Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 106

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1916-1938

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 1.0 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gebürtiger Ungar jüdischer Abstammung. 1897–1901 Schreinerlehre. 1902 Eintritt in die Gewerkschaftsbewegung in Budapest. Studium der sozialistischen Literatur. 1907 erster Schweizer Aufenthalt. Bekanntschaft mit russischen Emigranten. 1911 Niederlassung in Zürich. Bekanntschaft mit Trotzki 1914. Sekretär der VHTL-Sektion. Mitglied der SPS. 1919 vorübergehender Aufenthalt in Budapest. Volkskommissar in der ungarischen Räterepublik. Nach dem Scheitern des ungarischen Räteexperimentes endgültige Niederlassung in Zürich. 1921 Beitritt zur KPS. Langjähriger Administrator des "Kämpfer". Aufbau des Bildungswesens der KP Zürich, später auch der KPS. Präsident der Bildungszentrale der KPS und der Elternorganisationen der Arbeiterkindergruppen Zürich. 1922 Delegierter der KPS am IV. Weltkongress der Komintern. 1928/29 Kritik am Linkskurs der Komintern. Parteiausschluss und Beitritt zur KPO. Administrator der Schaffhauser "Arbeiterzeitung"

Übernahmemodalitäten

Die Akten wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv 1982 übergeben.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Nachlass Moses Mandel umfasst Unterlagen zur Person, Materialien zum Werk, Vortragsmanuskripte, Notizen zu ökonomischen und politischen Fragen sowie über Aufenthalte in der Sowjetunion in den 20er Jahren, Unterlagen betr. KPS, zum Bildungswesen der KPS sowie zu befreundeten Organisationen (u.a. Genossenschaft Proletarische Jugend Zürich, Unionsbibliothek Zürich, Arbeitsgemeinschaft für Kriegsbekämpfung, Liga schweizerischer Hilfsvereine für politische Gefangene und Verbannte, Proletarische Elternorganisation) sowie Zeitungsausschnitte

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Der Nachlass wurde um 1983 durch Karl Lang bearbeitet.


Aktenserien

zum Anfang

Organisationen

Ar 106.1Gewerkschaften
Schweiz. Bau- und Holzarbeiterverband: Berichte, Briefe, Zeitungsartikel 1920-1935
2. Kongress der Roten Gewerkschaftsinternationalen, Moskau 1922: Berichte Mandels im "Kämpfer" und in der "Schweizerischen Bau- und Holzarbeiterzeitung". Bericht des SBHV an den RGI-Kongress
2. Kongress der Roten Gewerkschaftsinternationalen, Moskau 1922: Bulletins No. 2-14
Ar 106.2Kommunistische Partei der Schweiz
KPS: Berichte betr. Parteizellen, Betriebsräte, Taktik bei Wahlen. Aufrufe und Mitteilungen 1920-1928
KP und Gewerkschaften: Thesen und Richtlinien der Komintern und der RGI. Notizen Mandels. Einladungen. Korrespondenz mit Gewerkschaftsfunktionären in Moskau
KP-Opposition: Brief Nötiger 1929. Plattform KPSO. Briefe Erb. Material der KPD-Opposition. Zeitungsartikel der KPS
Ar 106.3Bildungswesen der KPS
Bildungszentrale der KPS: Bildungsprogramm. Adresslisten. Tätigkeitsberichte
Bildungszentrale der KPS: Korrespondenz mit der Parteizentrale und mit Sektionen 1924/25
Bildungszentrale der KPS: Referentenumfrage 1925; Sektionsumfrage 1925
Gewerkschaftskurs der KP Basel 1928/29
Ar 106.4Verschiedene Organisationen
Genossenschaft Proletarische Jugend Zürich: Betriebsrechnungen, Protokolle etc.,1930er Jahre
ABC, unabhängige schweizerische Tribüne: Budget, politisches und administratives Konzept 1937
Schreinerei Genossenschaft Zürich: Einladungen, Rechnungsberichte, Statuten etc. 1934-1937
Unionsbibliothek Zürich: Berichte, Zeitungsartikel 1934/1935
Arbeitsgemeinschaft für Kriegsbekämpfung: Statuten, Aufrufe 1932 Liga schweizerischer Hilfsvereine für politische Gefangene und Verbannte Russlands: Statuten, Adressen, Jahresrechnungen 1914-1916
Proletarische Elternorganisation: Briefe, Zeitungsart. 1930
Sozialdemokratischer Bildungsverein "Internationale": Statuten, Programm 1916
„Der Sozialismus als Utopie“: Handschriftliche Aufzeichnungen von Ferdinand Böhny über einen von Moses Mandel im Winter 1915/1916 gehaltenen Kurs, undat., 23 Seiten

zum Anfang

Manuskripte

Ar 106.5Vortragsmanuskripte I
Tagesfragen der schweizerischen Politik
Marxismus. Komintern. Sozialismus
Lage der Arbeiterklasse in Deutschland, England, Frankreich
Ar 106.6Vortragsmanuskripte II
Klara Zetkin. Karl Liebknecht/Rosa Luxemburg. Robert Owen. Englische Bergarbeiter. Die Krise des englischen Weltreiches
1.Mai
Arbeiterbildung
Gewerkschaften in der Schweiz
Ar 106.7Notizen
Notizen zu ökonomischen und politischen Fragen, zu Werken von Marx, Schönlank, Greulich und Reichesberg und über Aufenthalte in der Sowjetunion in den 1920er Jahren

zum Anfang

Biographisches, Verschiedenes

Ar 106.8Zeitungsartikel
Schweizer Bilderbogen: Kolumne im "Kämpfer" 1927/1928
Arbeitszeit 1918-1937
Betriebsrätewahlen in Deutschland 1930
Erster Kongress der Roten Gewerkschaften, Moskau 1921
Ungarische Räterepublik 1919/1920
Genossenschaften 1916-1935
Ar 106.9Biographisches
Persönliche Dokumente: Mitgliedskarten, Mietverträge. Ehrenurkunde SBHV. Nachrufe
Lebenserinnerungen: SBHV-Zeitung 1938
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen