Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 166

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1947-2010

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 2.1 m


Kontext

Abgebende Stelle

G. Kreuzer-Benz, Flüh SO

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Konradin Kreuzer wurde in Zürich geboren und besuchte die Schulen in Zürich und Flawil SG. Nach der Matura studierte er an der ETH, Studienabschluss als Ingenieur Chemiker (1947). Danach Tätigkeit in Finnland in der Holz-, Zellulose- und Papierindustrie; von 1951-1961 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Sandoz-Pharma in Finnland. Ab 1963 selbständige Erwerbstätigkeit, insbesondere als Berater für Klinische Chemie in den Laboratorien diverser Schweizer Spitäler. 1973 Gründung des Forums für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft mit Sitz in Basel und Flüh, ab 1977 Herausgabe der Zeitschrift nux bzw. nux integra. 1977 Mitbegründer der politischen Ortspartei "Freie Wähler Hofstetten-Flüh" und Mitglied des Gemeinderates Hofstetten-Flüh von 1977-1981

Konradin Kreuzer gehört zu den wichtigsten Pionieren der schweizerischen Anti-AKW-Bewegung. Er beschäftigte sich u.a. mit Standort- und Sicherheitsfragen und übte Kritik am damaligen Zivilschutz (Notfallkonzepte, Alarmierung, Störfallszenarien). Zu den weiteren Schwerpunktthemen gehörten der Uranabbau, Blei im Benzin und insbesondere das Fluorthema (Kariesprophylaxe, Trinkwasserfluoridierung, Kochsalzfluoridierung).

Bestandesgeschichte

Der Bestand wurde von G. Kreuzer-Benz vorgeordnet. Bei der Neuverpackung und Ordnung des Nachlassbestandes wurde die vorhandene Struktur in grossen Teilen übernommen.

Übernahmemodalitäten

Der Bestand gelangte am 15.03.2011 als Schenkung ins Schweizerische Sozialarchiv

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Neben Unterlagen zur Person und den eigenen Werken enthält der Nachlassbestand zahlreiche Notizen, Texten, Vortrags- und Redebeiträge von Konradin Kreuzer sowie mehr oder weniger umfangreiche Dossiers zu den Schwerpunktthemen; "Atomkraftwerke", "Fluor", "Blei", "Starkstrom". Vorhanden sind ferner die Akten der "Freie(n) Wähler Hofstetten-Flüh" aus den Jahren 1977-1989 sowie Unterlagen zum Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, zur Zeitschrift "nux" und zum Projekt "Zukunftsrat".

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Mehrfachexemplare, diverse Amtsdruckschriften und ein Teil der vorhandenen Dokumentationsbestände (z.T. schlecht lesbare Kopien wissenschaftlicher Artikel von Dritten, Zeitungsausschnitte, Foliensätze und Aehnliches). Ebenfalls kassiert wurden handschriftliche Notizen von Konradin Kreuzer, sofern deren Inhalt auch in maschinengeschriebener Form vorhanden war.Nicht übernommen wurden die gedruckten Ausgaben der Zeitschrift "nux", die im Schweizerischen Sozialarchiv vollständig vorhanden ist (Signatur: SOZARCH D 4668)

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen vorwiegend in deutscher Sprache; enthält auch englisch- und französischsprachige Dokumente

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 201.130: Dokumentation Anti-AKW-Bewegung
SOZARCH Ar 201.145: Dokumentation Anti-AKW-Bewegung nach Tschernobyl
Karl Lennart Oesch: Finnlands Entscheidungskampf 1944 und seine politischen, wirtschaftlichen und militärischen Folgen [die Übersetzung besorgte Konradin Kreuzer], Frauenfeld 1964; Signatur: SOZARCH 31798

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Ordnung und Verzeichnung durch U. Kälin im April 2011


Aktenserien

zum Anfang

Biographisches

Ar 166.10.1Autobiographisches, Texte über Konradin Kreuzer
1 Mappe, darin:
- Kurzbiographie von G. Kreuzer, 17.01.2011, 1 Blatt
- Curriculum, verfasst von K.K., undat., 2 Seiten
- „Mutig und weitsichtig“, alt NR Hansjürg Weder zum Tod eines Freundes aus der Anti-AKW-Bewegung, WOZ, 25.03.2010
- Kopie der Staatsschutzfiche mit Einträgen für den Zeitraum vom 28.03.1973 bis 10.02.1989, 2 Seiten
- Persönliche Bemerkungen von Konradin Kreuzer (zum Gesuch an CMS vom 13.09.1996), 3 Seiten
Das Dossier enthält auch: Kopie der Statuten des Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, 12.05.1973; Ziele und Arbeitsbereich des Forum, undat. (1973); Rundbrief zum 10-Jahr-Jubiläum des Forums, 08.08.1983, 4 S.; Verzeichnis von Publikationen und Arbeiten des Forums („Auswahl“), Januar 1976, 2 S.; Memo von K. Kreuzer betr. Fluoride und Zahnkarien („Übersicht über einige bisherige Arbeiten von Konradin Kreuzer“), Januar 1973; Fotodokument Trinkwasserfluoridierung (Claudio Marco), undat.; Archiv Konradin Kreuzer: Inhaltsverzeichnis von G. Kreuzer-Benz, undat. (2011)

zum Anfang

Texte

Ar 166.10.2Texte von Konradin Kreuzer, ca. 1970-2002
3 Mappen, darin u.a.:
- Sind uns die hiesigen ausländischen Studenten gleichgültig? Ein Beitrag zum Thema „Ansehen der Schweiz in der Welt“, März 1965
- Bleibt Blei im Benzin? Eine Studie zum Vernehmlassungsverfahren des schweiz. Bundesrates vom Februar 1971 betr. Herabsetzung der Bleizusatz-Höchstgrenzen, 26.03.1971
- Dumme Fragen. Referat, gehalten am Oeffentlichen Podiumsgespräch über Umweltschutz des Landesring, Dornach, 26.05.1971
- Die radioaktive Gefährdung durch das Atomkraftwerk Kaiseraugst, Juli 1971
- Replik auf eine Stellungnahme des Eidgenössischen Amts für Energiewirtschaft auf meine „Tsivoglou-Analyse“, 1972
- Bleibt Blei im Benzin? Zweiter Bericht, 27.10.1972
- Leserbriefe von Konradin Kreuzer inkl. Korrespondenz mit Zeitungsredaktionen (NZZ [Walter Schiesser], National-Zeitung [A. Schaller], 1972-1974
- Vorschläge für eine eidg. Verfassungs-Initiative in Sachen Atomkraftwerke (Fridolin Forster, Konradin Kreuzer), 21.01.1974
- Was heisst Verfügbarkeit? Wieviel produzieren Beznau I und II! Die Produktivität heutiger Atomkraftwerke nimmt vorschnell ab, 24.11.1974
- Brennstoffkreislauf, Energiepolitik in Bund und Ländern (Arbeitsgruppe 6), Bad Boll, 01.-04-05.1975
-Schutz der Bevölkerung bei schweren Reaktor-Unfällen. Eine Replik auf Empfehlungen der Eidg. Kommission zur Überwachung der Radioaktivität (KUeR), undat. (Mitte Januar 1976)
- Kann die Bevölkerung bei einem schweren Unfall in einem Atomkraftwerk wirksam geschützt werden? (gemeinsam verfasst mit G. Kreuzer-Benz), 1976
- Radioaktive Abfälle: Hokus Pokus Verschwindibus. Eine Dokumentation über die Problematik der Endlagerung radioaktiver Abfälle in der Schweiz, hrsg. vom Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft [verfasst von K. Kreuzer], November 1976
- Einleitende Bemerkungen an der öffentlichen Veranstaltung der Themagruppe 8, „Belastungen aus Reaktorbetrieb und Brennstoffzyklus“ in Leoben/Steiermark (Montanuniversität) am 17. Februar 1977 im Rahmen der vom österreichischen Bundeskanzler veranlassten Informationskampagne Kernenergie 1976/77
- Diskussion Atomenergie: Gösgen ist nicht ‚gelaufen‘, 27.05.1977
- Windscale Inquiry. Proof of evidence, 09.10.1977
- Radioactive Waste Disposal [The Salzburg Conference for a non-nuclear future, 1977], 06.04.1977
- Das Atomkraftwerk Gösgen darf nicht betrieben werden! Offener Brief an den Vorsteher des Eidg. Justiz- und Polizeidepartementes [BR K. Furgler], 03.01.1979, 14 S.
- Ein (kleinerer) Unfall im Atomkraftwerk Gösgen und Standort-Kriterien, 08.01.1979
- Lucens: Unfall im Atomkraftwerk vor 10 Jahren, 17.01.1979
- Kritische Bemerkungen zum Konzept der Notfallplanung im Kanton Aarau, 07.04.1979
- Ursachen, Verlauf und Auswirkungen eines Reaktorunfalls an der Dreiländerecke (Pressekonferenz Basel, 08.05.1979)
- Civil defence in the event of nuclear war, Hamburg Congress „Ärzte warnen vor dem Atomkrieg“, 19./20. September 1981
- Ein kritisches Wort zum Zivilschutz aus der Schweiz zur heutigen Anhörung über Schutzräume in München, durchgeführt vom Münchner Stadtrat, 06.12.1984
- Zivilschutz im Katastropheneinsatz, Ende April 1985
- Eine Wohngemeinde entstrahlen, z.B. Hofstetten-Flüh. Was heisst das? Oktober 1986
- Was tun bei einem AKW-Alarm in der Schweiz? [Fliehen?] Vortrag von K. Kreuzer an einer Veranstaltung der UDEO vom 26.11.1987 in Luzern
- Fluor und Fluoride aus biochemischer statt aus zahnärztlicher Sicht. Vortrag an der Fluor-Tagung vom 01.12.1989 im Bernoullianum in Basel
- Gedanken zum Block Schweiz, 5. ÖGUT, 28.-31.10.1990 in Gmunden am Traunsee
- Befunde, Widersprüche und Fragen zum Thema Fluoride, 07.11.1992
- Zur Korrosion im KKW Leibstadt, 16.07.1997
- Jod und Fluor, 15.10.2002
Undatierte Texte:
- Kernenergie: Sicher, Sauber, Unentbehrlich, Unerschöpflich [Broschüre der Schweizerischen Vereinigung für Atomenergie; die Broschüre wurde in einer Auflage von weit über 800‘000 Exemplaren in der ganzen Schweiz verteilt, insbesondere auch an vielen Schulen. Das Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft kommentierte die Aussagen und klebte ihre Kommentare in die Originalbroschüren ein. Das Forum verteilte Hunderte dieser kommentierten und „korrigierten“ SVA-Broschüren]
- Switzerland – Current status of the anti-nuclear movements, undat., 3 Seiten
- Die Folgen eines (kleineren) Unfalls im Atomkraftwerk Gösge4n und die Standort-Kriterien für den Bau von Atomkraftwerken, undat. (um 1979)
- Manuskript „Goesgen – Schutzmassnahmen u.a.
- Arbeitsgruppe: „Dumme Fragen“ an Experten stellen, undat. (ca. 1985)
- Wenn das AKW Gösgen Alarm gibt…, undat. (um 1981)
- Zweifel am Zwischenlager-Projekt Würenlingen, undat. (um 1991)
Ar 166.10.3Vorträge, öffentliche Auftritte: ca. 1974-1984
3 Mappen, darin u.a.:
- Energiesymposium Rüschlikon, Arbeitsgemeinschaft Umwelt, 02.-04.12.1971
- Energie-Probleme, Lions-Club Sursee, 03.10.1975
- Problematik der Kernkraftwerke, Liberale Partei des Kantons Luzern, 10. 09.1975
- Kernkraftwerke: Fragen zur Sicherheit der Bevölkerung, kontradiktorisches Gespräch, Stein AG, 23.06.1976
- „Gefahren und Emissionen der Wiederaufbereitungsanlagen“ , Problem des Atom-Mülls, Pressekonferenz, Bern, 18.09.1976
- Telearena „Atomkraftwerke“, 02.02.1977
- Energie-Kernkraftwerke-Alternativen, HWV Luzern, 21.06.1977
-Non-Nuclear Future, Basel, Juni 1977
- Atommüll und Atommülldeponien, Verein Graben Fest, 28./29.01.1978
- Widerstand – Schlagwort oder Notwendigkeit? Literargymnasium Zürichberg, 21.03.1978
- Atommüll: Entsorgung oder Sorgen ohne Ende? Volkshochschule Wyhler Wald, 30.03.1978
- Atomenergie und Arbeitsplätze, Podiumsgespräch, Gewerkschaft Bau und Holz Sektion Solothurn, 09.06.1978
- Kernenergie, Podiumsgespräch, Reformierte Kirchgemeinde Derendingen, 13.11.1978
- Atomkraftwerke, Schwimmbad Trogen, 15.11.1978
- Kernenergie, Gymnasium am Kohlenberg Basel, 08.12.1978
- Atom-Initiative: Ja oder Nein? Burg (FDP Burg, SP Burg), 15.01.1979
- Atomschutz-Initiative: Ja oder Nein? Russikon (AKW-Gegner, FDP, SP, SVP), 19.01.1979
- Atominitiative, Podiumsgespräch, Volkshaus Solothurn, 22.01.1979
- Atomschutz-Initiative, kontradiktorische Veranstaltung, Aula Gewerbeschule Chur (SBN, Naturfreunde, Überparteiliche Bewegung gegen Atomanlagen GR, Verein für Volksgesundheit Sektion Chur, WWF Sektion GR), 01.02.1979
- Atomenergie und Atomkraftwerke, Podiumsgespräch, Gymnasium Bäumlihof, 05.02.1979
- Atomschutz-Initiative, Verein für Volksgesundheit Sursee, 07.02.1979
- Radio DRS: Können radioaktive Abfälle schadlos beseitigt und gelagert werden? 08.02.1979
- Nagra, Gemeindeversammlung Hägendorf, 03.03.1980
- Sind wir für den Ernstfall gerüstet? Informationsabend, Biberist (Vereinigung für Atomschutz und Alternativenergien), 24.03.1980
- Atomkatastrophe in Fessenheim. Evakuieren oder beten? Podiumsdiskussion, 09.05.1980
- Atomenergie ja oder nein? Diskussion, Lüterkofen (FDP Bezirk Bucheggberg), 16.04.1980
- Die Lebenden werden die Toten beneiden, Freiburg i.Br. (Freiburger Initiative von Beschäftigten im Gesundheitswesen), 05.02.1982
- Zivilschutz: Flucht vor der Wirklichkeit, Schwenningen D (Komitee Frieden schaffen ohne Waffen), 15.03.1982
- Was machen Sie, wenn das Atomkraftwerk Gösgen Alarm gibt? Langenthal (Gewaltfreie Aktion Graben), 27.05.1982
- Atomares Endlager Chall? Podiumsgespräch, Kleinlützel (FDP Kleinlützel), 11.06.1982
-Zivilschutz und Sanitätsdienst in einem Atomkrieg in Europa: Überlebenschancen? Murg (Samariterverein), 29.10.1982
- Öffentliches Hearing zur geplanten Wiederaufbereitungsanlage im Raum Schwandorf, Schwandorf (Oberpfalz), 25.02.1983
- Atom- und Energieinitiative und unsere Sicherheit, Podiumsgespräch, Döttingen (SP Zurzach), 03.09.1984
- Friedensbewegung und Zivilschutz, Podiumsgespräch, Maur, 04.09.1984
Ar 166.10.4Tagungen
1 Mappe, darin:
- "Allgemeine Strahlenbelastung des modernen Menschen", Informationstagung der Schweizerischen Vereinigung für Atomenergie, Zürich-Oerlikon, 23.03.1973
- "Experten und Laien im Gespräch", 26.05.1986
- "Die Wirkung niedriger Strahlendosen auf den Menschen", Symposium, 26.-27.02.1988, Münster D
- "Niedrigdosisstrahlung und Gesundheit: medizinische, rechtliche und technische Aspekte mit dem Schwerpunkt Radon", 01.-03.11.1989, Birkenfeld D
- "100 Jahre Röntgen: Medizinische Strahlenbelastung - Bewertung des Risikos", 28.04.-01.05.1995, Berlin
Ar 166.10.5Schutzraum: Hörspiel SWF (Südwestfunk), 1982-1983
1 Mappen, darin: Projektbeschreibung Korrespondenz SWF, 1983; Korrespondenz Klaus Armbruster [Armbruster lieferte den Projektbeschrieb des Dokumentarspiels]

zum Anfang

Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft

Ar 166.11.1Akten, ca. 1970-2003
4 Mappen, darin: Korrespondenz, Notizen, Briefentwürfe, maschinenschriftliche Kommentare, Polemiken, Rundschreiben, Zeitungsausschnitte; enthält auch:
- Friedliche Verwendung von Atomenergie, Nutzanwendung von ionisierender Strahlung, radioaktive Gefahren. Auszüge und Kommentare, zusammengestellt von Konradin Kreuzer, Juli/August 1970, Typoskript, 15 Seiten
Ar 166.11.2Rede- und Diskussionsbeiträge, Leserbriefe, Diverses: ca. 1969-1983
2 Mappen, darin u.a.:
- Kernenergie: unsicher, unsauber, entbehrlich, erschöpflich. Das Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft kommentiert, undat. Typoskript, 4 Seiten
- Korrespondenz mit Redaktionen (National-Zeitung [O. Reck], Die Weltwoche, Republikaner [James Schwarzenbach], Basler Nachrichten [R. Messerli], Tages-Anzeiger [Hans Tschäni]), 1971-1972; Korrespondenz mit Privatpersonen und Organisationen [Rheinaubund, Arthur Uehlinger]
- Kernkraftwerke und Radioaktivität, Kritische Betrachtungen zur Informationstagung über die Sicherheit von Kernkraftwerken und die Probleme der Radioaktivität der Schweizerischen Vereinigung für Atomenergie in Bern, 04.-06.11.1970
- Kernkraftwerke und Radioaktivität, Referat, gehalten an der Pressekonferenz des Nordwestschweizer Aktionskomitees gegen das Atomkraftwerk Kaiseraugst, 31.03.1971, Olten
- Risiken der Kernkraftwerke und der radioaktiven Abfälle. Betrachtungen aus "der Sicht des Kernkraftwerkgegners" zu Informationstagung für Behördemitglieder der Aemter Wangen und Aarwangen, veranstaltet vom Bernischen Aktionskomitee für eine gesicherte Energieversorgung, 12.02.1977, Herzogenbuchsee, Typoskript, 4 Seiten
- Ursachen, Verlauf und Auswirkungen eines Reaktorunfalls an der Dreiländerecke, Referat anlässlich der Pressekonferenz vom 08.05.1979 in Basel, Typoskript, 9 Seiten
-
-
Ar 166.11.3Zuschriften betr. nux, ca. 1977-1998
2 Mappen:
- Mappe 1: Ausländische Korrespondenz betr. nux, ca. 1977-1985: Skandinavien (Leonardo Carena SF, Philip Hildén SF, Eng-Leong Foo S, Roar Kloster N, Harald Wergeland N), Osteuropa (Davor Brkic Y, Erik Vajda H [Hungarian Central Technical Library and Documentation Centre]), Oesterreich (Georg Breuer, Bürgerinitiative gegen Atomgefahren Wien, Heinz Hattinger, Willi Just, Josef Kramer, Albin Krenn, Erich Plettenbacher, Stefan Rohlfing, Heinz Stockinger [Plattform gegen WAA Wackersdorf], Eduard Zeindlhofer, Hans Zuppinger), Italien (Gianguido Piani, Giorgio Nebbia, Emilio Merlo Pich, Ermete Realacci, Paolo Predieri), Spanien (Miguel Gregorkiewitz), Frankreich (Constant Blum, Paul Dietrich, Michael Grupp, F.-J. Herr, Willi Just, Pierre Morin, Yolande Rouzaut), Luxemburg (Fernand Schmidt), Niederlande (J. Möller, Klarissa Nienhuys), Grossbritannien (Robert Blackith, Christian Kunz, Edward Goldsmith, Judith Perera, Peter Taylor), Irland (Petra Kelly)
- Mappe 2: Zuschriften (v.a. aus der Schweiz), ca. 1980-1998 (enthält u.a. Briefe von Ulrich Bremi, Peter Hug, Adolf Ogi, G.-A. Chevallaz, Otto Stich, Arnold Koller, Florianne Koechlin, SBB Bahnhofinspektion Olten (Unfall-Warnung, Alarmierung KKW Gösgen) 1980, H.G. Otto
Ar 166.11.4Projekt Zukunftsrat: Akten 1993-2006
1 Schachtel, darin:
- Das Modell von Flüh: Akten 1993-1995 (Tagungsunterlagen, Konzeptpapiere, Zeitungsausschnitte, Diverses)
- Das Modell von Flüh. Ein Zukunftsrat als Dritte Parlamentskammer, hrsg. vom Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, 1996
- Akten der Stiftung Zukunftsrat: Protokoll der konstituierenden Versammlung des Stiftungsrates vom 08./09.08.1997; Kopie der Stiftungsurkunde vom 12.-09.1997; Gründungsakten 1995-1997; Protokolle der Stiftungsratssitzungen, 1999-2003; Pressemitteilungen und Rundschreiben; Tagungsunterlagen; Unterlagen betr. Aktivitäten in Gemeinden und Kantonen; Adresslisten1993-1996; Zeitungsausschnitte; Korrespondenz
-Weiterarbeiten am Zukunftsrat, Das Bulletin der Stiftung Zukunftsrat, Nr. 1 (Herbst 97)-Nr. 33/36 (2006)
- Weiterdenken am Konzept zukunftsrat. Ein aktueller Einblick in die laufenden Erörterungen zum Konzept Zukunftsrat, März 1998 (= Band 1 der Schriftenreihe der Stiftung Zukunftsrat)
-zukunftsräte einpflanzen. Eine Dokumentation zu den ersten Zukunftsrat-Projekten der Stiftung Zukunftsrat in Gemeinden, Schulen, Städten, Jugendparlamenten und Kantonen, Februar 1998 (= Band 2 der Schriftenreihe der Stiftung Zukunftsrat)
- Projektvorschlag EXPO 2001: „Zukunftsrat 2001“, ein Prozess- und Strukturprojekt für die Arteplage in Biel, September 1997 (= Band 3 der Schriftenreihe der Stiftung Zukunftsrat)

zum Anfang

Trinkwasserfluoridierung

Ar 166.12.1Akten, ca. 1957-2005
4 Mappen, darin:
- (Protokoll-)Notizen u. Textbeiträge von Konradin Kreuzer, u.a.: Kritische Betrachtungen zur Arbeit aus der Basler Schulzahnklinik von M. Gutherz: Sozialmedizinische Aspekte der Trinkwasserfluoridierung, 1967; Notizen zur Radiosendung „Fluor und die Zähne“ vom 05.10.1072Kritik am „wissenschaftlichen Fundament der Trinkwasserfluoridierung in Basel, 1976
- Unterlagen betr. Anfragen und Vorstössen im Grossen Rat des Kantons Basel-Stadt, ca. 1975-1979
- Korrespondenz, u.a. mit: Rudolf Ziegelbecker, Graz sowie mit diversen Zeitschriften- und Zeitungsredaktionen (der schweizerische Beobachter 1976 [W. Wagner])
- Drucksachen: P. Kovalik et A.-J. Held: Influence du fluor sur la résistance de l’émail dentaire, 1947; F. Driak: A Contribution to the Aetiology and Pathology of Dental Caries, 1956; F. Rozeik: Über das Fluor bei der Kariesprophylaxe unter Berücksichtigung der Toxizitätsfrage, 1961; W. Holzinger: Methoden der Kariesbekämpfung mit Fluor, 1963; Th. Hürny: Fluorprophylaxe - Rückblick und Ausblick, 1967; H.-J. Gülzow et al.: Kariesbefall und Kariesfrequenz bei 7-15jährigen Basler Schuldkindern im Jahre 1967 nach 5jähriger Trinkwasserfluoridierung, 1968; Rudolf Ziegelbecker: Betrachtungen zur Fluoridierung, insbesondere in Basel und Grand Rapids (USA), 1971; Rudolf Ziegelbecker: Falsche Prämissen der Kariesprophylaxe, 1971; Th. Marthaler: Bemerkungen zu dem Beitrag „Falsche Prämissen der Fluorkariesprophylaxe“ von R. Ziegelbecker, 1971; Th. Marthaler: Unverträglichkeit von Ziegelbeckers „Gesetzmässigkeiten im Verlauf der Zahnkaries“ mit der Wirklichkeit, 1971; L. Mrklas: Beitrag zur Diskussion über den Artikel „Gesetzmässigkeiten im Verlauf der Zahnkaries“ von R. Ziegelbecker, 1971; M. Gutherz: Offener Brief an Konradin Kreuzer, 1971; Konradin Kreuzer: Replik auf den Offenen Brief von Dr. M. Gutherz, 1971
- Trinkwasserfluoridierung in Kantonen und Gemeinden: Allschwil, ca. 1976-1979; Kanton Schwyz, 1986; Kanton Zürich, 1974-1986; Kanton Luzern, 1972; Kanton Bern, 1967 u. 1987
- Dossier Fluor im Kochsalz, ca. 1967-2005
Ar 166.12.2Akten, ca. 1969-2003
3 Mappen, darin:
- Dossier „TWF Basel“, ca. 1973-2003; darin u.a.: Gutachten in Sachen Trinkwasserfluoridierung, 21.04.1976, mit Beilagen und Korrespondenz (Advokatur Andreas Gerwig, Martin Schubarth), diverse Stellungnahmen und Amtsdruckschriften, Statement von Rudolf Ziegelbecker, Graz, über die Vor- und Nachteil der Trinkwasserfluoridierung aus Anlass des Hearing der Gesundheitskommission (des Grossen Rats des Kantons Basel-Stadt) zum Thema Trinkwasserfluoridierung am 23. September 1998
- Notizen und Aufzeichnungen von K. Kreuzer zu den Radio-Sendungen vom 24.02.1969, 06.09.1972, 29.04.1983
- Drucksachen zum Thema „Fluorbelastungen aus Aluminiumwerken“, ca. 1972-1992
- Dossier „Fluor-Emissionen aus Ziegeleien“ (Allschwil), ca. 1973-1980
- Trinkwasserfluoridierung in Genf, Akten 1971-1982
- Trinkwasserfluoridierung in Luzern, Akten 1971-1972; enthält u.a. Korrespondenz mit dem Verein für Volksgesundheit Luzern sowie mit dem Luzerner Komitee gegen den Fluor-Zwang
- Abgabe von Fluor-Tabletten in den Schulen von Winterthur (1974-1975); Fluoridierung in Flawil SG (1990)
Ar 166.12.3Korrespondenz, ca. 1968-1982
2 Mappen. Darin: Briefwechsel mit Prof. L.J. Baume (Genève), W. Belart (Köniz), Kurt F. von Sury (Basel), T.L. Vischer (Genève), U. Rheinwald (Calw D), W. und H. Schöhl (Darmstadt D), K.-H. Wagner (Giessen D), Ernst Saurer (Ostermundigen); Unterlagen von und über Theo Hürny, Bruno Regolati (Zürich, Etat actuel de l’usage prophylactique du fluor, 1972), Charles Leimgruber (Bern; Zahn, Zahnkaries und Fluor, 1966)
Enthält auch: Unterlagen von und über Theo Hürny, Bruno Regolati (Zürich, Etat actuel de l’usage prophylactique du fluor, 1972), Charles Leimgruber (Bern; Zahn, Zahnkaries und Fluor, 1966)
Ar 166.12.4Korrespondenz, ca. 1983-2002
1 Mappe. Darin u.a.: Briefwechsel mit Rudolf Ziegelbecker (Graz A), Ernst Saurer (Ostermundigen), H. Knieriemen (Aarau), Urs P. Gasche (Gockhausen), Petra Kühne (Frankfurt a.M.), D. Braunschweig-Pauli
Ar 166.12.5Akten, ca. 1969-2003
4 Mappen:
- Propaganda, Polemik, prominente Gegner: Adolf Roos (Basel; Unsere Brotversorgung, Rückblicke und Ausblicke, 1928; Das Kariesproblem in der Nachkriegszeit, 1952; Der Status praesens der Zahnkaries in der Schweiz, 1954), M. Gutherz (Basel) 1970-1972, T.M. Marthaler (Zürich) 1969-1989, Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (Alfred Pletscher) 1989; Medien, ca. 1972-1980
- nux und TWF: nux-Inhalte betr. Fluor, 1983-1998 [nux-Nummern: 30, 31, 27/38, 39, 40/41, 48, 49, 50]
- Fluor: Das Baseler Wunder, ca. 1976-1978 [bezieht sich auf Aussagen Basler Zahnärzte, wonach die Trinkwasser-Fluoridierung bemerkenswerte Resultate hervorgebracht habe („50 Prozent weniger Karies“) und auf die Rezeption dieser Neuigkeiten im benachbarten Ausland]
- Trinkwasserfluoridierung in Lörrach D, 1984, und in Basel, ca. 1988-2003
- Studien BAG, 1986 [Gutachten Natriumfluorid, erstellt durch das Schweizerische Toxikologische Informationszentrum]

zum Anfang

Atomkraftwerke, radioaktive Strahlung

Ar 166.13.1Tsivoglou-Bericht 1970 und Folgeakten (1970-1976)
1 Mappe, darin u.a.:
- Studie von E.C. Tsivoglou, June 4, 1970 [Control of Radioactive Pollution at Kaiseraugst, Switzerland, fot the Pollution Control Agency of Basle-Country], mit Übersetzung einzelner Abschnitte
- Drucksachen: K. Kreuzer: Die radioaktive Gefährdung durch das Atomkraftwerk Kaiseraugst, Eine Analyse des Gutachtens von Prof. E.C. Tsivoglou: Control of Radioactive Pollution at Kaiseraugst, June 4, 1970, Juli 1971; K. Kreuzer: Replik auf eine Stellungnahme des Eidg. Amts für Energiewirtschaft auf meine "Tsivoglou-Analyse" 1972
- Entwürfe, Notizen und Beschwerden von K. Kreuzer, 1971-1976; Zeitungsausschnitte, Protokollauszüge
Ar 166.13.2Radioaktive Strahlung, ca. 1970-1993
3 Mappen, darin u.a.:
- (Gesprächs-)Notizen, Briefentwürfe, Zeitungsausschnitte, Korrespondenz (G. Wagner, A. Zuppinger, Gemeindekanzlei Full-Reuenthal, Heinrich Villiger
- Unterlagen betr. - Kernenergie-Gesetz (1985) und betr. Strahlenschutz-Verordnung (1984-1993) bzw. Strahlenschutzgesetz (1991)
- Dossier "Untertagspeicher", 1975-1976; Dossier "Hormesis" (Hormetische Wirkung der Radioaktivität), ca. 1979-1986; Dossier "Radioaktivität in Pflanzen", 1986-1987
- Studien von E.J. Sternglass und J.M. Gould, ca. 1984-1987
- Referendum gegen den Kaiseraugst-Verzicht von André Bronimann, 1989
- Betriebsbewilligung KKW Leibstadt, 1981
- K. Kreuzer: Kernkraftwerke und Radioaktivität, Referat (modif.), gehalten an der Pressekonferenz des Nordwestschweizer Aktionskomitees gegen das Atomkraftwerk Kaiseraugst, 31.03.1971, Olten; Gutachten von Dr. W.A. Smit in das Beschwerdeverfahren gegen das Kernkraftwerk Gösgen-Däniken, 19.02.1980 ("Katastrophenschutz")
Ar 166.13.3Radioaktive Strahlung und Atomkraftwerke, ca.
3 Mappen, darin u.a.:
- Unterlagen zur Ausstellung "Verstrahlte Land(wirt)schaft: Kann man sie entstrahlen/dekontaminieren?", gestaltet vom Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, Pforzheim D, 24.04.-13.05.1985 [Die Ausstellung wurde später auch in Lörrach, Nürtingen und Waldshut gezeigt.]
- Dossier "Lucens", ca. 1969-1979
- Dokumentation "Strahlenschutz AKW", ca. 1972-1992
- Strahlenbelastung und Personal: Notizen, Zeitungsausschnitte, Korrespondenz; ca. 1970-1975
- Notizen zur Sicherheit von Kernreaktoren: Studie Forbes/Ford/Kendall/Mackenzie, 1971; Studie Daniel F. Ford u. Henry W. Kendall, 1973; Rasmussen-Bericht, 1977;
- Dossiers "Störfälle" (1974-1978), "Restrisiko" (1981)
Ar 166.13.4Kaiseraugst: Akten 1969-2000
2 Mappen, darin u.a.:
- Zeitungsausschnitte 1969
- Unterlagen des Nordwestschweizer Aktionskomitees gegen das Atomkraftwerk Kaiseraugst, 1971
- Memorandum zur Rechtslage betreffend das Atomkraftwerk Kaiseraugst (Advokatur A. Gerwig/M. Schubarth), 22.05.1975
- Bericht über die Expertengespräche "Sicherheit" vom 18. u. 21.09.1975 von K. Kreuzer und (Gesprächs-)Notizen
- Chronologie der AKW-Politik um Kaiseraugst, Rückblick 1998 von Hans Schneider-Lübke, Zeiningen, 77 Seiten
- "Kaiseraugst 25 Jahre nachhaltig besetzt": Flugblatt; "Energie Express", Nr. 46, März 2000, Jubiläumsausgabe 25 Jahre Besetzung Kaiseraugst
Ar 166.13.5Kaiseraugst: Akten der Verhandlungsdelegation 1975-1983
3 Mappen und ein Buch, darin:
- Notizen, Vorschläge, Argumentarien der Verhandlungsdelegation Kaiseraugst (Nordwestschweizer Aktionskomitee gegen Atomkraftwerke, Gewaltfreie Aktion Kaiseraugst), Korrespondenz, Stellungnahmen von Bundesbehörden, Erklärungen, Pressemitteilungen, Flugblätter, Rundbriefe, Verschiedenes
- Verhandlungsprotokolle: 04.07.1975, 64 S.; 18.11.1975, 33 S.; 29.04.1981, 24 S.
- Expertengespräche zur Frage der Atomkraftwerke in der Region Basel. Ein Bericht der Verhandlungsdelegation, Oktober 1975
Ar 166.13.6AKW Gösgen: Dokumentensammlung, 1978-1979
3 Mappen, darin:
- Stellungnahmen: KSA zur Beschwerden gegen die Inbetriebnahme- und Betriebsbewilligung für das KKW Gösgen, 24.01.1979 und betr. Beschwerde UeBA/Wahl/Moll, 18.01.1979
- Stellungnahme Chabloz zur Beschwerde des Anwalts M. Pestalozzi ("Gefährdung durch militärische Einwirkungen"), 15.01.1979
- Vernehmlassung KKG, 20.12.1978
- Stellungnahme KKG, 31.05.1978, zu Einwendungen gegen das Gesuch um Inbetriebnahme des Kernkraftwerkes Gösgen
- Rekurs A. Kunz/M. Pestalozzi gegen das "Urteil" des Gerichtsstatthalters von Olten-Gösgen vom 16.12.1978, 22.01.1979
- Verhandlungsprotokoll Gerichtsstatthalter Olten-Gösgen, 16.12.1978
- Verwaltungsbeschwerde bzw. evtl. Aufsichtsbeschwerde von M. Pestalozzi gegen die Verfügungen des Eidg. Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartementes vom 29.09.1978 betr. Inbetriebnahme- und Betriebsbewilligung für das Atomkraftwerk Gösgen-Däniken und betr. Nichtanerkennung der Parteistellung im Bewilligungsverfahren für Herrn André Masson, 31.10.1978
- Beschwerde des Einwohnergemeinderates der Gemeinde Niedergösgen betr. Verfügung EVD 29.09.1978
- Verfügung EVD betr. Bewilligung für die Inbetriebnahme und den Betrieb für das Leichtwasserkraftwerk am Standort Gösgen, 29.09.1978
- Einsprache A. Masson (unvollständig)
- Einsprache A. Heierli u.a. gegen das Gesuch der Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG um Inbetriebnahme und Betrieb des Atomkraftwerks Gösgen-Däniken, 07.04.1978
- Handnotizen K. Kreuzer, 09.03.1978
Ar 166.13.7AKW Gösgen: Beschwerden, Hearings; 1979-1981
3 Mappen, darin:
- K. Kreuzer: Ausführungen zum Thema VII Katastrophenschutz in den Hearings zu den Beschwerden gegen die Betriebsbewilligung für das KKW Gösgen-Däniken vor dem Bundesamt für Justiz am 19.02.1980 (mit Beilagen)
- Stellungnahme der Beschwerdeführer H. Allemann u. Kons., Ueberparteiliche Bewegung gegen Atomkraftwerke Bern, A. Masson und H. Spielmann (M. Pestalozzi), 14.12.1979
- Beschwerdeentscheid EJPD, 04.07.1979
- KSA: Stellungnahme zu den Replik-Ergänzungen zu den Beschwerden gegen die Inbetriebnahme- und Betriebsbewilligung für das Kernkraftwerk Gösgen-Däniken, 03.10.1979
- Korrespondenz, Aktennotizen, Zeitungsausschnitte
- Beschwerden gegen die Inbetriebnahme- und Betriebsbewilligung für das AKW Gösgen: Stellungnahme der Beschwerdeführer zum Beweisergebnis und Anträge, 02.06.1980
- Offener Brief von K. Kreuzer an BR Leon Schlumpf betr. Katastrophenschutz (nux, Nr. 2, März 1980)
- Notizen von K. Kreuzer für das Gösgen-Hearing "Katastrophenschutz" vom 22./23.01.1980, 19.02.1980 ("Berstschutz"); Unterlagen betr. Expertenauftrag (Intervention RR Wyss, SO)
Ar 166.13.8AKW Leibstadt: Akten 1978-1979
2 Mappen, darin:
- Protokolle der Verhandlungen vom '04.-07.04.1978 und 24.-26.05.1978 betr. Beschwerden gegen die Baubewilligung für das Kernkraftwerk Leibstadt
- Unterlagen betr. Beschwerden gegen Baubewilligung: Eingaben bei der Eidg. Justizabteilung, Zeitungsausschnitte, Korrespondenz (Peter Niklaus, Andreas Gerwig, Bernhard Kuhn), einzelne Protokolle, Pressemitteilungen
Ar 166.13.9AKW Graben: Gutachten 1980
Gutachterliche Stellungnahme zum geplanten AKW Graben, Mai 1980, 103 S. (R. Bühler, M. Buser, U. Kasser, L. Keller, K. Kreuzer, R. Schleicher, J. Thudium)
Enthält auch: Einsprache gegen das Gesuch der Kernkraftwerk Graben AG zur Erteilung der nuklearen Baubewilligung, 26.04.1980 [Einsprecher: Gewaltfreie Aktion Graben, Fritz Blindenbacher, André Masson]
Ar 166.13.10Eidg. Initiative zur Sicherung der Volksrechte beim Bau und Betrieb von Atomkraftwerken (sog. Atomschutzinitiative): Akten 1974-1975
1 Mappe, darin:
Initiativtext und -entwürfe, Rundschreiben (Nordwestschweizer Aktionskomitee gegen Atomkraftwerke, Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung des Atomkraftwerk-Initiativtextes), Korrespondenz (Theo Ginsburg, Gabriel Wiener, Valentin Oehen, Max Thürkauf, Comité de coordination contre Verbois nucléaire, F. Forster, Hansjürg Weder, P.-L- Pouly, Kurt Pfau, Ernst Zweifel, Adolf Gasser), (Gesprächs-)Notizen, Verschiedenes

zum Anfang

Lagerung radioaktiver Abfälle

Ar 166.13.12Diverse Standorte, 1980-1988
1 Mappe, darin:
- Standortsuche, 1981-1983
- Probebohrungen Hägendorf, 1980 [enthält: Unterlagen KOGRA, überparteiliches Komitee gegen Endlager radioaktiver Abfälle in Hägendorf und Region]
- Standort Weiach, 1982-1983 [enthält: Unterlagen der WAG, Weiacher Aktions Gruppe; Verfügung und Einspracheentscheid des Schweizerischen Bundesrates]
- Standort Piz Pian Grand GR, 1982-1983 [enthält: Unterlagen der G.P.G., Gruppo Pian Grand; eco Energia Ambiente Società, Trimestriale del Movimento AntiAtomico Ticinese M.A.A.T., Nr. 1, Dicembre 1982]
- Standort Limperg/Rothenfluh AG/BL, 1982
- Standort Bauen UR, 1982-1984 [enthält: Unterlagen der Urner AKW-Gegner; Informationsblatt der Bürgerinitiative Hiä Niä, Nr. 1, Juni 1983]
- Standort Chall BE/SO, 1982-1984 [enthält: Unterlagen "Hütet euch am Chall", Verein zur Verhinderung von Sondierbohrungen und der Lagerung radioaktiver Abfälle am Chall]
- Standort Siblingen Klettgau, 1988 [enthält: Unterlagen der AGA Klettgau, Arbeitsgemeinschaft gegen Atommülldeponie im Klettgau]
Ar 166.13.13Standort Wellenberg: Akten 1987-2002
3 Mappen, darin:
- Unterlagen der Arbeitsgruppe kritisches Wolfenschiessen, ca. 1987-1988
- Unterlagen Komitee für eine Mitsprache des Nidwaldnervolkes bei Atomanlagen, ca. 1993-1998: Einsprachen, Vernehmlassungen, Zeitungsausschnitte, Rundbrief Juni 1/1994, Verschiedenes
- Schweizerische Energie-Stiftung SES: Energie + Umwelt, Nr. 1, Februar 1994 ["Hütet euch am Wellenberg. 500 Jahre Strahlengefahr"]; Energie + Umwelt, Nr. 2, Juni 1995 ["Entscheidung am Wellenberg"]
- Der Wellenberg: Ein Stück Heimat, hrsg. vom Abstimmungskomitee Stop Wellenberg, 1995
- Chronik Wellenberg 1934 bis Juni 1996, Arbeitsgruppe kritisches Wolfenschiessen, 22. Juni 1996, 48 Seiten
- Diverse Akten, ca. 1996-2002: Korrespondenz (u.a.: BR Moritz Leuenberger, 13.04.2000), Essais von Carlo Zanon (1996, 2002), Kleinplakat, Kleber (ATOMLEERPFAD, Aktion Free Welli...), Zeitungsausschnitte
- Lukas Huber: Das Endlager für schwach- und mittelaktive Abfälle. Ein Versuch, den Energie-Aufwand beim Bau, Betrieb und Verschluss, darzustellen, Gymnasium St. Klemens, Ebikon, April 1994
Ar 166.13.14Zwischenlager: Akten 1977-1993
1 Mappe, darin:
- Notizen von K. Kreuzer, Korrespondenz, Flugblätter, Zeitungsausschnitte
Ar 166.13.15Radioaktive Abfälle: Hütekonzept; Akten 1990-1993
1 Mappe, darin:
- Konradin Kreuzer: Ein Hüte-Konzept für die radioaktiven Abfälle, erste Fassung, 17.06.1991
- Korrespondenz (u.a.: Nagra, H. Issler; Thea Bauriedl, Institut für Psychologie und Friedensforschung in München), diverse Gesprächsaufzeichnungen und Protokolle, Akten zum Seminar der Nagra vom 23.-24.06.1993 über das Hüte-Konzept in Baden AG

zum Anfang

Zivilschutz, Katastrophenschutz

Ar 166.14.1Akten betr. Zivilschutz, 1976-1987
2 Mappen, darin u.a.:
- Dossier Willi Ritschard, 1976-1978: Referate von W. Ritschard; Korrespondenz; Offener Brief der Gewaltfreien Aktion Kaiseraugst an W. Ritschard, 23.12.1977; Zeitungsausschnitte
- Unterlagen UeBA Solothurn/Aargau (Überparteiliche Bewegung gegen Atomkraftwerke SO/AG), 1978: Pressekonferenz vom 20.09.1978, Flugblätter, Notizen
- Dossier Alarmierung, ca. 1978-1981: Notizen, Korrespondenz, Leserbriefe, Drucksachen
- Unterlagen Bundesamt für Zivilschutz, ca. 1978-1985: Korrespondenz, Drucksachen
- Kommerzielle Angebote für die Ausrüstung von Zivilschutzräumen, ca. 1980-1987
- Zivilschutz-Organisation in Kantonen (GE, 1981-1982; BS, 1980-1985)
- Unterlagen zum Seminar "Zivilschutz in der Schweiz", 17.11.1984, organisiert von den Physicians for Social Responsability/Aerzte für soziale Verantwortung, Basel
- K. Kreuzer: Über den Zivilschutz in einem Atomkrieg, 19./20.09.1981
- Verweigerung des Kriegszivilschutzes: Prozessdokumentation T. Schnyder, März 1986
Ar 166.14.2Akten betr. Zivilschutz, 1981-2000
4 Mappen, darin u.a.:
- Unterlagen betr. Notfallplanung in den Kantonen Basel-Land (1979-1980), Solothurn (ca. 1978-1990), Luzern (1980-1982)
- Dossier "Freiburger Gespräche", 1980 (Katastrophenvorsorge bei Nuklearunfällen, Internationale Kontrollkommission der Badisch-Elsässisch-Schweizerischen Bürgeraktionen zur Überwachung von Atomanlagen IKK/CIC)
- Zivilschutz-Verweigerung: Unterlagen ca. 1981-1985 (Korrespondenz, Drucksachen, Zeitungsausschnitte, Verschiedenes)
- "Der letzte Unterschlupf", Theater im Schutzraum, 1982
- Abschätzung der Kosten eines schweren AKW-Unfalls, 1983 ("10000 Wegwerf-Tote", nux, Nr. 27, Februar 1983)
- Textbeitrag von K. Kreuzer zum Buch "Notfallmedizin - Katastrophenmedizin, ein Vergleich", 1985 ["Zivilschutz im Katastropheneinsatz"]
- Dossier Handbuch Schutzraum, 1985
- Dossier GOPS, 1985-1987
- Interpellation Helmut Hubacher, 1987: "Notfallplanung (Evakuierung) für Atomkraftwerke
- Strahlenschutz, Zivilschutz: Akten ca. 1985-1991, enthält: Korrespondenz mit Bundesräten und Stadtpräsidenten (Flavio Cotti, Adolf Ogi, Otto Stich, Kaspar Villiger, NR Rolf Mauch, Alphons Egli, Werner Bircher, Hans Stöckli,

zum Anfang

Diverse Themen

Ar 166.14.3Starkstrom: Akten ca. 1985-1995
3 Mappen, darin: Notizen, Korrespondenz (u.a.: Reto Gallati, W. Widmann, Reto Gamma, Ute Boikat, Niels Kuster), Drucksachen, Zeitungsausschnitte, Diverses. Enthält auch:
- Unterlagen Contre THT (Internationales Komitee gegen die Höchstspannungsleitung Fessenheim-Pratteln), ca. 1988-1992: Protokolle, Korrespondenz, Notizen, Verschiedenes
- Akten zum Widerstand gegen Hochspannungsleitungen: Uetendorf 1986-1990, Lausen 1994, Muttenz 1994, Liestal 1994
Ar 166.14.4Blei im Benzin: Akten 1971-2005
1 Mappe, darin: Notizen, Korrespondenz (Prof. D. Högger, Martin Hicklin, Prof. K. Grasshoff, Robert Richter, M. Schüpbach), Drucksachen, Zeitschriftenartikel, Zeitungsausschnitte, Diverses. Enthält auch:
- Konradin Kreuzer: Bleibt Blei im Benzin?26.03.1971
- Konradin Kreuzer: Bleibt Blei im Benzin? Zweiter Bericht, Ergänzungen zur Studie vom 26.03.1971, November 1972
- Wie der erste Bericht 1971 entstand, das drum und dran und das Echo: Dokumentensammlung, zusammengestellt von K. Kreuzer um 2005
Ar 166.14.5Uran: Akten ca. 1975-1989
1 Mappe, darin: Notizen, Zeitungsausschnitte, Drucksachen, Verschiedenes. Enthält auch:
- Unterlagen betr. Uranabbau in den USA/Kanada, Australien (u.a.: Korrespondenz mit Nick Thieberger, Shirley Ryan, Mittel- und Südamerika, Brasilien
- Dossier "Hanau", 1984
- Wie der erste Bericht 1971 entstand, das drum und dran und das Echo: Dokumentensammlung, zusammengestellt von K. Kreuzer um 2005
Ar 166.14.6IKK/CIC, Grenzüberschreitendes: Akten ca. 1971-1982
1 Mappe, darin:
Unterlagen betr. IKK/CIC [Internationale Kontrollkommission der Badisch-Elsässisch-Schweizerischen Bürgeraktion zur Überwachung von Atomanlagen/Commission Internationale de Contrôle des Comités de Citoyens de Bade, d'Alsace et de Suisse) und Atomkraft, ca. (1971-) 1977-1984: Korrespondenz (u.a.: Peter Boock, F.-J. Herr, K. Kreuzer, M.-R. Haug, H.G. Otto, M. Dieterle), Notizen, Pressemitteilungen, Drucksachen, Zeitungsausschnitte
Ar 166.14.7Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen: Akten 1997-2002
1 Mappe, darin:
- Kurzinformation über die Gesellschaft für die Rechte zukünftiger Generationen, undat., 2 S.; Die Initiatoren der "Gesellschaft für die Rechte zukünftiger Generationen", undat.; Stellungnahmen, Stiftungskonzept; Unterlagen betr. Pressekonferenz vom 07.11.1997 in Frankfurt a.M.
- Rundbrief vom 22.08.1998
- Generationen-gerechtigkeit! Zeitschrift, hrsg. von der SRzG: Jg. 1: Nr. 3 (Oktober 2001), Nr. 4 (Dezember 2991), Jg. 2: Nr. 1 (Mai 2002)
Ar 166.14.8Rotberg-Tagungen, 1983-1987
1 Mappe, darin:
Korrespondenz, Tagungsberichte und Protokolle, (Gesprächs-)Notizen, Rundbriefe, Programme, Diverses
Ar 166.13.11Atomkrieg: Akten ca. 1973-1985
1 Mappe, darin:
- Eidg. Kommission zur Überwachung der Radioaktivität (Alarmausschuss): Radioaktive Gefahren und mögliche Schutzmassnahmen bei einer Atombombenkatastrophe im Frieden, Oktober 1973
- Zivilschutz und Atomwaffen, 1982-1983: Notizen, Drucksachen, Zeitungsausschnitte, Verschiedenes
- Unterlagen betr. Hamburger Ärzteinitiative gegen Atomenergie/ Ärzte für das Leben und betr. Ärzte warnen vor dem Atomkrieg, ca. 1980-1984: Korrespondenz (u.a.: Barbara Hövener, Ulrich Fegeler), Drucksachen, Zeitungsausschnitte, Tagungsunterlagen (Tagungen vom 19./20.09.1981 u. 20./21.11.1982 in Berlin)

zum Anfang

Freie Wähler

Ar 166.14.9Freie Wähler Hofstetten-Flüh: Akten 1977-1989
3 Mappen, darin:
Protokolle der Vorstandssitzungen und Versammlungen, Korrespondenz, Flugblätter, (Gesprächs-)Notizen, Präsenzlisten, Statuten, Kassenberichte, Unterlagen zur Kontroverse mit den Gemeindebehörden betr. Publikation "Gemeinde-Nachrichten" 1978
[Die Gründungsversammlung der politischen Gruppierung "Freie Wähler Hofstetten-Flüh" fand am 20.04.1977 im Restaurant Rose in Flüh statt. Die Gruppierung hatte ihre Wurzeln in der Einsprachegemeinschaft "gegen Planauflage alte Hofstetterstrasse" und wurde von 1977-1978 und von 1980-1991 von Konradin Kreuzer präsidiert. K. Kreuzer wurde am 26. Juni 1977 in den Gemeinderat gewählt, dem er bis 1981 angehörte. Die Auflösung der "Freien Wähler Hofstetten-Flüh" erfolgte auf Ende der Amtsperiode 1989-1993.]
Ar 166.14.10Freie Wähler Hofstetten-Flüh: dr Chöpfli-Bott, 1977-1989
Nr. 0, November 1977 - Nr. 18, Mai 1989

zum Anfang

Drucksachen

Ar 166.15.1Broschüren I
- F. Alder: Gutachten zum Gesuch der EOS Lausanne um die Genehmigung des Standorts Verbois, Genf, für die Erstellung eines Kernkraftwerkes von 800-1100 MW (netto), Eidgenössische Kommission für die Sicherheit von Atomanlagen, Würenlingen, 15.02.1973
- Gaseous radioactive emissions from reprocessing plants and their possible reduction, Paper prepared for presentation at symposium on environmental behaviour of radionuclides released in the nuclear industry, Aix-en-Provence, France, 14.-18. 05. 1973
- V. Schönfelder: Die diffuse kosmische Gamma-Strahlung, Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching, 06.02.1974
- Dokumentation zur Frage der Trinkwasserfluoridierung, hrsg. vom Deutschen Verein von Gas- und Wasserfachmännern, Eschborn 1, 1975
- Vorentwurf zu einem Kernenergiegesetz, hrsg. vom Eidgenössischen Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement, 01.10.1985
- Erläuternder Bericht zum Vorentwurf vom 01.10.1985 für ein Kernenergiegesetz (KEG)
- Roman Spiess: Über die Auswirkungen des Reaktorunfalles in Tschernobyl auf die Bevölkerung in der Schweiz, Eidgenössisches Institut für Reaktorforschung, Würenlingen, Juni 1986
- Presseschau zum Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl und den Auswirkungen, Dokumentationsdienst der Bundesversammlung, Bern, 05.06.1986
- Verstrahlungslage in der Schweiz nach dem Unfall in Tschernobyl, hrsg. von der Gesamtleitung Tschernobyl in Zusammenarbeit mit der Beratergruppe KAC (Kommission für AC-Schutz), der Nationalen Alarmzentrale, der Sektion Überwachungszentrale, der Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen und dem Bundesamt für Veterinärwesen, Bern, September 1986
- Der Unfall Chernobyl, ein Überblick über Ursachen und Auswirkungen, Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen, Würenlingen, November 1986
- Tschernobyl: Ermittlung der Strahlendosis und ihre Problematik, Studie der Expertengruppe Dosis-Wirkung zu Handen der Eidgenössischen Kommission für Strahlenschutz, hrsg. Bundesamt für Gesundheitswesen, Juni 1987
- Bericht des Bundesrates über die Sicherheit der schweizerischen Kernkraftwerke nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl am 26. April 1986 vom November 1987
- Entwurf der Verordnung über den Schutz vor Störfällen (Störfallverordnung, SFV), hrsg. vom Eidgenössischen Departement des Innern, April 1989
- Bericht zum Entwurf einer Verordnung über den Schutz vor Störfällen (Störfallverordnung, SFV), hrsg. vom Eidgenössischen Departement des Innern, April 1989
- Lars Colschen und Martin Kalinowski: Die Kontrolle der militärischen Nutzung von Tritium, hrsg. vom Institut für Kernphysik, Technische Hochschule, Darmstadt, Februar 1991
- Kaliumiodid 65 mg, Arzneimittelinformation, hrsg. vom Bundesamt für Gesundheit, Juni 1993
- Martin Kalinowski, Alexander Glaser: Tritium Emission from Fusion Power Reactors and their Radiological Impact. Comparison of Results and Treatment of Uncertainty and Range of Alternatives in Technology Assessment Studies, Darmstadt, July 1993
- Roland Scholz: Bedrohung des Lebens durch radioaktive Strahlung, eine Studie hrsg. im Auftrage der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung, Berlin, 1995
- Das Arbeitsheft zum Mitwirkungsprojekt 14-19 gestalte deine Zukunft! für Jugendliche an der Expo.02, hrsg. Stiftung Zukunftsrat, Bern, 2001
- Strahlenschutz und Überwachung der Radioaktivität in der Schweiz, Ergebnisse 2005, hrsg. vom Bundesamt für Gesundheit BAG, Mai 2006
- L. A. König, M. Winter: Tritium in Water and Plants – Summary Report of Results Obtained in a Measuring Program of Several Years Duration, hrsg. von der Gesellschaft für Kernforschung M. B. H. Karlsruhe, undatiert
Ar 166.15.2Broschüren II
- V. P. Bond and L. E. Feinendegen: Intranuclear 3H Thymidine: Dosimetric, Radio-Biological and Radiation Protection Aspects, 1965
- Marc Lob: A Propos de la benzine au plomb, Sonderabdruck aus „Zeitschrift für Präventivmedizin“, Heft 3, 1965
- J. Bäumler: Bleigehalt im Blut und 5-Aminolävulinsäure-Ausscheidung, Sonderabdruck aus „Zeitschrift für Präventivmedizin“, Heft 3, 1966
- Vie & Action, Fluoration de l’eau, du sel, des dentifrices, etc. Oui ou Non? Novembre-Décembre, 1968
- Zivilschutz Konzeption 1971, hrsg. vom Bundesamt für Zivilschutz, Bern
- Gerhard Kade: Kernenergie, Elektrizität und Umwelt, Argumente zur Zeit, Sonderdruck aus „Blätter für deutsche und internationale Politik“, Pahl-Rugenstein Verlag, Köln, Heft 10/1971
- Th. Roth: Les Origines de la fluoration aux Etats-Unis, en Suède et en Suisse, Genève, 28.12.1971
- Buchbesprechung: Die sanften Mörder, Atomkraftwerke demaskiert von Ralph Graeub, Albert Müller Verlag, Rüschlikon, 1972
- John Lambert: Farmers against the army, 1975
- Uran und Kernenergie, hrsg. von der Schweizerischen Bankgesellschaft, Zürich, Dezember 1975
- O. Huber: 22. Bericht der Eidgenössischen Kommission zur Überwachung der Radioaktivität für das Jahr 1978, Beilage Nr. 5 zum Bulletin vom 22.12.1979
- L’Urani a Catalunya: Dictamen de l’institut d’estudies Catalans sobre l’urani a Catalunya, Publicacions del Comitè Antiurani de Vic Núm, Febrer del 1980
- Plunder of Namibian Uranium: Major findings of the hearings on Namibian uranium held by the United Nations Council for Namibia in July 1980, hrsg. United Nations, New York, 1982
- Uranabbau in Namibia, Gestohlenes Uran für die strahlende Zukunft der Bundesrepublik, hrsg. von der AG gegen die militärisch-nukleare Zusammenarbeit der BRD mit Südafrika in der Anti-Apartheid-Bewegung Gruppe Bremen, Dezember 1982
- Radioaktivität und Strahlenschutz, diese Broschüre wurde im Auftrag des Bundesamt für Gesundheitswesen, Bern verfasst, Dezember 1990
- Was ist Chemie? Diese Broschüre wurde verfasst durch die Arbeitsgruppe Chemie der KOMAC (Eidg. Kommission für AC-Schutz) im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheitswesen, Bern, Mai 1991
- Ingo F. Rittmeyer: Bestrahlte Lebensmittel: Werden die Verbraucher getäuscht? Grüne Schriftenreihe, Heft 1, Unikat Verlag, Bad Camberg, 1994
- Radon, Information zu einem strahlenden Thema, hrsg. vom Bundesamt für Gesundheit, Februar 1999
- Martin Baggenstos, Werner Zeller: Radioaktivität und Strahlenschutz, hrsg. vom Bundesamt für Gesundheit, Bern, März 1999
- Zivilschutz – im Einsatz für die Bevölkerung, Bundesamt für Bevölkerungsschutz, Bern, Februar 2003
- Chemie und Radioaktivität im Alltag, Eine Kurzinformation des Bundesamtes für Gesundheitswesen, Bern, undatiert
- Die Zahnkaries, Prophylaktische Wirkung von Fluoriden, Zyma Nyon, undatiert
- Hans Rudolf Müller: Gesetzliche Massnahmen gegen die Luftverschmutzung durch
Motorfahrzeugabgase in der Schweiz, undatiert
- Allied Chemical: UF6 A Commitment to Global Energy Requirements, undatiert
- Die Urangesellschaft, gegründet 1967 auf Anregung des Bundesministers für wissenschaftliche Forschung [BRD], undatiert
1 Mappe Drucksachen:
- U. Siegenthaler, H. Oeschger: Tritium and Oxygen-18 in Natural Water Samples from Switzerland, International Atomic Energy Agency Vienna, 1970
- F. Courvoisier: Die politischen und rechtlichen Grundlagen für die friedliche Nutzung der Atomenergie in der Schweiz und ihre Erfüllung in der Praxis, Informationstagung über die Sicherheit von Kernkraftwerken und die Probleme der Radioaktivität, Bern, 5./6.11.1970
- G. Macciacchini: Kariesprophylaxe und zahnärztlicher Sanierungszustand, Zahnärztliches Institut der Universität Zürich, 1970
- R. Ziegelbecker: Falsche Prämissen der Fluorkariesprophylaxe, Separatdruck aus: Schweizerische Monatsschrift für Zahnheilkunde, 1971
- Th. Marthaler: Unverträglichkeit von Ziegelbeckers „Gesetzmässigkeiten im Verlauf der Zahnkaries“ mit der Wirklichkeit, Zahnärztliches Institut der Universität Zürich, 1971
- Th. Marthaler: Bemerkungen zu dem Beitrag „Falsche Prämissen der Fluorkariesprophylaxe“ von R. Ziegelbecker, Zahnärztliches Institut der Universität Zürich, 1971
- Rudolf Ziegelbecker: Betrachtungen zur Fluoridierung, insbesondere in Basel und Grand Rapids (USA), Separatdruck aus: Schweizerische Monatsschrift für Zahnheilkunde, 1971
- L. Mrklas: Beitrag zur Diskussion über den Artikel „Gesetzmässigkeiten im Verlauf der Zahnkaries“ von R. Ziegelbecker, Separatdruck aus: Schweizerische Monatsschrift für Zahnheilkunde, 1971
- Rudolf Ziegelbecker, Graz: Erwiderung auf die Stellungnahme von H. Hornung zur „Kurzen Kritik zur Trinkwasserfluoridierung in Kassel“, 1971
- H. Schöhl: Die Wirkung überhöhten Fluorgehaltes auf das Paradontium, Sonderdruck aus Zahnärztliche Welt, Heft 18, 1971
- K. H. Lindackers, Köln: Die Bedeutung technischer Risiken, Sonderdruck aus „Atomwirtschaft“, Heft 6, August 1974
- Für eine Politik zur Versorgung der Gemeinschaft mit Kernbrennstoffen, (Mitteilung der Kommission an den Rat), hrsg. Kommission der Europäischen Gemeinschaften, Brüssel, 27.11.1974
- iape (interdisziplinärer arbeitskreis für praxisbezogene ethik), hrsg. von der Arbeitsstelle für Bioethik, Basel, newsletter Nr. 1/1996, 4/1998, 5/1999, 6/2000
- Daniel F. Ford and Henry W. Kendall: Catastrophic Nuclear Accidents, October 1973
- F. R. Farmer: Advances in the Reliability Assessment of Reactor Systems, UKAEA, Safety and Reliability Directorate, Technical Meeting Nr. 5, 11.10.1975
- F. Grütter: Nutzen von Zuverlässigkeitsanalysen bei ungenauer Kenntnis der Ausfalldaten, Motor-Columbus Ingenieurunternehmung AG, Fachtagung Nr. 5, 07.-11.10.1975
- M. Fischer: Das Brennstabverhalten in LWR bei Störfalltransienten und dessen Einfluss auf die Wirksamkeit der Kernnotkühlung, Gesellschaft für Kernforschung MBH, Fachtagung Nr. 5, 07.-11.10.1975
- Unfallrisiken von Atomkraftwerken, Information zur Kernenergie Nr. 5, Bundesverband Bürgerinitiativen E.V, undatiert nux: Querverbindung von Land zu Land für einen ungespaltenen Kern (nux integra): Zeitschrift, hrsg. vom Forum für Verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, Nr. 0 (Aug. 1977)-Nr. 108 (Sommer 2000); Signatur: SOZARCH D 4668
SOZARCH D 4668Zeitschrift nux: 1977-2000
nux: Querverbindung von Land zu Land für einen ungespaltenen Kern (nux integra): Zeitschrift, hrsg. vom Forum für Verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, Nr. 0 (Aug. 1977)-Nr. 108 (Sommer 2000)
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen