Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 141

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1947-1950

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.6 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Victor Cohen, professioneller Werbeberater und aktiver Sozialdemokrat, hat für die schweizerische Arbeiterbewegung Ende der 40er Jahre verschiedene Kampagnen betreut und diese auch dokumentiert. Der Bestand umfasst Unterlagen zu Abstimmungs- und Fundraising-Kampagnen aus den Jahren 1947–1950. Spezielle Erwähnung verdient die„Aktion des guten Willens“, die unter dem Schlagwort „Mitenand gahts besser“ lief. Mit dieser Kampagne war beabsichtigt, Anfeindungen gegenüber Angestellten des öffentlichen Dienstes abzubauen. Hintergrund war die Volksabstimmung zur Abänderung des Bundesgesetzes von 1927 über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten (Abstimmung vom 11. Dezember 1949 mit einer Ja-Mehrheit von 55.3 %.

Cohens eigentlicher Gelderwerb, die professionelle Werbeberatung, ist u.a. mit einer Werbekampagne für die Marke Gauloises vertreten. Victor Cohen ist der Gründer der Werbeagentur Advico in Gockhausen bei Dübendorf. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte er zu den engsten Bekannten von Bertolt Brecht in der Schweiz.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv im September 1996 von Peter Cohen übergeben.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand umfasst unterschiedliches Kampagnenmaterial, hauptsächlich Vorlagen für Plakate und Inserate, Konzeptpapiere, Zeitungsausschnitte, Rundbriefe, Briefköpfe, Stempel, Terminpläne, Budgets, usw.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 20: Schweizerisches Arbeiterhilfswerk SAH, Oeuvre suisse d'entraide ouvrière OSEO: Werbekampagne Schweizerische Europahilfe 1948 [SOZARCH Ar 20.971.175]

Veröffentlichungen

Werner Wüthrich: Bertolt Brecht und die Schweiz, Zürich 2003. Signatur SOZARCH 111967.

Der Film "Mitenand gahts besser! (CH 1949 13', Regie: Adolf Forter; mit: Heinrich Gretler, Emil Hegetschwiler und Ruedi Walter) ist publiziert. Vgl. dazu: Yvonne Zimmermann: Zeitreisen in die Vergangenheit der Schweiz [Filmmaterial]: Auftragsfilme 1939-1959, Signatur: SOZARCH DVD 72:1-3

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Bearbeitung erfolgte durch lic. phil. Claudia Graf im Januar 2000.


Aktenserien

zum Anfang

Kampagnen

Ar 141.10.1Pro AHV 1947, Band 1
Nationalrat, Offizielle Broschüre zur Volksabstimmung
Vorbereitungen: Broschüre des Aktionskomitees der Gewerkschaften, 1. Mai „Bändel“
Propaganda – Plan von V. Cohen vom April 1947, Terminplanung
Arbeitsausschuss des Aktionskomitees (R. Bratschi, G. Bernasconi, E. Weckerle, W. Ingold, J. Möri, V. Cohen)
Notiz für Aktionskomitees und Vertrauensleute, Merkblätter zur AHV, verschiedene Rundschreiben des Aktionskomitees.
„Lasst uns tapfer beginnen“: der Film zur Kampagne. Drehbuch, Bilder, Fotodokumente aus dem Film, einige cm Film, Rundschreiben Lichtspieltheater-Verband, wonach Film zulässig ist, Programmation in Kinos, Pressezitate, Artikel zum Film. Broschüre „lasst uns tapfer beginnen“, französiche Version: „avec foi et courage“,
Anzeige im Beobachter
Broschüre, speziell auf Bauern ausgerichtet
Broschüre, speziell für das öffentliche Personal
Werbe-Poststempel
Aufruf zu Kundgebungen.
Namen: Bratschi, Robert; Bernasconi, Giacomo
Ar 141.10.2Pro AHV 1947, Band 2
Der Clichédienst (In Inseraten zu verwendende Bilder)
Inserate „Pro AHV“ (Vorlagen und Zeitungsausschnitte)
Sonderaktion: Sportsleute
Inserate des bürgerlichen Aktionskomitees (mit den gleichen Bildern)
Sonderaktionen: nicht vom Aktionskomitee, Zeitungsausschnitte
Grossplakatierungen, Anfang Juni 1947 gemeinsam mit dem bürgerlichen AK
2. Phase Grossplakatierungen, Plakate und Bewilligungen.
Kleinplakate
Beobachter Inserat
Werbemarken
Inserate „blaue Presse“
Inserate Gewerkschaftspresse
Sonderseiten Gewerkschaftspresse
Anfangs Juli 1947: 2. Wurfsendung
Die Gegner und ihre 2 Initiativen
Das Resultat
Der Dank
Ar 141.10.3Flüchtlingshilfe 1948
Schlussbericht der Sammlung 1949 für die Flüchtlingshilfe von V. Cohen
Die Planung: Terminplan, Aide mémoire, Arbeitsplan.
Werbe-Einzahlungsschein.
Abzeichen – Verkauf
Spender: Rundbriefe an frühere Spender, an Gemeinden
Radio – Werbung: Plan und Text
Presse – Dienst: Pressemappen Nr. 1 und Nr. 2: italienisch, französisch und deutsch. Inhalt der Pressemappe nur in deutsch. Clichébögen.
Zeitungsausschnitte und Inserate
Das Ergebnis: Schlussbericht Victor N. Cohen vom 2. März 1949, Finanzen.
Dankeskarten deutsch, französisch, italienisch
Namen: Schweizerische Zentralstelle für Flüchtlingshilfe
Ar 141.10.4Aktion des guten Willens 1949, Band 1
Organisation: Briefkopf und erklärende Rundbriefe
Pressedienst: Pressemappe, Briefe an Redaktionen, Clichés.
Zeitungsausschnitte und Inserate
Namen: Aktion des guten Willens
Ar 141.10.5Aktion des guten Willens 1949, Band 2
Radio: Drehbuch zu Sketches von Schaggi Steuli: „Am Postschalter“, „Im Tram“, „Die Strafe“. Reaktionen in der Presse zu den Sendungen
Film – Dienst: Einladungen zur Uraufführung, Kinomappe, Fotodokumente aus dem Film (Heinrich Gretler und Emil Hegetschwiler), Notizen zum Film, Programmation, Reaktion in der Presse.
Kleinplakate und Rundbriefe dazu.
Werbemarken
Aufklärungsschrift (Broschüre)
Artikel von politischen Gegnern
Ar 141.10.6Aktion gegen die Bundesfinanzreform 1950, Band 2
[Band 1 fehlt] ]Cliché – Dienst: Bildvorlagen zur Kampagne „Finanzreform auf einem Bein? Nein“.
Pressedienst: SGB Rundbrief zur eidg. Volksabstimmung Nr. 1 (3.Mai), Nr. 2 (10. Mai), Nr. 3 (16. Mai), Nr. 4 (23. Mai), Nr. 5 (26. Mai), Nr. 6 (30.Mai).
Vorträge von Bratschi und Nobs.
Inserate und Zeitungsausschnitte.
Flugblatt NAG
SPS: Hinweise und Unterlagen für die Referenten an der Maifeier
Der Vertrauensmann: Mitteilungsblatt und Materialsammlung für Vertrauensleute.
Der Gegner: Broschüre des Aktionskomitees für die Bundesfinanzreform, Zeitungsausschnitte, Inserate und Flugblätter / Kleinplakate.
Stellungnahmen in der Presse
Abschliessende Stellungnahme des SGB und Finanzielles
Namen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund; Sozialdemokratische Partei der Schweiz
Ar 141.10.7Diverse Kampagnen
Kleinplakat „...mitenand gahts besser“, 1949 (Aktion des guten Willens).
AHV-Broschüre, 1947.
SAH – Schweizerisches Arbeiter Hilfswerk: verschiedene Geldsammlungen.
Tabakvorlage 4./5.10.1952. JA: Clichés, Postkarte.
Berufswahlbroschüre der Krankenpflegeorganisationen und Fachblatt für das Pflegepersonal „Praktische Psychiatrie“.
Broschüren des Schweiz. Bau- und Holarbeiterverband gegen den LFSA (Landesverband freier Schweizer Arbeiter), 1949.
Briefpapier PTT – Union.
Werbe-Broschüren und Propaganda–Material VPOD, undat.
Broschüre des Verbandes Schweizerischer Post-, Telephon- und Telegraphen – Angestellter (VSPTTA), undat.
Broschüren des Verbandes der Handels-, Transport- und Lebensmittelarbeiter der Schweiz (VHTL), undat.
„Der Weg und das Ziel“: Wahlkampf der SPS, Inserate SPS, Clichés und Broschüren (1947).
Unterlagen betr. Abstimmung über die Finanzordnung vom 3.12.1950.
Broschüre Adoptivkinder-Versorgung des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins, undat.
Namen: Schweizerisches Arbeiter-Hilfswerk; Sozialdemokratische Partei der Schweiz; Schweizerischer Verband des Personals öffentlicher Dienste VPOD; Verband Schweizerischer Post-, Telephon- und Telegraphen – Angestellter VSPTTA; Verband der Handels-, Transport- und Lebensmittelarbeiter der Schweiz VHTL
Ar 141.10.8Kommerzielle Kampagnen
Gauloises – Kampagne: Vorschläge, Inserate, Drucktermine, Korrespondenz und Kosten.
Türkische Zigaretten: Turkish Special, Yaset, Monopol
Ar 141.10.9Verschiedenes
Mappe 1: Enthält u.a.:
Protokoll der Aussprache zwischen Vertretern der Gewerkschaften, der Genossenschaften und der SPS über die Fragen der Zusammenarbeit und des Pressewesens vom 7. Dezember 1944.
Aufruf zur Gründung eines Fachausschusses für Propagandafragen vom 20.01.1945.
Propaganda-Plan der SPS 1946/47: Grundsätzliches zu Fragen des Stils und der Zielsetzung. Konkretere Hinweise für 3 Kampagnen, eigentlich 3 Teile betr. Wahlkampagne für die Nationalratswahlen 1947.
Handschriftliche Notizen „Propaganda für die sozialistische Idee“, undat.
Reflexion zur Wahlniederlage unter dem Titel „Aufrüstung der Arbeiterbewegung“, undat.
Exposé zu einem Propagandafilm der SPS, 1947
Exposé betr. Flüchtlingssammlung inkl. Propaganda-Plan, 1948.
Notizen und Gedanken Cohens zu Fragen der Propaganda, 1943-1948.
Mappe 2: Enthält u.a.:
Materialien für Kampagnen: Altersversicherung (SGB) 1941; Leitsätze zur Finanzpolitik, undat.; Volkswirtschaftliche Definitionen zum Währungsproblem, undat.; Mitteilungen des statistischen Bureaus der Schweizerischen Nationalbank, ca. 1940; Material zum Bundesfinanzproblem, Internierte Russen 1944.
Brief vom 2.11.1950 betr. Honorarfrage.
ABC du socialisme, Résumé du Cours d’introduction par le cam. J. Humbert-Droz, 7 pages (undat.).
Die Ersatzwahlen in den Nationalrat in Genf vom 27./28. September 1941, 22 Seiten, 5. Oktober 1941.
Namen: Sozialdemokratische Partei der Schweiz; Humbert-Droz, Jules
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen