Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 158

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1932-1991

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.8 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Geb. am 13. Mai 1918; aufgewachsen in einem bürgerlichen Elternhaus in Zürich als Sohn eines Gymnasiallehrers; Berufslehre als Typograph, früh gewerkschaftlich organisiert und Mitarbeit in der Sozialistischen Arbeiterjugend SAJ. Aktivist der Sozialistischen Linken, 1944 Beitritt zur neu gegründeten Partei der Arbeit; Vorstandsmitglied des Bundes Schweizer Militär-Patienten, um 1957 kurzer Unterbruch der Parteimitgliedschaft, Sekretär der Rentnerorganisation AVIVO. Karl Göhri verstarb am 18. Januar 2000.

Übernahmemodalitäten

Der Nachlass gelangte in zwei Ablieferungen mit den Akten der PdA des Kantons Zürich am 22.05.2007 und am 21.06.2007 ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Manfred Vischer und Daniel Brunner betreut.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Nachlass, der Archivbestand enthält in erster Linie Akten verschiedener Sektionen der Partei der Arbeit (Kanton Zürich, Zürich 2, Basel, Bülach), Akten des Bundes Schweizer Militär-Patienten, der Vereinigung „Typographia Zürich“ und der „Handsetzer-Vereinigung Zürich“, Unterlagen zu Schweizer Friedensbewegungen, Akten des Kommunistischen Jugendverbands, Korrespondenz, Drucksachen sowie Schulungs- und Kursunterlagen.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Akten kassiert.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Nachlass von Karl Göhri unterliegt Benutzungsbeschränkungen. Einsichtnahme für wissenschaftliche Zwecke ist möglich, setzt aber eine Bewilligung des Parteivorstandes der PdAZ voraus.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher und teilweise in französischer Sprache.

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 32: Sozialdemokratische Partei der Stadt Zürich
SOZARCH Ar 458: Partei der Arbeit des Kantons Zürich PdAZ
SOZARCH Ar 459: Partei der Arbeit der Schweiz PdAS
SOZARCH Ar 81: Sozialistische Arbeiterjugend Zürich SAJ
SOZARCH Ar 67: Gewerkschaft Druck und Papier Zürich

Veröffentlichungen

André Rauber, Formierter Widerstand. Geschichte der kommunistischen Bewegung in der Schweiz 1944-1991, Zürich 2003, Signatur: SOZARCH 111618

Zur Geschichte der kommunistischen Bewegung in der Schweiz, (Hrsg.) Historische Kommission der Partei der Arbeit der Schweiz, Signatur: SOZARCH 68831

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Der Bestand wurde im Herbst 2007 von Paula Caputo und Daniel Röttele bearbeitet.


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 158.1Akten 1932-1957
Mappe 1, darin:
Akten des „Verbandes der Sozialistischen Jugend der Schweiz“ 1932-1953: Drucksachen (Broschüre „Tatsachen über Spanien“, zwei Ausgaben der Zeitung „Das Feuer“, Broschüre „Die Krankenschwester – Möglichkeiten und Schönheiten eines Berufs“), Statuten, Jahresbericht 1937, Zeitungsausschnitte
Akten der Sozialdemokratische Partei des Kantons Zürich 1936-1957: Drucksachen, Spezialberichte zum Parteitag der SP Schweiz und der SP des Kantons Zürich (1941), parteiinterne Mitteilungen.
Mappe 2, darin:
Akten des „Bund Schweizer Militär-Patienten (BSMP)“ 1944-1952: Korrespondenz, Einladungen, Protokolle, Abrechnungen, Statuten
Akten der „Filmgilde“ und der Vereinigung „Kultur und Volk“ 1941-1952: Einladungen, Statuten, Drucksachen, Korrespondenz (vor allem „Filmgilde“ und „Kultur und Volk“)
Mappe 3, darin:
Akten zu den bundesrätlichen Kommunistenverboten 1942-1943: Zeitungsartikel, Flugblatt zur Schutzhaft von Ulrich Kägi und Walter Buff, Offener Brief der organisierten Arbeiterjugend an Bundesrat von Steiger, Schrift „Der Standort der schweizerischen Arbeiterschaft wirtschaftlich und politisch“ (Rede von L. Teuscher gehalten auf dem Bundestag des Schweizerischen Arbeiter- und Bauern-Bundes, 1943), verschiedene Drucksachen (Broschüre „Verbrechen und Strafe – Der Charkower Prozess“ 1943, fünf Ausgaben der Broschüre „Sozialismus“ 1944, Broschüre „Freies Deutschland“ 1944)
Mappe 4, darin:
SP Zürich 7 1943-1944: Einladungen, Protokolle, Korrespondenz, Mitgliederverzeichnisse
Akten der Vereinigung „Typographia Zürich“ und der „Handsetzer-Vereinigung Zürich“ ca. 1943-1949: Korrespondenz, Drucksachen, Einladungen, Protokolle
Mappe 5, darin:
Akten der „Gesellschaft Schweiz–Sowjetunion“ ca. 1944-1951: Korrespondenz an die Mitglieder, Einladungen
Akten zur Zeitung „Vorwärts“ ca. 1948-1953: Vorwärts-Patenschaft, Rechnungen, Korrespondenz
Ar 158.2Akten 1943-1952
Mappe 1, darin:
Private Korrespondenz Karl Göhri 1943-1951 (unter anderem mit W. Flodin, G. Fuchs, Walter Jost)
Mappe 2, darin:
Akten der Sozialdemokratischen Linken 1944: Kostenaufstellung, Quittungen, Abrechnungen, Einladungen, Akten betreffend Ausschluss der sozialistischen Linken aus der Sozialdemokratischen Partei
PdA und Sozialdemokratische Linke 1944: Dokument „Fusion zwischen der Föderation der Parteien der Arbeit und der Sozialdemokratischen Linken der Schweiz“, Einladungen, Korrespondenz, Protokolle, Berichte, Drucksachen,
Akten der „Sozialistischen Arbeiterjugend 1944: Korrespondenz, zwei Ausgaben „Mitteilungsblatt der Sozialistischen Arbeiterjugend“
Mappe 3, darin:
Akten PdAS Parteiorganisation/Parteitage 1944-1952: Drucksachen, Statutenentwurf, Dokument der Parteileitung zum 5. Parteitag der PdAS, Resolutionen, Anträge, Bericht und Akten zum 4. Parteitag der PdAS 1949 (mit Handnotizen), Akten zum kantonalen Parteitag der PdAZ vom 12.7.1949.
Mappe 4, diverse Schriften, 1944-1954, darin:
- „Die Neue Schweiz“, 1. Jg. (1943): Nr. 5, 8, 10, 12; 2. Jg. (1944): Nr. 1-24
- fünf Ausgaben „Dokumente“ 1944
- „Russische Informationen“, 1944
Ar 158.3Akten 1945-1952
Mappe 1, darin:
Akten zur PdA 1945: Korrespondenz, Drucksachen (unter anderem Flugblätter zu Wahlen und Abstimmungen), Einladungen, einzelne Unterlagen des Bildungsausschusses
Mappe 2, darin:
Diverse Akten 1945-1951: Schulungsunterlagen (zu den Themen „Staatslehre“, „Krisenlehre“, „Imperialismus“, „Die philosophischen Grundlagen des Marxismus“, „politische Ökonomie“), Leitfaden für Kursleiter der Elementarschulungskurse der Partei der Arbeit, Prüfungsfragen über den von M. Meier behandelten Stoff „Einführung in die Politische Ökonomie“, Anmeldungen, Präsenzlisten, Korrespondenz
Mappe 3, darin:
Akten des Bildungsausschusses, Parteischule, Referenten-Tätigkeit 1945-1955: Einladungen, Schulungsunterlagen, Korrespondenz, Handnotizen, eine Ausgabe der Zeitschrift „Sozialismus – Monatsschrift für Theorie und Praxis der Arbeiterbewegung“ (1952), zwei Ausgaben „Dein Buch – Bücherblatt der Genossenschaft Literaturvertrieb Zürich“ (ca. 1949).
Mappe 4, darin:
Akten zur PdA 1946-1947: Handnotizen, Zeitungsausschnitte, Jahresberichte der PdA des Kantons Zürich (1945 und 1946), Einladungen, Drucksachen (Broschüren und Flugblätter), Korrespondenz
Mappe 5, darin unter anderem:
Akten zur PdAS 1948-1952: Unterlagen zum 5. Parteitag, eine Ausgabe der Zeitung „An alle – Zeitung für den Frieden“ (Nr. 9), Zeitungsausschnitte, Handnotizen, thematische Schriften
Ar 158.4Akten 1949-1956
Mappe 1, darin:
Drucksachen 1949-1955: „Bukarest – Organ des Informationsbüros der Kommunistischen und Arbeiterparteien“ Nr. 14, 28, 32 (1949), Nr. 25 (1955) / Sonderheft „Weg und Ziel“ 1956 / Broschüre „Vorschläge zur friedlichen Lösung der deutschen Frage“ 1954 / „Arbeiterpolitik“ Nr. 4, 6, 7 (1957) / „Informationsbulletin der Presseabteilung der Botschaft der UdSSR“, Nr. 29 (1958) / „Presse-Bulletin und Informationen für die Verteidigung von Prof. André Bonnard und der demokratischen Freiheit“, Nr. 4 (1953), Nr. 10 (1953)
Mappe 2, darin unter anderem:
Akten zur PdA Zürich 2 1950-1953: Einladungen, Beschlüsse, Resolutionen, Rundschreiben, Korrespondenz, Programmatische Schriften, Kassa-Bericht der PdA des Kantons Zürich 1950, Resolution der Protestversammlung gegen das Vorgehen der Bundesanwaltschaft gegen Prof. André Bonnard, Anklageschrift und Verteidigungsschrift in Sachen der Schweizerischen Bundesanwaltschaft gegen Emil Arnold (betreffend Angriffe auf die Unabhängigkeit auf die Eidgenossenschaft 1952) Abrechnungskontrollen, Verpflichtungsgutscheine zu den Nationalratswahlen 1951
Mappe 3, darin unter anderem:
Politische Korrespondenz (unter anderem des Präsidenten Max Meier), Einladungen, Rundschreiben, Mitteilungen, Referat-Notizen, Präsenzlisten
Mappe 4, darin unter anderem:
Akten zur PdA Zürich 2, 1951-1956: Einladungen, Flugblätter (unter anderem zu Wahlen und Abstimmungen), Broschüren, Mitteilungen, vier Ausgaben „Der Appell – Informationen und Mitteilungen der Partei der Arbeit Zürich 2“ (Nr. 1-4, 1955).
Mappe 5, darin unter anderem:
Korrespondenz ca. 1952-1955 (unter anderem: PdAZ, PdA Zürich 2, Redaktion „Vorwärts“)
Ar 158.5Akten 1952-1959
Mappe 1, darin: Handakten Karl Göhri 1952-1955 (vor allem zur PdAZ): Berichte mit Notizen (Protokollnotizen von Sitzungen und Versammlungen, Tätigkeitsberichte), zahlreiche Einladungen zu Versammlungen und Sitzungen, Korrespondenz, Protokolle
Mappe 2, darin: Handakten Karl Göhri 1952-1955: Akten PdA Zürich 2 (vor allem Einladungen) / Akten des Parteivorstands PdAZ (unter anderem Werbeleitung, Mittelbeschaffung für Kantonsratswahlen 1955 und Gemeinderatswahlen 1954, Agitationskommission, Sozialistischer Wettbewerb) / Akten der Vereinigung Freunde des „Vorwärts“ (unter anderem Statuten) / Akten Literaturvertrieb (unter anderem fünf Ausgaben „Der Propagandist“ und „Der Literaturobmann“) / Akten des Bildungsausschusses (vor allem Einladungen) / Akten Zürcher Friedenskomitee (unter anderem Einladungen, eine Ausgabe „Kurier des Friedens“)
Mappe 3, darin: „Informationsbulletin der Gesandtschaft der UdSSR, Presseabteilung“, Bern, Nr. 92/93, 96 (1953) u. Nr. 6, 11, 16, 21, 23, 26, 27, 28, 29, 31 (1954)
Mappe 4: Sammelgut zur PdA 1952-1959: zahlreiche Mitgliederkarten und Aktivistenausweise, Parteibücher, Spendenhefte „Wahl- und Kampffonds“, Quittungsbuch der Bibliothek, Kontrollkarten für Einzüger, Statuten der PdAS (1949) und der PdA des Kantons Zürich (1951), diverse Handnotizen.
Ar 158.6Akten 1954-1978
Mappe 1, darin: Unterlagen zu den Gemeinderatswahlen der PdA Zürich 2 vom 21.3.1954: Kandidatenliste, Zeitungsausschnitte (vor allem betreffend Wahlpropaganda)
Unterlagen zu den Kantonsratswahlen 1955: Kandidatenliste Wahlkreis I (Zürich 1 und 2), Erklärung von Karl Göhri zu seiner Stellung zur Partei sowie zum Unterbruch seiner Parteizugehörigkeit, (1956)
Akten des „Komitee für die Sammlung der Sozialistische Linken“ 1956-1957: Zeitungsartikel, Drucksachen (unter anderem Broschüre „Weg und Ziel der sozialistischen Linken“ und „Schutz den Schaffenden durch gesetzlichen Mindestlohn“), Einladungen
Mappe 2, darin: Akten der „Aktion Weststrasse“ 1968-1969: Flugblätter, Unterlagen zur Petition gegen die geplante Führung der Westtangente durch die Weststrasse, Pressecommuniqué, Informationsschreiben, Hinweise und Argumente zur Volksinitiative der PdA „Für eine Volkspension“, ca. 1972.
Mappe 3, darin: POCH 1972-1976: Text der PdA „Die POCH – Versuch einer Einschätzung“. (1. Teil: Historische Entwicklung der POCH und Herausbildung der Theorie / 2. Teil: Die POCH in ihrer praktischen Arbeit)
Akten zu den Progressiven Organisationen Zürich (POZ) und Drucksachen: Diskussionspapiere, Berichte, Protokolle, Einladungen, Statuten vom 7.4.1973, Budgets, Abrechnungen
„POCH Zürich Info“, Nr. 1-4 (ca. 1975) / Zeitung „Roter Leu“, Nr. 1-4 (1974), Nr. 1-4, 6 (1975), Nr. 1 (1976) / „POCH-Ziitig“, September 1975 / „POCH Informations-Bulletin“, Nr. 1, 3, 4 (1976).
Mappe 4 und 5, darin: Akten zur PdA Basel 1973-1978: Einladungen zu Versammlungen und politisch-kulturellen Veranstaltungen, interne Informationen (unter anderem betr. POCH), Flugblätter (unter anderem „Stoppt den Häusermord – eine Auswahl leerstehender Häuser im Kleinbasel“), Drucksachen (unter anderem Manuskript/erster Abzug zur Broschüre „Alle reden über die Kommunisten. Hier reden die Kommunisten selbst“), Unterschriftenbögen zu verschiedenen Initiativen, Berichte, Protokolle, Skala der Mitgliederbeiträge 1977, Vortragsnotizen von Karl Göhri
Ar 158.7Akten 1971-1985
Mappe 1, darin: Dokumentation der „Gewerkschaft Kultur Erziehung Wissenschaft“ zur Amtszeit von Alfred Gilgen als kantonaler Erziehungsdirektor: „Erziehungsdirektor Dr. med. Alfred Gilgen 1971-1975 – Daten und Fakten“, April 1975
Akten Arbeitsgruppe Fremdarbeiter (Sozialdemokratische Partei) 1973-1974: Einladungen, Protokolle, Handnotizen
Akten der Arbeitsgemeinschaft Demokratisches Manifest 1976-1978: Pressecommuniqué, Statuten, GV-Einladung, Berichte
Akten zum Schahregime im Iran 1978: Flugblätter, Manuskript, Kosten-Abrechnungen für Drucksachen und Veranstaltungen
Akten der Parlamentsgruppe PdA/POCH 1978: Protokolle, Diskussionspapiere, Anträge, Presseorientierung, Einladungen
Mappe 2, darin: Akten des Kommunistischen Jugendverbands (KJV) 1973-1980: Einladungen, Protokolle, Broschüren, Flugblätter, Berichte, Statuten, KJV-Fragebogen
Mappe 3, darin: Akten der PdA-Sektion Bülach 1975-1981: Drucksachen (12 Ausgaben „PdA Intern“, Bülach, 1978-1980), Einladungen, Flugblätter (politische Anliegen und kulturelle Veranstaltungen), Korrespondenz
Mappe 4, darin: Akten verschiedener Schweizer Friedensbewegungen 1975-1985: Flugblätter, Korrespondenz, Einladungen, Berichte, Zeitungsausschnitte
Pressemappe „Internationaler Zivildienst Schweizer Zweig“ (SCI) 1974: Zivildienstkonzept, Statuten, Bericht über einen Modelldienst in der Region Schanfigg 1974
Ar 158.8Akten 1978-1991
Mappe 1, darin: 11. Parteitag PdAS, 13.-15.5.1978: Berichte, Drucksachen, Beschlüsse, Resolutionen, Reden, Handnotizen
Mappe 2, darin: Akten zum Gemeinderat Zürich 1978-1982: Korrespondenz, Interpellationen, Zeitungsausschnitte, Drucksachen, Protokolle, Erklärungen, Akten zum Wahlkampf 1978 (Regula Pestalozzi gegen Berthold Rothschild)
Akten zu den Kantonsratswahlen 1979: Wahlabkommen PdA/POCH, Wahlmanifest, Drucksachen, Protokolle, Korrespondenz
Mappe 3, darin: Akten Anti-KIS-Komitee (KIS = kriminalpolizeiliches Informationssystem) und Zürcher Komitee gegen StGB-Revision und Polizeistaat 1980-1981: Sitzungsprotokolle, Einladungen, Informationsmaterial
Mitenand-Initiative 1980-1981: Rechnungen, Belege, Spenden-Unterlagen
Mappe 4, darin: Transkription des Referats von Joachim Kahl 1983 „Sozialistische Ethik“ am 2.12.1982 im Volkshaus Zürich
Akten zum Ostermarsch 1983: Flugblatt „Ostermarsch '83“, Broschüre „Klare Worte zur Grundfrage unserer Zeit“, Pressespiegel
Akten des PdA-Bildungsausschusses 1985-1990: Sitzungsprotokolle, Dokumentation „Fragmente zur Kultur der Arbeiter und Arbeiterinnen“
Akten zum Thema „Ausstieg aus der Atomwirtschaft“ 1989: Flugblätter, Zeitungsausschnitte, Unterlagen zur Pressekonferenz
Mappe 5, darin: Initiativen „Frauen und Männer“ und „Gleiche Rechte in der Sozialversicherung“ 1990-1991: Korrespondenz, Unterschriftenbögen, Einladungen, Zeitungsausschnitte
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen