidierte den Verband der Akademikerinnen; in dieser Funktion startete sie diverse Weiterbildungsprogramme für Frauen. Die Handakten von Verena Lüdi zur SAFFA 1958 haben einen hohen Quellenwert. Vor allem die Aktennotizen und die Briefe sind für die Arbeitsweise und das Klima im Organisationskomitee, aber auch ganz allgemein für den damaligen Zeitgeist, sehr aufschlussreich.]
Ar 17.30.1Schlussbericht Baukommission
Kostenvoranschlag, Bauabrechnung, Schlussbericht des Finanzbüros, Schlussbilanz
Ar 17.30.2Schlussbericht Baukommission
Protokolle, Schlussbericht
Ar 17.30.3Unterhaltungskommission, Betriebskommission
Unterhaltungskommission: Protokolle, Schlussbericht, Eröffnungstag, Tagesprogramme
Betriebskommission: Protokolle, Schlussberichte der verschiedenen Betriebszweige
Ar 17.30.4Schlussberichte Kommissionen
Empfangs- und Ouartierkommission: Schlussbericht
Pressekommission: Protokolle, Schlussbericht, Pressedienste
Auswahlkommission: Protokolle
Ar 17.30.5Schlussberichte Kantonalkommissionen
Protokolle, Zirkulare
Ar 17.30.6Schlussberichte Kommissionen
Kantonalkommissionen: Schlussberichte
Polizeikommission: Protokolle und Schlussbericht
Verkehrskommission: Protokolle und Schlussbericht
Versicherungskommission: Protokolle, Zirkulare, Schlussbericht
Radio- und Fernsehkommission: Protokolle
Ar 17.30.7Wettbewerbskommission, Wirtschaftskommission
Wettbewerbskommissionen: Reglemente und Protokolle
Wirtschaftskommission: Protokolle, Reglemente, Zirkulare
Ar 17.30.8Propagandakommission
Protokolle, Schlussbericht, Zirkulare
Ar 17.30.9Kommissionen, Stiftungen
Kommission für den Gottesdienstraum: Korrespondenz, Protokolle, Abrechnung
Studienkommission für die Verwendung des Reingewinns: Korrespondenz, Protokolle, Zirkulare, Protokolle der Untergruppen 1-3
Stiftung für staatsbürgerliche Erziehung und Schulung: Stiftungsurkunde, Korrespondenz, Jahresberichte
Stiftung für Stipendien und Hilfen an Frauen: Stiftungsurkunde, Korrespondenz
Stiftung für Erforschung der Frauenarbeit: Stiftungsurkunde, Korrespondenz
Liquidationsausschuss: Protokolle 1966-1968
Ar 17.30.10Fachgruppe Lob der Arbeit
Korrespondenz, Zirkulare, Protokolle, Broschürenentwürfe, Dokumentarfilm, Programm
Ar 17.30.11Fachgruppe Lob der Arbeit
Untergruppe Allgemeiner Teil: Protokolle
Untergruppe Pflegeberufe: Protokolle
Untergruppe Industrie: Protokolle, Korrespondenz, Programm

zum Anfang

Schlussberichte OK, Diverse

Ar 17.40.1Schlussbericht Organisationskomitee
Saffa 1959. Schlussbericht, herausgegeben vom Organisationskomitee
Schlussberichte: Zusammenstellung aller Abteilungen und Dienste
Ar 17.40.2Schlussberichte I
Aussteller
Pouponnière
Kinderland
Meitlitag
Bibliothekarinnen
Gottesdienstraum
Ar 17.40.3Schlussberichte II
Die werdende Mutter
Eltern und Kinder
Die Frau im Dienste des Volkes
Frau und Geld
Turnen und Sport
Bekleidung und Ernährung
Kunstkommission
Kunstgewerbe und Freizeit
Fahnenaktion
Haus der Kantone
Ar 17.40.4Schlussberichte III
Akademische Berufe
Lob der Arbeit / Frauen sprechen über ihren Beruf
Künstlerische Berufe
Photographinnen
Hauswirtschaft
Wir Bäuerinnen
Dienst am Menschen
Ar 17.40.5Schlussberichte IV
Handwerkliches Schaffen
Gärtnerinnen
Unterricht und Erziehung
Besinnung und Erholung
Männerparadies
Ar 17.40.6Schlussberichte V
Gewerbe, Industrie, Handel
Oeffentliche Verwaltung und Verkehr
Verkauf, Gastgewerbe
Wohnen
Lotterie

zum Anfang

Drucksachen, Pläne, Objekte, Referate, Verschiedenes

Ar 17.50.1Statuten, Reglemente
Statuten, Finanzreglement, Geschäftsreglement, Exposés und Pressekonferenz vom 5.9.1956, tägliche Informationsblätter
Ar 17.50.2Reglemente, Budgets
Reglemente der einzelnen Abteilungen und Dienste
Budgets der einzelnen Abteilungen und Dienste
Ar 17.50.3Ausstellungstexte, Pressedienst
Ausstellungstexte: Frauenarbeit in der Industrie
Ausstellungstexte: Die Frau im Dienst des Volkes
Pressedienst Oktober 1956-Juli 1958; Service de presse novembre 1956-juin 1958
Ar 17.50.4Eröffnungstag, Gäste, Diverses
Eröffnungstag: Manuskripte, Zirkulare etc.
1.Augustfeier: Programm, Manuskripte
Concerts de midi im Clubpavillon
Offizielle Gäste: Korrespondenz
Merkblätter für den Informationsdienst
1958 – Das Jahr der Schweizer Frau: Texte zur Frau in Familie, Beruf und in den Kantonen
Saffa 1928: Korrespondenz, Namenslisten
Ar 17.50.5Anstellungsverträge
Anstellungsverträge: Theater, Kinderland, Hostessen, Pouponnière, Kunsthalle, Männerparadies, Modeschau-Dancing
Ar 17.50.6Baupläne, Abzeichen
Baupläne, Formulare, Abzeichen, Billette
Ar 17.50.7Broschüren I
5 Mappen
Ar 17.50.8Broschüren II
5 Mappen
Ar 17.50.9Sondernummern Zeitschriften
Saffa-Sondernummern von Zeitschriften
Ar 17.50.10Sondernummern und Sonderbeilagen
Saffa- Sondernummern und Sonderbeilagen von Zeitungen, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel
Ar 17.50.11KOFAK I
KOFAK (Kommission für die Förderung der Ausbildung von Köchinnen-Lehrtöchtern: Protokolle 1941-1961, Statuten, Verträge, Jahresberichte 1947-1959
Ar 17.50.12KOFAK II
KOFAK (Kommission für die Förderung der Ausbildung von Köchinnen-Lehrtöchtern: Schulreglemente, Darstellung an der Saffa, Verschiedenes
Ar 17.50.13Referate
Referate über Frauenarbeit: Allgemeines; Hauswirtschaft; Gastgewerbe; kaufmännische Berufe; diverse Berufe
Ar 17.50.14Umfrage über weibliche Angestellte I
Umfrage über weibliche Angestellte in der öffentlichen Verwaltung, ausgeführt von der SAFFA-Studiengruppe "Oeffentliche Verwaltung": Korrespondenz, Antworten der Gemeinden, nach Kantonen geordnet: ZH, BE, LU
Ar 17.50.15Umfrage über weibliche Angestellte II
Umfrage über weibliche Angestellte in der öffentlichen Verwaltung, ausgeführt von der SAFFA-Studiengruppe "Oeffentliche Verwaltung": Antworten der Gemeinden: UR, SZ, OW, NW, GL, ZG, FR, SO, BL, SH, AR, SG, GR, AG, TG, TI
Ar 17.50.16Umfrage über weibliche Angestellte III
Umfrage über weibliche Angestellte in der öffentlichen Verwaltung, ausgeführt von der SAFFA-Studiengruppe "Oeffentliche Verwaltung": Antworten der Gemeinden: VD, VS, NE, GE. Antworten der Kantone und des Bundes.

zum Anfang

Bilddokumente

SOZARCH F_5014ca. 400 digitalisierte Einheiten
Der Bestand umfasst über 400 Fotos und (zum Teil stark verunreinigte) Dias. Sie zeigen die Vorbereitungsarbeiten, den Eröffnungsumzug, die Ausstellungsräume und das Unterhaltungsangebot der SAFFA 1958.
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen