Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 118

Entstehungszeitraum / Laufzeit : ca. 1943-1989

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.1 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Werner Egli, geb. am 14.5.1906, verstorben am 20.8.1989; von Rüti ZH und Zürich. Gärtner, Sozialdemokrat, Gewerkschafter, Kämpfer für Frieden und Menschenrecht, Leserbriefschreiber

Übernahmemodalitäten

Der Nachlass Werner Egli wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv von seiner Witwe, Fanny Egli-Gäumann, 1992 übergeben.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Leserbriefe und Artikel zu Literatur, Kultur und Geschichte der Arbeiterbewegung (1960-1989), Korrespondenz, Ehrungen, Nachrufe, Diverses.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Verzeichnung erfolgte um 1993 durch Karl Lang.


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 118.1Verschiedenes
Leserbriefe und Artikel, Manuskripte ca. 1955-1989: 4 Mappen
Artikel, Manuskripte, Reden zu Literatur, Kultur und Geschichte der Arbeiterbewegung; ca. 1943-1989
Korrespondenz, u.a. Briefe von Adolf Muschg (1977-1986), Charles Naine (1930), Max Arnold (1969, 1989), Gabrielle Nanchen (1975), Emanuel Hurwitz (1984), Jean Ziegler (1978-1885)
Ehrungen, Nachrufe; 1986-1989
VPOD Mitgliedsbuch, 8.1.1942, 20.12.1951 [Standort: „Mitgliedsbücher“, Büro Archivar]
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen