Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 104

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1910-1974

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.3 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Geb. in Zürich, Studium der Sozialwissenschaften in Zürich, Bern und Berlin (Promotion: 1919). Tätigkeit im Jugendamt des Kantons Zürich und in der Stiftung Pro Juventute. Gründete in den 30er Jahren die Schweizerische Konferenz für sozialistische Wohlfahrtspflege, aus der das Schweizerische Arbeiter-Hilfswerk hervorging. Mitglied der SPS.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Nachlass Emma Steiger umfasst Unterlagen zur Person, Briefe, Tagebuchnotizen, Materialien zum Werk, Arbeiten, Sammlung von Zeitungsausschnitten, v.a. zu den Themen Sozialversicherung und Frauenarbeit.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 104.1Bibliographie, Briefe
Nachrufe
Tagebuchnotizen
Schulaufsätze
Das Dienstbotenverhältnis im schweizerischen Privatrecht (Diss.)
Die unvollständige und die zerrüttete Familie als soziologisches, pädagogisches und fürsorgerisches Problem.
Fürsorge und Familie. Beilage 3 zum Bericht des Bundesrates an die Bundesversammlung über das Volksbegehren für die Familie (1944).
Ar 104.2Sammlung von Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln
Soziale Arbeit
Familie
Jugendhilfe
Ar.104.3Sammlung von Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln
Sozialversicherung
Frauenarbeit
Verschiedenes
Referate und Unterlagen für Volkshochschulkurse
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen