Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 1020

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1892-1997

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 0.6 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Rudolf Hiestand wurde am 30.08. 1933 in Zürich geboren. Seine Eltern waren Max Hiestand (1899-1976) und Jenny (Klara Eugenie) Hiestand, geb. Bollinger, die beide in Philosophie promoviert hatten: Max Hiestand 1923 (Das Sokratische Nichtwissen in Platons ersten Dialogen. Eine Untersuchung über die Anfänge Platons), Jenny Bollinger 1925 mit einer Arbeit über die sog. Pythagoreer des Aristoteles. Rudolf Hiestand studierte Geschichte, promovierte 1958 an der Universität Zürich mit einer Untersuchung über Byzanz und das Regnum Italicum und habilitierte sich 1972 am Lehrstuhl von Hans Eberhard Mayer an der Universität Kiel. Er war Professor der Geschichte des Mittelalters und der Historischen Hilfswissenschaften an der Universität Göttingen. Er gilt als ausgewiesener Spezialist in der Erforschung der Kreuzzüge, der byzantinischen Reichskirche, der Papstgeschichte sowie insbesondere der päpstlichen Urkundenpraxis und des Gesandtschaftswesens des Mittelalters. Rudolf Hiestand ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Außerdem gehört er der Deutschen Kommission für die Bearbeitung der Regesta Imperii und dem Forschungsinstitut für Mittelalter und Renaissance (FIMUR) an der Heinrich-Heine-Universität an.

Übernahmemodalitäten

Die Akten wurden am 09.06.2017 von Prof. Rudolf Hiestand, Düsseldorf, übernommen.

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält viele persönliche Unterlagen aus einer Zürcher Akademikerfamilie des 20. Jahrhunderts: biographische Unterlagen, Materialien zur Haushaltführung und zu beruflichen Tätigkeiten, Steuerunterlagen, Agenden, Tagebücher, etc.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Nachlieferungen werden nicht erwartet.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 201.12: Haushaltungsbücher 1889-1931
SOZARCH Ar 201.13: Haushaltungsbücher 1875-2000
SOZARCH Ar 201.78: Haushaltungsbücher Familie Ruff-Strehler

Veröffentlichungen

Rudolf Hiestand: Byzanz und das Regnum Italicum im 10. Jahrhundert: Ein Beitrag zur ideologischen und machtpolitischen Auseinandersetzung zwischen Osten und Westen, Zürich 1964

Heinrich Hiestand: Massnahmen gegen die gesundheitliche Gefährdung der Jugend im schulpflichtigen Alter / von H. Hiestand. - [Zürich] : [s.n.], 1927

Max Hiestand: Das Sokratische Nichtwissen in Platons ersten Dialogen. Eine Untersuchung über die Anfänge Platons, Zürich 1923

Jenny Bollinger: Die sogenannten Pythagoreer des Aristoteles, Zürich 1925

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Der Bestand wurde im September 2018 von H. Villiger bearbeitet.


Aktenserien

zum Anfang

Diverses

Ar 1020.10.1Persönliche Akten der Familie Hiestand
1892-1997
Darin:
Jenny Hiestand: Lehrtätigkeit: Privatstunden April 1942-April 1950; Höhere Töchterschule Zürich (Korrespondenz), 1924-1955; Freies Gymnasium Zürich: Zeugnis, Anstellungsvertrag, Korrespondenz, Presseartikel, Nachrichten, 1920-1997
Max Hiestand: Fotos: 1 Portrait 1974 und 1 Gruppenfoto aufgenommen an der Universität Zürich 1921; Nachlass Dr. Max Hiestand: Teilungsvorschlag 01.03.1977; Inventarlisten ca. 1940 und 1961; Letztwillige Verfügung 1957-1976; AHV-Unterlagen 1964; Wehrsteuer 1940
Mitgliedbuch der Krankenkasse lautend auf Berti Hiestand, 1958
Studienkosten Rudolf und Berti Hiestand, 1958-1966
Steuerakten 1892-1945
Nachlass Heinrich und Berta Hiestand, ca. 1941-1946
Ar 1020.10.2Haushaltungsbücher/Journale
1917-1995
2 Mappen, enth. auch: Buchführung Sparhefte der Kinder Ruedi und Berti, 1939-1953
Ar 1020.10.3Haushaltungsbücher
1936-1975
15 Bände
Ar 1020.10.4Agenden/Tagebücher, Rechnungsbücher, Haushaltungshefte
1909-1996
3 Mappen
Mappe 1: Rechnungsbücher, Haushaltungshefte, Ausgaben an der Uni; 1917-1996
Mappe 2: Agenden/Tagebücher, 1909-1923
Mappe 3: Agenden 1921-1935/36
Ar 1020.10.5Agenden Heinrich Hiestand
1927-1958
1 Schachtel, darin:
13 Agenden von Heinrich Hiestand, 1927-1940; 39 Agenden 1932-1957/58
[Es sind teilweise sehr detaillierte Anmerkungen zum Zeitgeschehen in der Schweiz und weltweit, v.a. während des Zweiten Weltkriegs, vorhanden.]
Ar 1020.10.6Agenden Jenny Hiestand
1934-1990
1 Schachtel, darin: 31 Agenden
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen