Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 130

Entstehungszeitraum / Laufzeit : ca. 1835-1953

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 1.7 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Aufgewachsen in einer Pfarrerfamilie; Studium der Theologie in Bern. Ab 1902 Vikar in Niederbipp, ab 1906 Pfarrer in Langnau. Zwischen 1917 und 1946 Pfarrer der Reformierten Kirchgemeinde in Olten. Aktives Mitglied der religiös-sozialen Bewegung.

Übernahmemodalitäten

Der Nachlass ist dem Schweizerischen Sozialarchiv von Frau Kundert, einer Enkelin von Adolf Kistler, im Januar 1995 übergeben worden.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Nachlass Adolf Kistler enthält Unterlagen zur Person, Briefe (u.a. von Karl Fueter, Karl v. Greyerz, Ernst Hasler, Ed. Koechlin, Rudolf Liechtenhan, Adolf Müller, Emil Schmid, P. Scheuer, Hermann Schulthess, Ernst Staehelin), Predigten, Ansprachen sowie Bilddokumente.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache


Aktenserien

zum Anfang

Biographische Materialien

Ar 130.10.1Biographische Dokumente
1896-1951
2 Notizhefte «Präparationen zum Neuen Testament» 1898, 1899/1900.
Rechnungsbuch 1904 - 1920; Notizbuch Kirchenopfer & sonstige Gaben 1934-1945; Notizhefte Christenlehre 1930/31-1931/32, 1935/36-1938/39, 1939/40-1942/43.
Liederbuch Zofingerverein; 2 Notizhefte mit versch. Inhalt.
Stammtafel der Familie Kistler von Aarberg (E. Kistler, 1934 [Kopie]).
Jugenderinnerungen von Adolf Eduard Kistler, 28.8.1876-22.9.1962, o.O., o.J., 41 Seiten
Manuskript "Da ich ein Kind war" [handschriftliche Aufzeichnungen von A. Kistler], undat., 106 S. [Eingang: 19.09.2016, Provenienz: A.M. Hurt-Kistler, Thalwil]
Mappe 1: Biographische Materialien 1896-1925 [Rechnungen, Todesanzeigen, Briefkonzepte, Mitgliedschaften, Gutscheine, Zeugnisse, Lohnausweise etc.; darin u.a.: Accessarbeit „Anfänge des gottesdienstlichen Lebens im N.T.“, Quittungen 1912, Pfarrwahl Olten 1917 (Korr., Kopie des Bewerbungsschreibens, etc., Pfarrwahl Olten 1925)].
Mappe 2: Biographische Materialien 1926 -1951 (Rechnungen, Todesanzeigen, Briefkonzepte, Mitgliedschaften, Gutscheine, Lohnausweise etc.; darin u.a.: Abschiedspredigt v. 20.10. 1946, Zivilsache Gasser/Kistler 1944-1949); div. Fotos 1924-1948.
Mappe 3: Finanzielle Angelegenheiten v.a. 1929-1933 (durch den Konkurs der SIWA AG, Sisikon (Kt. Uri), seines Sohnes Lukas Kistler geriet A. Kistler in grosse finanzielle Schwierigkeiten); Steuerangelegenheiten 1911-1950.
Ar 130.10.2Politische Aktivitäten
1922-1945
Mappe 1: Religiös-soziale Vereinigung (Korrespondenz, Mitglied-Karten, Zirkulare, Abonnenten-Verzeichnis "Aufbau" und "Neue Wege", Solothurn und Aarau mit Umgebung (o.D.)), ca. 1924 - 1945; Zirkulare des Zivildienst-Petitions-Komitees, 1922/23; Verband antimilitaristischer Pfarrer der Schweiz: diverse Unterlagen (Briefe, Zirkulare, Broschüren), 1926 - 1937.
Mappe 2: Dossier zur Wegwahl von Pfr. Hermann Schulthess in Schönenwerd, 1923; Dossier Pressezensur, 1940-1942; verschiedene (lokal-)politische Fragen (Briefe, Zirkulare, Autographen, etc.): u.a. Volontari di Someo, 1924; Vorunterrichtsgesetz 1940; Brief von Adolf Senn, Spanienkämpfer, von Ende April 1937; Brief von W.R. Ammann, Redaktor, 22.11.1944).
Namen: Barth, Karl; Schweizerischer Verband Evangelischer Arbeiter und Angestellter; Liechtenhan, R.; Cérésole, Pierre; Barth, Nelly; Ragaz, Christine; Ragaz, Leonhard
Ar 130.10.3Soziale Aktivitäten
1928-1951
Kollekte=Verein für die Basler Mission, Sammelheft 1939 - 1946 (geführt von Helene Kistler-Rengger).
Mappe 1: Bürgschaften/Vormundschaften: Bürgschaft Ernst Rhyn, 1928; Angelegenheit Alfred Schmid, 1929/1930; Vormundschaft Max Zandegiacomo, 1930; Angelegenheit Walter Stark (geb. 1932).
Mappe 2: Bund Schweizerischer Armenienfreunde/Blinden- und Krüppelheim «Libanon», Ghazir/Beirut, 1930-1951; Briefe von Th. Wieser, Krikor Melkonian (Pflegesohn), Boghos Loussigian, Jakob Künzler, Martha u. Karl Meyer.

zum Anfang

Predigten, Ansprachen

Ar 130.20.1Predigten
1899-1904
Mappe 1: Manuskripte 1899 - 1900.
Mappe 2: Manuskripte 1901 (darin: Examenpredigt, 23.4.1901).
Mappe 3: Manuskripte 1902 (darin: Antrittspredigt Niederbipp, 1.6.1902).
Mappe 4: Manuskripte 1903.
Mappe 5: Manuskripte 1904.
Ar 130.20.2Predigten
1905-1911
Mappe 1: Manuskripte 1905.
Mappe 2: Manuskripte 1906 (darin: Installation Langnau, 21.10.1906, Antrittspredigt Langnau, 28.10.1906).
Mappe 3: Manuskripte 1907.
Mappe 4: Manuskripte 1908 - 1909.
Mappe 5: Manuskripte 1910 - 1911.
Ar 130.20.3Predigten
1912-1919
Mappe 1: Manuskripte 1912 - 1913.
Mappe 2: Manuskripte 1914 - 1915.
Mappe 3: Manuskripte 1916 - 1917 (darin: Abschiedspredigt Langnau, 26.8.1917; Installation Olten, 9.9.1917, Antrittspredigt Olten 16.9.1917).
Mappe 4: Manuskripte 1918 - 1919.
Ar 130.20.4Predigten
1920-1927
Mappe 1: Manuskripte 1920 - 1921.
Mappe 2: Manuskripte 1922 - 1923.
Mappe 3: Manuskripte 1924 - 1925.
Mappe 4: Manuskripte 1926 - 1927.
Ar 130.20.5Predigten
1928-1936
Mappe 1: Manuskripte 1928 - 1929.
Mappe 2: Manuskripte 1930 - 1931.
Mappe 3: Manuskripte 1932.
Mappe 4: Manuskripte 1933 - 1934.
Mappe 5: Manuskripte 1935 - 1936.
Ar 130.20.6Predigten
1937-1953
Mappe 1: Manuskripte 1937 - 1938.
Mappe 2: Manuskripte 1939 - 1940.
Mappe 3: Manuskripte 1941 - 1942.
Mappe 4: Manuskripte 1943 - 1944.
Mappe 5: Manuskripte 1945.
Mappe 6: Manuskripte 1948 - 1953 (Predigten in Altdorf, Andermatt, Buochs, Stans, Stoos) .
Ar 130.20.7Leichenreden
1901-1906
Mappe 1: Manuskripte 1901 - 1904.
Mappe 2: Manuskripte 1905 - 1906.

zum Anfang

Korrespondenz

Ar 130.30.1Korrespondenz Helene Rengger
1899-1903
Mappe 1: Korrespondenz Maria Helene Rengger: Briefe von Adolf Kistler (1899) und von Familienangehörigen, 1899 - 1902.
Mappe 2: Korrespondenz Maria Helene Rengger: Briefe von Adolf Kistler, 1900/1901.
Mappe 3: Korrespondenz Maria Helene Rengger: Briefe von Adolf Kistler, 1902/1903.
Ar 130.30.2Korrespondenz Adolf Kistler
1922-1951
Mappe 1: Briefe von Dr. med. P. Scheurer, Biel: 1922 - 1951.
Mappe 2: Briefe von Dr. med. Ed. Koechlin, Basel: 1922 - 1951.
Mappe 3: Briefe von Pfr. Hermann Schulthess, 1922 - 1929; Briefe von Prof. Dr. Ernst Staehelin, Basel: 1926 - 1933; Briefe von Pfr. Adolf Müller, Trimbach, 1933 - 1950.
Mappe 4: Briefe von Pfr. Ernst Hasler, Olten: 1925 - 1951.
Mappe 5: Briefe von Pfr. Emil Schmid, Balsthal/Solothurn, 1923 - 1944.
Namen: s.o.
Ar 130.30.3Korrespondenz Adolf Kistler
1902-1951
Briefe von Familienangehörigen und Verwandten 1902 - 1951 (3 Mappen)
u.a. Paul Kistler (Pfarrer in Deisswil) , Hermann Kistler (Richter am Eidg. Versicherungsgericht), Marie Rengger, Arnold Rengger (Brugg)
Ar 130.30.4Korrespondenz Adolf Kistler
1902-1924
Mappe 1: 1902 - 1922
P.W. Zinsli (Schönenwerd), Olga Hofmann, Paul Lauterburg, K. v. Greyerz.
Mappe 2: 1923
Ernst Blumenstein, Hans Wagner, J.R. Eppler, F. Baumgartner (Trimbach), D. Staudinger, H. Leuthold, R. Dürrenmatt, Armin Meili (Luzern), Fritz v. Niederhäusern, Anny Peter, Lisa Skell (Morges).
Mappe 3: 1924
R. Hartmann, (Göttingen), Hans Brändli, Anny Peter, F. Rudolf, Julius Kaiser, W.K.A. Nippold.
Namen: s.o.
Ar 130.30.5Korrespondenz
1925-1931
Mappe 1: 1925
M. Maurel, Govert Berkhaal, W. Ellenberger, O. Rytz (Erlenbach BE), Hans Müller (Bern), Otto von Tobel, H. Leuthold, R. Hartmann, W. Geyer (Höngg), Paul Hopf, W. Hodler, Albert Ueltschy, Rosa Hofer (Rothrist), Hans Wagner, Jb. Liechti (Ostermundigen), Gottfried Ludwig.
Mappe 2: 1926
Hedy Woodtli, W. Nil, Jb. Liechti, Karl Fueter, F. Walter (Langenbruck).
Mappe 3: 1927
Gottfried Ludwig, Werner Grogg (Wangen), P.W. Zinsli, L. Salis, Max Kohler, Robert Wagner, A. Wachter.
Mappe 4: 1928
A. Wachter, E. Fueter-Burckhardt, Ruth Haller, R. Liechtenhan, Richard Stähelin, E. Schuler (Zürich), Alice Aeschbach, P.W. Zinsli, Otto von Tobel, Leni Brändli.
Mappe 5: 1929
Karl Fueter, Jakob Baumann (Horgen), Fritz Adam, Marie Hertenstein (Zürich), A. Geyer-Heim (Höngg), Paul Christen, R. Haller, Emil Blaser (Bern), R. Liechtenhan, Elsa Sauerbrey, Pfr. Ott (Safenwil), Albert Lätsch (Basel).
Mappe 6: 1930 - 1931
Ernst Ott (Safenwil), Alfons Wagner, Edy Fahrni, Elsa Sauerbrey, Fritz Adam, J. Niggli (Aarburg), Fritz Wernli (Biscuits Wernli, Trimbach), W. Hodler, E.T., L. und K. Sonderegger-Woodtli, Karl Grenacher, W. Haase, B. Gantenbein, Oskar Hürsch (Winterthur), J. Meier (Baden), W. Lehmann, B. Kölbing.
Namen: s.o.
Ar 130.30.6Korrespondenz
1932-1940
Mappe 1: 1932
Werner Lehmann, W. Haase, Otto Jäger, Elsa Sauerbrey, E. Bonjour (Brent sur Montreux), B. Kölbing, Friedrich Schneeberger, H. Wagner, J. Niggli, Ernst Ott, W. Hodler, W. Nil, P. Wildberger.
Mappe 2: 1933
B. Kölbing, Walter Blöchlinger (Liestal), Sophie Thiele, Werner Lehmann, Elsa Sauerbrey, A. Müller, J. Niggli, P. Hopf, Oscar Rees, Käthy Haller, R. Liechtenhan, W. Haase, E. Mathys, Paul Rapp, Lina Kobel (Schaffhausen), Otto Berger.
Mappe 3: 1934 - 1937
Berty Schenkel, K. Haller, M. Lehmann, Hedy Niggli, Karl Fueter, J. Meier (Baden), Helen Willener, J. Meier, Otto Schäfer, B. Nüssly, L. Woodtli, Lina Schmassmann, W. Haase, Franz Lauterburg, Werner Lehmann.
Mappe 4: 1938
Martha Hasler, Wilhelm Frey, Oskar Wilhelm, Max Schöni, Johann Widmer (Aarau), K. Kaiser (Bern), Gerhart Kronacher (Zürich), Otto Schäfer, Lina Schmassmann, Rudolf von Rütte (Bern), B. Nüssly, Helen Willener, G. Husy, Otto von Tobel.
Mappe 5: 1939
Gerhart Kronacher, Karl Kaiser, A. Urech, Karl Hofmann (Wyl), A. Gerhardt (Basel), I. Meier, Otto Schäfer, Bruder Johannes, Georg Blumenthal (Zürich), Rob. Geiger (Zürich), E.T. (Trimbach), Paul Trautvetter.
Mappe 6: 1940
Lina Schmassmann, Otto Schäfer, Ernst Wagner, E.T. (Trimbach), I. Meier, H. Habicht (Zürich), Gustav Naef (Uzwil), A. Gerhardt (Basel).
Namen: s.o.
Ar 130.30.7Korrespondenz
1941-1947
Mappe 1: 1941 - 1942
I. Meier, Heidy Notter, Ernst Thomann, B. Kölbing, E.T., Otto Schäfer, Emil Brunner (Zürich), Max Vatter (Kirchberg), E. u. R. Brachwitz-Tschanz (Zürich), E. Schnyder (Schaffhausen), E. Frey (Zürich), Wilhelm Heinz, Jacques Schmid (Solothurn), Otto Hirschmann (Basel), Hans Weber (Greiz), W. Hodler, E.T. (Trimbach), A. Peyer (Ruswil), Alfred de Quervain, J. Meier, Hans Weber (Leipzig), Konrad Eduard Gloor, J. Bernheim (Olten), Erich Goldschmidt (Basel), Werner Simon, Emil Scheck, Willy Klaeger, Josy Meier (Luzern).
Mappe 2: 1943 - 1944
E.T., Elisabeth Riggenbach (Basel), L. Sonderegger-Woodtli, Fritz Mühlemann (Konolfingen), H. Grossmann (Zürich), Bethi Vogt, Alfred Scherbel, Martha Hasler, G. Muriset (Zürich), Wilhelm Vischer (Basel), J. Meier (Baden), Herbert Redlich, Julius Kuder (Berlingen).
Mappe 3: 1945 - 1946
Elsa Dussoix-Sauerbrey, L. u. G. Muriset (Zürich), Otto Schäfer, Oscar Wilhelm, Marta Ernst-Dütschler, K. Lehmann (Zürich), Julius Kuder, R. Stuker, G. Eugster (Freiburg), Theodor Marty, Ernst Suter-Wahl (Dulliken), Alice Stampfli, G. Eugster, Th. Notter, Cl. Thomann-Akeret, J. Meier, Fam. von Arx (Olten), S. Heinimann.
Mappe 4: 1947
H. Zimmermann (Altdorf), F. Bühler (Stans), Heinrich Schlumpf (Zürich), Vreni Stüssi, G. Neuweiler, A. Heinimann, Th. Notter, Pfr. H. Leuenberger (Olten), Max Lüthy (Basel), J. Binkert, Otto Schäfer, Ernst Zuber (Zürich), Alfred Scherbel, Walter Ganz (Zürich), Luise Hänggi, Otto Binkert, Cl. Thomann-Akeret, Gertrud Christ.
Namen: s.o.
Ar 130.30.8Korrespondenz
1948-1951
Mappe 1: 1948 - 1949
Cl. Thomann-Akeret, Th. Notter, Luise Hänggi, G. Neuweiler, Vreni Stüssi, W. Nil, Reinhard Kuster (Buochs), Margrit Thomann, J. Ph.G. Willemsen (Gersau), Max Lüthy, G. Neuweiler, Albert Widmer (Erstfeld), J.R. Leutwyler, Ernst Blumenstein (Bern), G. von Rütte (Niederbipp), K. v. Greyerz, J. Ph. G. Willemsen, Vreni Stüssi, Fam. Nater-Willener (Olten). Oscar Wilhelm, Max Pfister.
Mappe 2: 1950 - 1951
W. Moor, E. Hiltbrunner, Th. Notter, Reinhard Kuster, Hans Lippuner (Buochs), G. Neuweiler, Robert Wagner (Muri-Bern), E. Blumenstein, J. Ph.G. Willemsen, Alfred Scherbel, Otto Schäfer, Walter Ganz, T. Leutwyler (Brunnen), Fam. Nater-Willener, Vreni Stüssi, W. Bühler (Meggen), R. Kuster (Buochs), E. Hiltbrunner, W. Moor, Fritz Neuenschwander.
Namen: s.o.

zum Anfang

Verschiedenes

Ar 130.40.1Kirchliche Materialien
ca. 1893-1946
Mappe 1: Kirchenbaukommission 1927 - 1929 (Protokolle, Offertenzusammenstellungen, etc.).
Mappe 2: Evang.-reform. Bezirkssynode im untern Teil des Kantons Solothurn: Protokolle und Jahresberichte 1936 - 1946.
Mappe 3: Verband der Evang.-reform. Kirchgemeinden des Kantons Solothurn 1937 - 1946 (Protokolle, Jahresberichte).
Mappe 4: Kirchenordnung für die Evang.-reform. Kirchgemeinden im untern Teil des Kantons Solothurn 1938, 1945; Protest.-kirchlicher Hilfsverein des Kantons Solothurn 1946: Protokolle, Jahresbericht 1945; Einweihung Friedenskirche Olten 1929 (darin: Urkunde der Grundsteinlegung der reformierten Friedenskirche in Olten, 15. April 1928); Pfarrwahl 1946.
Handschriftliche Notizen von unbekannter Hand (1. Hälfte 19. Jh., v.a. 1830er Jahre) zu politischen Begebenheiten («Ansprache der Kirche an die bewegte Zeit im Oct. 1830»), Standpredigten; «Betrachtungen beyr Ausführung eines Diebes», ferner: «Seufzer während der Hinausführung auf den Richtplatz», Handlung und Gebet mit einem Missethäter, der aus der Gefangenschaft zum Richterstuhl & welcher zum Tode ausgeführt wird», «Kirchengut und Besoldung der bernischen Geistlichkeit», etc.
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen