Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 162

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1889-2011

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 1.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Fritz Schwarz, geb. am 1.5.1887 in Obertal bei Zäziwil, gest. am 17.11.1958 in Bern, ref. Sohn des Johannes, Landwirt; verheiratet 1) mit Anna geb. Zaugg, 2) mit Elly geb. Glaser. 1902-1906 Besuch des Seminars in Hofwil, Lehrtätigkeit, Sekundarlehrerstudium. 1912-1919 Sekundarlehrer in Schwarzenburg. Zuerst Sozialdemokrat, dann Anhänger Silvio Gesells. 1917 Geschäftsführer des Freiland-Freigeldbundes sowie Redaktor der "Freistatt", (später "Freiwirtschaftl. Zeitung"). Führender Kopf der Schweizerischen Freiwirtschaftsbewegung, Vorkämpfer für modernes Bodenrecht und Frauenstimmrecht. 1934-1958 bernischer Grossrat und 1936-1958 Stadtrat in Bern. Der engagierte Publizist, Verleger und Nonkonformist genoss allgemein hohes Ansehen.

Übernahmemodalitäten

Unterlagen aus dem Besitz von Ruth Binde-Schwarz, Zürich. Die Übernahme erfolgte am 19.08.2008. Die Nachlieferung vom 29.07.2016 umfasst die Privatkorrespondenz zwischen Fritz Schwarz und Elly Glaser, Agenden und Notizhefte sowie weitere Unterlagen (erfasst unter der Signatur: Ar 162.35).

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Unterlagen zu Leben und Werk von Fritz Schwarz: Ego-Dokumente, Korrespondenz, Werke, Fotografien, Zeichnungen, Objekte. Die umfangreiche Familienkorrespondenz sowie einzelne Dokumente zu Elly Schwarz-Glaser befinden sich bis auf weiteres im Besitz von Ruth Binde-Schwarz.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Einzelne Ergänzungen werden erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Die vorhandenen Dokumente sind im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs frei zugänglich. Es gelten die ordentlichen Benutzungsbestimmungen des Schweizerischen Sozialarchivs.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache.

Findhilfsmittel

Eine ausführlichere Fassung des Findmittels mit zahlreichen Notizen von Ruth Binde zu Personen und Ereignissen findet sich unter der Signatur SOZARCH Ar 162.10.1.

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

- Die Freistatt: Zeitschrift für Kultur und Schulpolitik. - Bern-Bümpliz. Jg. 1 (1917)-Jg. 5, Nr. 4 (1921); Signatur: SOZARCH NN 64
- Das Freigeld: Zeitschrift des Schweizer Freiland-Freigeld-Bundes; ab 1923: Freiwirtschaftliche Zeitung: Organ des Schweizer Freiland-Freigeld-Bundes; ab 1941: Freies Volk. Wochenzeitung für das Schweizervolk. Signatur: SOZARCH Z 47

Veröffentlichungen

Hans Hoffmann, Fritz Schwarz, 1987, Signatur: SOZARCH 83135

Werner Schmid, Lebensbild eines Volksfreunde, 2008 (Neuauflage), Signatur: SOZARCH 119611

http://www.hls-dhs-dss.ch, Artikel „Schwarz, Fritz“

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Bearbeitung im Sommer 2008 durch U. Kälin. Die Unterlagen wurden von Frau Ruth Binde vorgeordnet. Diese Ordnung wurde weitgehend übernommen. Eine ausführlichere Fassung des Findmittels mit zahlreichen Notizen von Ruth Binde zu Personen und Ereignissen findet sich unter der Signatur SOZARCH Ar 162.10.1.


Aktenserien

zum Anfang

Biographisches

Ar 162.10.1Materialien zur Biographie
6 Mappen:
- Biographisches ca. 1889-1987
- Horoskope ca. 1922-1956
- Zeugnisse, Dienstbüchlein 1894-1925
- Reisepässe von Fritz Schwarz, 1919-1951
- Gratulationen zum 60. Geburtstag, 1957
- Gratulationsschreiben zum 70. Geburtstag, 1958
- Kondolenzschreiben 1958, 2 Mappen; enthält u.a. Zuschriften von: C.A. Loosli, Fritz Wartenweiler, Ralph Bircher, Paul Geheeb, General Guisan, Wilhelm Röpke, F.T. Wahlen, Max Weber, Jakob Bührer, Elisabeth Thommen, Ed. von Steiger, Johannes Ude, Hans Bernoulli, Max Friedländer, Felix Moeschlin, Willy Hess, Laura A. Gastes-Gesell, E. Burri
- Pressestimmen zum Tod von Fritz Schwarz, 1958
- Unterlagen für die Biografie von Werner Schmid über Fritz Schwarz, enthält auch diverse Fotodokumente
- Dankesbriefe für die Gedenkschrift, 1959
- Kopien von Staatsschutz-Fichen, 1937-1956, 14 Seiten [Eingang: 11.03.2014]
- Hans Hauser: 100 Jahre Sekundarschule Schwarzenburg 1858-1959. Eine Darstellung ihres Werdens und Wirkens, Schwarzenburg [1959]
Ar 162.10.2Dossiers zu beruflichen und politischen Tätigkeiten
- Schwarzenburg, 1912-1919
- Ferienkurse Rüdlingen, Singwochen; ca. 1915-1952
Korrespondenz „Schulreform“, 1920-1922
- Pestalozzi-Fellenberg-Haus (Verlag und Buchhandlung), ca. 1923-1953
- Freiwirtschaft bzw. LSP (Liberalsozialistische Partei); ca. 1924-1957. Unterlagen betr. Aufgabenkreis, Mitgliederbestand usw.
- Schriftstellerumfrage 1927, u.a. mit Antworten von Hermann Hesse, Meinrad Lienert, Jakob Bührer und Alfred Huggenberger
- Verträge, 1927-1951
- Seltsame Geschichten, 1927
- Der schweizerische Beobachter, Max Ras (1889-1966); 1927-1985
- Umfrage bei Schriftstellern, 1927; darin: Antwortschreiben, u.a. von Hermann Hesse, Paul Siegfried, Meinrad Lienert, Hans Bloesch, Alfred Huggenberger, Otto Volkart, Jakob Bührer, Emil Schibli
- Buchdruckerei Gerber, 1931-1937
- Dossier Wörgl, 1932-1954. Korrespondenz, Diverses. Darin u.a.: „Bestimmungen für die Durchführung der Nothilfe Wörgl“ vom 9. Juli 1932.
- Psychiatrische Anstalten, Strafanstalten; ca. 1933-1953
- Eidgen. Fremdenpolizei/Polizei – und Sanitätsdirektion (u.a. mit einem Brief von Rothmund); ca. 1937-1958
- Zensur, 1939-1942
- Hessischer Rundfunk, 1954-1955
- Gratulationsalbum zum 70. Geburtstag (Kopie, s. SOZARCH Ar 162.30.2)
- Audiokassette, 1985
Ar 162.15.5Würdigungen
2008
Würdigungen u. Anlässe zum 50. Todestag von Fritz Schwarz, 2008. Darin u.a. Unterlagen zu den Veranstaltungen im Schweizerischen Sozialarchiv in Zürich (11.11.2008) und Bern (20.11.2008).
Darin auch:
Wanderung im Emmental, 20. Juli 2008 (anlässlich des 50. Todestags von Fritz Schwarz): Bericht, Fotodokumente auf elektronischem Datenträger
Ar 162.30.2Gratulationsalbum zum 70. Geburtstag
„In Dankbarkeit und kameradschaftlicher Verbundenheit überreicht die Liberalsozialistische Partei der Schweiz ihrem Pionier, Freund und Mitarbeiter Fritz Schwarz dieses Album zum 70. Geburtstag am 1. Mai 1957“
104 Seiten
[Vorwort: Werner Schmid; Beiträge u.a. von Ernst Schneider, Hans Bernoulli, Walter Messerli, Eduard Burri, Werner Zimmermann, Walter Guidon, Paul Lauterburg, Heinrich Staehelin, Hans Brodbeck, Hans Papritz, Hans Hoffmann, Heinrich Hablützel, Albert Furrer, Paul Gysin, Gustav Tanner, Prof. Ude, Hans Schumann, Ernst Winkler, Max Weber, Fritz Giovanoli, Paul Dübi, Felix Moeschlin, W. Thormann, Oswald Kübler, R.J. Humm, Fritz Heberlein, C.A. Loosli, Fritz Wartenweiler, Ernst Balzli, Wilhelm Röpke, Ida Somazzi, Hilde Wyss, Frieda Aeschbach, Adrienne Gonzenbach-Schümperli, Gertrud Kurz, Rosa Neuenschwander, Paolo, Max Oettli, Albert Bauer, Max Friedländer, Hans Bolliger, Hermann Lüthi]
Ar 162.35.5Agenden, Notizhefte
1903-1956
1 Schachtel
[Vorhanden: 1903-1905, 1908, 1913-1918, 1921-1925, 1927-1935, 1948 1950, 1956; Adressheft]

zum Anfang

Korrespondenz

Ar 162.15.1Korrespondenz, alphabetisch geordnet
1907-1989
Mappe 1:
Bernoulli Hans [1876-1959], ca. 1927-1956, 14 Schriftstücke
Bill Max [1908-1994], 1930-1942, 6 Schriftstücke (Kopien)
Böckli Carl [1889-1970, „Bö“] / Nebelspalter, ca. 1931-1957, 19 Schriftstücke
Böckli Carl [1889-1970, „Bö“] / Nebelspalter, ca. 1931-1957, 19 Schriftstücke
Burri Eduard, 1920-1975, 8 Schriftstücke
Christen Theophil [1873-1920], 1907-1927, 15 Schriftstücke
Europa Verlag / Emil Oprecht [1895-1952], 1939, 8 Schriftstücke
Fankhauser Alfred [1890-1973], 1926-1956, 7 Schriftstücke
Fränkel Jonas [1879-1965], 1942-1946, 11 Schriftstücke
Friedländer Max [1879-1976], 1955-1957, 2 Schriftstücke
Mappe 2:
Gesell Silvio [1862-1930], 1921-1924, 8 Schriftstücke
Gesell Silvio: ca. 50 Karten und Briefe von S.G. an Fritz Schwarz, 1917-1929, abgedruckt in: Silvio Gesell: Briefe (Gesammelte Werke, Bd. 18), Lütjenburg 1997; enthält auch: Kopien von 11 Briefen von F.S. an Silvio Gesell aus den Jahren 1923-1931
Gfeller Simon [1868-1943], 1922-1937, 5 Schriftstücke
Harringer-Schwarz Louis, 1987-1989 (enthält auch: Dossier Othmar Keel, 1934-1985), ca. 48 Schriftstücke
Heberlein Fritz [1899-1988], 1929-1985, 19 Schriftstücke
Heimberg Bertha [1894-1966], 1931-1933, 9 Schriftstücke; enthält auch: Kopien von 2 Briefen von F.S. an Bertha Heimberg aus dem Jahr 1936
Hemmerlin Lydie, undat. (um 1969), 11 Schriftstücke
Hess Willy [1906-1997], 1957-1976, 9 Schriftstücke
Hirsch Willi [1920-2004], 1947, ca. 12 Schriftstücke
Mappe 3:
Hoffmann Hans, 1986, ca. 7 Schriftstücke
Humm R.J. [1895-1977], 1950-1973, 5 Schriftstücke
Ludwig Emil [1881-1948], enthält lediglich Kopien des Briefwechsels, ca. 58 Schriftstücke
Moeschlin Felix [1882-1969], 1932-1954, 7 Schriftstücke
Motta Giuseppe [1871-1940], 1936-1939, 3 Schriftstücke
Nobs Ernst [1886-1957], 1915-1920, 5 Schriftstücke
Ochsenbein Otto Wilhelm [1878-1944], 1924-1932, 8 Schriftstücke
Reinhard Ernst [1889-1947], 1913-1914, 7 Schriftstücke
Schaedelin Klaus [1918-1987], 1955-1984, 5 Schriftstücke
Schmid Werner [1898-1981], 1925-1976, ca. 34 Schriftstücke
Mappe 4:
Sonderegger Hans Konrad [1891-1944], enthält auch Briefe von Friedrich Salzmann, 1923-1957, 18 Schriftstücke
Ude Johannes [1874-1965], ca. 1931-1961, 11 Schriftstücke
Vaerting Mathilde [1884-1977], 1924-1931, 10 Schriftstücke
Zimmermann Werner [1893-1982], 1920-1977, ca. 64 Schriftstücke
Züst Albert, 1927, 7 Schriftstücke
Ar 162.35.3Korrespondenz von Fritz Schwarz, alphabetisch geordnet
ca. 1913-1957
2 Mappen
Enthält Briefe u.a. von und an:
Alfred Ammonn, Georg Blumenthal, Beobachter (Der Schweizerische Beobachter), Ralph Bircher, August Belz, Donald Brinkmann, Carl Böckli, Richard F. Behrendt, Hanny Bay, Albert Brunschweiler, Waldemar Bartelt, Grete Broda, Franklin E. Bircher, Robert Bratschi, Th. Christen, M. Coss, Th. Courant, Theobaldo Dick, Ludwig Erhard, Carl Ewald, Kläre Fischer, Fridolin Forster, Karl Forster, Irving Fisher, M. Friedländer, Konrad Gehring, Romulus Damian, Karl Grunder, R. Gilg, Karl v. Greyerz, Paul Geheeb, Werner Gothe, Hans Graber, Eugen Grossmann, Albert Gitter, Simon Gfeller, Adolf Huber, G. Huber, Oskar Howald, Fritz Heberlein, Hans Hoffmann, John Hargrave, A. Harnisch, Mina Hofstetter-Lehner, Paul Held, Hermann Hillger Verlag, Wilhelm Hoffmann, Doris Hasenfratz, Gertrud Isolani, Internationale Freiwirtschafts-Liga IFL, Egon Jameson, M. Jungi, L. Jenni, E. Jung, H. Krayenbühl, Arnold Knellwolf, BR Karl Kobelt, Hermann Kappel, Erwin Kufer, Fritz Kortner, Arnold Kübler, Gertrud Kurz, Paul Klemm, Marti Kocherthaler, Robert Kramer, Gottlieb Kreiliger, Emil Landolt, Gustav Lauterburg, D.I. Lifschitz, E. Löpfe-Benz, Leo Lapaire, Carl-Hans Lüthje, P.F. Landert, Johannes Lang, Albert von Mühlenfels, Fritz Marbach, Felix Moeschlin, BR. A. Meyer, Maass (Erfurt), BR J.-M. Musy, Oskar Mauch, Albert Merckling, Adolf Mutti, Eugen J. Messinger, Erwin Messerli, Viola Matuschka, Hans Nitschmann, Fred Neumann, Karl Naef (SSV), Ernst Nobs, Mascha Oettli, Max Oettli, Natalie Oettli, F.M. Oriol, Osterwalder (Altstätten), Orell Füssli Verlag, O.W. Ochsenbein, Hans Oprecht, Philipp Pye, H. Pfister, Walter Pellaton, Greti Papritz, Kurt Pahlen, Leonhard Ragaz, Alfred Rasser, Redlich (Berlin), J.B. Rusch, Hermann Roth, R. Riedhauser, Ernst Reinhard, Brandolf Renfer, Eugen Steinmann (Schweiz. Forschungsstelle für Gemeinwirtschaft), NR Sulzer-Schmid, Walter Salzmann, BR Eduard von Steiger, Hans Schwarz, O. Stirnemann, Bernhard Strauchler, Karl von Schumacher, Helene Stucki, Sulzer AG, Egon Semadeni, Nellie Spühler, J. Stump, Henry Stollenwerck, Schweizer Heimatwehr, Lisbeth Sachs, R. Sonderegger, Hermann Schulte-Vaerting, Ernst Sigrist, Hanne Tribelhorn-Wirth, H. Tobler, Friedrich Trefzer, Max Tepp, Elisabeth Thommen, Anna u. Hermann Vogt, H. Weidmann, Peter Westen, Betty Wehrli-Knobel, BR Ernst Wetter, B. Wehrli, Godi Wegmüller, O. Weissleder, Gertrud Woker, Jean Würmli, St. Zurukzoglu, Albert Züst, Zentralstelle zur Bekämpfung des Alkoholismus, Hedwig Zollikofer, Fritz Zulauf, Werner Zimmermann, Ulrich Wilhelm Züricher
Ar 162.15.2Korrespondenz C.A. Loosli [1877-1959], 1912-1958 (-2002)
1912-1958
1 Mappe, ca. 118 Schriftstücke
Ar 162.15.3Korrespondenz Ernst Schneider [1878-1957]
ca. 1907-1956
1 Mappe, 25 Schriftstücke
Ar 162.15.4Korrespondenz, diverse Absender und Adressaten;
Diverse Korrespondenzen, 1939-1948: Luftschutz, Patria Versicherung, Chocolat Tobler, Rosa Neuenschwander; 10 Schriftstücke
Schreiben bekannter Persönlichkeiten, 1922-1974, ca. 38 Schriftstücke. Enthält u.a. Briefe von: Hanni Bay (Malerin), F.A. Brockhaus, R.N. Coudenhove-Kalergi, Max Daetwyler, Albert Einstein, August Forel, Silvio Gesell (nicht von Hand unterzeichnet), René Gardi, Paul Geheeb (Brief und 2 Fotos), Otto v. Greyerz, Arthur Heye (Reiseschriftsteller), Paul Hulliger (Hulliger-Schrift), Karl G. Laubscher, Max Petitpierre, Jakob Schaffner (Brief von F.Sch. an ihn), Hermann Scherchen (Dirigent), Walter Schnegg (betr. Bildniskopf zum siebzigsten Geburtstag), Carl Stemmler, Minister Stucki, Rudolf von Tavel, Ellen Widmann, Carl Zuckmayer. Ausserdem sind vorhanden: ein Brief von F. S. an General Guisan sowie ein Brief von Joh. Aerni, in welchem er einen Dankbrief des Generals für die sogenannte "Affäre Masson" ankündigt, die zuerst vom "Freien Volk" publik gemacht wurde.
Auslandskorrespondenzen, ca. 1923-1953, 12 Schriftstücke
Allgemeine Korrespondenz, 1912-1973; enthält u.a. Briefe von: F. Lotmar, F. Oberth, W. Eggen, J. Züllig, W. Fabian, Swissair, Redaktion Schweiz. Frauenblatt; 70 Schriftstücke; darin auch: Kopie eines Briefes von F.S. an Direktor Trefzer, Bern, vom 09.05.1918; Kopie eines Briefes von F.S. an "Herr Voss", 29.03.1956
Schreiben unbekannter Absender, ca. 1921-1940, 10 Schriftstücke
Familienkorrespondenz, 1921-1958, 3 Schriftstücke
Ar 162.35.1Briefe von Fritz Schwarz an Elly Glaser, verh. Schwarz
1923-1953
4 Mappen (darin: diverse Fotodokumente)
Ar 162.35.2Briefe von Elly Glaser, verh. Schwarz, an Fritz Schwarz
1923-1929
3 Mappen
Enthält auch: Korrespondenz von Elly Glaser aus dem Jahr 1920, 1 Umschlag
Ar 162.35.4Fritz Schwarz: diverse Unterlagen
ca. 1916-1959
1 Mappe, darin:
- Briefe unbek. Absender, ca. 1926-1959
- Unterlagen S. Balsiger, 1940
- Unterlagen betr. Gesundheitsseite (Rubrik)
- Fotodokumente
- Unterlagen zu den Urzeiten der Freiwirtschaft (Korrespondenz, Drucksachen, Fotodokumente), 1 Umschlag

zum Anfang

Werke

Ar 162.20.1Texte von Fritz Schwarz
- Die Praxis der Selbsterziehung durch Autosuggestion, 2.Aufl. 1924
- Suggestion und Autosuggestion in Erziehung und Unterricht, 1925
- Die Maschine - Freund oder Feind? 1937
- Segen und Fluch des Geldes in der Geschichte der Völker, Bd. 1-2, 2. Auflage 1945, 3. Auflage 1945
- Segen und Fluch des Geldes in der Geschichte der Völker, 1. Band, Archiv-Edition im Verlag für ganzheitliche Forschung, Viöl/Nordfriesland, 1997 [Raubdruck]
- Das Experiment von Wörgl, 1. Auflage 1951; Das Experiment von Wörgl, Nachdruck 1996
- Der Christ und das Geld, 1959 (1. Auflage)
- Gedruckte Motion des Grossrats F.S. an die Staatskanzlei Bern (Regierungs- und Grosser Rat) betr. die geplante Laupenstiftung
Publikationen, in denen Texte von Fritz Schwarz abgedruckt sind:
- Festschrift für Max Ras zu dessen 60. Geburtstag am 4. Juni 1949]
- Wie sie es sagten, 1960 [Abdruck eines Artikels von Fritz Schwarz aus der Freiwirtschaftlichen Zeitung vom 25. Januar 1935]
- Matthyas Arter, Gedanken zum Doppelwesen des Geldes [mit Zitaten aus "Der Christ und das Geld" und "Morgan, der ungekrönte König der Welt" von Fritz Schwarz]
- Hurra, die Prüfung ist bestanden! Herder 1979, Seite 27
- Emile Coué, Autosuggestion, Oesch Verlag, Zürich [Raubdruck! Seite 123 – 140 enthalten die erste Coué-Schrift von Fritz Schwarz, mit dem Vermerk, man hätte ihn bzw. die Nachkommen nicht ausfindig machen können...]
Im Schweizerischen Sozialarchiv vorhandene Schriften von Fritz Schwarz:
- Robert Grimm gegen Silvio Gesell! oder Der Kampf gegen Freiland-Freigeld. Polemisches aus der "Berner Tagwacht", Bern 1921, Signatur: SOZARCH 332/45b-7
- Die Mitschuld der Schweizer Nationalbank an der Wirtschaftskrise. Eine Schrift für die Arbeitenden aller Stände und Berufe, Erfurt 1922, Signatur: SOZARCH 332/45b-26
- Der grosse Irrtum der Sozialdemokratie, Erfurt 1922, Signatur: SOZARCH 332/45b-5
- Hundert Einwände und Bedenken gegen Freiland-Freigeld, zusammengestellt und beantwortet von Fritz Schwarz, Bern 1924, Signatur: SOZARCH 332/49a-19
- Segen und Fluch des Geldes in der Geschichte der Völker. Eine geschichtliche Studie, Bern 1925, Signatur: SOZARCH 7200
- Konjunkturprognose in der Westentasche, Frankfurt a.M. 1930, Signatur: SOZARCH 332/46-1
- Vorwärts zur festen Kaufkraft des Geldes und zur zinsbefreiten Wirtschaft! Bern 1931, Signatur: SOZARCH 332/46a-22
- Kampf der Absatzkrise und der Arbeitslosigkeit! Eine Darstellung der Ursachen von Absatzkrise und Arbeitslosigkeit und der Mittel zu ihrer Beseitigung und Verhinderung, Bern 1931, Signatur: SOZARCH 331/70a-25
- Vorwärts zur festen Kaufkraft des Geldes und zur zinsbefreiten Wirtschaft! Bern 1931, in: Sammelband SOZARCH 005461854
- Vorwärts zur festen Kaufkraft des Geldes und zur zinsbefreiten Wirtschaft! 3. Aufl., Bern 1931, Signatur: SOZARCH 332/46a-23
- Morgan, der ungekrönte König der Welt, 4. Aufl., Bern 1932, Signatur: SOZARCH 332/46-9
- Die Freigeldlehre eine Irrlehre? Stenographisches Protokoll einer Diskussion über die Freigeldtheorie zwischen W. Egger und Fritz Schwarz, Bern 1932, Signatur: SOZARCH 332/46a-26
- Offener Brief an den Bundesrat über die Veröffentlichungen des Eidgenössischen Finanzexperten, Privatdozent Dr. E. Kellenberger, Vize-Direktor des eidgenössischen Kassen- und Rechnungswesens gegen die Freigeldlehre, Bern 1932, Signatur: SOZARCH 332/46a-10
- Volksleben oder Volkstod? Eine Frage an das Volk und eine Antwort, Bern ca. 1932, Signatur: SOZARCH 332/46-4
- La question capitale de notre temps: étalon-or ou étalon-marchandises? 2e éd., Berne 1932, Signatur : SOZARCH 332/46a-27
- Der Zins vom Standpunkt der christlichen Ethik, der Moral und der Volkswirtschaft, Bern 1933, Signatur: SOZARCH 30298
- Morgan, der ungekrönte König der Welt, 5. Aufl., Bern 1933, Signatur: SOZARCH 332/46-10
- Freiwirtschaft in der Schweiz. Interpellation von Nationalrat O. Walter beantwortet vom Geschäftsführer des Freiwirtschaftsbundes, Bern ca. 1934, Signatur: SOZARCH 332/46a-4
- La dynastie Morgan, les rois de la haute finance, Berne 1934, Signatur : SOZARCH 332/46-8
- Festwährung und Freigeld als Mittel des Güter- und Leistungsaustausches gemäss den Anforderungen einer christlichen Wirtschaftsordnung, Bern 1937, Signatur: SOZARCH 332/46a-5
- Kampf der Krise und der Arbeitslosigkeit. Eine Darstellung der Ursachen von Preisfall, Krise und Arbeitslosigkeit und der Mittel zu ihrer Beseitigung und Verhinderung : Droht eine neue Krise? Droht uns ein neuer Krieg? 3. Aufl., Bern 1938, Signatur: SOZARCH 332/46a-9
- Was heute jedermann vom Gelde wissen sollte : von der Schweizerischen Nationalbank, Zins, Kredit, Abwertung und Kapitalexport, Bern 1939, Signatur: SOZARCH 332/46-16
- Hundert Einwände und Bedenken gegen Freiland-Freigeld, zusammengestellt und beantwortet von Fritz Schwarz. 4. Aufl., Bern 1940, Signatur: SOZARCH 332/49a-21
- Die Dienstpflicht des Geldes - das Gebot der Stunde! :die Forderung der Gerechtigkeit für Alle! Bern : Schweizer Freiwirtschaftsbund, [ca. 1940], Signatur: SOZARCH 332/46a-19
Wer bezahlt die Mobilisationskosten? : die Arbeit? :das Kapital? 2. Auflage, Bern [ca. 1940], Signatur: SOZARCH 332/46a-13
- Wer bezahlt die Mobilisationskosten? : die Arbeit? :das Kapital? 3. Auflage, Bern [ca. 1940], Signatur: SOZARCH 332/47-18
- Das Teufelswerk der Inflation : keine Preissteigerung mehr - aber wie? s.n., ca. 1941, Signatur: SOZARCH 332/47-5
- Was heute jedermann vom Gelde wissen sollte : von der Schweizerischen Nationalbank, Zins, Kredit, Abwertung und Kapitalexport, 2. Aufl., Bern 1949, Signatur: SOZARCH 332/47-15
- Das Experiment von Wörgl, Bern 1951, Signatur: SOZARCH 332/48a-13
- Kampf dem Kommunismus!. Hamburg 1951, Signatur: SOZARCH 32/229-8
- 50 Jahre Schweizerische Nationalbank, ;hrsg. von der Liberalsozialistischen Partei der Schweiz zum 50jährigen Bestehen der Schweizerischen Nationalbank 1907-1957, Bern 1957, Signatur: SOZARCH 332/47a-2
- Wenn ich an meine Jugend denke : Erinnerungen, Bern 1959, Signatur: SOZARCH 77630
- Fritz Schwarz zum Gedenken : 1. Mai 1887-17. November 1958. Schwarzenburg, Signatur: SOZARCH 332/47a-13
- Vorwärts : zur festen Kaufkraft des Geldes und zur zinsbefreiten Wirtschaft, Neuauflage, Darmstadt 2007, Signatur: SOZARCH 119163
- Autosuggestion - die positive Kraft : eine Anleitung nach der Methode von Coué, Neuauflage, Darmstadt 2007, Signatur: SOZARCH 119165
- Der Christ und das Geld, Neuauflage, Darmstadt 2008. Signatur: SOZARCH 119164
- Morgan: der ungekrönte König der Welt , Neuauflage, Darmstadt 2008, Signatur: SOZARCH 119166
- Das Experiment von Wörgl : ein Weg aus der Wirtschaftskrise, Neuauflage, Darmstadt 2007, Signatur: SOZARCH 119162

zum Anfang

Sammelgut

Ar 162.25.1Drucksachen
Bücher und Broschüren aus dem Besitz von Fritz und Elly Schwarz:
- Ortsgeschichte von Biglen [Notiz R.B.: Hier hat Fritz Schwarz den Stammbaum seiner Familie eingetragen, beginnend mit Niklaus Schwarz, geboren am 8. Sept. 1782 (abgedruckt in der Biografie 2008, Seiten 154/155)]
- Loosli, C.A., Die trunkenen Demiurgen, mit Widmung von C.A. Loosli
- Pestalozzi, Heinrich, Mutter und Kind, mit Widmung eines Pestalozzi-Zitats, 1925
- Priestley, J.B., An Inspector calls, mit Widmung von Hans Bernoulli
- Schrag, Arnold, Der Schulmeister von Otterbach [Notiz R.B.: laut dem beiliegenden Brief von Elly Schwarz handelt es sich dabei um eine Kampfschrift, laut Notiz von Louis Harringer ist sie gegen Ernst Schneider gerichtet. Offenbar ist mit „Fritz Sauerbach“ Fritz Schwarz gemeint. Schrag spielte eine unrühmliche Rolle als Schulinspektor, siehe Schmids Biografie 2008, Seite 36, 38, 42]
- von Tavel, Rudolf, Unspunne ("Ueses Buech!"), noch bei Ruth Binde
Bücher von Carl Albert Loosli im Verlag Pestalozzi-Fellenberg-Haus:
- Loosli, Erziehen, nicht Erwürgen!
- Loosli, Mys Ämmitaw! Mit separatem Begleitwort zur 2. Auflage
- Loosli, Samsons Gehilfe (zurzeit noch bei Ruth Binde)
- Loosli, Ialdabaot
Schriften der Liberalsozialistischen Partei der Schweiz, die nach dem Tod von Fritz Schwarz erschienen sind, 1 Mappe
Banknote
Zeitung: Stimmen aus der Unterwelt (Organ der gewerkschaftlichen & politischen Oppositionsgruppen der Schweiz), Extrablat zum 1. Mai 1927, Redaktion und Verlag: E. Kündig, Typogr., Basel

zum Anfang

Varia

Ar 162.30.1E-Mail-Korrespondenz von Hans Schwarz und Ruth Binde-Schwarz betr. Neuausgaben von Werken von Fritz Schwarz
2007-2008
1 Schachtel
Ar 162.35.6E-Mail-Korrespondenz von Hans Schwarz und Ruth Binde-Schwarz betr. Neuausgaben von Werken von Fritz Schwarz
2009-2010
1 Mappe
Ar 162.35.7Korrespondenz Ruth Binde betr. Neuausgaben von Werken von Fritz Schwarz
ca. 2005-2011
1 Mappe
Enthält u.a. Briefe von Alex Beckmann, Philipp Hildebrand, Franz Hohler, Helmut Hubacher, Ambrosius Humm, Emil Koelliker, Valentin Landmann, Franz Josef Neffe, P. Sieber-Fuchs, Rudolf H. Strahm, Tobias Straumann, Alexander Tschäppät, Lisbeth Vogt, Peter von Matt, Hans Vontobel, Ernst Weber, Madeleine Wiesner

zum Anfang

Bilddokumente

SOZARCH F_505133 digitalisierte Einheiten
Porträts, Klassenfotos, künstlerische Porträts und zwei Büsten von Fritz Schwarz
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen